Christus-Botschaft: „Ich Bin Liebe und Leichtigkeit im Herzen der Schwere“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Aus dem Buch der Fahrnows: „ICH BIN Botschaften aus dem Christuslicht“

Aus dem Christuslicht:

„Der Geist der Synthese kommt mit Mir zu euch in eure Welt. Er vereint alles, was getrennt erschien in eurem Bewusstsein.

Könnt ihr euch vorstellen, wie die einst getrennten Kräfte sich in Liebe umarmen? Könnt ihr euch vorstellen, dass die Kriege enden und widersprüchliche Meinungen, Vorlieben und Gewohnheiten nebeneinander existieren, zur heiligen Freude Gottes? Spürt ihr, wie das Göttliche in euch lächelt bei diesem Gedanken?

Der Geist der Synthese führt jetzt zusammen, was zusammen gehört. In eurem Bewusstsein erschafft er neue Räume der Vereinigung, wenn ihr es gestattet.

Während die Widersprüche in euren Herzen zur Ruhe kommen, entdeckt ihr die Köstlichkeit eures Göttlichen Erbes: Heitere Gelassenheit in jedem Augenblick.

Dies ist meine Botschaft und mein Geschenk für euch in der neuen Zeit:

Vereinigt in euch alles, was im Streit liegt. Vereinigt in eurem Herzen, was unvereinbar schien. Und erkennt, dass die Welt um euch herum den Frieden neuer Einigkeit genießt.

Erkennt, dass sich Himmel und Hölle vereinen, wenn ihr euer Herz in Achtsamkeit und Ruhe haltet.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Im Buch der Fahrnows „Lichtspuren auf dem Weg“ beschreiben die Sirianer das Christuslicht wie folgt:

Die göttliche Quelle entsandte das Christuslicht, um euch zu behüten und zu nähren auf eurem Weg durch die Dunkelheit. Aus der Quelle selbst entsprang eine Wesenheit, die sich die Reinheit Göttlicher Liebe zu Eigen machte. Dieses große Wesen war und ist mit euch. Es wird mit euch sein bis zum Ende aller Zeiten.“

Ein Gradmesser, in welchem Bewusstseinszustand ich mich derzeit befinde, steht in der obigen Christusbotschaft: „Heitere Gelassenheit in jedem Augenblick„. Sollte dies nicht so sein, kann ich überprüfen, wo meine Gedanken sind, in welchen Gefühlslagen ich mich bewege….Gelingt es mir, widersprüchliche Meinungen, bsp. zur Corona Situation, zu akzeptieren und nebeneinander stehen zu lassen, ohne sie zu bewerten? Ein tägliches Übungsfeld für mich. Und eine schöne Erfahrung: Aufklärung über die politischen und anderen Missstände werden von meinen Mitmenschen viel leichter aufgenommen, als wenn ich aus meinen empörten Emotionsfeldern heraus agiere….

Danke übrigens für die Fragen, die mich erreichten über verschiedene Kanäle…..Gerne könnt ihr weitere stellen. Siehe hierzu: gibt-es-fragen-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s