„Abschalten, leugnen und verschieben funktioniert nicht mehr so einfach, wie es einmal war“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

aus der Siriusbotschaft: „https://liebeslicht.net/eine-revolution-der-werte/

Die Sirianer:

Euer Bewusstseinssprung zeigt euch nun zunächst die Dysbalancen, die ihr erschaffen wolltet. Viele von euch reagieren mit Wut und Angst, und auch das trübt eure kollektive Energie. Mit anderen Worten: eure Lebendigkeit ist gebunden, und eure Aufmerksamkeit nährt die Energiefelder des Leids. 

Hebt eure Gedanken und Gefühle in die Regionen des Lichts, ihr Lieben. Dort findet ihr alle Antworten und Lösungen, die ihr braucht.

Erinnert euch an eure Schöpferkraft, und verlasst die Illusion der Opferrolle

„Ich fülle mein Sein mit der Schöpferkraft, die Ich Bin“ könnte eine passende Bewusstseinsstütze sein. Wie finde ich heraus aus Wut und Angst? Vielleicht indem ich mir bewusst mache, dass wir ein Spiel spielen. Dass jeder schon mal Opfer und Täter gewesen ist. Das die Täter unserer Zeit uns an unsere Selbsterkenntnis, Selbstverantwortung und Schöpferkraft erinnern. Wir treten heraus aus dieser Haltung und betrachten unsere Gefühle der Opferhaltung und akzeptieren sie zunächst….Wir übernehmen Selbstverantwortung für unsere Gedanken und Gefühle und sehen diese Spiegelungen als Möglichkeit, uns selbst zu erkennen. Ohne Spiegel keine Selbsterkenntnis. Ohne Selbsterkenntnis keine Entscheidung, sich den lebensfördernden Impulsen zuzuwenden. Das Licht hat gesiegt, wie uns oft gesagt wurde, nur unsere alten bisherigen Blockaden und Widerstände tragen wir noch vielfach in uns. Nun ist die Zeit und Notwendigkeit gekommen, diese aufzulösen und uns unserer innewohnenden Göttlichkeit und der Führung unserer lichtvollen Seele hinzugeben. Sie wird uns geleiten und die Situationen in unser Leben treten lassen, die uns bei unserer Evolution in die höheren Schwingungsebenen unterstützen. Wir könnten auch beginnen mit dem Mitgefühl, das wir uns selbst schenken für unseren tapferen Weg.

Vertrauen wir einfach und gehen mutig unsere Schritte, und beenden wir die Projektionen von Opfer und Täter…..

liebe Grüße, Albrecht

„Vieles bedarf der Veränderung in eurer aktuellen Welt“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

aus dem Buch der Fahrnows: Wenn-die-Seele-erblüht (Kapitel: Soziale Strukturen, Arbeit, Politik)

Die Sirianer:

„….Schaut hinaus und erkennt, dass der Wandel bereits überall beginnt.

Überlasst euch seiner Welle vertrauensvoll.

Je rascher ihr euren ängstlichen Widerstand erlöst, umso sanfter bewegt sich eure Welt zu neuen Strukturen.

Eure gesellschaftlichen Bedingungen spiegeln eurer Bewusstsein. Dehnt euer Denken und Fühlen aus in die Ebenen der Liebe, und erkennt den harmonischen Wandel, der daraus entsteht.

Das höhere Bewusstsein kennt die Macht der Gedanken, und erschafft daraus neue Sozialstrukturen.

