Indem ihr euch anmaßt, über „richtig oder falsch“ im Sinne des göttlichen Planes zu urteilen, erschafft ihr den Unfrieden im eigenen Herzen

Jeder Mensch stellt eine Komposition vieler verschiedener Aspekte dar. Wo du deinen Bruder oder eine Schwester verurteilst, verurteilst du im selben Augenblick dich selbst!

Der große Christus stellt euch vor die Herausforderung: „Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!“

Eine klare Aufforderung dazu, von Verurteilungen Abstand zu nehmen.

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/ Sirius I S 81

Anmerkung Albrecht: Hier ging es um die Frage, „….wenn ein Verbrechen geschieht, soll der Verursacher nicht verurteilt werden?“. Die Sirianer weisen darauf hin, dass es ihnen hier schwerfällt, differenziert genug zu antworten. Sie sagen: „Bitte lauscht sorgsam mit eurem Herzen, während ihr unsere Worte zur Kenntnis nehmt: Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Gesetzen, die die Gesellschaft ordnen und schützen, und der Verurteilung eines Menschen in seiner Gesamtheit“. Sie führen weiter aus, wie unsere eigene Geschichte verlief, beispielsweise, dass die Ausübung der Kräuterheilkunde einmal als „Sünde vor Gott“ galt…uvm…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s