Sirius-Botschaft: „Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„Alle Seins Ebenen der Schöpfung sind ineinander verschränkt bzw. miteinander verbunden. Eure Physiker haben es bestätigt:

Trennung ist eine Illusion.

Sirianer und Erdenmenschen bilden die verschiedenen Klänge eines Orchesters.

Annunaki und Erdenmenschen bilden einen weiteren Teil des Klangkörpers.

Auch die Plejadier und alle Wesen aus weiteren Sternenregionen füllen den Klangkörper mit ihrer besonderen Resonanz.

Tief innen lauscht und spielt das Göttliche in jedem einzelnen seiner Aspekte.

Wir verstehen uns als Bewohner einer höheren Dimension. Aber was könnt ihr unter dieser Aussage verstehen? Stellt euch vor, dass das Göttliche Licht in unterschiedlichen Dichtegraden existiert. Erdenbewohner bilden eine ziemlich dichte Wolke. Siriuswesen bilden eine feinere, weniger dichte Wolke.

Alle Wesenheiten bringen ihren persönlichen Dichtegrad in die Wirklichkeit. Gemeinsam werden sie getragen von einem Himmel, der ihnen Form und Heimat verleiht. Wenn ihr mögt, entwickelt dieses Bild in eurem Bewusstsein:

Stellt euch vor, dass ein frischer Wirbelwind aus Gottes Geist die Wolken in Bewegung versetzt. Nun mischen sich die einzelnen Dichtegrade, und ein spannender Tanz des Lebens beginnt. 

So wissen wir uns eins und verbunden mit euch, ihr lieben Geschwister. Voll zärtlicher Liebe begleiten wir euch wie ein Teil von uns. Gleichzeitig respektieren wir eure Eigenständigkeit und Selbstverantwortung.

Ihr seid Teil der Göttlichen Quelle, so wie wir es sind. Wir alle sind zutiefst verbunden in einem interdimensionalen Raum.

Diese Verbundenheit ließ uns das Siriusprojekt entwickeln. Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen.“

Fahrnowgrüße am 25.07.2021: „Neuer Basis-Kurs, und unser praktisches Wissen in einem Mitgliederbereich“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/25-07-2021/

Liebste Freundinnen und Freunde!

Mutter Erde entgiftet (siehe die neueste Siriusbotschaft zum gestrigen Vollmond und unser Segensvideo auf  https://liebeslicht.net/christussegen-07-2021/), und wir alle gehen Tag für Tag durch ähnliche Prozesse. 

Loslassen, sich hingeben und aufs Wesentliche besinnen – das sind die Anforderungen dieser Zeit. Je öfter es uns gelingt, in der Stille unseres Herzens fokussiert zu bleiben, umso gelassener meistern wir die Achterbahnfahrten der Wandlung. 

Wir Fahrnows fühlen uns voller Dankbarkeit genau im richtigen Moment. Haben wir doch seit Jahrzehnten erforscht und gesammelt, was der Gesundheit dient, das Leben erleichtert und die spirituelle Entfaltung fördert. Nun können wir euch nützliche Hilfen für beinahe jede Situation anbieten.

Seit vielen Monaten erschafft Jürgen einen neuen online-Service: einen Mitglieder-Bereich, in dem ihr unser gesamtes praktisches Wissen findet. Diese Arbeit wird fortgesetzt und regelmäßig aktualisiert. Für einen Jahresbeitrag von 120 Euro, könnt ihr soviel daraus schöpfen, wie ihr möchtet. Teilnehmer*innen in unserem Projekt Heilungstempel sind kostenfrei eingeladen. Damit möchten wir euch erfreuen, und uns für euren großen Dienst in dieser Lichtfeldarbeit bedanken. Hier könnt ihr euch anmelden: https://www.dw-formmailer.de/forms.php?f=4452_115962 

Seit eineinhalb Jahren arbeiten wir nun zusammen mit den Siriusfreunden und den Meistern der Weisheit in unserem Heilungstempel. Gemeinsam erschaffen wir ein sehr kraftvolles, ständig wachsendes Licht- und Regenerationsfeld, das Menschheit und Erde in ihren evolutiven Prozessen hilft. Und auch wir selbst finden Hilfe. Durch die Anbindung an unsere innerste Weisheit durchwandern wir diese schwierigen Zeiten auf einem stabilen Fundament.

Unsere inzwischen sehr erfahrenen Mitglieder bieten den neu hinzu Kommenden ab September einen Basiskurs von drei Monaten an. Zum Kennenlernen sind auch Monatsbuchungen möglich.

Wer weiter mit uns gehen mag, ist anschließend zur masterclass eingeladen. Dieser Begriff scheint das geistige Feld gerade zu floaten. Nachdem ihn uns die Siriusfreunde zum Jahresanfang ins Herz legten, finden wir ihn nun bei vielen spirituellen Lehrer*innen im Angebot. Das bestätigt uns, dass wir ALLE GEMEINSAM am selben Prozess arbeiten, und dass uns die geistige Welt dabei großzügig und äußerst achtsam unterstützt. Hier könnt ihr euch über unseren Heilungstempel informieren und euch anmelden: https://liebeslicht.net/heilungstempel/   

Heute ist der „Grüne Tag“ im Mayakalender. Ähnlich, wie wir es in unserer westlichen Kultur an Sylvester tun, können wir jetzt loslassen, was nicht mehr gebraucht wird, und willkommen heißen, wovon wir träumen. Lasst uns die Vision einer friedlichen neuen Menschheitskultur im Herzen halten. Lasst uns Mutter Erde bei ihrer Reinigung unterstützen, und reinigen auch wir selbst uns – so dass wir immer vertrauter werden mit unserem innersten, Licht erfüllten SELBST. Morgen beginnt das neue Maya-Jahr – eine große Chance, dem Leben erneut intensiv zu dienen, und den eigenen Pfad ins Glück zu tauchen. Ganz egal, was sich die Manipulatoren dieser Welt noch ausdenken mögen – wir bleiben dran, und halten die Fackel der Liebe für alle sichtbar hoch!

