Sirius-Botschaft: „Ihr seid multidimensionale Wesen eines komplexen holographischen Universums“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus der Siriusbotschaft am 15.06.20

„…..Wie könnt ihr zu eurer wahren Vielfalt zurückfinden, ihr Lieben? Der Weg dahin ist einfacher, als ihr vielleicht denkt. In der Mitte eures Kopfes besitzt ihr ein Antennensystem, dass jede einzelne kosmische Information einfängt. Sie sendet auch aus, was ihr der Schöpfung schenken wollt. Warum tragen die Buddhaskulpturen einen roten Punkt auf ihrer Stirn? Warum meditieren viele von euch, indem sie sich auf die Region zwischen ihren Augenbrauen konzentrieren?

In der Mitte der Stirn findet sich der große Lichtwirbel, den eure Zirbeldrüse erzeugt. Er bewegt sich durch alle Dimensionen eures Seins. Körperlich nimmt er den Raum zwischen Stirn und Hinterkopf ein. Auch eure Gedanken entstehen und verweilen in der universellen Licht-Bibliothek der Zirbeldrüse. Hier findet sich die Verbindung zur Wahrheit allen Seins. Eure Sinnesorgane dagegen schicken ihre gewonnene Information durch die Programmfilter eures Gehirns, und lassen nur einen Bruchteil davon in euer Bewusstsein dringen.

Wer Erleuchtung findet, arbeitet mit der Intuition der Zirbeldrüse. Dann sind Wahrnehmung und Information so geweitet, dass ein ganzes Universum darin Platz findet.

Das hoch vibrierende Photonenlicht dieser Zeit, stimuliert und erweckt eure Zirbeldrüse. Über elektromagnetische Ströme verbindet es euch mit der gesamten Schöpfung. Wo ihr vorher nur einen winzigen Ausschnitt der Wirklichkeit erfahren konntet, bereitet ihr euch nun auf den 360-Grad-Fokus vor.

Fühlt ihr euch erschöpft und müde, ihr Lieben? Spürt ihr gelegentlich einen Daten-overload? Das ist nicht verwunderlich, denn die Fülle des eintreffenden Materials wächst jetzt täglich. Sie strapaziert euer Fassungsvermögen, und bereitet „Verdauungsbeschwerden“.

Seid liebevoll und nachsichtig mit euch, ihr wundervollen Freunde. Vermeidet Ehrgeiz und Stress, und erlaubt euch immer wieder Pausen für eure Anbindung. Bittet euer SELBST um die nötigen Ressourcen.

Reichlich Energie, um die Veränderungen tragen zu können.

Mut und Zuversicht, um sich diese Wandlungszeit zuzutrauen. Danke für die Kraft, die Wandlung zu meistern! könnte euer Mantra sein…

Im 360-Grad-Bewusstsein werdet ihr euch selbst und eure Gattung besser verstehen als je zuvor. In der Folge davon wächst ein wertvoller Impuls in euch: ihr erkennt, dass jedes Leben Ehrung, Liebe und Schutz verdient.

Daraus entsteht das Fundament für eure neue Friedenskultur. Wir grüßen euch in dankbarer Liebe, und sind mit euch!

Quelle 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Sirius-Botschaft: „Segnet euch selbst und die Menschheit, auf dass die erstarrten Strukturen aus Irrtum und Lüge locker werden. Alles Weitere geschieht von selbst……“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Eine Bitte um Hilfe“

Die Sirianer:

„Liebste Sternenfreunde, heute wenden wir uns mit einer Bitte an euch. Ihr wisst, dass sich das Licht nun immer mehr Raum erschafft. Es drückt und schiebt auf eure Strukturen, und dabei zerfällt so manches euch Vertraute zu Staub. Was wir hier ausdrücken, gilt in den dichten Stufen eurer 3D-Welt, ebenso, wie in den weniger dichten stofflichen Räumen eurer Gedanken, Überzeugungen und Gefühle. Alles wird jetzt durchgeschüttelt, und je mehr Widerstand das Licht findet, umso turbulenter kann es sich anfühlen. Daher ist der erste Teil unserer Bitte dieser: macht euch locker, ihr Lieben, und haltet alles für möglich! 

