Sirius-Botschaft:  „Zerstörung und Atlantis – Körperlich, seelisch und mental tragt ihr noch Spuren dieses Schocks in euch..“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius, Teil II

Die Sirianer:

„Durch die Zerstörung der alten Kulturen Lemurien und Atlantis durchliefen eure Energiekörper einen riesigen Schock. Körperlich, seelisch und mental tragt ihr noch Spuren dieses Schocks in euch.Nach der Zerstörung gerieten viele von euch in tiefste Selbstzweifel.

Ihr konntet die Gewalt und das Ausmaß der entsetzlichen Katastrophe nicht verstehen. Die meisten von euch hatten sich als Hüter und Beschützer des Lebens inkarniert. Ihr liebtet das Leben und machtet euch tiefste Vorwürfe, weil ihr das Unglück nicht hattet verhindern können. Diese Selbstanklagen befinden sich ebenfalls in euren Zellen und in eurem kollektiven Gedächtnisspeicher.

Viele von euch durchliefen Zeiten der quälenden Angst und Selbstbeschuldigung. Wie hatte es dazu kommen können, dass ihr diese Fehlentwicklung nicht rechtzeitig gestoppt hattet? …..

Die meisten von euch trafen den Entschluss, ihre göttlichen Potentiale nie wieder in vollem Umfang zu nutzen. Viele gelobten Verschwiegenheit und unterdrücken ihre göttliche Weisheit in sich selbst.

Während der düsteren Zeiten außerordentlicher Dualität wurdet ihr in diesem Entschluss bestätigt. Verfolgungen, Folterungen, Kriege und Mord durchlittet ihr, weil ihr euch so unendlich weit von eurer göttlichen Heimat entfernt hattet. Vertreter der „dunklen“ Seite quälten euch, wenn ihr euer Wissen nicht gut genug versteckt hieltet. Die göttlichen Gaben der Liebe, Heilung und Unterstützung wurden mit Inquisition, Folter und Mord beantwortet.

Diejenigen unter euch, die sich aus der Illusion und Verirrung dualistischer Konzepte heraus hatten hinreißen lassen, ihre Menschengeschwister zu quälen und Leben zu vernichten, durchlebten nacktes Entsetzen in der Erkenntnis ihrer eigenen Schuld. Auf ihrem langen Weg der Wiederverkörperungen durchlitten sie, was sie als Täter verursacht hatten. Auch in ihrem Zellgedächtnis spiegelt sich die Angst vor Vernichtung, die Angst vor eigenem Versagen und die Angst zu irren und schwerwiegende Fehler zu begehen.

Wir fassen zusammen  was alles eure persönlichen und kollektiven Gedächtnisspeicher seit Urzeiten belastet:

Die Angst vor der Zerstörung des eigenen Lebens, des Lebens anderer sowie ganzer Kontinente und Kulturen.

Die Angst, bewusst oder unbewusst schuldig zu werden.

Die Angst, schwerwiegende Irrtümer zu begehen.

Die Angst davor, Unglück nicht verhindern zu können.

Die Angst, durch unüberlegte Handlungen anderen schweren Schaden zuzufügen.

Selbstzweifel, Selbstanklagen und Selbstvorwürfe. Das beschämende und bedrückende Gefühl, aus dem Paradies vertrieben worden zu sein und scheinbar zu Recht in Elend und Mangel zu leben.

Das Gelübde, die eigenen Potentiale göttlicher Schöpferkraft für immer ungenutzt zu lassen. Das Gelübde, sein Wissen für sich zu behalten.

Der unendliche Kummer über die Zerstörung von Leben. Denn ihr alle (auch die Täter unter euch!) verehrt die Göttlichkeit zutiefst: Sie lebt in euren Zellen und ihr könnt gar nicht anders, als ihr aus tiefster Seele in Liebe zu begegnen.

Wenn ihr nun während eurer Transformationsprozesse mit den hochfrequenten neuen Energien in Berührung geratet, wird sogleich die gesamte Erinnerung an alle Punkte dieser Aufzählung in euch wachgerufen. Könnt ihr euch vorstellen, welche Verwirrung dann in euch entsteht?…..Auf der einen Seite spürt ihr die Verlockung, endlich, endlich einen Schritt in euer ursprüngliches Paradies tun zu können. Gleichzeitig erklingt dröhnender Alarm aus jeder eurer Zellen.

Jeder einzelne Punkt unserer Aufzählung muss in eurem Erinnerungsspeicher behutsam von den Gefühlen reinster Liebes- und Lebensenergie abgekoppelt werden.

Wenn ihr diesen Moment erreicht habt, wird eine zur Zeit noch unvorstellbar große Befreiung und Erleichterung in euer Leben treten……“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Bei dieser Botschaft dürfen wir erkennen, was für eine enorme Transformationsarbeit wir derzeit leisten. Daher erscheint es wesentlich, besonders gut auf sich selbst zu achten, in Anerkennung unserer Selbst und dass wir gemeinsam, und auch jeder für sich, die Heilung dieser inneren Trauma vollziehen. So können wir uns mehr und mehr in die höheren Daseinsebenen hineinschwingen. Vielleicht atmen wir durch, akzeptieren diesen Weg im Bewusstsein, dass uns alle Hilfen gegeben sind, um diese Schritte zu gehen. Mir hilft es, täglich in das gemeinsam geschaffene Lichtfeld einzutauchen und alles Schwere dem Licht zur Auflösung zu übergeben. Und die Atemübung: Liebeslicht ein – Stress und Stau aus. Die tägliche Zunahme der kosmischen Energiewellen, des Christuslichtes, ist uns Halt und Stütze…. Gehen wir einfach in die Vision, dass wir bereits da sind, und spüren wir schon jetzt die große Befreiung und Erleichterung.

Ein Gedanke zu “Sirius-Botschaft:  „Zerstörung und Atlantis – Körperlich, seelisch und mental tragt ihr noch Spuren dieses Schocks in euch..“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s