Ohne Kampf änder sich die Welt“ – soweit die Sirianer –

Einige Anmerkungen von mir (Albrecht): „Ich überlasse mich der Welle des Wandels voller Vertrauen, und ich gebe mich diesem Prozess hin“ – könnte eine Formulierungshilfe sein. „Ich fülle meinen ängstlichen Widerstand mit dem Licht das Ich Bin, und lasse los“. „Ich dehne mein Denken und Fühlen aus in die Ebenen der Liebe und erkenne den harmonischen Wandel, der daraus entsteht“, wären weitere Bewusstseinsstützen aus vorstehendem Text. Kann ich mich der Welle noch nicht überlassen, ist mein Vertrauen angesichts der weltlichen Situation erschüttert, ist mein ängstlicher Widerstand noch präsent, könnte es hilfreich sein, dies in mir zu registrieren, wertfrei in den Raum meines Bewusstseins zu stellen, diesen mit Licht zu füllen und zu beobachten, wie sich alles auflöst und in Licht umwandelt……Gleichzeitig kann ich die Vision in mir tragen, oder es vllt bereits spüren, wie aus meinem Herzen ein Strahl göttlicher Kraft und Sicherheit mein Bewusstsein erfüllt. Kraft und Geborgenheit nehmen zu, Liebe und Gelassenheit dehnen sich in mir aus. Wir können es geschehen lassen, kein Druck, kein schnelles Vorankommen – das sind Attribute der 3. D., die wir ja „hinter uns lassen wollen“….

Ein entspanntes Wochenende uns allen

Albrecht

„Eine besonders wechselhafte Zeit des großen Umbruchs“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus https://liebeslicht.net/illusionsfelder/

Die Sirianer:

Wie ihr bemerkt, durchwandert ihr jetzt eine besonders wechselhafte Zeit des großen Umbruchs. Täglich seid ihr auf so vielen Ebenen gefordert.

Ihr verweilt in eurer Herzkraft, und lotet das Fundament eures Handelns aus. Ihr überprüft eure Ethik, und steht jederzeit vor wichtigen Entscheidungen. 

Nur euer lichtvolles SELBST kann euch anleiten, den tiefsten Frieden eurer wahren Existenz zu entdecken. Dieses SELBST ist euch näher, als alles andere, was existiert. Es verbindet euch mit jeder geistigen Dimension, und schöpft von dort die Weisheit, euch gut zu geleiten. Und ihr Lieben: Ihr seid dieses SELBST! Du bist dieses SELBST, geliebter Mensch! Das SELBST ist deine innerste, wahre Natur. Alles andere entsteht aus den Illusionen des Astralreichs, das euer Ego in kindlichem Staunen als Wahrheit missdeutet. – soweit die Sirianer –

So erscheint es wichtig, wahrzunehmen, mit welchem Energiefeld ich gerade in Verbindung stehe. Die eigene Unterscheidungskraft ist gefordert in der Frage: wo befinde ich mich mit meinem Bewusstsein/Gedanken und was lösen bestimmte „äußere“ Vorkommnisse in mir aus. Kann ich all die Turbulenzen, Nachrichten, geschürten Ängste zur Kenntnis nehmen, sie voller Vertrauen mit Abstand betrachten, oder zerren sie an meiner Lebensenergie? Stehe ich also mit ihnen noch in Resonanz? Lasse ich mich gewissermaßen aussaugen von den „Energievampiren“ dieser Zeit, oder befinde ich mich in einem anderen Bewusstseinsfeld, in das keine niedrigschwingenden Energien hineinkommen, da ich eben in einer höheren Frequenz anwesend bin…Bewusstes Leben, ständige Achtsamkeit und innere Reflexionen könnten wichtig sein. Das Verweilen in der Ruhe meines eigenen Herzens, Selbstliebe, Akzeptanz dessen, was ist, Arbeit mit den geistigen Kräften und die Verbindung mit meiner göttlichen Seele sowie den Wesenheiten des Lichts, unterstützen uns in dieser Umbruchphase. Wir brauchen uns nur hierfür zu entscheiden und dies zu tun….

bleiben wir entspannt…

Albrecht

Erfahre, wie die Dankbarkeit in dir Raum nimmt. Genieße den Frieden, den sie dir schenkt!

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus der Sirius Botschaft https://liebeslicht.net/06-01-21-sirius-gruesse-karma-erloesen/

Die Sirianer:

Dankt eurem Göttlichen SELBST für alles, was war. Dankt für jedes Ungemach und jede Herausforderung, denn alles wurde und wird zu eurem höchsten Wohle erschaffen. Dieses Wohl enthält ein Versprechen: je weniger Ungleichgewicht ihr erschafft – je bewusster ihr euch der Liebe in euch überlasst – umso einfacher und harmonischer gestaltet sich euer Leben. Euer Dank öffnet die Pforte zu einem Leben in Ausgleich und Frieden. Fällt es dir noch schwer, für alles zu danken, liebster Mensch? Dann bitte deine Göttliche SEELE, dir genau dabei zu helfen! Erfahre, wie die Dankbarkeit in dir Raum nimmt. Genieße den Frieden, den sie dir schenkt!