Haltet euren Körper beweglich, und genießt heilsame Übungen und Spaziergänge. Lockert auch eure Gefühle, und versammelt sie immer wieder aufs Neue in der Fröhlichkeit eures Herzens. Lockert dann eure Gedanken und Überzeugungen. Bald bricht eine Zeit der großen Reinigung an. Was ihr für selbstverständlich hieltet, steht auf dem Prüfstand. Was ihr für Wahrheit hieltet, kann sich als Lüge herausstellen. Die Momente der Wahrheit können euch irritieren. Jetzt schon beobachten wir, wieviel Kraft es euch kostet, von den alten Illusionen loszulassen.

Hilfe findet ihr in der Haltung offener Betrachtung. Haltet alles für möglich, ihr Lieben, und vermeidet Rechthaberei, Widerstand und Kampf in euren Gedanken. Haltet für denkbar, dass eure Überzeugungen unrichtig sind. Niemand verurteilt euch dafür. Auch im Irrtum seid ihr bedingungslos geliebt! Vielleicht könnt ihr über eure alten Modelle lachen wie die Kinder, und euer Herz für die Freude neuer Wahrheiten öffnen? Darin liegt Freiheit, ihr Lieben, und sie bringt euch in die ersehnte Kraft. …….

…..An dieser Stelle kommt der zweite Teil unserer Bitte:

Segnet die Lügner, liebste Freunde. Wünscht ihnen und allen Wahrheitsverdrehern eine Lockerung ihrer inneren Haltung. Lasst das Licht der Wandlung durch euch zu ihnen fließen. So profitiert ihr doppelt. Ihr selbst werdet locker und mutig, und die erstarrten Strukturen eures bisherigen Lebens öffnen sich im Licht des Friedens und der Barmherzigkeit.

Ihr seid ein wichtiger Teil der Menschheit. Euer Herz hat sich für den Pfad der Liebe entschieden. Lasst diese Liebe, diesen Segen, nun jenen zufließen, die ihn wegen ihrer verstrickten Gewohnheiten verweigern. Ihr werdet sehen, dass wir euch zusammen mit vielen anderen Geistigen Hütern unterstützen. Euch fließt zu, was ihr weitergebt. Ihr seid der notwendige Kanal, durch den sich all dies erfüllt. Daher bitten wir euch um Hilfe und Zusammenarbeit. Segnet euch selbst und die Menschheit, auf dass die erstarrten Strukturen aus Irrtum und Lüge locker werden. Alles Weitere geschieht von selbst, denn nun nimmt eure Evolution Fahrt auf. Spürt unsere Liebe und unseren Segen, und wisst euch verbunden mit dem Universum, immer!

Quelle: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Anmerkung von mir (Albrecht)

Angesichts der Schlagzeilen, bsp. von gestern, wie „Corona Mutation tötet 15 Angehörige“ (die vorher geimpft wurden) brauche ich erst mal einige Minuten inneren Aufräumens, bis ich aus einem höheren Blickwinkel betrachtend, die Politiker und Wahrheitsverdreher, sowie das Kollektiv segnen kann. Hilfreich nach meiner Erfahrung ist es, sich zunächst mit der eigenen göttlichen Seele zu verbinden, sie in sich einströmen zu lassen, ev. die geistige Welt einzubeziehen, um aus dieser nun höherschwingende Ebene Liebe und Mitgefühl ausströmen zu lassen…..Gelingt mir das noch nicht, geht es erst mal darum, mich selbst „locker“ zu machen, durch einen Spaziergang, schöne Musik usw….

Sirius-Botschaft: „Wo ihr euch als Teil einer viel größeren Sternengemeinde erkennt, vertrocknen die Versuche, euch in der Trennungsillusion zu fesseln“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Die Soul Family

Die Sirianer:

“ ………Während eurer Erdenzeit versteht ihr euch als Einzelwesen. In Wahrheit seid ihr immer mit einer Gruppe von ähnlich Gesinnten verbunden. Stellt euch vielleicht folgendes Bild vor: um euch herum existiert ein riesiger Licht- und Bewusstseinsraum. Diesen Raum teilt ihr mit vielen anderen Seelen, die gleichzeitig mit euch an ähnlichen Themen und Projekten arbeiten. Manche mögen inkarniert sein, wie ihr. Andere befinden sich auf dem astralen Plan der Nicht-Inkarnierten. Manche mögt ihr kennen; andere leben weit entfernt auf einem anderen Kontinent, oder sogar auf einem anderen Planeten.

