Sirius zur Frage: „Gibt es einen plötzlichen Aufstieg, oder dauert es noch Jahrzehnte?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://vimeo.com/531583843

und fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-i/

Neben der hörbaren Version der Sirius Botschaft am 31.03.21 bei unserem Interview mit Ilse Maria Fahrnow hier auch die schriftliche Fassung:

Die Sirianer:

„Der aktuelle Plan, und damit meinen wir, einen erarbeiteten Plan aus den Ebenen der Sternenföderation und der Meister der Weisheit, die aus eurer Sicht heraus vollständig erleuchtet und nicht verkörperte Wesen sind, dieser Plan sieht vor, dass jedes einzelne Menschenwesen solange wie irgend möglich die Wahl behält, die Wahlfreiheit behält, sich für einen Aufstieg ins Licht zu entscheiden, oder dies aufzuschieben, bzw zu verweigern. Es mag sein, dass aus der göttlichen Quelle selbst, ein Zeitpunkt erscheint, in der diejenigen, die grundsätzlich und absolut den Prozess des Aufstiegs verweigern, an andere Orte der Schöpfung geleitet werden. 

Dies geschieht jetzt bereits für all jene, die ihr Votum gaben, den Aufstieg nicht mitzuvollziehen. 

Der allergrößte Teil der Menschheit hat bisher kein Votum abgegeben. Zahlenmäßig seid ihr gerade an der Schwelle angekommen, seid 3 Jahren eurer Zeitrechnung, wo ausreichend Menschen – diese Zahl liegt bei 2 % eurer Gattung – sich für den Aufstieg entschieden haben und entsprechend mitarbeiten. So versteht ihr, rein zahlenmäßig, dass der größte Teil eurer Gattung der Familie Menschheit noch keine klare, 100%ige Entscheidung zum Aufstieg in sich trägt. 

Daher gibt es jetzt eine Zeit, die wir als Zeit der Gnade und Liebe betrachten – wir senden euch diese Energieformen mit besonderer Behutsamkeit und Zärtlichkeit – eine Zeit der Gnade  und Liebe, in der ihr eure Entscheidung finden könnt. Und mit Entscheidung meinen wir auch, den in jedem Menschen lebenden Anteil von Unbewusstheit. Ihr wisst, dass der größte Teil in euch unbewussten Motiven, Zielen und Absichten folgt. Und um diesen Teil geht es, wenn wir zu diesem Thema zu euch sprechen. 

Viele von euch haben ihre Einverständniserklärung im bewussten Bereich längst gegeben.

Doch in  ihren unbewussten Emotionen wohnt Zögerlichkeit, Zaudern und Angst dem Aufstieg gegenüber. Eine Unbequemlichkeit und Unbehaglichkeit sich auf Neues, bisher nicht Dagewesenes einzulassen. All das gehört zu euch und ist ohne Makel und ohne Urteil anzuerkennen. 

Ihr könnt euch vorstellen, dass euer Bewusstwerdungsprozess genau diese Entscheidung und den Mut zu neuen Schritten fördert, und dass es genau darum geht, wenn ihr fragt, wie lange es noch dauert.

Je rascher und je zuversichtlicher sich viele von euch entscheiden, diesen Pfad des Aufstiegs zu gehen, um so mehr entsteht eine Sogwirkung der lichtvollen Energien im Universum, die von dort eine magnetische Resonanz erfährt, und als  Niederschlag der Erleichterung zu euch kommt. 

Niemand im Universum weiß aktuell – mit einem Lächeln dürfen wir sagen, nicht einmal die Quelle selbst weiß aktuell – wann diese Zeiträume sich entwickeln werden. Wir besitzen gewisse Potentiale und Einschätzungen, die dahin gehen, dass bis zu einem Zeitraum von 2035 bis 2040 eurer Zeitrechnung eure Kulturen erneuert sein werden. Dies bedeutet noch nicht, dass jeder einzelne Mensch in Inkarnation seinen Aufstieg vollzogen hat. Denn die erneuerten Kulturen werden über Wellenbewegungen der kommenden – aus unserer Einschätzung 3 bis 5 Jahrhunderte – immer wieder auf Widerstand stoßen. 