In tiefer Verbundenheit danken wir euch für den gemeinsamen Pfad. Fühlt euch gesegnet, geliebt und gegrüßt von Ilse-Maria und Jürgen

Siriusgrüße zum Vollmond am 24.07.21 – mit dem Christussegen -: „Mutter Erde entgiftet“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/christussegen-07-2021/

Die Sirianer

Liebste Freundinnen und Freunde – wir grüßen euch aus der Tiefe und Unendlichkeit unseres SEINs! Voller Mitgefühl betrachten wir euch in den großen Veränderungsprozessen, die ihr nun meistert. Ja – ihr seid gefordert; das wissen wir. Und doch hattet ihr zu wenig bemerkt, wieviel Schaden und Leid eure bisherigen Systeme produzierten. In der Trennungs-Illusion verbraucht ihr einen großen Teil eurer Lebensenergie, um die Schleier zwischen den Welten aufrecht zu erhalten. Dieses verschwenderische Konzept wird nun durch die Evolution eures Planeten erlöst. Die Schleier werden dünn und löcherig, und ihr erkennt das große geistige Potenzial eurer wahren Natur. Mit seiner Hilfe werdet ihr eure neue, friedliche Welt erschaffen, liebste Freunde! Wir sind mit euch, und helfen bei jedem einzelnen Schritt. Je tiefer ihr ins Bewusstsein der Einheit allen SEINs wandert, umso leichter erreichen wir euch im gemeinsam erschaffenen Bewusstseinsfeld. Wendet uns eure Aufmerksamkeit zu, und spürt unsere Verbindung!

Euer Planet löst sich jetzt von allen in der Vergangenheit entstandenen Verschiebungen. Mutter Erde schiebt sich zurück in ihr ursprüngliches, gesundes SEIN. Sie bewegt ihre Energiekörper, und entlässt die Leiden eurer gemeinsamen, jahrhunderttausende andauernden Geschichte. Sie klärt ihre Aura, und löst sich von den kollektiven Spuren aus Schmerz und Leid. Sie entgiftet ihre Kruste und die zu ihr gehörenden Elemente des Wassers und der Luft. Euer Planet möchte wieder durchatmen, ihr Lieben, und seine Göttliche Wesenheit, Gaia, schafft sich jetzt die dafür nötigen Bedingungen. Begrüßt diese Tatsache, liebste Freunde, und haltet die Vision einer gereinigten, leuchtend schönen und gesunden Erde in eurem Herzen. Freut euch an dem Leben, das sie trägt und ernährt. Fördert das Leben, und gebt ihm den Vorrang unter allen anderen in euren Alltag tretenden Impulsen. Eure Lebendigkeit ist euer kostbarstes Gut, ihr Lieben! Schützt sie, und erlaubt niemandem, sie zu irritieren.

Hin und wieder könnte euer Mut gefordert sein, in den kommenden Zeiten. Hier und da könnten Entscheidungen auf euch zukommen, die es wohl abzuwägen gilt. Gebt dem Leben Vorrang, liebste Sternenfreunde! Behütet es in der tiefen Gewissheit, dass es sich aus sich heraus entfaltet. Was ihr als euer Leben versteht, ist der Ausdruck einer riesigen, für euren Verstand unfassbaren Schöpfungsquelle. Die Quelle selbst allerdings ist auch euer tiefster Ursprung. Verwechselt nicht die Quelle mit ihrem Ausdruck, liebste Freunde. Euer Ursprung ist ewig und von unendlicher Qualität. Euer Ausdruck mag sich verändern, und nichts gibt es, was ihr daran bedauern solltet. Erlaubt der Erde ihre reinigende Wandlung, und erlaubt sie auch euch selbst und eurem Lebensmodell. Wenn ihr in einigen Jahren zurück schaut, werdet ihr staunen. Eine vollständig neue Welt entsteht jetzt gerade – unter euren Füßen, und in eurem sich wandelnden Bewusstsein.

Das Christuslicht der reinen Liebe und Weisheit strömt nun täglich immer kraftvoller in euer Sonnensystem. Alle Meister der Weisheit sind in seinem Geist mit euch. Meister Jesus arbeitet mit einigen hohen Kirchenvertretern zusammen, um die gewachsenen Organisationen an ihre ursprüngliche Mission zu erinnern. Er steht euch auch sehr persönlich für die Heilung aller eurer Sorgen zur Verfügung. Meister Hilarion erinnert euch an den lächelnden Humor, der euch eigen ist. Die Meister Koot Hoomi und Dwal Khul zeigen euch das ungeplante, entspannte Leben im Licht eurer Seele. 60 weitere Meister arbeiten in einem kosmisch vernetzten Energiefeld mit euch zusammen. Ihre Schülerinnen und Schüler gehen durch die Welt, und übersetzen ihre hoch frequente Energie und ihre Informationen für euren Alltag. In euch selbst existiert der Anschluss zu jeder Hilfe, die ihr braucht, liebste Freunde! Entdeckt die Steckdosen zu eurem kosmischen Kanal, verbindet euch in einem aktiven Entschluss, und fasst Vertrauen in euch und euer SEIN.