Die Idee von Trennung ist illusorisch, liebste Freunde; das sagten wir euch schon oft. Im Geist und im Bewusstsein bewohnt ihr den Energieraum eurer soul family. Diese Familie kennt weder Streit noch Missverständnisse. Ihre Mitglieder erfreuen sich am Gleichklang gemeinsamer Ziele und Ideale, während sie sich gleichzeitig im höchsten gegenseitigen Respekt fördern und beschützen.

Eure irdische Familie hat dagegen oft einen anderen Auftrag. In ihr findet ihr die Herausforderungen, die euer Wachstum ermöglichen. In den Spiegelungen von Raum und Zeit schenkt euch die irdische Familie ein Treibhaus für persönliche Entwicklungen. Manchmal sind einzelne Familienmitglieder auch in der soul family anwesend. Aber oft trefft ihr euch nur hier und da, um euren Erkenntnisprozess zu stimulieren.

Die soul family dagegen fühlt sich unkompliziert an. In ihr findet ihr Ähnlichkeit und Heimat. Hier arbeitet ihr gemeinsam an euren höheren Zielen; bis sich die scheinbaren Grenzen zwischen Ich und Du irgendwann soweit auflösen, dass ihr nur noch im WIR lebt. Schon immer bereiteten wir euch in unseren Begegnungen auf dieses größere WIR vor. Nun hilft auch die aktuelle Zeitqualität dabei. Im Photonenstrom der Wandlungszeit, erkennt ihr größere Zusammenhänge. Und genau die braucht ihr auch, um diese kostbaren Energien für euch zu nutzen.

Eure Herrscher würden euch gerne noch klein und abhängig halten. Daher isolieren sie euch künstlich voneinander, um die verbindenden Strömungen dieser Epoche zu umgehen. Aber etwas haben sie bisher noch nicht verstanden: keine äußere Trennung kann eure innere Verbundenheit unterbrechen. Wo ihr euch in der soul family einfindet, miteinander in den Austausch geht, und euch als Teil einer viel größeren Sternengemeinde erkennt, vertrocknen die Versuche, euch in der Trennungsillusion zu fesseln……..

Quelle: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Sirius-Botschaft: „Ruft die Impulse der Liebe in euch wach, und surft auf den magnetischen Wellen des Liebeslichts.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Im Magnetfeld der Liebe

Die Sirianer:

„Liebste Sternenfreunde, wir grüßen euch im magnetischen Liebeslicht unseres Seins! Wir möchten euch über diesen Schöpfungsraum berichten, den ihr nun immer öfter bewusst erkundet. Ihr kennt das Liebeslicht als ein Gefühl der Freude, der Harmonie und des Friedens.

Könnt ihr euch vorstellen, dass daraus Heilung entsteht, ihr Lieben? Könnt ihr euch vorstellen, dass sich jede eurer Körperzellen mit diesem kraftvollen und doch so unaufdringlichen Licht füllt? Spürt ihr die leichte Bewegung, die damit durch euren Körper fließt? Das sind eure Erfahrungen im Heilungstempel, ihr Lieben, und damit nennen wir euch einen weiteren Begriff für die Dimensionen reiner Liebe.

Die bedingungslose Schöpfungsliebe existiert als riesiger Farb- und Klangraum im sich SEINER SELBST bewussten Universum. Ihr könntet sie auch als Frequenzraum beschreiben. Hoch vibrierende Klänge erzeugen ein zartes Rauschen, das jede Materie berührt. Besonders deutlich spürt ihr es, wenn ihr euer Bewusstsein in Liebe ausrichtet. Dann geht euer Körper mit diesem Licht in Resonanz, und lässt sich von ihm er-füllen.

Wie jedes Licht, so erzeugt auch das Liebeslicht ein großes elektromagnetisches Feld. Wie ein riesiger Magnet zieht es zu sich, was seine Signatur sucht. Suchen und Finden werden EINS, im Anblick der Liebe. Es kann so einfach sein, liebste Freunde.

Ruft die Impulse der Liebe in euch wach, und surft auf den magnetischen Wellen des Liebeslichts. Entdeckt die Freude, die darin liegt, und erinnert euch so oft wie möglich daran. Richtet eure Aufmerksamkeit ins Licht, und überlasst alles Weitere dem großen SELBST, das ihr seid.

