Sirius-Botschaft zur Frage: „Was können wir tun, um das Leben in der neuen Dimension möglichst rasch zu geniessen?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Sirius-Portal (geschlossen)

Die Sirianer:

Unsere Antwort lautet: verankert die Gesetze der neuen Dimension in eurem Bewusstsein!

Lebt entsprechend. Denkt und handelt entsprechend.

Findet Brücken zu denjenigen, die die Veränderung zwar spüren, aber noch nicht wahr haben wollen. Sprecht freundlich mit ihnen. Begegnet ihnen in Liebe, denn die Liebe ist das wesentlichste Attribut höherer Dimensionen.

Je tiefer ihr in die Qualitaeten dieser neuen Zeit eintaucht, umso angenehmer wird sich euer Leben gestalten. Je mehr ihr euch an alte Strukturen und Gewohnheitsmuster klammert, umso mehr Reibungsfläche erzeugt ihr. 

Wir leben in der nicht- dualistischen Welt ohne Urteile. Wir sehen mit Anteilnahme euer Leid, und die Beschwernisse, die ihr euch erschafft.

Alles folgt dem Plan eurer Entscheidung. Je bewusster ihr euch für die Attribute der höheren Dimension entscheidet, umso mehr könnt ihr sie geniessen. Für manche von euch hat der Genuss bereits begonnen. Andere werden sich Zeit nehmen, um den Wandel in ihr Leben zu integrieren. Wir umarmen auch sie in Liebe und Anerkennung für ihr Sein.

Da die Zeit nicht wirklich existiert, spielt es keine Rolle, wann ihr wo ankommt. 

Es gibt noch einen weiteren Aspekt zu dieser Frage: Werden die bewusst Gewordenen unter den noch Unbewussten Mitgliedern eurer Menschengemeinschaft zu leiden haben? Dies ist eine ernst zu nehmende Frage.

Sowie ihr tatsächlich im Bewusstsein der höheren Dimension angekommen seid, endet euer Leid. Indem ihr die Qualitäten der höheren Dimension fest in euch verankert, sendet ihr sie ins Universum. Dann begegnen sie euch als Spiegelung in eurem Leben. Ihr erfahrt genau das, was ihr aussendet. Das war schon immer so.

Je weiter ihr euch jetzt von der Raumzeit löst, umso rascher findet ihr die Spiegelungen in eurem Leben wieder. 

Es gehört zu den Eigenschaften der nächsten Dimension, dass ihr die Dinge eures Lebens auf neue Art erfahrt und betrachtet. Denkt an den Buddha, der lächelnd und voller Liebe im Anblick der Welt meditiert.

Sorgst du dich um dein Wohl? Machen die Berichte über Katastrophen und Zerstörung dir Angst? Bist du von Mit-Leid ergriffen, im Anblick Leidender? Das ist menschlich, liebes Geschwisterkind. Und es ist ein Zeichen dafür, dass du mit deinem Bewusstsein noch in der dritten Dimension verharrst.

Bitte erinnere dich:

Wechsle deinen Betrachtungspunkt, und gehe bewusst ins Licht! Betrachte die Dinge durch die Augen der Schöpfungsquelle. Erlöse den Zwei-fel in dir, und erkenne dich als Eins mit dem Schöpfer! Diese Erkenntnis ist dein Schlüssel in die nächste Dimension!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vorstehender Satz gefällt mir besonders gut: „Da die Zeit nicht wirklich existiert, spielt es keine Rolle, wann ihr wo ankommt.„. Das nimmt mir den Druck, den ich mir manchmal aufbaue….Zudem kann ich jederzeit in die Ebenen der 5. Dimension eintauchen, sobald ich in mir Liebe, Leichtigkeit, Mitgefühl aktiviere. Dass die Schwingung in mir schwankt, also mal 3 D , dann wieder mal höher schwingend, erfahre ich als Teil der heutigen Zeitqualität und unruhiger Energieströme. Es gehört zu meinem Leben und erfordert auch Disziplin und manchmal den Wechsel der Betrachtungsebene, um das Schiff wieder in ruhigere Gewässer zu manövrieren. Sehe ich beispielsweise einen Mitmenschen leiden, der sich nun aufgrund äußerer Zwänge Corona-impfen lässt, und ich betrachte ihn dann als unvergängliches großes göttliches geistiges Wesen, das nur einen geringen Anteil seiner Persönlichkeit hier in die Materie brachte, dann werde ich entspannter, lockerer, übergebe diese Situation der göttlichen Führung und segne ihn auf seinem weiterem Lebensweg. „Entlaste dich von Konflikten“, rieten kürzlich die Sirianer….Gut auf den Punkt gebracht….

2 Gedanken zu “Sirius-Botschaft zur Frage: „Was können wir tun, um das Leben in der neuen Dimension möglichst rasch zu geniessen?“

  1. Hildegard Gesina Lucas-Krämer 18. Mai 2021 / 16:44

    Ganz ganz lieben Dank für die Kraft spendenden Zeilen; zuvor war ich im Selbstmitleid durch meine körperlichen Blockaden (nicht Laufen und nicht Hören können). Die so wertvollen Hinweise erinnern mich schnell wieder an mein wahres Sein. 1000 Dank. LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s