Nehmt etwas Einfaches, um dies euch verständlich zu machen. Denkt daran welchen Widerstand die Menschheit erzeugt hat, um neue Entscheidungen durchzusetzen. Denkt an die Entscheidung, Frauen das Wahlrecht zu geben, oder die Möglichkeiten an Universitäten zu studieren und sich ausbilden zu lassen. Denkt an die vielen Wellenbewegungen, die es dafür brauchte. Denkt an die Wellenbewegungen, die es brauchte, um sich gegen eine atomare Zerstörung auszusprechen,  und nicht einmal alle Staaten der Erde haben dieses Votum abgegeben. Denkt an die Entscheidung, die eine größere Mehrheit von euch traf, die atomare Nutzung zu kriegerischen Zwecken zu verbieten. Betrachtet gerade aktuell in dieser Zeit, dass diese Entscheidung wieder rückgängig gemacht wird. 

Daran seht ihr, dass Evolution in Wellenbewegung geschieht, und der Zweck dazu ist ein Zweck und ein Grund und eine Absicht reinster Liebe. 

Der Quelle der Liebe, die ausschließlich Liebe ist, und in Erscheinung bringt, ist es daran gelegen, euch so sanft wie möglich, in ihren Kreis des Bewusstseins zu heben. So wenig Schaden wie nur irgend möglich, sollte dabei entstehen. So viel Lernmöglichkeiten wie nur möglich, sollten gegeben sein um euren freien Willen zu berücksichtigen und ihm Gestaltungsraum zu geben. In diesem Spannungsfeld zwischen Lernen und Behütet-Sein bewegt ihr euch. 

Der Aufstieg ist aktuell für jede einzelnen inkarnierten Menschen sofort erhältlich gemäß dem erarbeiteten Potential, welches jedes einzelne Menschenwesen sich selbst geschenkt hat.

Niemand von außen schenkt euch den Aufstieg. Ihr erhaltet Energiefrequenzen, und ein liebevolles Lichtfeld, ein äußerst liebevolles, ausschließlich liebevolles, Lichtfeld, um diesen Aufstieg vollziehen zu können. Die Arbeit dafür aber, liebste Sternenfreunde, liegt in euren Händen. Denn alles andere wäre Manipulation und Aufdringlichkeit. Ein Bruch des freien Willens, den die Quelle allen Seins nicht gestattet. 

So seid ihr eingeladen, für euren Aufstieg zu arbeiten, Entscheidungen zu treffen, und Hilfe zu holen aus den wirklich unzähligen Quellen, die täglich mehr werden auf eurem Planeten. Und dann das Geschenk als Frucht eurer eigenen Arbeit in Empfang zu nehmen. 

Wir geben euch ein alltagsweltliches  Bild, das euch allen vertraut ist. Denkt an die Zeit des Teenageralters, wie ihr es nennt. Denkt an die Jugendlichen, die bereit sind, einen nächsten Schritt ihres Erwachsenenseins zu gestalten und in Anspruch zu nehmen. Und die dennoch überlagert sind von alten Gewohnheitsmustern. Die dennoch hoffen, dass sie all die Freiheiten, nach denen sie sich dringlich sehnen, haben werden, ohne dafür einen Ausgleich der Erfahrungen einbringen. Die zum Beispiel, um es noch konkreter zu machen, eine viel zu große Menge Alkohol zu sich nehmen, weil ihnen die Erfahrung über die Reaktionen dieses giftigen Gemisches noch fehlen. Die anschließend mit der Erfahrung des Schmerzes und der Unbehaglichkeit einige Stunden oder Tage in Erfahrung gehen und daraus neue Entscheidungen schöpfen. 

Das, ihr Lieben, ist Evolution im Geiste der Freiheit, die euch gebührt.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die hohen Frequenzen der 5. Dimension können wir also nur aufnehmen, wenn wir frei von Zögerlichkeit und Angst sind, und den Mut finden, uns, wie es oben heißt, auf Neues und bisher nicht Dagewesenes einzulassen. So gesehen wird es nicht mehr so sein können, wie vorher (vor der CoronaKrise). Der Zug des Aufstiegs ist in Fahrt, und letztlich geht es nach meinem Verständnis auch darum, Menschen, die uns nahestehen „zurückzulassen“, was ja nicht heißt, dass wir uns räumlich von ihnen trennen werden; vielleicht aber auch schon….Haben wir also den Mut, zu vertrauen und den Lebensweg unserer Mitmenschen, Familienangehörigen und Freunde auch soweit zu respektieren, dass wir ihre Entscheidungen akzeptieren. Jedoch nicht in der Weise, unsere eigenen inneren Impulse zu verdrängen und so den eigenen Aufstiegsweg zu blockieren. Wir sind ja alle aufgehoben und geborgen im großen Lichtfeld der Quelle. Hier geht niemand verloren, sondern jeder Mensch ist auf seinem eigenen Weg der Evolution. Und Trennung ist ja, wie es mehrfach betont wird, Illusion. Wir können uns jederzeit einfinden im Bewusstsein der Verbundenheit, und allen Menschen ihren eigenen Rhythmus zugestehen.