Quelle: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Sirius-Botschaft: „Zwischen Wahrheit und Illusion bewohnt ihr alle Bewusstseinsräume der Schöpfung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net/sirius/

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Die Matrix und ihre Programme“

Die Sirianer:

“ Stellt euch die Matrix als einen riesigen, unbegrenzten Bewusstseinsraum vor. In ihm finden sich – abhängig von der jeweiligen Dimension – die folgenden Koordinaten: 

  • In der dritten Dimension empfindest du den Raum als begrenzend. Das gilt tatsächlich für äußerlich aufgebaute Räume und Grenzen. Innerlich aber existierst du grenzenlos – jede Einschränkung ist Illusion!
  • In der vierten Dimension erscheint dir die Zeit begrenzt, und auch hierin liegt ein Irrtum. Zeit ist eine Empfindung; keine Realität. Deine Wahrnehmung deutet die Bewegungen und Erscheinungen des Lebens als Zeitraum. Tatsächlich lebst du immer nur in einem Augenblick, JETZT! Schon im nächsten Moment ist dieser vergangen. Dein Gedächtnis speichert Zeiträume, um seine Inhalte zu sortieren. Du SELBST bist frei von Zeit und Raum, und jeder Zeitstress entspringt einer Illusion!
  • In der fünften Dimension lebst du bereits in weniger dichten Strukturen. Gemäß den Impulsen deiner SEELE reist du frei durch Raum und Zeit. Aber deine Gefühle, Vorlieben und Abneigungen fesseln dich scheinbar. Über magnetische Resonanzen erfährst du genau das, was du ersehnst oder fürchtest. So lernst du dich kennen, um die Regie deines Lebens schließlich ganz dem SELBST zu überlassen. Du erinnerst dich an den Weg zum Heilungstempel: Frei von Wollen und Wünschen empfange ich was ist. Und diese Freiheit bringt dich in die nächst höheren Dimensionen.
  • In der 6. und 7. Dimension existieren die Blaupausen der geformten Schöpfung; Muster und Signaturen für den Ausdruck Gottes in der Form. Wieder findest du Orientierungshilfen und Koordinaten für dein Bewusstsein. Aber deine Freiheit wächst. Zwischen Skizzen und Mustern schwebst du, um die Schönheit des Seins zu entdecken.
  • Die Dimensionen 7 und 8 sind mit dem schöpferischen Willensimpuls Gottes erfüllt. Dort lebt und webt das Es werde Licht! Ein verborgener Evolutionsplan ruft in die Form, was als Liebe-volle Energie die Stille füllt. Hier bist du beinahe ganz frei. Du überlässt dich den Rhythmen der Evolution, und vertraust dich dem Göttlichen an – bedingungslos!
  • Die Dimensionen 9 bis 12 – die Bewusstseinsräume unseres Heilungstempels – sind frei von Strukturen, Programmen und Bahnungen. Hier gilt unser Satz Reines SEIN IST. Hier verweilst du in Energievoller Stille. Unbegrenzt in Raum und Zeit, frei von Wollen und Wünschen, Unabhängig von den Rhythmen der Evolution und Form-Werdung. Reines SEIN IST! 

Wer sich der Form-Werdung überlässt, taucht in die Matrix ein. Dabei entstehen Verzerrung und Illusion – als Folge notwendiger Anpassung. Wer den Weg ins Licht wählt, befreit sich von dieser Anpassung, erlöst die Illusion, und erkennt die Wahrheit.

Als Menschen besitzt ihr diese beiden Strömungen gleichzeitig, liebste Freunde. Das mag sich wie ein Dilemma anfühlen; tatsächlich aber ist es das Geschenk eurer Gottes-Kindschaft. Zwischen Wahrheit und Illusion bewohnt ihr alle Bewusstseinsräume der Schöpfung. Wir grüßen euch in Liebe, und verneigen uns vor eurem SEIN!

und weiter: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die oben beschriebene Begrenzung des Raumes in der dritten Dimension bezieht sich auch auf die Gedanken- und Gefühlsmuster. Angst ist eng, Liebe und Freude ist weit. So gesehen ist die Heilung der Ängste und Zweifel Voraussetzung, um überhaupt die Freiheiten der fünften Dimension, in die wir uns bewegen und teilweise schon sind, erfahren zu können.

