Siriusbotschaft: „Euer Bewusstsein beginnt, die Regie zu übernehmen. Euer Wünschen und Wollen entströmt der Herzkraft. Ahnt ihr, welcher Quantensprung hierin liegt?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus der Sirius Botschaft vom 16.4.20: https://liebeslicht.net/

Die Sirianer

„Liebste Freundinnen und Freunde, wir grüßen euch! Spürt jetzt den gemeinsamen Bewusstseinsraum, den wir miteinander teilen. Wir geben euch eine kleine Anleitung:

Werde still, und besinne dich auf deinen eigenen Bewusstseinsraum. Spüre hinein, und nimm die lebendigen Energiewellen wahr, die dich durchströmen. Werde dir der unzähligen Informationen bewusst, die hier gespeichert sind. Spüre ihre Kraft, und löse dich wieder davon. Lass dich von deinem Herzen anleiten, und genieße die liebevolle Ruhe, die es dir schenkt. Dehne dich dann weiter aus, und erkenne, dass auch dein Bewusstseinsraum größer wird. 

Andere Menschen tauchen darin auf. Verwandte, Vertraute und bisher Unbekannte. Auch das Bewusstsein von Tieren und Pflanzen kannst du spüren. Leise meldet es sich, und du nimmst es einfach zur Kenntnis. Die Energiewellen der Materie ziehen durch deine Aufmerksamkeit. Steine, Kristalle, und die Signatur eures Planeten. Dehne dich nun noch weiter aus, und entdecke, dass alle Menschen Raum finden, im Bewusstsein. Auch wir sind hier – gemeinsam mit dir, im Lächeln deines Herzens. Andere Planeten- und Sternenbewohner finden sich ein. Der Raum ist erfüllt von ihren Erfahrungen. Und vielleicht ahnst du jetzt, dass dies Wunder sogar viel größer ist, als du bisher dachtest. Vielleicht kannst du wahrnehmen, dass das Bewusstsein unabhängig von dir existiert. Es ist ein eigener, bestaunenswerter Raum, den du je nach Wunsch betreten oder verlassen kannst. Dein Schlüssel liegt in der bewussten Entscheidung, hier zu sein. Möchtest du diesen besonderen Ort näher kennenlernen? Dann verbinde dich noch einmal deutlicher mit deinem SELBST, und verweile!

Liebe Freunde, etwas für euch noch sehr Geheimnissvolles geschieht gerade.

In den Energiewellen dieser Zeit erahnt und entdeckt ihr die tiefere Qualität von Bewusstsein. Noch spaziert ihr wie unsichere Kleinkinder bei ihren ersten Schritten durch diesen Raum, aber schon bald wird er euch vertraut sein. Und dann erkennt das Bewusstsein sich SELBST! Es entdeckt seine lebendigen Strukturen, während ihr beobachtend anwesend seid. Es verändert sich SELBST-ständig; aus sich heraus. Es ver-SELBST-ständigt sich.

Euer SELBST, eure Göttliche Essenz, lächelt uns zu. Wir verstehen einander, denn Alles ist EINS. Ihr, liebste Menschenfreunde, beginnt soeben, dieses Abenteuer für euch zu entdecken. Sehr sanft und behutsam löst das einströmende Licht die Verkrustungen und Irrtümer eurer Ich-Identität.

Euer Bewusstsein beginnt, die Regie zu übernehmen. Euer Wünschen und Wollen entströmt der Herzkraft. Ahnt ihr, welcher Quantensprung hierin liegt?

