Siriusbotschaft: „Haltet euer Denken im Liebeslicht, und erkennt, wie ihr damit eure materielle Ausdrucksform steuert“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus: https://liebeslicht.net/

Die Sirianer:

„…täglich taucht ihr nun tiefer ins rasch vibrierende Photonenlicht, und viele von euch nehmen dadurch körperliche und psychische Irritationen wahr. Oft fühlt ihr euch erschöpft oder verwirrt. Euer vegetatives Nervensystem übermittelt seine Schwankungen an eure Organe, so dass kleine passagere Symptome auftreten können.

Bitte identifiziert euch nicht damit, denn das meiste davon ist eine natürliche Folge eurer Reise ins Licht.

Haltet euer Denken im Liebeslicht, und erkennt, wie ihr damit eure materielle Ausdrucksform steuert.

Beendet Zweifel, Grübeleien und Verletzungsgefühle so rasch wie möglich.

Trainiert eure Gedanken, wie die Sportler es mit ihren Muskeln tun. Tut dies spielerisch und ohne eine konkrete Absicht, und erlebt dann, wie euer Leben an Leichtigkeit gewinnt.

Alle eure Ausdrucksformen reagieren auf eure Gedanken, liebste Geschwister.

Ihr seid, was ihr denkt!

Diese zutiefst menschliche Schöpfungskraft wird euch jetzt und in den kommenden Jahrhunderten bewusst. Wer sie anerkennt, betritt das Göttliche Schöpfungsfeld der Liebe, und erfährt die Wunder, die ihr als Erleuchtung bezeichnet.

Ihr kommt aus der Dichte miteinander verbundener Atome und Moleküle; im Denken und Fühlen ebenso, wie in eurer Körperlichkeit.

Das Photonenlicht enthält subatomare Energie aus dem Liebeslicht, das ihr kennt. Erinnert euch an den Gedanken, den wir euch vor vielen Jahren überreichten:

ICH BIN reinstes, Göttliches Liebeslicht – unendlich, ewig und gesund!

Wir gaben euch diesen Gedanken als Schöpfungsimpuls; wie eine Art Samenkorn, das ihr in euer Bewusstsein einpflanzen könntet, wann immer es eure Göttlichkeit wünscht. Über die Jahre, und Kraft eurer Mitarbeit, konnte er wachsen, und euer kollektives Bewusstseinsfeld erhellen. Gesegnet seid ihr, Kinder des Lichtes, die ihr euch dieser Aufgabe widmet……..“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Was mir für mich immer klarer wird: Sind meine Gedanken wieder mal unkontrolliert und ich merke das, ist zunächst die Fokussierung wichtig auf einen bewussten Gedanken meiner Wahl. (Gedankenleere bzw. nichts zu denken, kann heutzutage schwierig sein; da wir umgeben sind von verschiedenen Gedankenfeldern, an die ich schnell durch noch vorhandene Resonanzfeldern in mir, andocken könnte)….Der Gedanke: mir fehlt das und jenes, fühlt sich anders an als ein Gedanke des Dankens. Ich verschiebe den Fokus und unterstütze das gegebenenfalls durch einen Satz, wie oben beispielsweise: „ICH BIN reinstes, Göttliches Liebeslicht – unendlich, ewig und gesund!“. Auch die Vorstellung, um meinen Kopf liegt ein hochschwingender Photonenkranz, was uns mal von der geistigen Welt empfohlen wurde, führt dazu, dass sich meine Gedanken ordnen, in der Folge meine Gefühle beruhigen, was wiederum den Stress reduziert und meinem Körper guttut. So ist diese Steuerung Ausdruck der Schöpfungskraft, die wir in den kommenden Jahrhunderten (s. oben), trainieren. Dabei spielt Zeit keine Rolle, da sich unsere Schöpferkräfte nach meiner Wahrnehmung entsprechend unseres stetig wachsenden Bewusstseins entfalten. Der Weg ist das Ziel……wir kennen diesen Ausspruch. Daher fange ich da an, wo ich stehe. Jedoch allein die Tatsache, dass meine bewusst gewählten lebensfördernden Gedanken bereits eine spürbare positive Auswirkung auf mein Leben haben, ist beglückend. Ich habe es also in der Hand, wie sich mein tägliches Leben gestaltet und anfühlt. Dabei lerne ich zugleich, nicht zu warten auf irgendetwas und nichts zu erwarten, mich dem Fluss des Lebens hinzugeben und bei tieferen Abstürzen mich wieder wie ein Korken an die Oberfläche treiben zu lassen….und es gibt unzählige weitere Perspektiven, die das Leben leichter machen.