Hier eine Bewusstseinsstütze aus dem Buch der Fahrnows „ICH BIN Botschaften aus dem Christuslicht“

ICH BIN die Liebe des Herzens, die alle Fesseln erlöst“

Lasst euch beschenken von der Liebe eures eigenen Göttlichen Herzens. Erlaubt dieser Liebe, eure Fesseln und Regeln sanft zu lösen. Erlaubt ihr, euch mit der Freiheit eures wahren Seins zu erfüllen, und genießt diese neue Zeit“

Sirius-Botschaft: „Ausgleich und Balance sind Signaturen des Wassermann-Zeitalters. In den Jahren der Wandlung werdet ihr ihnen nun überall begegnen.

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net/sirius/

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Das Zeitalter von Ausgleich und Synthese“

Die Sirianer:

„….Zunächst wird aufgedeckt, was dieser Anforderung noch nicht entspricht – wiederum innen, so wie außen. Das ist die Phase, die ihr oft als ungemütlich erlebt. Aber bitte bedenkt, ihr Lieben: wenn sich ein Krankheitsherd unter der Oberfläche des Bewusstseins ausbreitet, richtet er größeren Schaden an, als wenn man ihn bewusst erkennt und heilt.

Ihr kennt die Ungleichgewichte in der Menschheit. Sie liegen vor allem in euren Wirtschaftsstrukturen und in der Umsetzung der Menschenrechte. Ost und West sind auf eurer Erde ebenso unbalanciert wie Nord und Süd. Während euer Planet nun in winzigen Schritten seine Achse im Raum aufrichtet, korrigiert er auch das verschobene Bewusstseinsfeld, in dem ihr lebt. Währenddessen erkennt ihr den Handlungsbedarf, der euch noch von Harmonie und Gleichklang trennt.

Ihr selbst könnt diesen Prozess unterstützen, indem ihr eure persönlichen Gewohnheiten und Handlungen untersucht. Hier ist ein kleiner Leitfaden zu eurer Betrachtung.

  • Bringt euren Körper in die Balance, und sorgt dafür, dass euch seine Energien frei und harmonisch durchströmen.
  • Bringt eure Gefühle in den Ausgleich, und erschafft euch eine heitere, innere Gelassenheit.
  • Balanciert eure Gedanken, und verweilt in den nicht-urteilenden Räumen der Zuversicht.
  • Erschafft Frieden, Großzügigkeit und Humor euch selbst und anderen gegenüber.
  • Stellt euch dann vor, wie eure ganze Gattung nacheinander in dieses harmonisch bewegliche Gleichgewicht findet.

und weiter: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Anmerkung von mir (Albrecht)

Seit es mir gelingt, immer weniger zu urteilen und bewerten, meine Gefühle im Herzraum auszugleichen, den Frieden in mir zu erschaffen und die Vision einer friedvollen Menschheit mit lebenswürdigen Strukturen in mir zu tragen, spiegelt sich das in meinem täglichen Leben. Herausforderungen bei meiner Berufstätigkeit entwicklen sich harmonisch, Ablehnung einer Corona Impfung meiner Betreuten erzeugt keine „Gegenwehr“, und wird akzeptiert, bei den täglichen Begegnungen und Telefonaten staune ich über die Offenheit und auch der differenzierten Betrachtung meiner Gesprächspartner bzgl. der Corona Politik. Ich freue mich, gemeinsam mit solch wunderbaren Menschen die Schritte in die neue Zeit zu gehen….

Sirius-Botschaft: „Beendet jeden Gedanken der Einsamkeit, und konzentriert euch auf Gefühle und Gedanken der Verbundenheit“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net/sirius/

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „GEMeinsam“ 

Bewusstseinsstützen: „Ich Bin mir der Gemeinschaft allen Seins bewusst und fühle die Verbundenheit zu meinen Lieben“„Ich dehne mein Bewusstsein aus, und bin aufgehoben im geistigen Eins-Sein“.

Die Sirianer:

…………..Fühlt ihr euch einsam, in den von euren Regierungen verordneten Regeln? Dann habt ihr jetzt eine kostbare Chance:

Werdet euch der Gemeinschaft eures wahren Seins bewusst. Ihr inkarniert in Gruppenseelen. Die Vereinigung vieler ähnlich vibrierender Lichtfunken Göttlichen Ausdrucks bildet eine Art Energiewolke, die dann in Form von einzelnen menschlichen Individuen auf dem Planeten lebt. Das seid ihr, liebe Menschen; winzige Teile eines großen Schöpfungswunders. Daher sagen wir euch immer wieder, dass euer Gefühl des Getrennt-Seins einer Illusion entspricht. Niemals seid ihr allein, ihr Lieben! In einer Gruppenseele geistiger Verwandtschaft findet ihr eure Spiegelungen, und im Kollektivbewusstsein eurer Gattung seid ihr geborgen für immer. Jedes Einsamkeitsgefühl ensteht aus Irrtümern eures Astral- und Mentalkörpers.

