Christus-Botschaft: „Licht im Schatten, und Schatten im Licht. Erst durch die Begegnung dieser beiden Pole entfaltet ihr euch…“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Aus dem Buch der Fahrnows: „ICH BIN Botschaften aus dem Christuslicht“

hier beziehbar:ICH-BIN-Botschaften

Aus dem Christuslicht:

ICH BIN das Licht in der Dunkelheit und die Dunkelheit im Licht“

„Geliebte Menschenfreunde, ich bin glücklich, wieder hier mit euch zu sein. Lasst uns eintauchen  in das Licht unserer gemeinsamen Existenz, und darin einige Momente der Stille genießen. 

Licht ist die zweite Stufe der Erscheinungen. In der ersten Stufe existiert das reine, unaussprechliche, wortlose Sein Gottes. Und Gott spricht die Botschaft: es werde Licht! In diesem Moment teilt sich seine eine, unauflöslich verbundene Kraft in zwei Aspekte. Plus und minus – der Zündfunke, aus dem das Leben entstammt. 

Meine lieben Freunde. Ihr seid geneigt, dem Licht Vorrang zu geben. Ihr liebt das Licht, da es euch an euren warmen, Göttlichen Ursprung erinnert. Ihr verbindet es mit der Liebe Gottes, und haltet es für den besseren Teil dieser Welt. 

In diesem Urteil liegt eine Illusion verborgen, meine lieben Freunde. Nichts würdet ihr erfahren, wenn das Licht alles überstrahlte. Ihr selbst seid Geschöpfe der Dualität, und die Verbindung von Licht und Schatten erschafft euch. Licht im Schatten, und Schatten im Licht. Erst durch die Begegnung dieser beiden Pole entfaltet ihr euch in der Vollkommenheit und Schönheit des Göttlichen Planes. 

Aus der Begegnung zweier Pole wurdet ihr geboren, liebe Freunde. Während eurer Entwicklung erschuft ihr nach und nach Wertungen und Urteile. Dies war der Schritt zur Dualität der Gedanken. Nun gab es nicht mehr plus und minus, als gleichermaßen wertvolle Aspekte der einen Göttlichkeit. 

Nun hattet ihr begonnen, einen Teil der Schöpfung zu missachten, und einen anderen zu bevorzugen. Bis ihr schließlich euch selbst und einander in diese Wertungen einbezogt. Bis ihr „richtig und falsch“ definiertet.

Dieser Schritt führte euch zu Widersprüchen, Kriegen, Leid und Not. Denn jede eurer Kulturen und Machtinstanzen beanspruchte für sich selbst das alleinige Recht, auf der richtigen Seite zu stehen. Daraus folgte das vermeintliche Recht, andere angreifen, beherrschen oder vernichten zu dürfen.

Erkennt ihr die Wurzel eures Leidens, liebe Freunde? 

Sowie ihr damit beginnt, die polaren Kräfte des Lebens mit Werturteilen zu verbinden, geht ein tiefer Riss durch eure eigene Existenz. 

Dieser Riss spiegelt sich in eurem gesamten Leben. Er bereitet euch Kummer und Leid. Kummer im Umgang mit dir selbst, geliebter Bruder und geliebte Schwester, und Kummer im Miteinander.

Erkennt, dass ihr beide Seiten jeder Polarität in euch tragt, liebe Freunde. Erkennt und anerkennt die Schönheit und Vollkommenheit dieses Geschehens! Nur so könnt ihr in die sichtbare Stufe des Lebens eintauchen.

Erschafft Vereinbarungen des gegenseitigen Respektes, die euch vor Angriffen und Zerstörung schützen. Aber unterlasst den Schritt der Verurteilung einer Seite der Göttlichkeit. 

In jedem Augenblick bist du Licht und Schatten. In jedem Augenblick bist du die Vereinigung aller Widersprüche in dir selbst!

Lasst diesen Gedanken zum Samenkorn eurer neuen Zivilisationen werden, meine lieben Freunde, und erschafft euch damit euer Paradies auf Erden!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

hier noch ein passender Auszug aus dem Buch der Fahrnows „Universelle Heilung“ – siehe auch universelle-heilung/

Licht entsteht, wenn die eine unaussprechliche Schöpfungskraft sich in das Wechselspiel der Polaritäten ergießt. ……… Die polaren Qualitäten des einen, ungeteilten Gotteslichtes erschaffen eine Welt voller Schönheit und Widerspruch. Betrachtet sie und erfreut euch daran. Erkennt dies alles als Ausdruck der Höchsten Göttlichkeit“

Ein anderer Satz, der mir gerade aus einem Buch der Fahrnows einfällt: „Das Gott Zugewandte und das Gott Abgewandte ruhen gemeinsam in Gott“

Ein weiterer Hinweis darauf, unsere eigenen widersprüchlichen und ev. auch angstgesteuerten Gedanken und Gefühle nicht zu verdrängen. Dies würde zu dem vorstehenden genannten „Riss durch eure eigene Existenz“ führen. Daher ist die Akzeptanz aller Widersprüche in uns, deren Heilung sowie Zusammenführung der Polaritäten in uns so wichtig, wie ich finde. „Heilung geschieht aus der Einheit. Sie führt zusammen, was getrennt erschien“, so der Satz, der mir gerade aus dem Buch „Universelle Heilung“ zulächelt….

Was hilft, um diese Zusammenführung der Widersprüche zu vollziehen? Hier gibt es einige Möglichkeiten….Mir fällt gerade ein: Gehe ins Bewusstsein der Einheit….fühle die All-Verbundenheit……entwickle Mitgefühl für dich und alles Leben…..tauche ein in das Feld der Liebe und Geborgenheit und nutze die Energie der Synthese……usw…….vorher ist es ev. notwendig, die Ängste und Widersprüche zunächst zu betrachten und zu akzeptieren, anzunehmen, wahrzunehmen, damit es nicht zu einer Verdrängung ins Unbewusste kommt…; aber das hatten wir ja bereits besprochen…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s