Sirius-Botschaft beim Interview am 31.03.21: „Pflegt die Liebe und nehmt euch selbst davon. Dann verströmt ihr automatisch das, was eure Kulturen und Bevölkerungen jetzt brauchen.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net und https://liebeslicht.net/ostern-2021/

Quelle: https://vimeo.com/531598180 aus Teil III –

Neben der hörbaren Version der Sirius Botschaft am 31.03.21 bei unserem Interview mit Ilse Maria Fahrnow hier auch die schriftliche Fassung:

Frage: Worin besteht derzeit die Hauptaufgabe der Lichtarbeiter

Wir danken für diese Frage und segnen euch im Geist der Liebe, denn ihr gehört zu jenen – und das Folgende bitte wir ohne Wertung und Urteil zu verstehen – ihr gehört zu jenen, die die Brücke erbauen, die Lichtbrücke, über die weniger bewusste Wesen mit  noch unsicheren Schritten in die neue Dimension wandeln.

Ihr gehört zu jenen, die als Dienerinnen und Diener des Lichtes selbst in eigener Sache, und zunächst ganz für sich,  erarbeiten, was das Kollektiv braucht. Ihr gehört zu jenen, die die Fackel der Liebe hochhalten, auch in den düstersten Augenblicken, ihr gehört zu jenen, die erkannt haben, von welcher Essenz und Wahrheit sie stammen. 

Dies ist eure Aufgabe ihr Lieben. Gerne nehmen wir euch, wie schon immer, in Obhut, um eure älteren Geschwister und Anleiter zu sein.

Dankbar sehen wir den Nutzen, den ihr erzeugt und erschafft, wenn ihr nur einen einzigen Moment lang die Liebe des Herzens in euch und für euch selbst pflegt, wachruft und verströmt.

Durch euch,  ihr Lieben, wird all das möglich, was jetzt geschieht. Und Generationen nach euch werden in Achtsamkeit und Dankbarkeit auf euch blicken, weil sie wissen, dass ihr durchgestanden habt, durchgetragen und durchgehalten, was von wahrheitlichem Gehalt ist. 

Pflegt die Liebe und nehmt euch selbst davon, ihr wundervollen Geschöpfe. Dann verströmt ihr automatisch das, was eure Kulturen und Bevölkerungen jetzt brauchen. 

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-ii-und-iii/

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-i/

Sirius-Botschaft – Corona-Impfung: „Dies ist ein Erwachens- und Erkenntnisprozess. Ihr habt ihn eingeleitet und ihr werdet mit den Folgen umgehen, daraus lernen, und neue Entscheidungen treffen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: https://vimeo.com/531590354

Neben der hörbaren Version der Sirius-Antwort am 31.03.21 bei unserem Interview mit Ilse Maria Fahrnow hier auch die schriftliche Fassung:

Die Sirianer:

„Liebste Freunde, wir antworten mit Ernsthaftigkeit in der Liebe und im Mitgefühl, für jedes Menschenwesen auf eurem Planeten. 

Die Verwirrung und Verblendung beginnt mit dem Begriff „Impfung“. Denn dies entspricht der ursprünglichen Definition, die vor einigen Jahrzehnten von euren Wissenschaftlern geschaffen wurde, nicht.

Es handelt sich, und ihr wisst dies und seid informiert darüber, zum ersten Mal um einen Eingriff in die Körperlichkeit, der euch in einem genetischen Sinne in Bewegung setzt, beziehungsweise manipuliert. 

Alle bisherigen Impfungen gaben euch Stoffe, die euer eigenes, freiheitliches und gut geordnetes Immunsystem zu beantworten hatte. Dieser Stoff dringt in euer eigenes System ein und arbeitet mit ihm zusammen nach Gesetzen, die die Wissenschaftler und Erschaffer für richtig hielten. 

Aus der geistigen Ebene haben wir die Bewegung beobachtet, seit sie entstand und es ist seit Jahrzehnten ein Ziel und Anliegen, diesen Schritt in der Menschheit durchzusetzen. Auch hierzu findet ihr alle Quellen, Texte und Belege, die unsere Aussage bestätigen,  in der aktuellen Publikation wachsamer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. 