Wie könnt ihr diese Illusion jetzt erlösen, liebe Freunde? Ihr kennt die Antwort. Dehnt euer Bewusstsein aus, und fühlt euch aufgehoben im geistigen Eins-Sein. Euer Astral- und Mentalkörper (das Denken und Fühlen) erschuf die Illusion. Dort beginnt auch ihre Heilung.

Beendet jeden Gedanken der Einsamkeit, und konzentriert euch auf Gefühle und Gedanken der Verbundenheit.

Sowie ihr das tut, werden euch die noch unerlösten dualistischen Anteile dieser Räume bewusst. Ihr entdeckt eure unbewussten Vorlieben und Abneigungen. Mit wem möchtet ihr wirklich verbunden sein, liebe Freunde? Wen würdet ihr am liebsten fortschicken, ignorieren, bekämpfen? Wessen Existenz ist euch willkommen, und wen lehnt ihr ab?

Der Moment von Ablehnung und dualistischer Spaltung führt euch in die Irre. Alles ist EINS, ihr Lieben. Auch eure Widersacher gehören zum Kollektiv. Schenkt ihnen euer Mitgefühl, denn sie durchleben jetzt eine riesige Transformation. Wie fühlt sich das Unlicht, wenn seine Beleuchtung unvermeidlich wird? Wie fühlen sich eure unbewussten Gedankenformen und Gefühle, wenn sie sich nicht mehr verbergen können?……….“

und weiter: 30-Tage-Botschaften-20-03-bis-19-04-20.pdf

Anmerkung von mir (Albrecht)

Es fühlt sich tröstend an, in Verbundenheit zu leben: Mit meiner Familie, den Arbeitskollegen, den Lesern des Sirius Blogs, der Erde, Natur, der geistigen Welt……….Das Wissen über die Verbundenheit allen Seins geht mit der Zeit in die Erfahrung über; hier entschwinden dann alle Einsamkeitsgefühle. Das gemeinsame Energiefeld der Verbundenheit kann ich auch nähren, indem ich bei mir bin, in mir Dissonanzen ausgleiche und Liebe und Mitgefühl verspüre und so in dieses Feld ausstrahle.

Gleichzeitig können dualistische Gedanken und Gefühle angetriggert werden: Wer in meinem Verbundenheitsfeld wagt es, mir vorzuschreiben, beim Einkaufen in der Coronazeit eine FFP 2 Maske zu tragen? ……u.ä………

Sirius-Botschaft: „Wie sensible Instrumente geht ihr mit der Liebe in Resonanz. Das ist möglich, weil ihr aus demselben Stoff komponiert seid, wie sie“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Informationsfelder“ 

Die Sirianer:

„………Das Informationsfeld Göttlicher Liebe drückt sich aus, in Allem, was ist. Wo spürt ihr diese Liebe, ihr feinen Sternenfreunde? Lauscht in euren Körper, um ihre An-Wesenheit zu entdecken – euer Körper ist das Resonanzfeld eures Seins während der Zeit eurer Inkarnation. 

Schon oft haben wir euch berichtet, dass sich die gesamte Schöpfung als großer, symphonischer Klangraum beschreiben lässt. Ihr strebt nach dem Licht, und möchtet nur den höheren Schwingungen folgen. Das ist möglich – sowie ihr alle Anteile der Schöpfung anerkennt.

Solange ihr noch bestimmte Aspekte des Seins ausblenden oder verurteilen möchtet, zieht ihr sie zu euch, um euren Erkenntnisprozess zu erfüllen. Die gesamte Schöpfung sehnt sich nach eurer Anerkennung – denn alles ist verbunden im Einen Bewusstsein.

