Sirius-Botschaft: „Das Siriusprojekt und die Lichtfeldheilung – Was tun wir?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Was tun wir? Wir erschaffen ein Energiefeld bedingungsloser Liebe als Ausgleich für euer Leid, und als Attraktor ((lat. ad trahere „zu sich hin ziehen“) für die noch weniger Bewussten. Wir zeigen euch, dass das weniger Bewusste Teil von euch allen ist. Wir laden euch ein, euch so oft wie möglich mit uns und eurem Höheren SELBST in den Räumen und Energiefeldern höherer Frequenz aufzuhalten. Dabei kreieren wir gemeinsam mit euch folgendes:

  • ein angenehmes Sein für euch selbst
  • einen Schöpfungsdienst am kollektiven Bewusstsein

Zu diesem Zweck konzentrieren und fokussieren wir uns mit euch ganz im Liebeslicht der Quelle. Wir laden euch ein, alle anderen Impulse zu entlassen, wann immer sie auftauchen. Wir vernetzen euch mit Erlaubnis eurer Göttlichkeit mit inkarnierten und nicht inkarnierten Wesen von hoher Schwingung, und erzeugen Synergieeffekte. Ihr erkennt diese hohen Frequenzen an folgenden Zuständen:

Mitgefühl – Lebensfreude – Herzensfrieden – Zuversicht

Wir achten auch alle anderen Zustände als Teil eures menschlichen Seins, während wir euch durch sanfte Bewegungen in die Räume der Glückseligkeit geleiten. Ihr besitzt die freie Wahl, Ihr Lieben. Anerkennt die vielfältigen Möglichkeiten eures Seins, und entlasst alle leidvoll erlebten Schwingungen. Steigt einfach auf – in eurem Bewusstsein gibt es viele Räume zu erkunden. Steigt auf in die lichtvollen, rasch vibrierenden Ebenen, und freut euch an dem entspannten Glück, das euch gehört. Erschafft dann zusammen mit uns ein Attraktorfeld der Liebe, und genießt euren Dienst……..

aus dem Buch „Wenn die Seele erblüht“ dr-fahrnow-buecher/

Anmerkung von mir (Albrecht): mir fällt ein Zitat der Bibel im Neuen Testament ein zu den vorstehenden Worten: „in eurem Bewusstsein gibt es viele Räume zu erkunden“ und „Steigt auf in die lichtvollen, rasch vibrierenden Ebenen..“

In Johannes 14

1Und er sprach zu seinen Jüngern: Euer Herz erschrecke nicht! Glaubet an Gott und glaubet an mich! 2In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, so wollte ich zu euch sagen: Ich gehe hin euch die Stätte zu bereiten. 3Und wenn ich hingehe euch die Stätte zu bereiten, so will ich wiederkommen und euch zu mir nehmen, auf daß ihr seid, wo ich bin.…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s