Siriusbotschaft: „Wenn die Liebe zu Licht wird, ordnet sie ihre Kraft. Gottes Sichtbarwerdung folgt klaren Gesetzen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

aus dem Buch der Fahrnows /Universelle-Heilung

Fortsetzung von verbunde-dich-mit-der-weisheit-deiner-seele-

Die Sirianer:

“ Wir bitten euch: lest und verarbeitet alles Folgende, während ihr diese Botschaft im Herzen haltet. Diese Gedanken bilden den Nährboden jeder Heilung.

Heilung geschieht aus der Einheit. Sie führt zusammen, was getrennt erschien. Und wo, ihr lieben Geschwister, habt ihr die Trennung vollzogen?

Diese Illusion erschafft ihr durch Spaltungen, Urteile und Unterteilungen in eurem Bewusstsein.

Wenn ihr euch Heilung wünscht, solltet ihr die Schubladen öffnen, und ihre Inhalte zusammen führen.

Löst euch von Urteilen und Unterteilungen. Erkennt das eine Gesetz, welches alles ins Leben ruft!

Jede Heilung schenkt euch auch einen Wachstums- und Bewusstwerdungsprozess. Vielleicht mögt ihr diese Erfahrung einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten? Eure weise Seele hat erkannt, dass ihr einen Entwicklungsschritt tun solltet. Sie schenkt euch Aufmerksamkeit, und gibt euch kleine Weckrufe, damit ihr die Notwendigkeit neu zu werden erkennt und akzeptiert.

Manchmal erscheint der Weckruf in Form einer Krankheit … Kann man dann überhaupt noch von Krankheit sprechen?

Vielleicht ist es gerade die vollkommene und unveränderliche Gesundheit eurer Seele, die euch eine Erfahrung zu eurem Höchsten Wohle schenkt!

Die unaussprechliche Schöpfungsmacht erschuf also unzählige Welten. Alle ihre Schöpfungen folgen einer präzisen, vollkommenen Ordnung. Jede noch so kleine Veränderung ließe das Universum zusammen stürzen – eure Wissenschaftler haben es errechnet und bestätigt.

Wenn die Liebe zu Licht wird, ordnet sie ihre Kraft.

Gottes Sichtbarwerdung folgt klaren Gesetzen.

Unordnung und Kraftlosigkeit sind Teile der noch unerleuchteten Schöpfung. Diese Aussage geschieht ohne Wertung. Die Konzepte von Schuld, Sünde und Verdammnis wurden von Menschen für Menschen erschaffen. Das universelle Gesetz dagegen trachtet ausschließlich nach Ausgleich und Vollkommenheit…(Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vorstehendes bedeutet nicht, dass nicht mal klärende und klare Worte ausgesprochen werden und ein deutliches Nein gesetzt wird….Wie beispielsweise Nein zum Krieg, Ja zum Frieden. Die entscheidende Frage ist wohl immer: Wie schaut es mit dem Krieg in mir aus, und trage ich den Frieden in mir? Habe ich kriegerische Gedanken, ist das erstmal in Ordnung. Beobachte ich diese Kriegsgedanken, akzeptiere ich sie zunächst, und so kann ich mich nun neu entscheiden: Ich nähre kraft meiner Entscheidung den Krieg in mir nicht mehr mit Energien und wende mein Herz, meinen Fokus, meine Aufmerksamkeit meinem Inneren Frieden zu…Ich atme Photonenlicht/Christuslicht ein, umhülle meine Kriegsgedanken und Gefühle hiermit und atme sie aus…Ich wende mich an die Kraft der Synthese, um die Trennung in mir zu überwinden, um in die Einheit zu kommen, woraus, wie es oben steht, Heilung geschieht.

Da lese ich noch aus dem Buch „Wenn die Seele erblüht“ folgendes: „Solange ihr euch noch von irgendetwas (egal wovon) oder irgend jemandem (egal von wem) als getrennt erlebt, lebt ihr im Widerspruch mit euch selbst. Erlöst die Trennungsillusion, und genießt eure wahre, geborgene Einheit!“ Ich finde, wir sollten mit uns gelassen und geduldig umgehen und eine liebevolle Beziehung zu uns selbst pflegen, falls sich wieder mal der Kritiker und Zweifler in uns meldet. Ich sage dann immer zu ihm: Alles gut, ich sehe dich, entspanne dich, lass dich umarmen, tauche mit mir gemeinsam in das Feld der Liebe ein und werde selbst zum Licht…..(oder so ähnlich….)…..Meine Katze will gerade Aufmerksamkeit…Tiere tun es sich mit der Einheit leichter; leben sie doch darin. Siehe: eure-haustiere-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s