Fahrnow-Grüsse am 25.03.20 – Gesten der Liebe

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow  86919 Utting am Ammersee

Gestern besuchten wir unseren Supermarkt zum Versorgungseinkauf. Erschreckende Bilder. Eingeschüchtert verhärmte Menschen, die misstrauisch umeinander herum schlichen, um den Mindestabstand zu wahren. Nichts gegen diesen Abstand, falls er denn Sinn macht – aber könnte man den vielleicht auch lächelnd einhalten? Unsere freundlichen Versuche wurden grimmig beantwortet. Die meisten Menschen schienen wie abgeschaltet. Wie wäre es, wenn wir jetzt gleich beginnen mit einer lächelnden Friedenskultur? Habt ihr Lust, mitzumachen?

Schritt 1: erzeuge das Lächeln im Herzen! Erinnere dich an ein wundervolles Erlebnis. Koste die Erinnerung aus, und fühle die Situation noch einmal. Es dauert kaum 30 Sekunden, bis dein Gehirn versteht. Dann schüttest du Glückshormone aus. Die sind in vielfacher Hinsicht nützlich: sie stärken dein Immunsystem! Sie entspannen deinen Körper, und schützen dich. Ihre Energie fließt ins kollektive Feld, und hilft anderen. Also – werde zum Eigenhormon-Junkie 🙂

Schritt 2:

und weiter: http://liebeslicht.net/news-maerz-2020/

5 Gedanken zu “Fahrnow-Grüsse am 25.03.20 – Gesten der Liebe

  1. erichschmid 25. März 2020 / 13:10

    Herzlichen Dank für diese liebevollen Gedanken und Worte.
    Es ist wirklich eine Zeit, in der wir neue Wege und neue Möglichkeiten such sollten und sie auch finden werden.
    Danke Euch für Euer Sein und danke den vielen Lichtwesen, die hinter uns stehen.
    Von Herzen Erich A.

    Gefällt 2 Personen

  2. Irene J. 25. März 2020 / 18:18

    Dank an Euch! Eure Worte stärken mich. Ich finde es sehr gut und auch wichtig , dass
    Ihr immer praktischer, konkreter werdet. Einiges heute Empfohlenes wende ich schon
    an, und es tut gut. Sehr gut finde ich, auch Unbekannte, die einen Anruf wünschen, an-
    zurufen. So finden wir in dieser Konkurrenzgesellschaft wieder zusammen. ❤️💜💛

    Gefällt 1 Person

  3. Cordula Wessel 25. März 2020 / 21:32

    Danke für all die Impulse, Lächeln ist die einfachste Sprache und sie ist grenzenlos wohltuend, wenn sie aus einem offenen Herzen kommt. Mir war nicht bekannt, dass ich eine „Leuchtspur“ hinterlassen kann, jetzt fange ich damit an.

    In Liebe, Licht und Verbunden,
    von Herzen Dank für euer SO SEIN ,
    Cordula💞🌎💞🦋🌠

    Gefällt 2 Personen

  4. einunbekannteswesen 26. März 2020 / 00:04

    Vielen ❤ lichen Dank für diese praktische Begleitung in diesen ungewöhnlichen Tagen! Auch ich sehe oft die sorgenvollen Gesichter der Menschen, die ängstlich um ihren Abstand bemüht sind und auch noch um ihre Existenz fürchten. Bei uns haben sich die Busfahrer so abgeschottet, dass der halbe Bus jetzt ihnen gehört und die andere Hälfte des Busses für die Passagiere bleibt, die Abstand halten sollten. Ich stelle mir immer vor, wie ängstlich dieser Mensch sein muss, der da vorn den Bus lenkt und den ich wegen einer übergroßen Plane nicht sehen kann. Ich schicke Licht und Segen nach vorn und wenn ich den Bus verlasse, drehe ich mich immer um und lächle den Fahrer im Vorbeigehen an.
    Dass wir so eine starke Lichtspur haben, ist tröstlich. Wir sind doch viel, viel machtvoller (im positiven Sinne) als wir annehmen. Hoffen wir, dass wir diese Lichtspur bald wieder ungehindert überall hinterlassen können!
    Alles Liebe wünscht Susan

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s