Botschaft der Göttin: „Seht ihr denn nicht die besondere Kostbarkeit eurer irdischen Existenz?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Botschaft der Göttin: Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Die Göttin, Teil III, //www.imlicht.ch/

„Warum wählte ich nur den mühsamen Weg durch die dichte Materie?“ fragen manche von euch, meine lieben Kinder. „Warum genieße ich nicht die reinste Leichtigkeit des Seins, die ich ab und zu während einer schönen Meditation erfahre?“

Meine liebsten Kinder, ich grüße euch mit herzlicher Wärme. Mit Rührung betrachte ich euch, während ihr durch die Dimensionen eurer unbeantworteten Fragen reist. Seht ihr denn nicht die besondere Kostbarkeit eurer irdischen Existenz? Versteht ihr nicht, dass diese Reise jeden Aufwand und jede Mühe rechtfertigt?

Nur durch die Verstofflichung eures geistigen Potenzials erweitert ihr die göttliche Schöpfung in neue Dimensionen hinein. Ohne eure sinnlichen Erkenntnisprozesse könnte sich dies Abenteuer nicht erfüllen.

Durch die Vereinigung von reinster, geistiger Liebesenergie mit gröbster, noch ungeformter Materie, kommt „Gott ins Fleisch“. Erkennt ihr nun den Dienst, den ihr auf euch nehmt, meine Lieben?

In euren jetzt zu Ende gehenden Kulturen wolltet ihr die Trennung zwischen dem geistigen und dem sinnlich stofflichen Anteil eurer Natur erschaffen. Das ist euch gelungen, ihr Lieben! Mehr als vorhersehbar habt ihr euren ehrgeizigen Plan verwirklicht.

So perfekt seid ihr eingetaucht in eure getrennten Bewußtseinswelten, dass ihr die Verbindungsstellen zwischen ihnen tatsächlich vergessen konntet. Zusätzlich erschuft ihr ein Bewertungssystem, das allem stofflichen Leben abschätzige Bedeutung gibt. Ihr sprecht vom „Abstieg in die Materie“.

Dieser Satz ist sinnvoll, wenn ihr ihn auf die unterschiedlich hohen Frequenzen aller Schöpfungsanteile bezieht. Materie schwingt langsamer als der Geist, und so gesehen „steigt ihr herab“, wenn sich euer Geist in die Materie bewegt.

Aber hierin liegt kein Makel, meine Lieben. Wie könnte die Göttliche Schöpfung etwas ins Leben rufen, das keine Wertschätzung verdient, frage ich euch? Warum sollte euer körperliches Abenteuer schlechter sein, als das Geistige?

Meine lieben Menschenkinder, zu Beginn eures neuen Zeitalters braucht ihr etwas Unverzichtbares:

Die klare Erkenntnis darüber, dass ihr gut und vollkommen seid – in eurem materiellen, wie im geistigen Teil….“ (Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

So können wir also nun wieder die bisher getrennten Bewusstseinswelten (s.o.) zusammenführen. Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Materie, nehmen wir diese verstärkt wahr. Machen wir uns bewusst, dass wir im Grunde geistige Wesen sind, ist dies ein anderer Blickwinkel, der uns unseren Ursprung leichter erkennen lässt. So können wir beide Zustandsformen, Geist und Materie – die ja auch geistig, oder wie es Einstein nannte „gefrorene Energie“, ist, erfahren. Bringen wir nun unser Bewusstsein, dass wir göttliche und geistige Wesen sind, in die Materie hinein, durchlichten wir diese und helfen dabei, dass auch die Materie wieder in höhere Schwingung kommt, lichtdurchflutet wird und somit nach und nach wieder feinstofflicher…..Zudem sind wir Gottes Ausdruck in der Materie, auch was die sinnlich erlebbaren Erfahrungen betrifft….Ohne uns wüsste also Gott nicht, wie lecker Schokolade schmeckt und wie süß der Sex im menschlichen Körper sein kann…..Insoweit erweitern wir auch in diesen Punkten die Erfahrungswelten Gottes…..

Bei unseren regelmäßigen Treffen im Heilungstempel geht es auch darum, die mittlerweile hochfrequenten Lichträume weiter mit Energie zu versorgen, hier einzutauchen und das Bewusstsein der Gemeinschaft wachzurufen. In einer solch großen Runde und mit dieser Gruppenenergie, sind Bewusstseinsprozesse wesentlich einfacher zu erfahren. .

Wer gerne weitere Informationen über unseren Heilungstempel erhalten möchte – 

Hier ist die Einladung von Silvia und Gertrud:

Wir laden euch herzlich zu unserem nächsten Schnupperabend zum Heilungstempel ein.
Während rund einer Stunde habt ihr die Möglichkeit, erste Einblicke zu bekommen und eure Fragen zum Heilungstempel stellen.

Wann? 11.5.22 um 19:30

Wo? Bitte meldet euch unter silvia.sedlacek@t-online.de an.
Silvia wird den angemeldeten Teilnehmern kurz vor dem Schnupperabend einen Zoom Link zukommen lassen.
Wir können euch auch gerne vorab dabei helfen, falls ihr mit Zoom noch nicht so vertraut seid.

Wer? Silvia und Gertrud werden den Schnupperabend leiten. Die anderen Mentor/innen werden auch anwesend sein.
Wir freuen uns schon auf euch!

Wir danken für eure Anmeldungen und wünschen euch eine wundervolle Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Sedlacek, Heilpraktikerin, Praxis für Klass. Homöopathie und energetische Heilarbeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s