Tauche nun alles was war, ist und sein wird in eine indigo violette Energiewelle. Sie arbeitet für dich – auch, wenn du sie noch nicht siehst oder spürst. Sie ist Ausdruck des siebenten Strahl Göttlichen Liebeslichts; ihre Signatur entspricht dem Wassermann-Zeitalter. Lass dich einhüllen und begleiten von dieser Welle. Sie bringt in den Ausgleich, was du an unbewusster Dysbalance mit dir trägst. Sie heilt mit den Attributen weißer Magie, die ihr schon bald kennen- und nutzen lernt.“…- soweit die Sirianer

Anmerkung von mir, Albrecht:

„Ich überlasse mich der göttlichen Liebe, die Ich Bin“

„Ich tauche ein in die violette Energiewelle und lasse mich von ihr einhüllen und durchdringen“

wären vllt passende Bewusstseinsstützen aus den o.g. Empfehlungen der Sirianer. Wir sind nach meiner Wahrnehmung umgeben von Energien aller Art. Ich stehe aufgrund meiner inneren Muster und Widerständen mit den Energien in Resonanz, die in mir sind. Auch natürlich mit den hochschwingenden Kräften, die ich bereits entwickelt habe. Meine innere Wahrnehmung zeigt mir, wie sich diese Felder anfühlen (eng oder weit)…Mit meiner aktiven Entscheidung kann ich dies ggf ändern und meine Aufmerksamkeit in ein anderes Feld geben. Ich habe die Wahl.

Vergebung und Dank sind die Kräfte, die jede Erneuerung in die Wege leiten“ sagen die Sirianer im Buch der Fahrnows: „Universelle Heilung“. Danke, dass sich nun meine Ängste und Zweifel in meinem Bewusstseinsfeld zeigen, damit ich sie betrachte und der Heilung übergebe – ein besonderer Blickwinkel, der den Ängsten die Schwere nimmt, wenn ich sie zunächst akzeptiere… Sie dürfen erstmal sein, damit sie sich wandeln….So können wir sog. abgespaltene Seelenanteile wieder integrieren….

„…Im Zentrum eures Herzens..“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus „Gespräche. mit Sirius, Teil II“ https://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

Eure Herzkraft ermöglicht es euch, alle eure Handlungen mit dem göttlichen Hauch der Güte zu durchströmen.

Euer Herz verbindet euch direkt mit der Quelle aller Schöpfung.

Lasst eure Gedanken, Gefühle und Leidenschaften durch euer Herz in die Welt hineinfließen….

Der beglückende Frieden, nach dem ihr euch sehnt , wohnt genau hier: im Zentrum eures Herzens.“….- soweit die Sirianer –

Und was ist, wenn es mir momentan schwer fällt, den Frieden meines Herzens zu spüren, um mich hiermit zu füllen, und um ihn in die Welt strömen zu lassen? Dann könnte wieder eine besondere Achtsamkeit mir gegenüber wichtig sein. Wie wärs mit dieser Empfehlung der Sirianer, auch aus vorstehendem Buch Sirius II, indem ich gerade blättere, hier zum Thema „Kristalle“:

…“Nutzt die Natur, Ihr Lieben, Setzt euch Wind, Sonne und Regen aus. Erlaubt, dass eure alten Energiemuster durchstöbert und durchflossen werden. Lasst abfließen, was euch belastet hat. Übergebt eure Gefühle des Leidens und der Schwere dem Wind und dem Regen. Gestattet euere Erneuerung und wählt sie bewusst“…

Oder auch „Ich fülle mein Sein mit der Liebe meines Herzens, die Ich Bin..“

uns allen noch einen entspannten Sonntag bei diesem schönen trüben, nebligen, mystischen Wetter

Albrecht

„Ihr existiert Hier und Jetzt – in der vielleicht kostbarsten Phase eures Sonnensystems“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus verschiedenen Siriusbotschaften über Ilse Maria Fahrnow:

Die Sirianer:

Segnet alles, was war, ist und sein wird.