Mit dem Pfad dieser als Impfung deklarierten Eingriffe habt ihr unbewusst an kollektive Momente der atlantischen Zeit angeknüpft, in denen reichhaltige genetische Experimente stattfanden. Und ihr wisst, dass sie damals zum Nachteil der menschlichen Gattung ausgingen und eine Unterbrechung der Evolution notwendig machte. 

Die genetische Manipulation ist nicht aus sich heraus nachteilig und schädlich. Ihr wisst auch, dass die plejadischen Kulturen mit den ähnlichen und teilweise selben Technologien, eure Genetik erschufen, möglich machten und zur Blüte brachten und behüteten. 

Der unterscheidende Aspekt ist der Geist und die Intention, aus der etwas geschieht. 

Die plejadischen Kulturen haben einst im  Geist der Liebe, und in Unterwerfung und Hingabe an die schöpferischen Gesetze,  euren Planeten zu besiedeln geholfen. Die atlantischen Kulturen haben über einen sehr langen Zeitraum von etlichen Jahrzehntausenden im Geist der Liebe in der höheren Dimension der fünften, in Hingabe an die göttliche Quelle und ihr Wollen, die Materialisation geistiger Gesetze mitgestaltet. 

In einer letzten Phase der atlantischen Kulturen, die auch über 20 bis 30 000 Jahre andauerte, entglitt dieser Prozess der göttlichen Obhut aus freier Wahl und freiem Willen. Und die Absicht und der Hintergrund des Geschehens ging, so wie ihr es heute ebenso erlebt, mit dem Prozess, den ihr als Impfung bezeichnet, in Gewinne, Manipulation, und Angsterzeugung.

Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind sich dieses Zusammenhangs und dieses Geschehens fast immer unbewusst. Und andere weitere Kräfte greifen auf dem Hintergrund dieser Unbewusstheit durch, um ihre Ziele zu ermöglichen. Das Ganze ist kompliziert und komplex……

….und wir möchten euch in der Liebe halten und senden euch diese Frequenzen jetzt nachhaltig in euer Bewusstsein. Ihr werdet als Menschen in Inkarnation die Fragwürdigkeit und verfälschte Absicht dieses Prozesses erkennen. Und der Erkenntnisweg ist bereits im Gange. 

Ihr werdet weiterhin als erwachsene, freie Individuen, leben mit den Folgen eurer Taten.  Und wir bitten euch, erschreckt nicht, wenn ihr dieses hört. Die geistige Quelle aller Liebe ist mit euch in jedem Augenblick. 

Was wir euch berichten, ist nicht neu. Schon immer gab es gefährliche und schädliche Entscheidungen, die fast immer von den Regierenden ausgesprochen wurden und von den Völkern mitgetragen wurden. Das Erschaffen einer atomarer Waffe ist schädlich. Und jeder einzelne Mensch auf diesem Planeten weiß es. Und doch arbeiten Unzählige in den Fabriken, in denen genau das stattfindet. 

Das Erschaffen eines fragwürdigen und teilweise anerkanntermaßen schädlichen Medikamentes ist gestattet, und Unzählige arbeiten daran, es zu ermöglichen und aus  Unbewusstheit zu sich zu nehmen. All dies ist jenseits allen Urteilens und in Liebe ausgesprochen, Teil eurer freiheitlichen Entscheidung. 

Was ihr noch wenig versteht und nach und nach verstehen lernen werdet, ist die Tatsache, dass mit jeder freiheitlichen Entscheidung Konsequenzen ins Leben kommen. Wir sprachen vorhin (Anmerkung Albrecht: erste Frage Teil II des Interviews) von dem ausgiebigen Alkoholgenuss junger und manchmal auch älterer Menschen, die anschließend die Konsequenzen ihres Handelns in Körper, Psyche und Geist, entdecken und sich neu entscheiden können. 

So sind auch jene, die jetzt geimpft wurden, eingeladen und aufgerufen, ihre Entscheidung zu überdenken, sich einzuarbeiten in alle offen gelegten Texte zu diesem Thema, ihre Entscheidung noch einmal auf die eigene Absicht zu überprüfen und sich gleichzeitig der Göttlichen Quelle die in ihnen wohnt, dem eigenen göttlichen Selbst, anzuvertrauen, um Balance und Ausgleich zu schaffen. 

Dies ist ein Erwachens- und Erkenntnisprozess, ihr Lieben. Und ihr habt ihn eingeleitet und ihr werdet mit den Folgen umgehen, daraus lernen, und neue Entscheidungen treffen. 