2 Gedanken zu “Siriusbotschaft: „Haltet euer Denken im Liebeslicht, und erkennt, wie ihr damit eure materielle Ausdrucksform steuert“

  1. Matthias 4. Juni 2022 / 13:48

    Lieber Albrecht, lieber Quell und liebe Überbringer, danke für die Impulse dieser Botschaft 🙂 . Mir ist es heute gelungen, mich mit dem kleinen Schöpfungsmantra „ICH BIN reinstes göttliches Liebeslicht – unendlich, ewig, gesund“ aus einer emotionalen Wolke zu lösen.

    Es ist faszinierend und befreiend zu beobachten, wie ein bei mir in den Fokus rückender Berg aus Schuldwahrnehmungen unabhängig von äußeren Gegebenheiten existiert. Dieses Negativgefühl macht keinen konstruktiven Sinn mehr und es wundert mich nicht, dass solcher Sand im Getriebe schöpferische Einschränkungen nach sich ziehen muss, wenn er nicht aus der Innenwelt herausgewaschen wird.

    So gelingt es mir, was ebenso eine neue Erfahrung ist, mich konstruktiv und absichtsvoll ins Außen zu begeben und mit dem Blick nach Innen zuzuschauen, wie sich in meinen Gefühlen und in meinem Denken die Reinigung vollzieht.

    Danke für das schöne Mantra und die Beständigkeit. Es ist wunderbar, dass ich mich durch die Lektüre der SIRIUS-Posts immer wieder selbst auf Kurs bringen kann, wenn sich mir überholte Denkprogramme ins Gedächtnis rufen und damit zeigen, dass ich mich ihrer Erlösung annehmen darf 🙂 . Matthias

    Gefällt 1 Person

    • albrechtsirius 4. Juni 2022 / 17:54

      Danke lieber Matthias für deine Erfahrungen, die du uns schenkst…..Zum Thema der Heilungshindernisse, zu denen auch Verstrickungen in Muster aus Schuld,- Opfer- Täterthemen gehören, gibt es viele Hinweise in dem Buch der Fahrnows „Universelle Heilung“….

      Wir merken ja alle, dass sich unser Bewusstsein derzeit rasch verändert, wenn wir es zulassen…..

      …ihr erweitert eure Wahrnehmung und nehmt bewusst zur Kenntnis, was ist“, so die Sirianer in diesem Buch….und weiter – „Liebe ist eine der Göttlichen Ausdrucksformen…..Aber auch Ordnung (freiwillig akzeptierte Disziplin) und Bewegungsdrang gehören zu den Ausdrucksformen des Göttlichen….“

      Auch sprechen sie über die Prinzipien des Lebens – Veränderung ist ein solches Prinzip, und auch Kontinuität..So dürfen wir derzeit, solange wir noch in andere störende Regionen mit unserem Denken abtriften könnten, weiterhin üben, was du beschreibst – Achtsamkeit und Ordnung, Akzeptanz der Veränderung, Dranbleiben und Kontinuität…..
      Weiter aus dem Buch Universelle Heilung:

      „Vergebung und Dank sind die Kräfte, die jede Erneuerung in die Wege leiten….“

      Hierüber gibt es bereits einige Beiträge im Sirius Blog….

      Und:

      „Wir bitten euch, so oft und so viel wie möglich im Bewusstsein eurer Vollkommenheit zu verweilen….Gleichzeitig erfahrt ihr Momente der Veränderung…“
      oder:
      „Indem ihr Verantwortung übernehmt für die zerstörerische Seite eurer Göttlichkeit, werdet ihr ganz“
      oder:
      „Übt euch darin, die permanente Neuwerdung eures Seins zu genießen. Dies ist eine unverzichtbare Voraussetzung für alle Heilungs-und Erneuerungsprozesse. Indem ihr in diese Schwingung eintaucht, erschafft ihr den Nährboden für eure immer währende Gesundheit, Vitalität und Jugend..“

      So erhalten wir kostbare Hilfen, um unser Bewusstsein stetig zu erweitern und in die Gewissheit zu kommen, göttliche Wesen zu sein, die sich ihren Aufstieg selbst erarbeiten. Zwar unterstützt durch die hochschwingenden Photonenströme, jedoch mit klarer Entscheidung, Mut und Absicht, diese Phasen der Transformation zu durchschreiten..

      liebe Grüße und ein schönes Pfingstwochenende für dich lieber Matthias und uns alle….

      Albrecht

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s