Betrachte dich ohne zu urteilen und erlaube der Liebe, dich zu erfassen, zu formen, zu heilen und zu durchströmen.

Bleibt verbunden im Großen Wir. Wisst euch unauflöslich EINS mit Allem, was ist!

Schenkt eurem Planeten und allem Leben darauf das Leuchten eurer innersten Natur. Tut dies, indem ihr es euch selbst schenkt – aus eurem Selbst heraus und ohne Mühe.

Während ihr den inneren Krieg mit euch selbst beendet, endet der kollektiv Krieg der noch wenig Bewussten.“

„Während ihr annehmt und segnet, was ist, entsteht Heilung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus: https://liebeslicht.net/christussegen-10-2021/

Die Sirianer:

„……wisse: du bist verbunden! Segne nun alle, die am selben Thema leiden und arbeiten. Segne alle Schmerz beladenen; alle Schlaflosen; alle Ängstlichen. Segne die Hungernden und die Einsamen. Segnet euch gemeinsam, und beziehe dich ein. Spürst du, wie sich deine Widerstände lösen? Erkennst du die Kraft des Segnens?

Indem ihr euch bewusst verbindet, findet euer Kollektiv neue Ausrichtung.

Während ihr annehmt und segnet, was ist, entsteht Heilung. 

Überwindet die Illusion der Trennung, und findet euch ein, in der Gemeinschaft eures Kollektivs. Entdeckt Verbundenheit zwischen allen Ausdrucksformen eures SEINs, durch die sich euer großes SEELEnlicht ausdrückt; dem Körper, dem Fühlen und dem Denken…..“ – soweit die Sirianer –

Anmerkung von mir, Albrecht:

„Die Verbundenheit im Großen Wir“ thematisieren die Sirianer die letzte Zeit öfter…..Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass die Wahrnehmung, verbunden zu sein in einer großen Gemeinschaft, stärkt und mich geborgen hält. Kann ich loslassen, es geschehen lassen? Mit dem Denken im Licht und zum Höchsten Wohl? Mischen sich noch Ego-gedanken ein als Ausdruck der Trennung? Kann ich mich eins fühlen, auch mit den „Widersachern“? Müssen diese vielleicht dieses Spiel mitgestalten, damit viele Menschen aufwachen und in die Selbstverantwortung und Selbstermächtigung kommen? Ich lasse einfach los und übergebe alles Weitere der Weisheit und Intelligenz meiner göttlichen Seele. Sie geleitet den Segen dahin, wo er benötigt wird.

Und ihr wisst ja, wir treffen uns jeden Tag gegen 19.00 Uhr, um zu segnen. Wer möchte, kann sich jederzeit „einklinken“…Durch den Segen fluten wir das Kollektiv, die Erde, die Welt mit unseren hochschwingenden Energien; eine weitere kostbare Möglichkeit des „Tuns“, wie ich finde.

Und hier noch ein Seminar mit Ilse Maria und Jürgen Fahrnow: https://www.imlicht.ch/ueber/veranstaltungen/detail/fahrnow-seminar

„Nichts ist festgelegt…Alles fließt..“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus: https://liebeslicht.net/die-kraft-des-weiblichen/

Die Sirianer:

„Während nun immer mehr von euch aus den gegenwärtigen Systemen „aussteigen“, geht es um etwas sehr Wichtiges: erschafft alle neuen Strukturen im Geiste einer veränderten Zeit! Vermeidet erneute Hierarchie-Bildungen. Löst euch von den Urteilen, und akzeptiert was ist. 

Sagt JA zu euch selbst – in jedem Augenblick und zu jedem Thema.

Verbindet euch mit euch SELBST, und fühlt, denkt und handelt im Geist der Liebe. Ihr werdet spüren, dass ihr große Unterstützung erhaltet. Sowie ihr euch mit euch SELBST und miteinander verbindet, erinnert ihr euch an die Wahrheit eures SEINs.

