Botschaft der Göttin: „Auch die Tiere durchlaufen ihre Evolution, und freuen sich mit euch auf die nächsten Schritte.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Die Göttin, Teil III, „Die neue Erde“ (Haustiere)

Fortsetzung von nicht-immer-gelingt-es-euren-haustieren-auszubalancieren-was-ihr-mensch-erschuf/

„….Laßt uns fortfahren mit unserer kleinen Übung, ihr Lieben. Du hattest einen sorgenvollen Gedanken erzeugt. Damit erschufst du chaotische Bewegungen in deinem Bewusstseinsfeld. Dein Chaos strebt nun in neue Ordnungsmuster. Die Dysbalance will sich ausgleichen. Welche Möglichkeiten gibt es dafür?

Werde dir über das erzeugte Ungleichgewicht bewußt, und korrigiere es sofort. Beende deine Sorgenvollen Gedanken, und ersetze sie durch die reine Heiterkeit deiner innersten Natur. Nun entsteht ein neues Gleichgewicht, und du genießt deinen inneren Frieden. Aber es gibt auch ungünstigere Möglichkeiten.

Stell dir vor, dass du deine Sorgen und Grübeleien fortsetzt. Dann muss die erschaffene Unruhe einen anderen Weg des Ausgleichs finden. Wohin strömt das Ungleichgewicht jetzt?

Als nächstes wird es deinen Gefühlskörper erreichen und in Unruhe versetzen. Du hattest dir Sorgen gemacht, und nun fühlst du dich verängstigt oder wütend. Je nach Situation spinnst du den Faden deiner Gedanken und Gefühle weiter.

Von deinem Astralkörper fließt die Unruhe in den physischen Körper. Du entwickelst Symptome, und wirst möglicherweise krank. Dein physischer Körper arbeitet intensiv daran, dich wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Vielleicht erzeugt er ein Fieber in dir? Damit verordnet er dir die Ruhe, die du zur Balancierung deines Bewusstseinsfeldes brauchst. Das Fieber vernebelt auch deine Gedanken, so dass deine Sorgen zur Ruhe kommen.

Verstehst du jetzt die Weisheit, die in deinem Körper wohnt? Vielleicht magst du einen Moment inne halten, und ihm für seinen kostbaren Dienst danken? Ihr lehnt die Krankheit ab, meine Lieben. Damit leugnet ihr die Intelligenz und Liebe, die euch euer Körper schenkt. Versteht, dass er euer Bestes will.

Wenn ihr möchtet, helft ihm, indem ihr harmonische Gedanken und Gefühle in euch pflegt.

Welche weiteren Möglichkeiten gibt, um das angesprochene Ungleichgewicht in die harmonische Ordnung zurück zu führen?

Hier kommen eure Haustiere ins Spiel. Sie spüren eure unruhigen Gedanken und Gefühle, da sie im all-verbundenen Energiefeld der Einheit leben. Eure Unruhe ist auch ihre Unruhe. Beobachtet sie, und erkennt die Wahrheit in diesem Gedanken.

Eure Tiere balancieren die durch euch entstandene Unruhe aus. Sie reagieren mit ihren Mitteln. Instinkthaft versuchen sie, neue Ordnungen aus dem Chaos zu erschaffen.

Können sie die Last ihres Menschen nicht ausreichend meistern, erkranken sie selbst. Ihr Dienst führt sie an die Grenze ihrer Möglichkeiten, und nun habt ihr als ihre Hüter eine neue Aufgabe. Jetzt gilt eure Sorge dem geliebten Tier, und ihr tut alles, um ihm zur Gesundheit zu verhelfen.

Wäre es nicht einfacher, in eurem eigenen Bewusstseinsfeld für friedliche Harmonie zu sorgen? Ihr liebsten Menschenkinder? Dies ist eure Aufgabe als Mitschöpferinnen und Mitschöpfer am großen Plan.

Sorgt für eure Balance – innen, so wie außen. Nutzt die zahlreichen Hilfsmittel, die ihr selbst entwickelt habt über die Jahrtausende. Bedient euch unserer Hilfe und Inspiration, wenn ihr möchtet. Badet im Photonenfeld der Liebe, das ihr mit eurer Erde jetzt durchwandert, und findet darin jede Weisheit, die ihr braucht. Euer Erbe ist von Göttlicher Natur, und alles ist euch gegeben.

Eure Aufgabe ist das Entwickeln und Tun, denn dafür habt ihr euch die dreidimensionale Welt als euren Spielplan erwählt.

In den kommenden Kulturen werdet ihr auf neue Art eins sein mit euren Tieren. Euer Austausch wird inniger sein, da ihr als Menschen Verantwortung übernehmt, für die Qualität eurer Gedanken und Gefühle. Beginnt hier und jetzt damit, ihr Lieben, denn so beschleunigt ihr die Entwicklung zu eurem neuen, Goldenen Zeitalter.

Auch die Tiere durchlaufen ihre Evolution, und freuen sich mit euch auf die nächsten Schritte. In Gemeinschaft und Fürsorge füreinander werdet ihr euer Leben genießen. Im telepathischen Austausch werdet ihr euch besser kennenlernen als in der Vergangenheit. Eure Tiere werden euch Erfahrungen schenken über die Funktion des Astralkörpers. Ihr dagegen gebt ihnen Ausblick zur Entwicklung mentaler Strukturen. Zusammen werdet ihr diese Erde mit neuem Wachstum beschenken. Gesegnet seid ihr, Göttliche Kinder des Lichts. In Liebe und Dankbarkeit..“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s