Fahrnow-Grüsse – „Unsere Wandlungszeit entfaltet sich, und eine weitere turbulente Zeit bricht an.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse am 09.09.2020 –

Liebste Freundinnen und Freunde! Unsere Wandlungszeit entfaltet sich, und eine weitere turbulente Zeit bricht an. Immer mehr Aufdeckungen wollen verarbeitet sein. Immer mehr Illusionen zerbrechen vor unseren Augen. Fallende Herbstblätter bereiten den Boden für Neues, und im nächsten Jahr dürfen wir vielleicht schon erste Keimlinge davon bewundern. Während die äußeren Strukturen wackeln und in Auflösung gehen, entsteht Platz für die Leuchtkraft unserer SEELE. Tief innen bestehen wir aus reinstem Liebeslicht; mit einer riesigen Schöpfungskraft, die wir gerade erst kennenlernen. Sowie wir uns dieser tiefsten Identität überlassen, erneuert sie unser Leben. Spürt ihr, wie einfach es sein kann? Liebe Seele, nimm Platz in mir! Wirke durch mich zum Höchsten Wohle. Ich überlass mich dir!

Zwei Projekte begleiteten wir während der Augustwochen. Habt ihr euch eine Liste der täglichen Wunder angelegt? Was habt ihr erlebt? Konnte euch die Achtsamkeit auf Wunder-volle Momente ermutigen? Das war unsere erste Anregung für diese Sommerpause. Wer sie noch nicht erkundet hat, kann jederzeit damit beginnen. Wunder verderben nicht – ihr findet sie überall und jederzeit! Unsere zweite Anregung lud euch zur Erschaffung eines Lichtnetztes ein. Wer dabei war, schrieb alle zwei oder drei Tage einen wertschätzenden Gruß an jemand anderen aus der Runde. Kurze, kleine Botschaften, die wenig Einsatz erforderten. Umso reicher war die Belohnung für alle TN. Während des Schreibens erfuhren sie die tiefe Verbundenheit mit allen; auch mit jenen, von denen sie noch nie gehört hatten! Indem sie sich auf den Namen eines Menschen einstimmten, spürten sie plötzlich, welche Worte diesen erfreuen könnten. Und an irgendeinem Überraschungstag flogen dann die liebevollen Mails vieler in den eigenen account. Ilse-Maria übernahm die Regie, und verteilte die Aufgaben „zufällig“. Über das Ergebnis hier einige Feedbacks:

Wie schön, deine Idee mit dem Liebes-Grüsse-Pool. Auch wenn ich die meisten Beteiligten nicht kenne, spüre ich jeweils sehr spontan und deutlich, was ich ihnen schreiben kann. Dieses intuitive, innere Sich-Verbinden mit anderen Menschen ist eine wunderbare Übung – und ein erster Schritt in ein neues Zeitalter der Kommunikation. Wie schön! Vielen Dank für dieses Projekt!

Eure Herzensgrüße haben mich sehr berührt. Das bin ich wirklich nicht gewöhnt, dass ich so viele liebevolle Worte und eine so sensible Wahrnehmung erfahre. Danke, danke, danke! Das ist etwas Wunderbares mit diesen Lichtgrüßen! Es ist, als erhielte ich tagelang lauter wunderschöne Geburtstagspäckchen. Jeder Mensch schreibt etwas anderes … Diese Lichtgrüße weben über alle Entfernungen hinweg ein helles Lichtnetz und breiten es über unseren Planeten aus. Die lichtvollen und fröhlichen Grüße tragen spürbar zur Heilung unseres geliebten Planeten bei. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so weit reichende Auswirkungen haben.

Die Liebesgrüße sind eine Wunder volle Erfahrung und stärken unser Feld auf bezaubernde Weise, grenzüberschreitend.

Wenn ich Grüsse verschicke, fällt mir etwas ein usw…. Das Erstaunliche ist, dass es einfach fliesst, ich brauche praktisch nicht nachzudenken, die Gedanken, Worte fliessen mir zu. Euer Projekt ist für uns alle ein grosses Geschenk und ein Segen.