Anmerkung von mir, Albrecht:

Wir leben also noch in dieser Welt, jedoch nicht mehr mit ihr….wir steigen aus und lassen uns nicht mehr verführen und verwirren…wir können alles mit Abstand betrachten, wie eine Theatervorführung aus dem Zuschauerraum….. Und um gleichzeitig eine Vision einer neuen friedlichen Menschheitskultur im Bewusstsein zu tragen…Wir fühlen uns eins mit uns und verbunden mit dem Großen Wir…….

https://www.youtube.com/watch?v=Us-TVg40ExM

und zudem:

Am 24.11.22 findet wieder eine „Schnupperstunde“ statt, während der wir uns über die Inhalte des Heilungstempels austauschen können. Dieser Informationsabend wird geleitet von Silvia und Gertrud (siehe auch: ttps://liebeslicht.net/mentoren/

Hierzu Silvia und Gertrud:

„In der heutigen Zeit sehnen sich viele Menschen nach dem äußeren Frieden – in der Familie, in Gruppen, in der Welt. Vielen Menschen ist dabei auch bewusst, dass ein äußerer Frieden ausschließlich durch den inneren Frieden im Herzen erschaffen werden kann. Oftmals kommt allerdings bei diesem Wissen die Frage auf : „Wie mache ich das denn – wie erschaffe ich Frieden in mir, wenn ich von so viel Aggression umgeben bin“. Wenn ihr über einen möglichen Weg mehr erfahren wollt, dann meldet euch zu der Schnupperstunde des Heilungstempels an. Wir geben Informationen und beantworten Fragen. Wann: 24.11.2022 von 19.30 -20.30 Anmelden bei: 

silvia.sedlacek@t-online.de oder gertrud.welper@posteo.de

Ihr bekommt dann einen Link zugeschickt. Wir freuen uns auf euch.“

„Jetzt fordert euch die Evolution zu einer neuen Bewegung auf.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus: https://liebeslicht.net/die-kraft-des-weiblichen/

Die Sirianer:

„….Entdeckt euer Eigenes, ihr Lieben. Entdeckt die Weisheit in euch, und löst euch von äußeren Vorgaben – löst euch sogar von unseren Worten. Erschafft kein Dogma daraus! Jede Weisheit liegt in euch verborgen. Grabt sie aus, und erfreut euch an der Schönheit und Kraft eurer Göttlichkeit! 

Das Weibliche arbeitet im Miteinander. Hierarchien brechen zusammen. Rechthaberei zerfällt als Gewohnheitsmuster des Dualismus. Ihr alle habt Recht, liebste Freunde! Ihr alle seid kostbar.

Die Göttlichkeit dokumentiert ihren Reichtum durch eure Verschiedenartigkeit. Erlaubt euch, unterschiedlich zu sein, und löst euch von jeder Bewertung. Genau damit öffnet ihr die Türen für ein neues, friedliches Miteinander. Löst euch von eurem eingeübten Hang zu Dominanz und Unterwerfung.

Jede SEELE trägt ihre eigene Göttliche Signatur in die Welt – entdeckt die Schönheit, die genau darin liegt.“ – soweit die Sirianer –

Anmerkung von mir, Albrecht: Wer dabei ist, sein Eigenes zu entdecken (siehe Absatz 1) könnte Freude daran haben, verbunden mit vielen Menschen in einem Lichtraum hoher Frequenz anwesend zu sein. Unser Heilungstempel ist ein solcher Raum, der uns die Verbundenheit untereinander sowie mit der geistigen Welt im Großen Wir erleben lässt. Hierzu die Sirianer in einer Botschaft;

Der tiefere Inhalt unseres Heilungstempels: verbunden mit eurem lichtvollen SELBST leitet ihr den Strom des Liebeslichtes in alle eure Seins-Räume. In die Körperzellen, ebenso, wie in die Gedanken und Gefühle……was ihr selbst nicht braucht, entströmt eurem Körper; freigesetzt in die quantenverschränkte Schöpfung kommt es Allem zugute, was ist…

Am 24.11.22 findet wieder eine „Schnupperstunde“ statt, während der wir uns über die Inhalte des Heilungstempels austauschen können. Dieser Informationsabend wird geleitet von Silvia und Gertrud (siehe auch: ttps://liebeslicht.net/mentoren/