Zum Schutz eures eigenen Lebens und zum Verhüten und Harmonisieren eurer oft noch schädlichen Entscheidungen gibt es einen riesigen Kreis der Helfer im Geiste, die Göttliche Quelle selbst, eure eigene göttliche Führung, die in euch wohnt und  alle Liebeswesen, die euch dienen. 

Wendet euch ihnen zu, geht, wenn ihr möchtet, mit Disziplin und Klarheit in die Meditation, die euch verbindet mit diesem großen Seelenpotential, und empfangt von dort die Neutralisation, nach der ihr fragt. 

In dieser Zeit, die ihr jetzt durchlebt, ist es wie immer, wie zu jedem Zeitpunkt, möglich, euch dafür Hilfe anzubieten. Nicht mehr möglich scheint es uns, und wir sagen dies mit Vorsicht, dass ein einmal eingeschlagener Weg, vollständig ausradiert  und unwirksam gemacht wird. Denn es geht um eure Erkenntnis, ihr Lieben. Und wir hoffen im Mitgefühl, auf euer Verständnis“

Die weiteren Veröffentlichungen über das Interview findet ihr hier:

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-ii-und-iii/

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-i/

Sirius-Botschaft beim Interview am 31.03.21: „Kommt an in der neuen Zeit, denn sie ist bereits aktiv angebrochen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net und https://liebeslicht.net/ostern-2021/

Quelle: https://vimeo.com/531598180

Neben der hörbaren Version der Sirius Botschaft am 31.03.21 bei unserem Interview mit Ilse Maria Fahrnow hier auch die schriftliche Fassung:

„Liebste Freunde, wir grüßen euch herzlich mit zärtlicher, österlicher Liebe, der Auferstehungsenergie. Wenn ihr mögt, entspannt euch, und taucht dann ein in euer wahrhaftiges, unendliches, ausgedehntes Sein. Taucht ein und identifiziert euch mit der wahren Essenz, die euch ausmacht. 

Liebste Freundin, liebster Freund, Sei, spüre und nimm wahr, wer du wirklich bist. Vereinige dich mit deiner großen, wundervollen Seele, bitte sie um  eine Einladung und es ist jetzt, sofort, geschehen. Sei eins mit der ausgedehnten, grenzenlosen Liebe deiner Identität. Erlaube dieser Kraft, sich in dir auszubreiten.

Wir berichten euch dies, um euch zu ermutigen und Zuversicht zuströmen zu lassen in einer Zeit des Wandels, der Verunsicherung und des gelegentlichen Chaos.

Spüre liebster Mensch und Sternenfreund deine Einheit mit dem großen Bewusstseinsfeld reiner Liebe. Und dann erinnere dich, wenn du magst, daran, dass jeder Mensch jede Schöpfung, jede Pflanze, jedes Tier, jeder Planet, Ausdrucksform dieses Liebesfeldes ist. Als würde der große, grenzenlose Geist über die Erde gehen und dabei seinen Abdruck hinterlassen. So erschafft ihr, liebste Sternenfreunde, eure Gestalt und eure Äußerungsform in dieser Welt. 

Wenn ihr möchtet, nehmt das als Heilmittel zu euch. Denn alles, nach dem ihr euch sehnt – die Ruhe, Zufriedenheit, Herzensfreude, all das, was ihr jetzt gelegentlich vermisst, die klare Ordnung, die Gewissheit, beschützt zu sein – erwächst aus diesem Moment der Einheit; diesem Moment, in dem ihr euch eins wisst mit eurem göttlichen Kern, diese Einheit ausdrückt, im physischen Körper, der nach und nach gesünder wird, in den Gefühlen und Gedanken, die in die Ruhe finden. 

Nehmt dies wie eine Medizin, wenn ihr möchtet, durch die turbulenten Zeiten eures Wandels, und genau damit heilt ihr euch selbst und hebt euch ins Bewusstsein höherer Dimensionen. Und ebenso heilt ihr damit die Welt, in der ihr lebt.

Denn jetzt ihr Lieben, geht es darum, dass ihr dem Geist wieder Herrschaft einräumt, über euer Sein und Tun. 

Dies setzt eine Erkenntnis voraus, die Erkenntnis, dass der Geist, der Geist der Liebe, das flüchtige, fließende Elexier, alles erschafft, was ist. Alles steuert und erneuert was ist, alles in Obhut hält, nährt und behütet, was ist. 

Diese Erkenntnis möge durch eure Kulturen strömen. