Sirius-Übungen: „Geformtes und Nicht-Geformtes – eine abenteuerliche Reise“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Übung 13 aus einer Sirius Botschaft aus dem Buch „Wenn die Seele erblüht“:

„….Noch ist euer Denken dreidimensional geprägt, und ihr stellt euch Formen, Räume und Gebäude darunter vor. In Wahrheit existiert ein ganzes Universum aus Frequenzen, Schwingungen oder Sphären eines bewussten SEINS. Sonnensysteme, Planeten, alle Wesenheiten und auch die sieben Strahlen lassen sich als Schwingung beschreiben. Ihre Frequenzen können als Farbe oder Klang dargestellt werden. Form, Klang und Farbe definieren eure sichtbare Welt.

Möchtet ihr uns weiter folgen? Dann laden wir euch jetzt auf eine abenteuerliche Reise ein:

Stellt euch vor, dass alles, was ihr gerade um euch und in euch erlebt, zu schmelzen beginnt. Sehr sanft und mit viel Zeit gehen die Formen in die Auflösung. Wie Eisblöcke, die vor euren Augen schmelzen, lockern sich die Begrenzungen aller Gegenstände im Raum. Auch du selbst lockerst dich, geliebter Mensch. Auch deine Form beginnt zu zerfließen.

Aber immer noch spürst du dich. Deine Gestalt wandelt sich, während tief in dir eine Erkenntnis aufleuchtet: Dein Sein ist unabhängig von deiner Form. Magst du dich dieser schmelzenden Bewegung noch tiefer anvertrauen? Möchtest du dich mehr und mehr verflüssigen? Halte einen Moment inne, und entscheide dich. Nichts geschieht ohne dein Ich Will! Alles verändert sich gemäß deiner Anweisung.

Während du innehältst, lauscht du nun vielleicht auch den hörbaren Ausdrucksformen des Lebens. Vernimmst du das leise Knistern, das den verflüssigten Strukturen entströmt? Hörst du die Wellenbewegungen des neuen Zustandes? Vielleicht siehst du auch, wie die immer weicher werdenden Strukturen ihre Färbung verändern? Alles wird heller und durchsichtiger. Du spürst nur noch tiefe Liebe in dir selbst und überall. Sie verströmt sich in die Unendlichkeit.

Und da wagst du es. Du erlaubst deiner Materie, noch durchscheinender zu werden. Alles darf dich durchströmen. Von der Verflüssigung in den gasförmigen Zustand. Nun existierst du als Wolke. Das fühlt sich angenehm leicht an. Deine Begrenzungen verschwimmen. erlaube dir noch mehr Auflösung, und verteile dich im ätherischen Raum.

Bist du noch du selbst? Eine schwierige Frage. Wer bist du? Kein Wort reicht aus, um deine wahre Größe zu erfassen. Du bist Alles! Und Alles ist in dir!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Diese und ähnliche Übungen zeigen mir, inwieweit ich noch, zumindest im Moment der Übung, Anhaftungen in mir trage, wie CoronaWut oder andere dualistische Gedanken und Gefühle. Dann gelingt mir die Ausdehnung und Verflüssigung weniger leicht. Das ist dann allerdings der Moment, intensiv mich mit den eigenen Blockaden auseinanderzusetzen, und bewusst zu atmen: …….“Liebeslicht ein….Coronawut aus…“ beispielsweise….Oder: Ich verbinde mich mit meiner göttlichen Seele und bitte sie, Wohnung in mir zu nehmen….Oder: Ich richte meine Aufmerksamkeit auf die hohen Energien des Christuslichtes und lasse mich von ihnen umhüllen und durchströmen….Nach einigen Minuten wird es leichter in mir und die Ausdehnung erfolgt dann selbständig ..

9 Gedanken zu “Sirius-Übungen: „Geformtes und Nicht-Geformtes – eine abenteuerliche Reise“

  1. Goldman 21. Dezember 2020 / 21:01

    Wow…
    Schöne Reise….hab ich schon mal vor Jahren gemacht.

    Aber sie verändert wenig in dein Leben.

    Denn du musst erst bewusst Einfluss auf dieser Energiesuppe nehmen können, bevor dein Leben besser, schöner, freier und erfüllter sein kann.

    Es gibt viele Bücher über die aufgestiegenen Meistern. Die konnten sowas tun: z.B aus dem Nichts/Licht materialisieren.

    Und was können wir nach …. 40-50 Jahren spirituellen Lebens???

    Was will man uns antun, in dem man uns solch unerreichbaren Zielen vor der Nase hält???

    Wenn wir alt und gebrechlich sind, werden wir diese furchtbare List erkennen. Aber es wird zu spät sein!

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 21. Dezember 2020 / 23:10

      hallo Goldmann….da fällt mir ein Bibelzitat ein…….

      „Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. …….“

      übersetzt könnte man sagen: könnte ich aus der universellen Energie materialisieren ohne Ende, hätte aber die Liebe nicht, würde es mir nichts bringen……habe ich aber die Liebe, dann habe ich alles….letztlich sagen unsere Fähigkeiten, beispielsweise zu materialisieren, visualisieren, manifestieren, levitieren, übers Wasser gehen usw. nicht unbedingt etwas aus über unsere spirituelle Entwicklung.

      Der einzige Gradmesser ist, wie die Siris mal in einem ihrer Bücher sagten: MITGEFÜHL für sich selbst und unsere Mitmenschen, den Tieren, der Natur………..

      Habe ich Mitgefühl, dann habe ich die Liebe, da das Mitgefühl hieraus entspringt. ……wenn dann zudem meine Wahrnehmungsorgane und andere Fähigkeiten freigeschaltet sind, ist dies sicherlich auch eine schöne Erfahrung. Notwendig ist dies jedoch nicht, um in Resonanz zu gehen mit den hochschwingenden Ebenen, und um die Liebe in uns zu aktivieren…..und das ist ja das Wesentliche für unser neues Zeitalter, das wir erschaffen….
      liebe Grüße

      Albrecht

      Gefällt mir

  2. Goldman 21. Dezember 2020 / 23:58

    Nun, genau dieser Sicht- und Denkweise, welche die Köpfe der Menschen infiziert hat, haben wir die vielen Millionen Toten aus der Geschichte zu verdanken!

    Zwar ist die Liebe das Höchste Gut, aber sie darf nie alleine vorkommen. Es ist wie yin und yang, wie Mann und Frau… zur Liebe MUSS sich auch immer die Macht Gottes hinzugesellen!
    Ansonsten wird es immer sinnlosen Leid und Märtyrer geben.

    Wer das nicht versteht, ist noch immer vom Dogmatismus der herrschenden Eliten infiziert….

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 22. Dezember 2020 / 09:54

      vielleicht waren wir als Kollektiv die letzten Jahrtausende nicht in der Lage, die Liebe und Weisheit als Grundlage der Macht und des Willens Gottes in den Ausdruck zu bringen, lieber Goldmann. Wir waren verführbar und haben verführt. Wir haben oft die Liebe in ihrer menschlichen Ausdrucksweise, nicht jedoch der unpersönlichen gelebt. Vielleicht war es aufgrund unseres Bewusstseins die letzten Jahrtausende nicht möglich, die beiden Pole von Yin und Yang in uns auszugleichen, sondern lebten in den vielen Inkarnationen beide Seiten in der Dualität….

      Gerade diese innere Balance und die Entfaltung der Liebe und Weisheit (der 2. Strahl) in unserem Herzen ist jetzt das Gebot der Zeit. Damit wir Wille und Macht Gottes (der 1. Strahl – siehe die aktuellen Sirius Blog Beiträge ) ausdrücken und die unpersönliche Liebe zur Grundlage nehmen…

      Leid, Martyrium und Dogmatismus waren m.E. Erfahrungen in den tiefen Frequenzen der 3. Dimension, die wir aus Sicht unserer göttlichen Seele machen wollten……dieses Spiel wendet sich nun und wir gehen in ein Zeitalter des Lichts, das zunächst im Herzen der Liebe beginnt…

      herzliche Grüße

      Albrecht

      Gefällt mir

  3. Goldman 22. Dezember 2020 / 16:26

    Lieber Albrecht,

    dann bringen wir es auf den Punkt:

    Wir sind Sklaven der Umstände.