Ich spürte: Wir sind wieder miteinander verbunden ohne das wir uns persönlich sehen.

Mich persönlich hat diese Erfahrung tief berührt und meinen Blickwinkel erweitert.

Vielleicht inspirieren euch diese berührenden Feedbacks ja ein wenig. Wie wäre es, wenn ihr eine ähnliche Aktion mal im Freundeskreis startet? Große Wirkungen mit einem winzigen Einsatz! Und gleichzeitig ein spirituelles Lernfeld der Extraklasse…

Eines unserer Wunder ist die Entwicklung des Heilungstempels. Aus der Not äußerer Begrenzungen geboren, entwickelt sich das online Projekt zu einem energievollen Kraftwerk. Wir hätten nicht gedacht, dass es so wirksam werden könnte… Alle TN berichten uns über deutlich spürbare Wachstumsschritte. Im Junior Kurs verbinden wir uns stetig und aufmerksam mit unserer Göttlichen Seele. Die täglichen Übungen und regelmäßigen Kurzseminare helfen beim Dranbleiben. Nach einigen Wochen ist der innere Licht-Kanal stabil, und die Energie fließt spürbar. Die erfahrenen Seniors arbeiten nun daran, Reste alter Blockierungen und Störmuster loszulassen. Obwohl wir alle im eigenen Heim sitzen, fühlen wir uns heilsam verbunden. Das gemeinsame Lichtfeld trägt und tröstet uns, und weckt Zuversicht für alles Kommende. Die Sternengeschwister schmunzeln gerade. Sie geben uns die inputs, und wir dürfen ihre geistigen Anregungen in die Form bringen. Sie haben noch sehr viele Geschenke für uns vorbereitet… kommt doch mal vorbei, und schaut selbst rein…

Mitte November und Ende Dezember lösen sich noch einmal die planetaren Energien aus, die unsere Wandlung in diesem Jahr stimulieren……..

und weiter: http://liebeslicht.net/09-09-2020/

Impulstag – Zeitalter des Lichts – Dein Licht verändert die Welt: http://www.imlicht.ch/100/con_

11 Gedanken zu “Fahrnow-Grüsse – „Unsere Wandlungszeit entfaltet sich, und eine weitere turbulente Zeit bricht an.“

  1. Elke 9. September 2020 / 17:21

    Hat dies auf Ein neuer Morgen Emmy.X & Elke rebloggt und kommentierte:
    Dankeschön für eure lieben Grüße vom Ammersee, liebe Ilse-Maria, lieber Jürgen und DANK von Herzen auch DIR, Albrecht für die Veröffentlichung auf deinem Blog. Wie wundervoll sich doch inzwischen das Lichtnetz verbreitet hat… heller, größer und sichtbarer wird.

    Sehr gerne reiche ich diese „Wandelnden Herbstgrüße“ auch wieder auf unserem Blog weiter und kann mir gut vorstellen, sie sind auch bei uns herzlich willkommen.

    „Zwei Projekte begleiteten wir während der Augustwochen. Habt ihr euch eine Liste der täglichen Wunder angelegt? Was habt ihr erlebt? Konnte euch die Achtsamkeit auf Wunder-volle Momente ermutigen? Das war unsere erste Anregung für diese Sommerpause. […]
    Unsere zweite Anregung lud euch zur Erschaffung eines Lichtnetztes ein. Wer dabei war, schrieb alle zwei oder drei Tage einen wertschätzenden Gruß an jemand anderen aus der Runde. “

    Und das, was Ilse-Maria hier zu den jeweiligen beiden Sommer-Projekten geschrieben hat, ist wahrlich des selbst-bewussten Erlebens, lohnens- und nachahmenswert. Auch ich durfte die Auswirkungen der Wunder, sehr liebevoll und berührend erfahren.