Nichts wird mehr sein wie zuvor, ihr Lieben, und doch ist in Wahrheit Alles wie immer. Nur eure Sicht verändert sich. Mit offenen Augen erkennt ihr eure Realität neu. Wisst euch geborgen, geliebt und behütet bei diesem Abenteuer!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Achten wir also darauf, nicht mehr im Bewusstseinsfeld von Angst und Corona zu verweilen. Das Gefühl sagt mir, wo ich gerade bin. Und der oben beschriebene Bewusstseinsraum fühlt sich weit und friedlich an, während die zerrütteten Energien des Corona Narrativ alles in mir verengen können (wenn ich es zulasse). Entspannen wir uns, finden wir Ruhe und Frieden in unserem Herzen, akzeptieren wir die Turbulenzen dieser Zeit, die ein Aufweckimpuls sind. Wir gehen in die Selbstermächtigung und entscheiden selbst, wohin wir unsere Aufmerksamkeit richten. Kommen die Energien von Zweifel und Angst immer wieder zum Vorschein, kann es hilfreich sein, diese zu akzeptieren, um sie dann den heilsamen Frequenzen des Christuslichtes, des einströmenden Photonenlichtes, zu übergeben und vor dem inneren Auge zu sehen, wie sie sich heilsam wandeln. Hierdurch nähren wir auch dieses Lichtfeld des Friedens und der lebensfördernden Strukturen und viele Menschen können hierdurch berührt werden….

Wer sich übrigens nicht „impfen“ lassen möchte, kann an einer Studie teilnehmen, deren Teilnahme es ihm „verbietet“, sich „impfen“ zu lassen……hier ist sie:

https://www.ungeimpft-gesund.info. hier gibts weitere Infos:

https://report24.news/studie-als-ausweg-aus-dem-impfzwang/

7 Gedanken zu “Siriusbotschaft: „Euer Bewusstsein beginnt, die Regie zu übernehmen. Euer Wünschen und Wollen entströmt der Herzkraft. Ahnt ihr, welcher Quantensprung hierin liegt?“

  1. Claudia 23. November 2021 / 14:09

    Ich leide seit 1,5 Jahren an Ruhestörrungen in der Nacht durch meine Nachbarn über mir.es werden Sachen auf den Boden geschmissen, sich laut gestritten etc.ich weiss nicht mehr weiter und ein klärendes Gespräch würde alles nur noch verschlimmern. Ich werde sie in die Frequenzen des christuslichtes geben. Ich weiss, dass es für viele Menschen schwierig ist aber ich bin auch mir selbst verpflichtet. Danke für den Impuls lieber Albrecht.

    Gefällt mir

    • albrechtsirius 23. November 2021 / 14:33

      trotzdem, liebe Claudia……in die neue Zeit mit ihren höherschwingenden Energiefrequenzen werden wir nicht einfach „hineinkatapultiert“, sondern wir erschaffen diese neue Zeit mit ihren liebevollen Strukturen….. Hier werden wir eine Übergangszeit erleben, in der es auch darum gehen kann, die sog. „gewaltfreie Kommunikation“ (Rosenberg), besser vielleicht – die friedfertige Kommunikation – zu lernen….
      Kürzlich feierte der Sportverein in dem Ort, in dem ich mich übers Wochenende erhole, irgendein Fest. Die Musik draußen war recht laut und es ging bis nachts 1.00 Uhr….Zunächst kamen mir beschwichtigende Gedanken – ist ja nicht so schlimm, die wollen halt mal feiern….allerdings merkte ich, dass es in mir mehrfach krummelte….ich ging also dorthin (es war in der Nachbarschaft) und sagte, dass sie bitte die Musik leiser stellen sollen, da hier an Schlaf nicht zu denken sei…..die erste Reaktion eines jungen Burschen war: ich hätte hier gar nichts zu sagen, da ich nicht aus diesem Ort stamme..(!)…..ich ließ mich jedoch nicht provozieren, sondern wiederholte meine Bitte….ich achtete darauf, dass mein Inneres möglichst ausgewogen bleibt, außerhalb von Vorwürfen und Belehrungen. Ich trug den Gedanken in mir, dass dies alles einvernehmlich, mit Rücksicht und Respekt im beiderseitigen Einvernehmen, geschehen solle……Nun, der erste „du kommst hier nicht aus dem Ort und hast hier nichts zu melden – Bursche -“ war zunächst mal ruhig, bis ein anderer Mann hervortrat, sich entschuldigte und erklärte, meiner Bitte nachzukommen…….dann wars ruhig und der Schlaf gerettet…..