    Die Welt mag sich verändern und irgendwann in 100 Jahren oder so, werden wir ein goldenes Zeitalter haben.
    Dann wir es möglich sein Liebe und Macht gemeinsam zu leben.
    .
    Doch bis dahin,….
    M0ssen wir offenbar diesen Wahnsinn miterleben ohne dass wir eine Chance auf physische Befreiung hätten.

    Dann frage ich mich, warum das Ganze?

    Wieso ist keine persönliche Befreiung möglich?
    Wieso wird nicht denen geholfen, die in Licht und Liebe und Weisheit und Macht leben wollen? Und zwar jetzt….nicht irgendwann?

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 22. Dezember 2020 / 16:39

      hier fällt mir die Sirius Botschaft „Nullpunktfeld“ vom 29.11.20 ein, lieber Goldman:

      „Individuell könnt ihr diesen Prozess nun jederzeit vollziehen. Durchwandert das Nullpunktfeld, reinigt euch von allen Altlasten, und transformiert euch spielerisch in die Leichtigkeit höherer Dimensionen. Euer Ich will! reicht aus, um diese Bewegung zu starten. Auch die menschliche Gattung wird den Schritt früher oder später vollziehen – wo ein einzelner beginnt, folgt das Ganze in natürlicher Konsequenz.“

      jetzt sind die energetischen Verhältnisse vorhanden, um diese Schritte in die persönliche Befreiung zu gehen. Und andere Menschen folgen in natürlicher Konsequenz…..Packen wirs an…..diese Transformation und Evolution hat für mich etwas sehr Schönes und Spannendes, bei all dem Chaos, das offensichtlich zeigt, dass Licht in die dunklen Energiefelder und unsere bisherigen alten 3 D Strukturen fließt……..Ich bin glücklich und froh, jetzt hier zu leben und das Ganze mitzugestalten……

      grüße

      Albrecht

      Gefällt mir

  4. Goldman 22. Dezember 2020 / 23:12

    Durchwandert das Nullpunktfeld, reinigt euch von allen Altlasten, und transformiert euch spielerisch in die Leichtigkeit höherer Dimensionen. 

    Das sagt sich so leicht….

    Und ist fast eine Verhöhnung für diejenigen, die seit 30-40 Jahren daran arbeiten sich zu reinigen und zu transformieren.
    Und doch ohne nennenswerten Erfolg da stehen!

    Nun ja… die Hoffnung stirbt zuletzt…

    Schreib uns, lieber Albrecht, wenn du soweit bist, dass du Gold aus Licht materialisieren kannst…
    Und dann erzähl uns, wie dir das gelungen ist!

    Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 23. Dezember 2020 / 12:53

      ich glaube, die durch die innere Transformation umgewandelten Ängste und Zweifel usw. sind das Gold, das wir in die Materie bringen…

      Und vielleicht magst du, lieber Goldmann, dir etwas mehr Wertschätzung schenken für dein Durchhaltevermögen und „Dranbleiben“ in den letzten Jahrzehnten. Ich denke, es brauchte diese Spurenleger der „älteren“ Generation, zu der auch ich und viele andere hier gehören. Wir haben dabei geholfen den Zug ins Rollen zu bringen und das Aufstiegsflugzeug auf der Startbahn zum Take off geleitet…..

      Lehnen wir uns zurück und betrachten wir das sich nun anbahnende Schauspiel, und achten lediglich darauf, tief in uns zu verweilen und uns dort, im inneren Herzensraum wohl zu fühlen….

      liebe Grüße

      Albrecht

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Goldman Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s