Sirius-Botschaft: „Die Schöpfung geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„Oft sprachen wir über Verzerrungen und Verschiebungen eures Bewusstseins. Eure Arbeitswelt zeigt sie besonders deutlich. Ihr funktioniert und gehorcht, um belohnt zu werden. Ihr entwickelt Existenzängste, und verweilt im Opferbewusstsein.

Die Schöpfung aber geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist. Sie spiegelt sich in ihm und erfindet sich immer wieder erneut.

Niemand im Universum stellt Forderungen oder verspricht Belohnungen.

Niemand bedroht eine Schöpfungsform wegen der Nicht-Einhaltung von Regeln.

Alles existiert aus sich heraus. Alles ehrt die Göttlichkeit und entfaltet sich in ihr. Jede Schöpfungsform verantwortet SELBST-verständlich ihr eigenes SEIN.

Dieses Gesetz werdet ihr im Wassermannzeitalter erkennen und verwirklichen.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir können uns langsam Gedanken darüber machen, wie es nach dem Zusammenbruch unserer Wirtschaft und Arbeitswelt weitergeht. Tatsache ist, dass die alten Verhaltensweisen und Paradigmen nicht mehr greifen. Ich finde es lohnenswert, sich der universellen Gesetzmäßigkeiten zu erinnern, um diese dann auch in der Arbeitswelt anzuwenden. Zunächst dürfen wir unserer menschlichen Muster bewusst werden: „Brauche ich jemanden, der mir sagt, was ich tun soll? Möchte ich belohnt werden, um mich aufzuwerten? Stelle ich Forderungen? Bedrohe ich jemanden oder lasse mich bedrohen? Lebe ich im Vertrauen oder plagen mich noch Existenzängste usw“. Die neue Energie unterstützt uns dabei, Restbestände dieser Muster sanft aufzulösen, damit wir ohne Einmischung unseres Egos neue Wege beschreiten können.

6 Gedanken zu “Sirius-Botschaft: „Die Schöpfung geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist“

  1. Gast456 11. November 2020 / 21:12

    Solange unsere Fähigkeiten nicht voll aktiviert sind, gibt es keine Unabhängigkeit vom System.

    Es bleibt nur heisses blabla…

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 11. November 2020 / 21:52

      wir sind es halt, lieber Gast, die unsere Fähigkeiten voll aktivieren müssen; da wird es niemanden geben, der uns diese innere Arbeit abnimmt..

      liebe Grüße
      Albrecht

      Gefällt mir

  2. Gast456 12. November 2020 / 20:37

    Weiter oben heisst es;
    Die Schöpfung aber geschieht aus sich heraus.

    Also können wir doch nicht … so einfach… unsere Fähigkeiten aktivieren.
    Sonst hätte ich es schon längst getan…😉

    Wenn die Schöpfung dies in mir nicht übernimmt…. werde ich auch nicht viel anrichten können….😔
    Anstatt dass die Schöpfung uns unterstützt…. lässt sie einen im eigenen Saft schmorren….
    Da ist keine Liebe dabei….

    Das ist ein Sklavenplanet. Und langsam denke ich,….ohne jegliche Hoffnung auf Entkommen….

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 12. November 2020 / 21:25

      Mir kam gerade das Beispiel Autofahren in den Sinn:

      die Urquelle ist der Motor und Treibstoff…Und wir sind der Fahrer……
      Wir müssen den Entschluss fassen, zu fahren, den Gang einzulegen und Gas zu geben…..Wir können gegen eine Wand fahren oder entspannt durch die Natur……
      Die Schöpfung geschieht aus sich heraus…..wir müssen das Auto selbst nicht anschieben, sondern dürfen die Kraft des Motors mit Treibstoff nutzen, um diese anzuwenden…..Nutzen wir die Schöpfungskraft nicht, bleibt sie latent, bis wir sie in uns aktivieren…..
      und dann dürfen wir damit tun was wir wollen…..ist unsere Richtschnur die Liebe, spiegelt uns das Universum Liebe zurück aufgrund der Resonanzgesetze. Setzen wir sie zerstörerisch ein, empfangen wir Entsprechendes…..

      Geben wir uns vertrauensvoll hin, können wir vielleicht sogar das Lenkrad loslassen und uns Chauffieren lassen….

      Einen schönen Abend lieber Gast und wir lernen ja gerade, uns der Schöpferkräfte bewusst zu werden und diese angemessen anzuwenden.

      Albrecht

      Gefällt mir

  3. Gast456 12. November 2020 / 22:11

    Wunderbares Beispiel, Albrecht!

    Denn seit Jahren gebe ich Gas, hab aber das Gefühl, dass meine Seele nicht auf die Kupplung drückt. Und so bewegt sich nichts….

    Noch einen schönen Abend!

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 13. November 2020 / 12:20

      Vielleicht ist es die Gedankenform „wir leben auf einem Sklavenplaneten“, die wie eine Mauer wirkt, und die die Betätigung der Kupplung erschwert……Als Lösung empfehlen die Sirianer immer wieder, unser Bewusstsein zu erweitern, über Mauern hinweg, die sich im Strom der neuen hochschwingenden Energien auflösen dürfen…..
      ich sehe vor meinem geistigen Auge gerade, wie die Mauer dünner, durchlässiger wird und in die Wellenform ungeformter Lichtenergien zurückfindet….

      einen schönen Tag lieber Gast

      Albrecht

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s