Sirius-Botschaft: „Jenseits der Raumzeit wurde eure Entscheidung bereits zur Form. Eure Gedanken haben sich synchronisiert, und im Geist der Liebe verankert.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Wenn-die-Seele-erblüht

Fortsetzung von: ..auch-wir-sind-in-wachstum-ausdehnung-und-bewegung-begriffen/

Die Sirianer:

„…Wir erkennen uns als entwickelte Wesenheiten höherer Dimensionen. Vieles, was euch selbstverständlich erscheint, ist uns fremd.

Wir können nicht verstehen, dass ihr euch selbst und einander bekämpft. Das erscheint uns, als würdet ihr einen Teil von euch opfern, um einer Überzeugung zu folgen. Als würdet ihr euer Leben einem Weltbild unterordnen.

Für uns steht das Lebendige an erster Stelle – immer, und überall! Wir können uns nicht mehr vorstellen, wie sich die Stückelung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft anfühlen mag. Wir existieren im Heiligen und heilsamen Raum des Liebeslichtes, und halten unser Bewusstsein ununterbrochen dort.

Andere Möglichkeiten wollten wir erkunden vor langer Zeit, und sind des Spielens müde geworden. So ist es unsere freie Entscheidung, zu leben, wie wir leben, und zu tun, was wir tun. Wir leben im Einheits- Bewusstsein; so wie ununterbrochen miteinander verbundene Liebende. So gesehen haben wir keinen freien Willen; oder: unser freier Wille wählt genau so. Wir sind ohne Resonanz mit den meisten der für euch noch interessanten Möglichkeiten. Anders ausgedrückt: wir gehen nur mit sehr wenigen der Göttlichen Spiele in den Austausch.

Je rascher die Frequenz, umso weniger Wünsche. Die meisten Entdeckungsreisen erscheinen uns uninteressant. Deshalb empfindet ihr uns als liebevoll und weise. In diesen Qualitäten fokussieren wir unser Sein. Es ist die Quelle selbst, mit der wir in bewusster Verbindung stehen; so viel und so intensiv, wie nur möglich. Unser Leben im Dienst bringt uns immer tiefer in diese kostbare Erfahrung. Daher danken wir auch euch, ihr Lieben, für die Erfahrung, die ihr uns schenkt.

Was wir hier über uns sagen, gehört auch euch, ihr Lieben! Dieses Sein ist euer Geburtsrecht, und ihr habt schon längst beschlossen, es wieder in Anspruch zu nehmen. Jenseits der Raumzeit wurde eure Entscheidung bereits zur Form. Eure Gedanken haben sich synchronisiert, und im Geist der Liebe verankert.

Mit euren Worten: ihr habt den Aufstieg vollzogen. In den kommenden Jahren werdet ihr die praktischen Konsequenzen daraus erfahren. Mehr und mehr zeigt sich eure neue Wirklichkeit dann auch im alltäglichen Leben. Eure aktuelle dreidimensionale Welt wird sich vereinigen, mit einer von euch im Geiste erschaffenen neuen Welt der unbegrenzten Liebe. Und jetzt haben wir etwas Interessantes für euch:

Nicht ihr steigt auf, sondern die rasch vibrierende, mehrdimensionale Welt neigt sich euch entgegen. Sie steigt herab, um euch in sich aufzunehmen. So habt ihr es beschlossen, ihr Lieben! Dies ist euer Abenteuer, und es wurde bisher noch niemals so gestaltet. Einzelne „erhoben“ sich aus euren Reihen in rascher vibrierende Ebenen.

Aber eine ganze dreidimensional strukturierte Welt konnte diesen Schritt bisher noch nie vollziehen. Durchdringt diesen Gedanken, und findet darin die Information zu den verschiedenen Reichen, nach denen ihr fragt.

Ergreift euch ein Staunen, wenn ihr dies hört, ihr Lieben? Fragt ihr euch, wie ihr so etwas erschaffen konntet? Die Antwort liegt in einer Zusammenfügung aller hier mit euch geteilten Ideen. Wir haben euch die Geschichte des Einen erzählt, der seine Liebe in unendlich vielen Frequenzen ausdrückt. Ihr habt verstanden, dass alle – auch die langsam schwingenden Schöpfungsanteile, einen rasch vibrierenden Kern besitzen. Ihr wisst, das diese Aussage für alles gilt, was ist. Innen schnell – außen langsamer. Könnt ihr euch vorstellen, wie es ist, diesen Satz umzukehren? Eine weitere Entdeckung, die auf euch wartet! Was geschieht, wenn das Innere zur Ruhe kommt, und der ewige Tanz des Lebendigen darum herum stattfindet? Lauscht tief in euer Herz, und entspannt euch, Liebste Geschwister. Wir nähern uns dem Kern eures Themas…(Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Aber eine ganze dreidimensional strukturierte Welt konnte diesen Schritt bisher noch nie vollziehen. Aus diesem Satz lese ich, dass trotz des Aufstiegs, den wir vollzogen und der darauf hindeutet, dass ihr „In den kommenden Jahren die praktischen Konsequenzen daraus erfahren werdet“, weiterhin unsere innere Arbeit leisten müssen an Selbsterkenntnis, Gedankenkontrolle, Ausrichtung auf das Göttliche, die Liebe, das Mitgefühl…..Offensichtlich haben wir auf Seelenebene entschieden, dass wir den Aufstieg gemeinsam gestalten. Aufgestiegen sind wir mit unseren höheren Seelenanteilen. Die Frage ist, wie können wir dieses Lichtpotential nun in uns als Menschen integrieren. Wie schaut es also aus mit den Gefühlen von Überheblichkeit, Minderwertigkeit, Zweifel und Ängsten, Opfer und Täter, die Bösen und die Guten? Wir werden Platz schaffen müssen in unseren Innenräumen, damit das Licht sich in uns mehr und mehr ausdehnen kann. Nach meiner Erfahrung ist eine ständige Reflexion dessen, was in mir an Gedanken und Gefühlen abläuft, wichtig, um sie mir ins Bewusstsein zu rufen und mich ggf. zu entscheiden, mein Denken neu auszurichten. Die Vision einer friedlichen Menschheitskultur in meinem Herzen zu tragen und lebensfördernde Strömungen zu unterstützen….Und an erster Stelle steht ja, wie wir wissen, die Frage, wie schaut es mit meiner Selbstliebe aus? Wie behandle ich mich, wenn sich wieder Ängste und Wut in mir zeigen. Mache ich mir Vorwürfe? Denke ich lange darüber nach, wie wenig entwickelt ich doch bin oder ähnliches? Mir fallen einige Sätze aus einer Sirius Botschaft in die Hände: „Was wählt ihr? Wie und wo investiert ihr eure Zeit und Aufmerksamkeit? Wieviel Platz gebt ihr eurer persönlichen Entfaltung? Wieviel Aufmerksamkeit und Liebe schenkt ihr eurer Bewusstseinserweiterung?“ Immer und jederzeit können wir neu wählen.

Auch lese ich gerade das Zitat von Thomas Carlyle – einem schottischen Historiker im 18. Jahrhundert:

Beständigkeit, Ausdauer und Beharrlichkeit trotz aller Hindernisse, Entmutigungen und Unmöglichkeiten. Das ist es, was in allen Dingen die starke Seele von der schwachen unterscheidet“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s