Sirius-Botschaft – Perspektivenwechsel

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Wiederholung der Siriusbotschaft  vom 15.04.2020

Liebste Sternenfreunde, wir grüßen euch aus dem Herzensraum unseres gemeinsamen Bewusstseins! Nehmt euch einen Moment der  Stille, und genießt unser Beisammensein. Indem ihr eure Aufmerksamkeit nun auf diese Gemeinschaft richtet, fließt eure Energie zu uns. Wir antworten mit einer Energiewelle der Liebe, die wir euch schenken. Dieser Austausch entspricht einem natürlichen Prozess. Wann immer ihr euch müde fühlt, könnt ihr euch mit dem Universellen Liebeslicht verbinden. Wir alle leben darin, und existieren als Ausdruck einer selben Schöpfungskraft. Unsere Frequenzbänder mögen unterschiedlich sein; und doch sind wir EINS im Geiste. 

Mit diesen Worten bereiten wir unser heutiges Thema vor. Alles ist EINS – ihr kennt diesen Satz, liebste Sternengeschwister. Und doch stellen sich die Erscheinungen so unterschiedlich dar, meint ihr? Ja, ihr Lieben. Die verschiedenen Ausdrucksformen des einen Quellenlichts erscheinen unterschiedlich. Aber wer oder was erschafft diesen Unterschied, liebe Freunde? Zwei wesentliche Antworten gibt es zu dieser Frage………..

Und weiter: http://liebeslicht.net/15-04-20/

Anmerkungen von mir (Albrecht)

Es ist sinnvoll, den Inhalt der  ganzen  Botschaft noch einmal komplett durchzulesen.

„Versteht ihr die gegenwärtige Zeitepoche als Drama? Oder deutet ihr sie als wertvolle Chance?“ fragen die Sirianer in dieser Botschaft. „Für euch könnte es wichtig sein, euch jetzt in einem Perspektivenwechsel zu üben“ empfehlen sie; und: „Wichtig ist vielleicht nur EINES: wie könnt ihr euer Gefühl in jedem einzelnen Moment ins Liebeslicht tauchen? 

Bei den vielen Turbulenzen in diesen Tagen und Wochen helfen mir die Fragen: „Wollte ich nicht in dieser Zeit inkarnieren und an diesem Dimensionswechsel teilhaben? Sind nicht Geburtsprozesse oftmals auch schmerzhaft? Zeigen sich beim Heilungsprozess nicht erst mal verstärkt die Krankheitssymptome?“ Das Chaos dieser Zeit betrachte ich mehr und mehr auch aus diesen Blickwinkeln. Ich achte darauf, aus den Bewertungsszenarien auszusteigen und mich ganz auf das eigene innere Wesen zu besinnen..(und meine Waldspaziergänge zu machen). Dies schließt natürlich nicht aus, bsp. die Manipulationen und Unwahrheiten, die uns die MSM servieren, weiterhin klar zu benennen und ggf hierüber zu sprechen und zu informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s