    Ich DANKE von Herzen für all die schönen und gemeinsamen Momente in dieser „Zeit“ …

    In LIEBE und VERBUNDENHEIT
    Elke

    Gefällt 1 Person

    • albrechtsirius 9. September 2020 / 17:50

      danke liebe Elke….die Zeiten bleiben wohl stürmisch und das Gefühl der Verbundenheit mit vielen Menschen in einem Lichtnetz hat etwas Tragendes, Beruhigendes….So übe ich auch täglich, in dieses Feld der Verbundenheit einzutauchen und es zu genießen, gleichzeitig auch etwas zurückzugeben, indem ich es nähre und so für einen guten Ausgleich sorge….

      alles Liebe. und danke auch für die Verlinkung auf den Emmy und Elke Blog. Wissen wir doch, dass wir alle zu diesem Netzwerk gehören……

      Albrecht

      Gefällt 1 Person

  2. Dakma 10. September 2020 / 09:29

    es entstand die schöne Idee…u.a. auf dem blog von e&e ….. heute um 11.00 Uhr …. Sirenen in Heilklänge zu verwandeln….

    auch ,wenn es zeitlich so hier niemand mehr über diese Zeilen erreichen wird…..viel-leicht geht die Energie und Information doch weiter…. und jenseits von Zeit und Raum und telempathisch….geschieht die Wandlung..

    hauptsächlich ist mein Herzensanliegen….als Kind kriegstraumatisierter Elten : Mögen HEUTE…JETZT…. die Kriegserinnerungen sich löschen….. und Platz werden für friedliche,harmonische KLÄNGE …..übers Ohr und ins Herz….

    Dakma

    Liken

    • albrechtsirius 10. September 2020 / 18:56

      sehr schöne Idee, liebe Dakma , und viele Menschen, wie ich auch, stimmen dir sicherlich zu…..alles hat immer mehrere Seiten oder Betrachtungsebenen. So können deine Impulse helfen, diesen Tönen anders zu begegnen und Frieden zu schließen mit den traumatischen Kriegserfahrungen und -erinnerungen……

      Die Sirianer wiesen in einem ihrer Bücher auch einmal darauf hin, dass nach dem 2. Weltkrieg der innere Impuls bei den Menschen entstand: „Nie wieder Krieg…..Frieden auf Erden“. Diese Entscheidung ging ins Feld und wir wissen ja auch, dass ein weiterer Krieg geplant, aber nicht mehr zugelassen wurde….wohl auch aufgrund der inneren Entscheidung unserer lieben Eltern und Großeltern, die dies durchmachten und für sich in ihrem Herzen beschlossen…

      Der heutige Krieg, den wir derzeit erleben, geht gegen unsere Gedanken und Gefühle. Wenn wir auf unsere Gedanken und Gefühle achten und aus der Angst in die Gelassenheit und das innere Vertrauen gehen, können sie nichts machen. Die offensichtlich weiteren Turbulenzen, denen wir entgegengehen, werden zugelassen, da doch noch zu viele Menschen schlafen und zu gutgläubig ihr Leben in die Hände von Politikern und Konzernen geben….das muss ein Ende haben….

      Unser friedliches Bewusstseinsfeld geht also ins Kollektiv und spiegelt sich da, gemäß unserer Schöpferkraft…..

      Schön, dass wir uns alle haben. Ist das nicht wundervoll?

      Herzlichst
      Albrecht

      Liken

      • Dakma 10. September 2020 / 19:39

        ja…. das ist soooo schön , lieber Albrecht…. DASS WIR UNS HABEN und stärken…zurück in unsere wahre Macht und Liebe und Kraft… ❤ ❤ ❤

        hier waren heute keinerlei Sirenen….. 😀

        Liken

      • albrechtsirius 10. September 2020 / 21:13

        ja, Dakma…..und noch was ist mir eingefallen….durch deine (und unsere) hingebungsvolle innere Arbeit helfen wir auch unseren Ahnen, ihre Verstrickungen zu lösen….was du tust, kommt also auch deinen Eltern und Großeltern und Urgroßeltern usw….zugute….du kannst dir auf die Schulter klopfen….das ist eine großartige Leistung…

        herzlichst

        Albrecht

        Gefällt 1 Person

      • Dakma 11. September 2020 / 16:39

        ich danke dir sehr….. lieber Albrecht….. fürs Schulterklopfen…. DAS TUT GUT! …. und ich durfte diesen Zusammenhang tatsächlich erfahren…. weil durch viele Aufstellungen….sich plötzlich das Verhältnis zu meinen Eltern erstaunlich verbesserte…. und sie… zum Teil… tatsächlich MITGEHEN mir meinen Ideen für eine neue Erde….