      Du könntest also durchaus diese Situation, in der du bist, als Chance sehen, zu dir zu stehen, zu üben, in der inneren Balance zu bleiben, und zu deinen Nachbarn zu gehen, um ihnen zu sagen, dass du gerne schlafen möchtest….Manche Menschen sind so unbewusst, dass sie gar nicht merken, wie ihr Verhalten auf die Umgebung wirkt….dann muss man es ihnen sagen….und wenns wieder laut wird, dann wiederholen, dann wiederholen und wiederholen…..die Hinzunahme des Christuslichtes, das Eintauchen in diesen Raum und auch das Ausdehnen dieses Feldes in die Wohnung deiner Nachbarn (zum höchsten Wohl sag ich immer wieder dazu..) unterstützt dich dabei…..Vielleicht kommt sogar ein Gefühl des Dankens in dir hoch, in der Erkenntnis, dass es keine Zufälle gibt und deine Seele hier ein Übungsfeld für dich konstruierte. (na ja, sie hat ja gut reden, braucht sie ja keinen Schlaf….)

      herzliche Grüße

      Albrecht

      Gefällt mir

  2. Ela 25. November 2021 / 19:41

    @ Claudia

    Es gibt extreme Nachbarn, das habe ich mehrfach erlebt. Wenn die Leute streiten, dann sind sie in Emotionen gefangen, da können sie kaum raus. Meine ärgsten Nachbarn waren auch nachts sehr laut, sie arbeiteten beide im Gastgewerbe und führten dadurch ein Nachtleben. Wenn bei uns etwas nicht ganz passte, holten sie ständig die Polizei !!!! Ich beschwerte mich dann bei dieser und auch bei deren Vermieter und irgendwann hatte der ein Einsehen und bat die beiden, auszuziehen. Die hatten auch einen Hund, der ständig bellte. Ohne Hilfe von außen wäre es mir nicht gelungen, Frieden herzustellen. Tatsächlich hatte ich mir Bilder auf dem Flohmarkt gekauft, die in deren Herkunftsland geschaffen wurden. Einschließlich der Motive. Diese brachte ich einem Bekannten. Also ich setzte auch in der sichtbaren Welt ein Zeichen. Ab da wurde es leichter. Man sollte auf jeden Fall in beiden Ebenen damit arbeiten, in der geistigen und in unserer materiellen Welt.

    Ich wünsche guten Erfolg und daraus resultierenden, gesunden Nachtschlaf.

    Gefällt mir

    • Matthias Köhler 26. November 2021 / 06:37

      Liebe Ela, das ist aber sehr schön, was du schreibst. Besonders der Verweis auf BEIDE EBENEN. Super, ich freue mich sehr mit dir, dass sich das damals so löste. Und es regt mich an, auch bewusst mehr auf BEIDE Ebenen zu gehen. Danke 🙂 Matthias

      Gefällt mir

      • Ela 29. November 2021 / 23:59

        Lieber Matthias,

        ich freue mich über Deine Offenheit. Danke für Dein liebes Echo, 🙂 Ela

        Gefällt mir

  3. Matthias Köhler 3. Dezember 2021 / 21:07

    Liebe Ela, danke 🙂 . // Heute gelesen. // Dazu schau ich auch öfter durch deine Kommentare durch. Es ist sehr schön, wie viel du beiträgst und wie viel Inspiration du damit bringst. // Albrecht und du, ihr seid in meiner Wahrnehmung ein zwei gute Gesprächspartner. // HERZlichen Dank, auch dir, lieber Albrecht 🙂 🙂 🙂 Matthias

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s