Euer Körper zeigt euch mit der Aktivität seiner Chakren, in welchen Frequenzmustern ihr gerade verweilt. Nehmt ihr astrale Bewegungen wahr, die noch wenig lichtvoll erscheinen? Euer Körper trübt sich ein, und seine Energie geht runter. Ich fühle mich down, sagt ihr in einer passenden Metapher. Erlaubt ihr den Gedankenfeldern destruktiver Energie, euch zu erfassen? Das ermüdet euch, ihr Lieben.

Und immer wieder gibt es ein wertvolles Heilmittel, dass euch aus der Falle hilft:

Versammelt eure Aufmerksamkeit im Liebeslicht eures SELBST, und erfahrt, dass alles andere unbedeutend ist.

Quelle: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Anmerkung von mir (Albrecht)

„Alle Anteile der Schöpfung“ anerkennen, sowohl individuell als auch kollektiv, wird hier wieder empfohlen. Die Turbulenzen im Rahmen der Corona Situation, die politischen Entscheidungen, als auch die persönlichen Ängste, die Wut, Frust, Zweifel, Aussichtslosigkeit usw………..erst mal durchatmen. So ist es derzeit. Ich anerkenne dies. Ich akzeptiere dies….

Wenn mir das gelingt, besteht keine Identifikation mehr mit den belastenden Umständen. Innere Ängste usw. betrachte ich dann mit Abstand. Sie sind teilweise noch da, klingen manchmal an, dürfen sein, und dann auch gehen………..Richte ich anschließend meine Aufmerksamkeit bewusst und absichtsvoll, mit einem kleinen inneren Wechsel der Betrachtungsebene auf die Liebe (oder die Christusenergie, den violetten Strahl des Wassermannzeitalters, das gemeinsame lichtvolle Energiefeld der Lichtarbeiter, die Urquelle usw……) zieht diese Energie in mich ein und alles fühlt sich harmonisch und kraftvoll an…..Auf dieser Basis ist es leichter , intuitiv zu erfassen, was nun zu tun ist…….

Sirius-Botschaft: „Gaia und ihre Menschheit reifen zu neuer Schönheit“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – aus 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

„Ihr seid zutiefst aufeinander angewiesen, und solltet euch im Prozess der Wandlung unterstützen. Jede Veränderungswelle erfasst euch gleichermaßen. Möchtet ihr diese Gemeinschaft bewusster erfahren?

Dann sprecht mit eurem Planeten, so wie es eure frühen Kulturen selbstverständlich taten. Fragt eure Erde, wie es ihr geht, und was sie sich von euch wünscht. Nehmt euer gemeinsames Energiefeld in den Fokus eurer Betrachtung, und erfahrt eine neue Art der sicheren Geborgenheit.

Während ihr eure tiefe, unauflösliche Gemeinschaft erkundet, stabilisiert sich euer eigenes Energiefeld, und ihr durchwandert die Zeit des Wandels mühelos!…..

…Gaia spürt die Unruhe der Neugeburt, und will ihre Gattungen beschützen. Sie erneuert sich selbst, erhöht ihre Frequenz, und erweitert das Bewusstsein ihres materiellen Ausdrucks. Dadurch schwankt ihr Magnetfeld, und ihre Schützlinge spüren das. Gaia liebt euch grenzenlos. Sie möchte euch mitnehmen in ihre Neugeburt. Und eure große kollektive SEELE hat beschlossen, den Pfad gemeinsam mit ihr zu gehen.

Euer Menschheitsselbst versteht vielleicht noch nicht, warum es diese Herausforderungen annehmen sollte. Doch je eher ihr euch dem Prozess anvertraut und hingebt, umso müheloser navigiert ihr durch den Fluss des Lebens. Seid voller Vertrauen, ihr Lieben! 

Eine Zukunft der Liebe liegt vor euch, und ihre ersten Momente entstehen gerade JETZT!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Hier fällt mir wieder spontan die Aussage der HOPI Indianer ein: „Lasst das Ufer los und schwimmt in die Mitte des Flusses…..diejenigen, die sich am Ufer festhalten, werden sehr leiden….“. Also nichts festhalten wollen, sondern voller Vertrauen sich dem Wandlungsprozess hingeben. Das Gefühl der Geborgenheit kann die Hingabe erleichtern. Es nimmt die Angst, ins Bodenlose zu fallen….Die Sirianer geben oben die Empfehlung, sich mit Mutter Erde zu verbinden: „Nehmt euer gemeinsames Energiefeld in den Fokus eurer Betrachtung, und erfahrt eine neue Art der sicheren Geborgenheit.“ Das fühlt sich augenblicklich kraftvoll und tragend an…..