Die Klang- und Heilungstempel des Wassermann-Zeitalters entstehen nun auf vielfältige Weise. Der Anschluss an euer atlantisches Erbe wurde vollzogen, und die Mehrheit von euch stimmt den Lebens fördernden Prinzipien zumindest auf Seelenebene zu. In einem ersten Schritt erarbeitet ihr euch nun ein Bewusstseinsfeld der Liebe, in dem alles wächst und gedeiht. Ganz SELBST-verständlich findet dieses neue Bewusstsein dann seine sichtbare äußere Form – gemäß den Bedürfnissen, die jede irdische Region zeigt. Durch ihre Entgiftungsprozesse schenkt euch Mutter Erde neue, Lebens spendende Energie. Nutzt sie klug, ihr Lieben, und lasst euch nicht in die Irre führen von jenen, die diese Entwicklung gerne unterdrücken würden. Seid stark im Anblick aller Widernisse, und erinnert euch ohne Unterlass an die wahre Kraft, die ihr seid! Im Bewusstsein der Liebe seid ihr EINS, mit ALLEM, was ist. Wisst euch geborgen, getragen und geliebt, und erfahrt in diesem Bewusst-SEIN die nun anbrechenden nächsten Schritte des Wandels!

Fahrnowgrüße am 22.07.2021: „Herrschaft und Macht“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/herrschaft-und-macht/

Liebste Freundinnen und Freunde! Viele von uns beobachten das globale aktuelle Geschehen mit Sorge, und wir Älteren erinnern uns dabei voller Schrecken an die Kriegs-Berichte von Eltern, Großeltern und Ur-Großeltern. Zahlreiche Dokumente von Hellsehern der Vergangenheit prophezeiten einen dritten großen Krieg für diese Zeit, und was wir derzeit erfahren, ähnelt ihren Botschaften teilweise. Deshalb haben wir Fahrnows uns tiefer damit beschäftigt, was es mit Herrschaft und Macht auf sich haben könnte.

Schon oft wiesen uns die Sternengeschwister auf die große Bedeutung zweier polarer Strömungen hin. Folgt ihr den Lebens fördernden Kräften, oder entscheidet ihr euch für die störenden bzw. zerstörenden Energieformen? Untersucht diese Frage mit Hilfe eurer großen SEELE, und entscheidet euch! rufen sie uns zu. Beide Kraftfelder gehören zur sichtbaren Schöpfung. Sie spielen miteinander, reiben sich aneinander, und erzeugen dadurch neue Schöpfungsformen. Nichts gibt es zu kritisieren an diesem Geschehen. Doch auf dem Pfad eurer spirituellen Entwicklung dürft ihr immer wieder auf Neue austarieren, wie eure Entscheidung lauten soll. Im zerstörenden Modus entfernen sich die Wesenheiten von der Quelle ihres Ursprungs. Sie werden Lieb-los, und „verhungern“ schließlich als geistige Wesen. Auf dem Lebens fördernden Pfad nähern sie sich ihrer Quelle erneut an, um sich nach und nach mit Liebe zu füllen, und im Glück zu sein. 

Diese Beschreibung erinnert an die asiatische Weisheit von Yin und Yang. Und ganz offensichtlich haben wir in den vergangenen Jahrtausenden eher die Kraft der Zerstörung manifestiert. Da diese aktuell wieder so sehr in den Vordergrund drängt, betrachten wir mal ihre Attribute. Wie zeigen sich Herrschaft und Macht im Feld der Zerstörung? Was müsste eine Herrschaftsgruppe kreieren, um diesen Pfad zu realisieren? Wie lautet das Rezept?

  • verbreite Angst und Verunsicherung unter den Menschen, denn diese Emotionen lenken sie ab und schwächen sie
  • teile sie in Schubladen ein, und sorge für scheinbare Trennungen in möglichst vielen Aspekten ihres Lebens 
  • schwäche sie wirtschaftlich und körperlich, damit sie sich nur noch um ihre Basis-Existenz kümmern
  • verbreite Ideologien, die ihr natürliches Einheits-Bewusstsein unterlaufen; zeige und erzähle ihnen, dass sie in Wahrheit abhängig und ohnmächtig sind
  • schaffe polare Beurteilungen, damit die verschiedenen Gruppen einander bekämpfen; dadurch verschwenden sie ihre Lebensenergie, und vergessen höhere Ziele

Kommt euch das bekannt vor? Dann schaun wir mal, wie sich Macht und Herrschaft im Energiefeld der Lebens fördernden Kraft ausdrücken könnten…

  • entdecke die tiefe Zuversicht, sicher und geborgen zu leben, indem du dich auf die Reise zu deiner unendlichen Seele machst. Spüre deine Unendlichkeit, und entdecke deine große verborgene Macht
  • erinnere dich an die Einheit allen SEINs, und spüre sie! Weise nichts zurück, und lass nichts aus – alles ist EINS, HIER, JETZT!
  • werde dir bewusst, dass diese unendliche Liebes-SEELE alles vermag! Sie ist Teil der Quelle selbst, und versorgt dich jederzeit und überall mit Allem, was deinem höchsten Wohle und deiner Entwicklung dient
  • bitte deine lichtvolle SEELE, dich auf den Pfad der SELBST-Ermächtigung zu geleiten. Bleib dran, und spüre, wer DU BIST!
  • Füge im Bewusstsein zusammen, was getrennt erscheint. Werde dir der tiefen Verbundenheit aller Schöpfungen bewusst, und betrachte sie in Liebe

