Siriusbotschaft: „Sensibilität und ein Kompass für eure Reise in die neue Welt“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg Fortsetzung von sensibilitat

Die Sirianer:

„…….Seid selbst-bewusst im Anblick eurer Sensibilität, und erkennt euch als diejenigen, die bereits größere Räume ihrer Multidimensionalität in Anspruch nehmen.

Ja, liebe Freunde – genau so ist es. Ihr alle lebt in der Multidimensionalität der ineinander verwobenen Schöpfungsräume. Aber nur wenige von euch erkennen dies bisher in ihrem Bewusstsein. In den kommenden Jahren werdet ihr immer häufiger erleben, dass sich euer dreidimensionales Denken und Fühlen ganz plötzlich erweitert. Ihr werdet plötzliche Durchbrüche erfahren, die euch verwirren könnten. Denkt nicht, dass die Stimmen, die ihr hört, und die Lichter, die ihr seht, einen Hinweis auf Erkrankung bedeuten. Im Gegenteil, ihr Lieben! Ihr werdet gesund! Euer eingeschränktes Denken und Fühlen öffnet sich der Wahrheit eures Seins.

Was braucht ihr, um diese Entwicklung genießen zu können? Liebste Geschwister, ihr benötigt eine Art Kompass für eure Reise in die neue Welt. Mit einem Lächeln überreichen wir euch jetzt einen Multidimensionalen Kompass der neuen Art. Nutzt ihn, und erfahrt, dass er eure Reise erleichtert.

  • Liebe dich selbst so bedingungslos, wie die Göttliche Quelle dich liebt! Deine Selbstachtung öffnet alle Schranken, die dich bisher noch von den „guten Dingen“ des Lebens trennten. Praktiziere auch eine praktische Liebe dir und anderen gegenüber. Denke, fühle und handle im Geist der Liebe!
  • Verstehe dein wachsendes Bewusstsein als Geschenk! Milliarden von Jahren hast du dich auf diesen Moment zubewegt. Du verdienst deinen Platz!
  • Vertraue dem Schöpfungsprozess, der dafür sorgt, dass jetzt mehr und mehr Licht in eure Welt kommt. Akzeptiere, dass du selbst dieses Licht gerufen hast. Betrachte es als dein Erbrecht, die daraus folgenden Veränderungen zu genießen.
  • Löse dich von Angst, Zweifel und Scham. Du bist ein menschliches Wesen mit dem Recht auf Entfaltung. Was du als Fehler oder Irrtum definierst, könnte dein größtes Geschenk sein …
  • Verbinde dich mit der Kraft deines Planeten und mit dem Licht des Universums. Solange du dich von diesen beiden Quellen ernährst, bist du immer voller Energie!

Wieder einmal betrachten wir euch voller Liebe als unsere jüngeren Geschwister. Da wir dieselben Entwicklungsschritte meistern konnten, die ihr jetzt erfahrt, fühlen wir mit euch, wie mit einem Teil unseres eigenen Seins.

Jetzt dehnt ihr euer Bewusstsein aus, in die Multidimensionalität eures Seins. Dadurch findet ihr auf neue Art Platz in unserer Mitte. Auch wir finden einen neuen Platz in eurer Mitte. Lasst diese Worte tief in euer Herz sinken, wenn ihr möchtet. Und erkennt darin die Botschaft der Hochsensiblen: alles ist möglich in eurem Bewusstsein – Hier, Jetzt!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Liebe dich selbst…Vertraue…Löse dich von Angst…..Verbinde dich….wird uns oben empfohlen. Wie können wir das umsetzen, wenn uns die Wirren dieser Zeit bedrücken?

Liebe dich selbst – auch das bedrückende Gefühl: es darf sein. Und will gesehen und anerkannt werden, bevor ich es verabschieden kann…

Vertraue – trotz des Misstrauens, das sich ev zeigt. Ich akzeptiere das Gefühl des Misstrauens und erhebe gleichzeitig mein Bewusstsein in die höheren Frequenzebenen und bestärke es mit einer Bewusstseinsstütze: „Ich vertraue und gebe mich der Schöpfungsliebe hin..“

Löse dich von Angst – ich betrachte die Angst und halte sie in der Präsenz meines Herzraumes. Auch sie möchte gesehen und nicht etwa verdrängt werden. Vielleicht nehme ich sie in den Arm (oder das verletzte innere Kind, das mal in seinem Leben mangelnde Liebe erfuhr, was sich nun in der Angst erneut zeigt). Eine hilfreiche Bewusstseinsstütze: „Ich bin jederzeit im Universum sicher und geborgen, umgeben von liebevollen lichten Wesen, die ich um Hilfe bitten darf.…(sonst werden sie nicht aktiv, wegen unseres freien Willens)

Verbinde dich – melden sich Gefühle des Alleinseins und der Einsamkeit, kann ich mir die Verbundenheit allen Seins ins Bewusstsein rufen, gleichzeitig die Unverbundenheit akzeptierend anerkennen und ins Gefühl gehen: „Ich bin aufs tiefste verbunden mit allem Sein, und Teil eines riesigen, tragenden, Netzwerkes der Liebe und des Mitgefühls“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s