Sirius-Botschaft: „Das Licht durchdringt eure Strukturen und Gewohnheiten, und schüttelt alles durch. Das mag verwirrend erscheinen – solange ihr in euren alten Programmen verharrt.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus Siriusbotschaft  vom 14.06.2020 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

„…..Gerade überwindet ihr die Fesseln der Dualität, und viele Programme eures Denkens und Fühlens, viele automatisch eingeschaltete Reaktionen eures Körpers, bedürfen einer Erneuerung. Reines, ungepoltes Liebeslicht fließt euch zu. Es durchdringt eure Strukturen und Gewohnheiten, und schüttelt alles durch. Das mag verwirrend erscheinen – solange ihr in euren alten Programmen verharrt.

Das Paradigma von Gut und Böse ist eines davon. Viele Facetten habt ihr dazu entwickelt. Erfolgreich sein oder scheitern. Sündig sein, oder Gott wohlgefällig. Falsch handeln, oder das Richtige tun; Gedankenmuster einer nun zuende gehenden Zeit. Was sich wirklich verändert, ist euer Blickwinkel, ihr Lieben. Euer kollektives Bewusstsein bewegt sich bereits auf neuen Pfaden. Ihr erkundet Wirklichkeiten jenseits des bisher Vertrauten. Ist ein Verbrecher vielleicht selbst ein Opfer seiner Geschichte? Wie bewertet man seine Taten dann? Haben euch eure Politiker Lügen aufgetischt? Haben sie dabei etwas „falsch“ gemacht, oder dienten sie eurem Erwachen? Ihr entdeckt gerade die Vielschichtigkeit aller Argumente; ein Zeichen dafür, dass ihr euch in erweiterte Dimensionen hinein wagt.

Spürt ihr die große Befreiung, die darin liegt, liebste Freunde? Indem ihr euren Blickwinkel verschiebt, und wie spielerisch neue Standorte erprobt, befreit ihr euch von der Last strafender Programme. Wenn ihr den Wert eures gelegentlichen Scheiterns erkennt, öffnet ihr euer Bewusstsein für neue Welten. Vielleicht möchtet ihr das zu einer täglichen Praxis machen? Durchwandert euren Alltag, und betrachtet alles Geschehen aus immer neuen Blickwinkeln….“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Ich habe mir gerade ein Video von Sadhguru angesehen und er hat auf die Frage, was wir gegen die negativen Gedanken machen können, ein interessantes Bild gegeben: Sinngemäß: Fährst du auf einer belebten Straße, regst dich ständig auf, die Gedanken beunruhigen dich und du bist ihnen scheinbar ausgeliefert..Dann stelle dir vor, du steigst in einen Heißluftballon und betrachtest die belebte Straße von weit oben. Du beobachtest den Straßenverkehr aus einem höheren Blickwinkel, und es ist im Prinzip ein schönes Bild. Hier hast du Abstand, hier bist du nicht mehr identifiziert mit der ganzen Situation, sondern betrachtest diese von außerhalb. So auch mit dem Verstand. Wenn er ständig Gedanken produziert und du diese mit Abstand betrachtest, dann dürfen sie sein, es gibt jedoch keine Identifikation mehr mit diesen Gedanken. So beunruhigen sie dich nicht mehr und du lässt sie einfach ziehen…..

Wenn ich den sich wiederholenden Gedanken, bsp. in einer Meditation, Aufmerksamkeit gebe und sie ständig wegschicke, dann gebe ich ihnen Energie und bin letztlich verhaftet, somit identifiziert. Löse ich mich davon, betrachte ich sie in meinem Bewusstseinsraum ohne sie zu bewerten, dann stören sie mich nicht mehr….

Ein anderer Blickwinkel ist bsp., die CoronaSituation als einen Weckimpuls zu verstehen und somit Maßnahmen der Politiker als notwendig. Sonst wäre die Katze bald wieder auf den alten Füßen, und viele Menschen würden das alte Leben weiter leben im Glauben, die Obrigkeit wird’s für uns schon richten…..Diese Zeiten sind vorbei und wir müssen in die Selbstverantwortung gehen und zunächst mal alles Dunkle, das mehr und mehr in die Öffentlichkeit kommt, betrachten (vielleicht aus einem Heißluftballon heraus mit Abstand und ohne Wertung….)