Ja, ihr Lieben – können wir uns eine menschliche Kultur erschaffen, in der wir Herrschaft und Macht aus dem Geist der Lebensförderung verwirklichen? Diese Chance besteht jetzt! Mitten im größten destruktiven Chaos wächst die Gegenströmung. Ihr kennt die jahrtausendealte Darstellung von Yin und Yang: jede Hälfte dieses durch eine Welle getrennten Kreises enthält eine kleine Kugel des Gegenteils. In der Zerstörung leben Aufbruch und Erneuerung. Mitten im Krieg entsteht Frieden. Wenn sich eine Strömung erschöpft, erhält ihr Gegenpol Auftrieb. So können wir Macht und Herrschaft in uns SELBST entdecken, und sie im Geist der Liebe nutzen – zur Erschaffung einer menschenwürdigen, friedlichen Kultur für uns und alle folgenden Generationen. Wir Fahrnows haben uns diesem Gedanken längst verpflichtet, und wir danken allen Menschen, die die Welle mit uns gestalten. Lasst uns mächtig sein, und diesen Planeten in fürsoglicher Liebe beherrschen! Wir grüßen euch mit dem Lächeln unserer Herzen! 

Ilse-Maria und Jürgen

Fahrnowgrüße am 21.07.2021: „Warum können Engel fliegen?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/warum-koennen-engel-fliegen/

Liebste Freundinnen und Freunde!

Sicher kennt ihr die Antwort auf die obige Frage: weil sie sich leicht nehmen! Engel sind, wenn man so will, das Gegenteil von egoistisch. Das schenkt ihnen Leichtigkeit. Sie kennen sich selbst als großes Liebeslichtfeld, und besitzen keine persönliche Identität, wie wir Menschen sie uns erschaffen. Wohl haben sie eine Art persönlicher Melodie oder Signatur; aber die ist völlig frei von eigenen Interessen, Ansichten, Wünschen oder Abneigungen. Jede Engelsmelodie verkündet von der Quelle allen SEINs, und ist auch EINS mit ihr. Woher wir das wissen? Na ja – ab und zu genießen wir einen Blick „über den Tellerrand“… 

Und wie kann es nun sein, dass sich die Engel leicht nehmen? Was ist ihr Geheimnis? Sie sind doch voller Mitgefühl für die Schöpfung, und jederzeit hilfreich im Einsatz für alle Leidenden… Die Betrachtung dieser Frage führt zu einem Irrtum unseres Verstandes. Der denkt – und ja – es sind hauptsächlich die Gedankenfelder, die hier eine Rolle spielen – dass Leid und Schmerz immer mit Schwere gekoppelt sein muss. Wie wäre es, wenn wir diesen Irrtum nun aufdecken, und Schwere und Leid voneinander lösen? Wenn wir uns achtsam und voller Liebe dem Leid dieser Welt widmen, und dabei gleichzeitig in der Leichtigkeit unseres Herzens verweilen? Ist das vorstellbar? Aber sicher! Betrachtet die großen Weisen dieses Planeten, und erkennt sie als unsere Vorbilder, wenn ihr mögt.

Engelwesen existieren in weit höheren Dimensionen als wir. Sie haben nicht nur die Materie hinter sich gelassen, sondern sie bewegen sich auch außerhalb der 5. Dimension, die wir uns gerade erst erarbeiten. Metaphorisch können wir sie uns als bewegliche, jederzeit veränderliche Energie-Wolken vorstellen. Ihre Signatur lässt sich in Klängen und Farben ausdrücken – je nachdem, in welcher Frequenz sie sich zeigen. Menschliche Engelformen entstammen den freiwillig gewählten verdichteten Erscheinungen, die sie uns manchmal schenken. Was sagt ein Engel als Erstes laut biblischer Überlieferung, wenn er einem Menschen begegnet? Fürchte dich nicht! Engel bestehen aus reiner Liebe, und sie wollen uns auf keinen Fall erschrecken. Daher nehmen sie manchmal eine für uns erkennbare Form an, um uns zu begegnen. Die künstlerischen Darstellungen vieler Jahrtausende berichten uns darüber…

Meistens aber leben Engel als wundervolle, Watte-weiche Lichtformen der Liebe, in deren Anwesenheit man sich einfach nur wohl fühlt. Sie sind leicht, und nehmen nichts schwer. Sie sind äußerst achtsam, und widmen sich ihren Aufgaben mit voller Konzentration. Und doch hören wir sie nicht stöhnen oder jammern über das typisch menschliche Elend dieses Planeten. Sie entsenden ihre Liebe, und vermitteln Hilfe, wo immer sie können. Niemals aber tappen sie in die Falle des Schwere-Irrtums – sonst würden sie vielleicht auch gleich abstürzen ;-)… 

Wie wäre es, wenn wir das Engelwesen in uns aktivieren, und ihm erlauben, uns anzuleiten? In jedem Menschen wohnt die Frequenz eines sehr hoch schwingenden feinstofflichen Wesens. Wenn wir auch nur eine Sekunde lang in die Augen eines Neugeborenen blicken, wissen wir das zweifelsfrei. Dieser Engel in uns ist noch nicht polarisiert. Er anerkennt jede Schöpfung, und betrachtet sie in Liebe. Habt ihr schon mal ein kleines Kind dabei beobachtet, wie es im Schmutz spielt? Erst die Erwachsenen sagen ihm, dass es sich um Dreck handelt. Das Kind ist einfach nur neugierig, und offen für alles…

Diese aktuelle Zeit der Bewusstwerdung spült unendlich viele leidvolle Entdeckungen in unser Bewusstsein. Oft denken wir, es könnte nicht mehr schlimmer kommen, und am nächsten Tag werden wir eines Besseren belehrt. Viele von uns fühlen sich selbst schwach und krank; andere kümmern sich um kranke, verzweifelt Gefährten. Bitte stellt euch doch mal für einen Moment vor, dass ihr all das eigene und auch das fremde Leid achtsam und liebevoll betrachtet, ohne es als schwer zu deklarieren. Klappt das? Wenn es nicht sofort funktioniert, bleibt doch einfach mal dran. Übt bei jedem auftauchenden Schweregefühl einen kurzen Freiflug als Engel. Bleibt in der Leichtigkeit der Liebe, und widmet euch euren Themen dabei aufmerksam. Na – wie fühlt sich das an? Je mehr Menschen den freien Engelsflug erlernen, umso sauberer wird unsere Luft 😉 Wir wünschen euch faszinierende Glücks-Momente mit dem inneren Engel, und grüßen euch in Liebe! 