Hierzu Silvia und Gertrud:

„In der heutigen Zeit sehnen sich viele Menschen nach dem äußeren Frieden – in der Familie, in Gruppen, in der Welt. Vielen Menschen ist dabei auch bewusst, dass ein äußerer Frieden ausschließlich durch den inneren Frieden im Herzen erschaffen werden kann. Oftmals kommt allerdings bei diesem Wissen die Frage auf : „Wie mache ich das denn – wie erschaffe ich Frieden in mir, wenn ich von so viel Aggression umgeben bin“. Wenn ihr über einen möglichen Weg mehr erfahren wollt, dann meldet euch zu der Schnupperstunde des Heilungstempels an. Wir geben Informationen und beantworten Fragen. Wann: 24.11.2022 von 19.30 -20.30 Anmelden bei: 

silvia.sedlacek@t-online.de oder gertrud.welper@posteo.de

Ihr bekommt dann einen Link zugeschickt. Wir freuen uns auf euch.“

Wer sich mit einem ganzen Universum verbunden weiß, hat nichts zu fürchten.

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

aus dem Buch der Fahrnows: Wenn-die-Seele-erblüht

Die Sirianer:

„„Stellt euch vor, dass die Menschen bald von der unauflöslichen Verbundenheit aller Erscheinungen wissen. In der Folge davon entwicklen sie einen liebevollen Umgang miteinander. Lügen, Manipulation und Gewalt verschwinden, während man telepathisch kommuniziert. Auch Gier, Konkurrenz und Übervorteilung sind nicht mehr von Interesse.

Überall wächst ein neues, angstfreies Sein. Wer sich mit einem ganzen Universum verbunden weiß, hat nichts zu fürchten. Stattdessen üben sich die Menschen jetzt als bewusste Mitschöpfer. Sie leiten den Strom ihrer Aufmerksamkeit ins Universum und stiften neue Bündnisse und Kontakte.

Das Universum antwortet mit Synchronizitäten. Wo sich genügend Energie (Aufmerksamkeit) versammelt, schickt es die entsprechenden Manifestationen. Seit die Menschheit das versteht, lebt sie ohne Existenznot. Sie erschafft sich einfach, was sie braucht. Im Bewusstsein der All-Verbundenheit kreiert sie ausschließlich Lebens fördernde Formen. Kriege, Ausbeutung und Zerstörung sind für immer beendet.

Der Planet Erde reagiert mit Liebe und Wohlwollen auf diese Entwicklung. Das neue Menschheitsbewusstsein hilft ihm, sich zu heilen und zu erneuern.“ – soweit die Sirianer –

Beim Schnupperabend für Interessenten unseres Heilungstempels am 24.11.22, könnt ihr euch gerne bei mir anmelden (asirius@gmx.net). Das Treffen findet per Zoom statt und alle, die dabei sein möchten und Fragen haben, bekommen den entsprechenden Link dann zugeleitet……

Hier noch einige Aussagen der Sirianer zum Heilungstempel:

Die atlantischen Völker besaßen Heilungstempel im physischen Raum und vielleicht werdet auch ihr sie eines Tages wieder erschaffen. In der ersten Epoche der atlantischen Kultur lebten Teile eurer Gattung in der 5. Dimension; in den astralen Schwingungsfeldern eines lichtvoll entwickelten Bewusstseins…Sie sorgten für den permanenten Ausgleich aller Frequenzebenen..Hauptsächlich nutzten sie dafür Magnetismus, Farbschwingungen, Kristalle und Klangmuster….…..Diese Erfahrungen sind in eurem Zellgedächtnis gespeichert. Für viele von euch hat das Projekt Heilungstempel daher einen anziehenden, vertrauten Klang…..

Im Projekt HT findet ihr Anschluss an eure uralten weisen Kulturen. Sie alle besaßen Einrichtungen wie diese und eure Ahnen sind glücklich, euch jetzt bei dieser Neu-Erschaffung zu unterstützen. (Sirius Botschaft vom 2.8.21)

liebe Grüße

Albrecht