Sirius Botschaft – Informationsfelder

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Wiederholung der Sirisbotschaft vom 07.06.2020

Auszug: „….nichts gibt es, was ihr erdulden oder aushalten müsst! Ihr allein seid die Meisterinnen und Meister über euer Schicksal.“

Liebste Sternenfeunde, wir grüßen euch in herzlicher Liebe! Spürt ihr die feinen Schwingungen, die dieser Satz in euch weckt? Wie sensible Instrumente geht ihr mit der Liebe in Resonanz. Das ist möglich, weil ihr aus demselben Stoff komponiert seid, wie sie. Das Informationsfeld Göttlicher Liebe drückt sich aus, in Allem, was ist. Wo spürt ihr diese Liebe, ihr feinen Sternenfreunde? Lauscht in euren Körper, um ihre An-Wesenheit zu entdecken – euer Körper ist das Resonanzfeld eures Seins während der Zeit eurer Inkarnation. 

Schon oft haben wir euch berichtet, dass sich die gesamte Schöpfung als großer, symphonischer Klangraum beschreiben lässt. Ihr strebt nach dem Licht, und möchtet nur den höheren Schwingungen folgen. Das ist möglich – sowie ihr alle Anteile der Schöpfung anerkennt. Solange ihr noch bestimmte Aspekte des Seins ausblenden oder verurteilen möchtet, zieht ihr sie zu euch, um euren Erkenntnisprozess zu erfüllen. Die gesamte Schöpfung sehnt sich nach eurer Anerkennung – denn alles ist verbunden im Einen Bewusstsein. Euer Körper zeigt euch mit der Aktivität seiner Chakren, in welchen Frequenzmustern ihr gerade verweilt. Nehmt ihr astrale Bewegungen wahr, die noch wenig lichtvoll erscheinen? Euer Körper trübt sich ein, und seine Energie geht runter. Ich fühle mich down, sagt ihr in einer passenden Metapher. Erlaubt ihr den Gedankenfeldern destruktiver Energie, euch zu erfassen? Das ermüdet euch, ihr Lieben. Und immer wieder gibt es ein wertvolles Heilmittel, dass euch aus der Falle hilft: versammelt eure Aufmerksamkeit im Liebeslicht eures SELBST, und erfahrt, dass alles andere unbedeutend ist.…….

und weiter: http://liebeslicht.net/07-06-20/

Hinweis: es empfiehlt sich, die Botschaft komplett durchzulesen

Zum oben genannten Klangraum, der die Schöpfung ist, und dem Satz der Bibel: „Am Anfang war das Wort“ hier ein kurzer Auszug aus „Die Göttin III“

„Still ruht das Göttliche in sich. Es trägt den Klang aller Worte in seinem Herzen. Nichts ist erschaffen. Reines Sein ist. Dann erschafft das Göttliche eine erste Vibration. Einen ersten Klang. Ein erstes Wort: „Es werde Licht“, spricht Gott. Und aus der stillen reinen Einheit seines-ihres Seins entfaltet sich ein Funkenregen aus neuen, leuchtenden Existenzen“…..

aus Göttin III S 68: http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s