Ilse-Maria und Jürgen

Sirius-Botschaft: „Die Göttliche Schöpfungsquelle entsandte das Christuslicht, um euch zu behüten und zu nähren auf eurem Weg durch die Dunkelheit“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

“ Das „Experiment Menschheit“ wurde erschaffen, um deutlich tiefer als bisher in die Dichtestufen der Materie abzusteigen. Wenn wir von Abstieg sprechen, sagen wir dies ohne Bewertung. Abstieg in unserem Sinne heißt, dass die sehr hohen Frequenzen des leuchtenden Liebeslichtes tiefer und tiefer geschaltet werden mussten, um die dunklen, dualistischen Räume der Materie zu erschaffen.

Stellt euch eine Instrument vor, das hohe und tiefe Töne erklingen lässt. Stellt euch dann einen Künstler vor, der eine Tonleiter von den höchsten zu den tiefsten tönen anspielt. Sind die höchsten Töne besser als die tiefsten? Nein, ihr Lieben. Jeder Ton besitzt seine eigene Schönheit und seinen individuellen Wert. Der Abstieg von den hohen zu den tiefen Tönen entspricht einem fröhlichen Spiel. Einer Entdeckungsreise der besonderen Art.

Das Göttliche entfaltet sich in seiner Schöpfung, indem es Zyklen und Rhythmen der Evolution erschafft. Über einen sehr langen Zyklus erschuf es euch und eure dualistischen Lebenswelten. Ihr könntet auch sagen, das Göttliche in euch wollte dies tun. Innen und außen sind Eins. Euer Göttliches erschuf den Zyklus der Dunkelheit, um die Materie mit Licht zu erfüllen. Nehmt diesen Satz wie ein Mantra, liebste Sternengeschwister, und erkundet die tieferen Bedeutungen darin. Er enthält ein Gold Korn für euren Bewusstseinssprung.

Der Zyklus der Dunkelheit geht nun zu Ende, und sehnsüchtig erwartet ihr die Ausbreitung des Lichtes. Aber wer half euch in den dunkelsten Stunden? Wer erleuchtete euren Weg, wenn ihr nichts mehr sehen konntet?

Die Göttliche Schöpfungsquelle entsandte das Christuslicht, um euch zu behüten und zu nähren auf eurem Weg durch die Dunkelheit. Aus der Quelle selbst entsprang eine Wesenheit, die sich die Reinheit Göttlicher Liebe zu Eigen machte. Dieses große Wesen war und ist mit euch. Es wird mit euch sein bis zum Ende aller Zeiten.

Über die Zyklen der Evolution versammelte der Christus zahlreiche Dienerinnen und Diener des Lichts um sich. Heute kennt ihr sie als die Meister der Weisheit, die es in allen Kulturen der Erde gab und gibt. Unter verschiedenen Namen weilte er selbst über die Jahrtausende in den unterschiedlichsten Kulturen. Immer, wenn ihr von einem besonders weisen, liebevollen Meister hörtet, wart ihr mit seiner Energie gesegnet. Seine Liebe ist bedingungslos, wie die Liebe der Göttlichen Quelle selbst. Er verströmt sein Licht und seine Weisheit in euer Sonnensystem, und lässt es wie eine evolutionäre Nahrung wirksam werden. Er ist der Dünger, der Regen und der Sonnenstrahl, der euer Wachstum ermöglicht. Ihr seid die Samenkörner, die mit seiner Hilfe zu Wachstum und Blüte finden. Euer gemeinsames Werk bringt die Früchte in die Welt, die ihr jetzt braucht.

Findet euch jetzt ein im Christuslicht der Liebe. Badet in diesem milden heilsamen Energiefeld. Erlaubt ihm, eure Verstrickungen zu lösen, und eure Wunden zu heilen.

Erlaubt ihm, euer Bewusstsein zu erfüllen mit Liebe und Dankbarkeit. Gestattet ihm, mit euch und durch euch die kranken Strukturen eurer Welt zu erneuern.

Lasst euch geleiten von diesem größten Diener der Menschheit, und erlaubt ihm, euer Bewusstsein zu berühren. Wisst, dass seine Essenz die Essenz der Quelle ist, die euch alle ins Leben ruft und nährt.

Nichts Fremdes kommt mit ihm in euer Herz. Seit Urbeginn kennt ihr die Resonanz eures Beschützers, der während des ganzen Experiments eurer langen Reise bei euch war“.

Fahrnowgrüße am 20.07.2021: „Wie (er)schaffen wir einen Aufstieg?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/wie-erschaffen-wir-einen-aufstieg/

Liebste Freundinnen und Freunde! 

Während die Welt gerade im Chaos versinkt, wächst eine neue Menschheitsepoche still und leise aus dem Untergrund empor. Natürlich berichten uns die Medien davon wenig bis nichts – noch richten sie sich nach ihren Geldgebern aus, und bieten uns nur die düstere Seite der Zeit. Aber was wäre, wenn Menschen die Regie übernehmen, die dem Leben erste Priorität geben? Eines Tages wird es so sein, und wir können die Vision darüber jetzt sofort erschaffen und im Herzen halten.

