Sirius-Botschaft: „Beobachtet die Kraftfelder eures Bewusstseins. Sie alle existieren als schöpferische Ausdrucksform einer Quelle“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus der Sirius Botschaft „Schwerkraftfelder“

Quelle: 30-Tage-Botschaften-20-04-bis-19-05.pdf

Die Sirianer:

“ Wir erzählen euch etwas aus der Organisation des Universums. Alle Schöpfung folgt einigen wenigen Regeln. Wir berichteten euch bereits von Schwerkraft und Fliehkraft. Vor Kurzem entdeckten eure Forscher die Existenz von Gravitationswellen. Was hat es damit auf sich, ihr Lieben? Im Anziehungsfeld der Schwerkraft finden die materiellen Ausdrucksformen Gottes zueinander. Im Feld der Fliehkraft entfernen sie sich voneinander. Schwerkraftfelder ziehen Ähnliches zu sich; sie versammeln, was zusammen gehört. Fliehkraftfelder zerstreuen das Ähnliche. Jedes Teilchen findet sich dann schließlich für sich, und beginnt, sich in sich selbst zu spiegeln.

Erinnert euch das an etwas, liebe Freunde? In den vergangenen Jahrtausenden folgtet ihr der Fliehkraft – fort aus der Gemeinschaft Göttlichen Lichtes. Dadurch konntet ihr euch selbst entdecken, und euch in euch selbst spiegeln. Nun beginnt ihr den Prozess des Zusammenführens und -findens. Die Schwerkraft Göttlicher Liebe zieht euch zu sich, und ihr entdeckt die Freude inniger Gemeinschaften.

Das Universum, die sichtbare Schöpfung, ist voller Schwerkraftfelder. Ansammlungen ähnlich schwingender Töne. Ballungszentren einer Bewusstseinsebene. Aus Sicht der Schöpfung sind sie alle gleichermaßen anerkannt und Existenz berechtigt. Sie sind auch untereinander verbunden und quantenverschränkt. Gleichzeitig tragen sie verschiedene Signaturen und Ausdrucksformen.

Gerade eben erst verlasst ihr die Bewusstseinsfelder des Einteilens und Urteilens. Vielleicht braucht der größte Teil von euch noch einige Jahrhunderte, um diese Gewohnheit loszulassen. Im alten Paradigma liebt ihr die Kategorien und Schubladen. So etikettiert ihr auch die Schwerkraftfelder des Universums. Es gibt jene, die ihr liebt und ersehnt. Frieden, Liebe und Wahrhaftigkeit gehören dazu.

Es gibt auch jene, die ihr fürchtet oder ablehnt. Angst, Hass, Gewalt oder Zerstörung finden sich da.

Möchtet ihr euch dafür entscheiden, alle Kraftfelder als Ausdruck einer einzigen Göttlichen Quelle anzuerkennen? Darin liegt der Geist des Wassermann-Zeitalters, liebste Freunde!

Erkennt an, was ist, und seid frei, zu wählen. Wählt bewusst, welcher Schwerkraft ihr folgen möchtet.

Die Angst ist nicht deine Angst, geliebter Mensch! Die Angst ist ein Schwerkraftfeld im universellen Bewusstsein. Ein winziger Angst-Impuls deines Bewusstseins kann dich allerdings ins kollektive Schwerkraftfeld führen. Wähle bewusst, empfehlen wir. Schwerkraftfelder haben magnetische Eigenschaften. Je näher ihr ihnen kommt, umso kraftvoller ziehen sie euch zu sich.

Wählt die Verbundenheit, die euer Wohlbefinden stärkt, ihr Lieben. Beobachtet die Kraftfelder eures Bewusstseins. Sie alle existieren als schöpferische Ausdrucksform einer Quelle. Ohne Urteil gehört ihnen ihr Platz. 

Und jetzt kommt etwas Wunder-volles – ein Aspekt dieser Schöpfung voller Wunder.

Kraftfelder der Liebe besitzen sehr viel mehr Anziehungskraft als andere. Die Schwerkraft des Herzens ist mächtiger als alles andere.

Wie kann das sein, fragt ihr? Aus dem Lächeln unserer Herzen antworten wir euch: Reine Liebe ist die Schöpfungsquelle selbst. Was könnte mächtiger sein als sie? Wohl gehören unzählige Ausdrucksformen anderer Art zu ihr. Die Quelle liebt sie alle, und weiß sich mit ihnen verbunden, immer und überall. Auch in euch wohnt das Leuchten der Quelle. Das ist eure größte Macht, liebste Freunde. Das ist die Schwerkraft in euch, die alles zu euch zieht, was euer Leben erfüllt. Wählt bewusst, so bitten wir euch, und folgt der größten Macht, die ihr seid!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Ein Bekannter von mir hat sich so stark mit dem Schwerkraftfeld der Angst verbunden, nachdem er von dem Attentat mit mehreren Toten hier in der Nähe gehört hat, dass er panisch reagierte und glaubte, überall lauere ihm jemand auf, um ihn umzubringen. Er verlor die Beziehung zu sich selbst, achtsame Worte von mir brachten ihn zunächst in eine kurze innere Ruhe, bis das Schwerkraftfeld, ausgehend von seinen Gedanken, ihn wieder in Besitz nahm. Es blieb leider nur die Unterbringung in der Psychiatrie, zu der er zustimmte. Wie wichtig doch die möglichst beständige Anbindung an das Kraftfeld der Liebe ist, die Anbindung an das Kraftfeld von Vertrauen und Zuversicht, das Ruhen im eigenen Herzen, bewies diese Situation. Wir können aufpassen, zumindest das Kraftfeld der Angst nicht weiter zu nähren, da dies, wie es oben steht, auch mit den Feldern des Kollektivs verbunden ist. Überall in der Klinik sah ich viele Patienten, denen die Angst ins Gesicht geschrieben ist. Ich segne sie und lass mein Mitgefühl zu ihnen fließen. Auch dies beweist im Übrigen, wie wichtig es ist, dass wir lebensfördernde Strukturen erschaffen, die die Menschen dort abholen, wo sie stehen und ihnen ein Milieu anbieten, das Heilung unterstützt (Natur, Tiere, liebevolle Gespräche, Verständnis für ihre Situation und ab und zu eine herzliche Umarmung…)





Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s