        das ist ein großes Geschenk…. FÜR MICH…. ICH BIN SEHR DANKBAR…

        verwirrend ist für mich ,daß all die Traumaarbeit aber auch als „Kleinarbeit innerhalb der Matrixglocke“ angesehen wird….

        statt WIRKLICH INS VOLLE ERWACHEN ZU GEHEN….

        Ich nehme jedoch an…. daß auch hier…. BEIDES STIMMT…. so verwirrend dies für den Verstand ist…. hat wohl alles seine Zeit…..und es ist für jeden anders…

        Deine Worte beruhigen jedoch gerade….meinen Perfektionismus 😉 …. und mein etwas Zuviel überprüfen und reflektieren….

        ALLES WAR GUT UND WICHTIG….

        und es darf auch immer ein nächster Quantensprung geschehen..

        schönes Wochenende…. habt ihr alles an seinem neuen Platz in der neuen Wohnung?

        Dakma

        Gefällt 1 Person

      • albrechtsirius 11. September 2020 / 17:04

        danke Dakma…..jetzt weiß ich auch, was Plissees sind und wie man sie ans Fenster bringt…..

        Und auch hier, bei diesen Kleinigkeiten, erkenne ich mich…..Vom Gedanken zu: das kann ich nicht, das will ich nicht (kleiner störrischer Albrecht), zum Annehmen der Situation und ausprobieren…Und der Erfolg beflügelt. Dieses „Kann ich nicht“ hat auch mit Angst zu tun: „Was passiert, wenn ich es wirklich nicht kann und alle mich auslachen?“ (kleiner Schuljunge Albrecht, der sich öfters vor der Klasse blamierte und ausgelacht wurde…) All diese Erinnerungen und Restbestände an Minderwertigkeit durften nun aufgelöst werden und gehen…..

        Und was du sagst mit der Traumaarbeit…..das ist jetzt tatsächlich leichter geworden. Wir müssen nun. nicht mehr tief analysieren, sondern können gleich in die Symbiose gehen….DAs neue Licht der Liebe unterstützt diesen Prozess….Wenn wir uns ausdehnen und alle Anteile (auch die traumatisch erlebten) dürfen sein, sie gehören zu unserem Leben, um Transformation zu üben und so in das innere Selbstvertrauen zu kommen, dann verlieren sie ihren Schrecken und können sich lösen (also auf atomarer Ebene erfolgt eine Ausdehnung, die sich leicht anfühlt und die entsprechend festgezurrten Komplexe können sich wandeln….

        Viel Glück und Erfolg bei deiner inneren Arbeit, und alles findet in die Leichtigkeit und Heiterkeit…..

        herzlichst

        Albrecht

        Gefällt 1 Person

      • Dakma 11. September 2020 / 19:12

        deine Worte MACHEN ES RUND …. danke für deine Offenheit! 😀 ❤

        Gefällt 2 Personen

      • albrechtsirius 11. September 2020 / 20:46

        danke Dakma……Offenheit, offene Herzen, ist ein Merkmal höherer Dimensionen. Verschlossenheit kann da nicht mehr existieren. Was verschlossen ist, kommt ans Licht. Dichte, verschlossene Komplexe sind menschliche, auf Angst basierende, Gebilde, die uns in 3 D festhalten…….Da bin ich weiterhin in Übung…….

        eine gute Nacht und viele Grüße

        Albrecht

        Gefällt 1 Person

  3. Dakma 10. September 2020 / 11:02

    es geht los…. Heultag zu Heiltag…. Sirenen zu Posaunen…… Transformation JETZT ! ❤ ❤ ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s