Heute berichten wir Euch ein bisschen aus unserer persönlichen Schulung durch die Meister. Da gibt es nämlich einige sehr spannende Ansätze. Erinnern wir uns doch zunächst an die Tatsache, dass der Geist (das Bewusst-SEIN) Materie erschafft und sich in ihr ausdrückt. Diese Aussage dürfte in den kommenden Jahrhunderten zur Standard Überzeugung gehören, und bereits jetzt wurde sie in vielen wissenschaftlichen Zentren bewiesen.

Was bedeutet die Erkenntnis dann für den aktuellen Aufstiegsprozess in höhere Dimensionen? Irgendjemand muss dann ja bereits in der 5. Dimension (oder in noch höheren Dimensionen) verweilen, um den Aufstieg aller weniger entwickelten Materie von dort aus zu stimulieren. Die Meister berichten uns, dass es sich in unserem Sonnensystem um die Planetenlogoi und den Sonnenlogos handelt – sehr weit entwickelte Lichtwesenheiten, die sich in der Materie ihrer Planeten und der Sonne ausdrücken. Sie selbst sind inspiriert durch den Christusgeist der Liebe, der die Evolution dieses und anderer Sonnensysteme behütet.

Wie könnten wir nun bei diesem großen Schöpfungswerk mitmachen, ihr Lieben? Die Antwort heißt: wir tun es bereits. Oder klarer ausgedrückt: der große Bewusstseinsraum unserer Seele tut es. Sie ist anwesend bei den Meistern und Logoi, und bringt unser alltägliches Selbst in den Wachstumsprozess, den wir gerade erleben. Damit zieht sie uns in die 5. Dimension, und das ist der Grund, warum wir uns aktuell oft so desorientiert oder verloren fühlen.

Wie erschaffen wir uns also einen Aufstieg? Tatsächlich tut der größte Teil unserer Identität das schon längst. Die Frage lautet also eher: wie bekommen wir „den Rest von uns“ (das alltägliche Selbst) in die höhere Dimension? Und auch dazu gibt es schon eine gute Antwort: das gelingt uns mit Hilfe unserer Gedanken und Gefühle. Die Gedanken bewohnen im Mentalkörper einen eigenen Ausdrucksraum. Für die Gefühle gilt dasselbe im Astralraum. Und über unsere Gefühle und Gedanken bestimmen wir selbst!

Wie wäre es, wenn wir unserem weisen SELBST erlauben, alle Gefühle und Gedanken in uns zu steuern? Ja, dann sind wir sofort „aufgestiegen“, und verweilen in der 5. Dimension. Ihr kennt solche Zustände aus der Meditation, und sie können außerordentlich genussvoll sein. Lasst uns doch einfach öfter dort eintauchen, und unsere aktuelle Welt von dort aus betrachten. Lasst uns Chaos, Angst, Wut und Verzweiflung aus der Gelassenheit eines ausgewogenen Gemüts ansehen.

Blicken wir im Mitgefühl der 5. Dimension auf das Theater der dreidimensionalen Materiestufe. Na – wie fühlt sich das an? Könnte das ein sinnvolles Lernziel sein? Jede Sekunde, in der uns das gelingt, bringt uns dem Aufstieg näher,sagen die Sternenfreunde. Genau so (er)schaffen wir den Aufstieg! Aus dem Bewusstseinsraum unserer wahren Größe, heben wir die dichte Materie ins Licht. So arbeitet die Evolution – und wir sind Mitschöpferinnen und Mitschöpfer an diesem bestaunenswerten Prozess. 

Lasst uns also unser Denken und Fühlen im Licht halten, ihr Lieben – so oft und so lange wie möglich! Zu unserem Wohle, und zum höchsten Wohle von Allem, was ist. Wir beginnen JETZT gleich! Liebste Grüße von Ilse-Maria und Jürgen

Sirius-Botschaft am 18.07.21: „Segnungen im holographischen Bewusst-SEIN“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/segnungen-im-holografischen-bewussts-sein/

Die Sirianer

Liebste Freundinnen und Freunde! Wir grüßen euch aus dem Zentrum unseres SEINs, und übermitteln unsere Energien des Trostes und des Mitgefühls.

Eure Erde hat mit dem Umbruch begonnen, von dem wir zu euch sprachen. Millionen von euch spüren dies jetzt als Bedrohung in ihrem alltäglichen Leben. Liebste Freunde, wir bitten euch eindringlich:

Löst euch von dem Gedankenfeld der Angst, das daraus entsteht. Taucht eure Aufmerksamkeit ins Bewusstsein der Liebe und Geborgenheit. Realisiert jetzt mit der Kraft eures Geistes genau den Zustand, den ihr selbst und alle eure Brüder und Schwestern brauchen! 

Denkt nicht, diese Aufgabe sei zu schwer. Löst euch von irrtümlichen Überzeugungen, die euch kleiner machen möchten, als ihr wahrhaftig seid. Ihr seid HIER, JETZT – genau im richtigen Moment und zur richtigen Zeit, um die Geburt einer neuen Menschheitsepoche zu unterstützen!

Viele von euch haben die Ausdrucksform einer menschlichen Inkarnation  genau zu diesem Zweck gewählt. Das bedeutet, dass ihr auch alles besitzt und einbringt, was dafür nötig ist. Verbindet euch mit dem großen, unendlichen Geistes-Potenzial, dessen Ausdruck ihr seid, und freut euch, dass sich eure große Chance nun realisiert. 

Voller Mitgefühl sehen wir euch zaudern und zögern. Verlasst diese Stagnation, liebste Freunde, und handelt jetzt! Euer Herzensglück wohnt in euch. Eure Gelassenheit erwartet euch. Nur ein winziger Schritt aus der Illusion eurer Ohnmacht befreit euch!

Vielleicht möchtet ihr wissen, warum wir diese Worte heute so deutlich zu euch bringen? Lauscht nach innen, ihr Lieben – euer Herz versteht jede Nuance dieser Botschaft. Die Zeiten des Umbruchs enden, wenn sich ausreichend viele Menschen im Geiste der Liebe ausrichten und versammeln. Da ihr unauflöslich EINS seid, braucht ihr für diesen Schritt nur eine kleine Wendung eures Bewusst-SEINs.

Wendet euch der Liebe zu. Betet für die Opfer der aktuellen Zeit, und segnet sie. Tut dies zu jedem Zeitpunkt, wenn euch die dunklen Gedanken der Verzweiflung und Ohnmacht einfangen möchten. Streckt eure segnenden Hände in den Bewusstseinsraum eures Kollektivs, sowie euch Angst, Kummer oder Entsetzen ergreifen wollen.

Ihr selbst seid die Meisterinnen und Meister eures Schicksals. Ihr allein wählt und gestaltet den Bewusstseinsraum, den ihr bewohnt.

Möchtet ihr umziehen, und einen freundlichen Bewusstseinsraum in Anspruch nehmen, ihr Lieben? Dann atmet durch, und bewegt eure Gedanken ins Feld eurer Sehnsucht. Jeder einzige Impuls der Liebe und Gelassenheit beruhigt das kollektive und auch das planetare Geschehen.

Eure Vorfahren wussten das. Sie versammelten sich im Gebet, wenn ein Gewitter aufzog. Sie beruhigten Mutter Erde als Heiler und Hüter, wenn sie ihre Wandlungsprozesse vollzog. Bittet eure Ahnen um Mithilfe, liebste Freunde. Milliarden von ihnen sind euch in nicht inkarnierter Form verbunden, und geleiten euch sehr gerne durch diese Zeit.

Verbindet euch miteinander im kollektiven Bewusstseinsfeld, von dem wir alle Teil sind. Dort, in diesen hoch frequenten Schwingungen reiner Liebe, findet ihr uns, einander und euch SELBST!

Nehmt euch täglich einige Minuten der Segnung. Taucht ins holografische Bewusstsein, und freut euch an den unzähligen Wesenheiten, die euch hier erwarten. Bittet gemeinsam mit ihnen um sanfte, rasche Lösungen für alle jetzt auftauchenden Projekte.

Euer Planet braucht euch. Euer Kollektiv braucht euch. Ihr selbst braucht euch. Eure lichtvolle Essenz erwartet euch in Liebe, und segnet ALLES, was IST! Wisst euch geborgen in der Vorfreude auf eure Neugeburt im Zeitalter des Lichts!

Sirius-Botschaft: „Die neue Energie rüttelt an den Grundfesten eures vertrauten Lebens. Sie erschüttert und löst alle Gewohnheitsmuster.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

Das Universum ähnelt einem Hologramm. „Im Kleinen wie im Großen“ sagten die weisen eurer antiken Kulturen. In jeder Zelle, jedem Organ und jedem Gewebe besitzt ihr „ältere und jüngere“ Anteile. Auch in euren Gedanken und Gefühlen leben ältere und jüngere Anteile. Vielleicht mögt ihr dieser Spur gelegentlich in eurer stillen Betrachtung folgen?

Welche eurer Gedanken und Gefühle gehören zu den ungeprüft übernommenen, älteren Anteilen? Was könntet ihr vielleicht aussortieren, um euch Erleichterung zu verschaffen? 

Ununterbrochen wandelt sich die sichtbare Schöpfung. Immer gibt es etwas Überliefertes, was schon länger da war, und etwas, das gerade eben neu entsteht. Euer biologischer Körper unterliegt dieser Wandlung. In weniger als acht Jahren erneuert er sich vollständig. Wenn ihr diesen Veränderungsprozess unterdrückt, entsteht eine Energieblockade, die Krankheiten erschafft. Und schließlich zum Tod führen kann.. 

Ob sich eure Gedanken und Gefühle wandeln dürfen, unterliegt eurer individuellen Entscheidung.

Ihr selbst seid die Erschaffer dieser Gedanken. Sie entstehen in euch! Nur ihr selbst könnt entscheiden, was genau ihr denken und fühlen möchtet.

Fühlt ihr euch als die Opfer eurer Gedanken oder Gefühle? Dann unterliegt ihr einer Täuschung, liebe Freunde. Ihr selbst erzeugt die Gedanken und Gefühle in euch. Ihr seid vollständig frei, sie euch so angenehm wie möglich zu gestalten.

Bist du bereit, liebstes Sternenkind, dein Gedanken und Gefühle einem Sortierungsprozess zu unterziehen? Überprüfst du sie auf ihren Nutzen, um dich von den weniger angenehmen zu verabschieden? Bist du offen, um neue Ideen und Gefühle aufzunehmen und zu erproben? 

Der größte Teil eurer Gedanken und Gefühle entstammt einem Automatismus der Tradition. Unzählige Generationen vor euch haben ebenso gedacht, gefühlt und gehandelt. Darüber hinaus habt ihr persönliche Automatismen entwickelt. „Wenn ich geärgert werde, ziehe ich mich zurück“. „Wenn ich beleidigt bin, schlage ich drauf“.

Automatismen und Gewohnheitsmuster, ihr Lieben. Gewohnheitsmuster, die euch spontan reagieren lassen. Sie ersparen euch die Mühe einer immer wieder neuen Betrachtung, und ihr reagiert ähnlich auf jede scheinbar ähnliche Situation.

Euer persönlicher Automatismus ist tief verbunden mit den Traditionen eures Menschheitskollektivs. Ohne es zu bemerken denkt und fühlt ihr synchron mit einigen Milliarden anderer Menschen. Ihr seid Eins im Energiefeld, und könnt gar nicht anders, solange ihr diese Zusammenhänge nicht bewusst untersucht. 

Wer euch am nächsten steht, hat den größten Einfluss auf euch. Denkst du wie deine Vorfahren, liebe Freundin und lieber Freund? Bist du ihnen treu, und handelst du wie sie? Vielleicht meinst du auch, dich vollständig gelöst zu haben von den Traditionen deiner Familie.

Vielleicht bist du die Rebellin oder der Rebell, die oder der alles anders macht? Wenn du dich so siehst, unterliegst du einer ähnlichen Täuschung. Im Irrtum der Dualität gefangen, handelst du rebellisch, und wehrst dich gegen die überlieferte Tradition.

Aus Sicht des Universums ist es egal, ob du dich mit der „positiven“ oder der „negativen“  Seite identifizierst. Das Universum tendiert zur Harmonie. Jedes Extrem vereinigt sich früher oder später mit seinem Gegenteil. 

Ihr meint, selbständig zu denken, und überseht die ein gespurten Gewohnheitsmuster, in denen ihr lebt. Darin liegt weder Makel noch Kritik, ihr Lieben. Aber warum beleuchten wir dieses Thema dann hier so eindringlich?

Wir möchten euch dabei helfen, leichter und entspannter durch eure Zeit des Wandels zu reisen. Wir möchten euch zeigen, wie ihr ohne Widerstand in den Strom der neuen Energie eintauchen könnt. Diese Energie rüttelt an den Grundfesten eures vertrauten Lebens. Sie erschüttert und löst alle Gewohnheitsmuster. Sie gibt euch die Gelegenheit, überkommene und übernommene Traditionen zu erkennen, und ggf. durch neue zu ersetzen. Um das tun zu können, müsst ihr zunächst erkennen, worum es geht. Euch dabei zu helfen, ist unsere Intension. 

Hier ist eine unserer kleinen Übungen, die euch die Reise erleichtern: beobachtet euch sanft und liebevoll. Werdet euch bewusst, in welchen Momenten eures Lebens ihr „wie auf Knopfdruck“ reagiert. Notiert diese Momente einen Monat lang. Untersucht dann, ob es sich bei euren Knopfdruck Reaktionen um etwas handelt, das ihr bereits aus eurer Familie kennt. Wer praktizierte diese Gewohnheit vor eurer Zeit? Wer handelte vielleicht oft genau umgekehrt? Sowie ihr eure ursprünglichen Modelle entdeckt habt, besitzt ihr den Schlüssel zur Auflösung eurer Verstrickung.

Werdet euren lieben Verwandten untreu. Werdet den Gewohnheitsmustern eurer Heimat untreu. Werdet den Automatismen des Kollektivs untreu. Entdeckt und erschafft euer Eigenes. Lasst euch von eurer Göttlichen Seele geleiten, und folgt ihrer Weisheit. Und werdet und seid neu in jedem Augenblick!“ 

Sirius-Botschaft: „Jetzt beginnt eure Erde, auf die starken Einströmungen des Göttlichen Liebeslichtes zu antworten. Sie bäumt sich auf, und verändert ihre Struktur“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

“ Kaum ein Planet im Universum beheimatet so viele Wesenheiten von so unterschiedlicher Entwicklung. Schaut über die Kulturen eurer Erde, und erkennt ihre Vielfalt. Noch immer gibt es Menschen, die so leben, wie vor vielen Jahrtausenden. Frei von Technologien, und in enger Verbundenheit mit dem Planeten Erde.

Dann gibt es diejenigen, die sich den Traditionen ihrer Vorväter anschließen. Traditionen, die vor einigen Jahrhunderten gepflegt wurden.

Dann gibt es diejenigen, die ihr als zivilisiert bezeichnet.

Und wir sagen euch – von wahrer Zivilisation versteht ihr bisher noch wenig. Zivilisierte Kulturen haben die Dualität überwunden. Ihre Mitglieder erkennen sich als von derselben Schöpfungssignatur.

Niemals würden sie sich bekämpfen, unterdrücken oder übervorteilen. Sie erschaffen miteinander eine Gemeinschaft des Göttlichen Friedens. Sie respektieren und fördern einander, und anerkennen ihre individuelle Freiheit. Sie achten und lieben das Göttliche in jedem Wesen. 

Ihr steht jetzt am Beginn eines Zeitenwandels. Zum ersten Mal habt ihr das Potenzial, echte, menschenwürdige Zivilisationen zu erschaffen. Eure Erde ist ein geduldiger, liebevoller Planet. Über unendlich lange Zeiträume ertrug sie die großen Widersprüche und Polaritäten eures Bewusstseins.

Jetzt beginnt sie, auf die starken Einströmungen des Göttlichen Liebeslichtes zu antworten. Sie bäumt sich auf, und verändert ihre Struktur. Als Göttlicher Körper verwandelt auch sie sich, im Licht der neuen Zeit. Alle Schöpfungen tendieren zum Ausgleich. Alle Polaritäten finden zueinander in neuer Einigkeit. Beobachtet euer Leben, und erkennt, dass der Geist der Synthese jetzt zusammenfügt, was zusammen gehört…….“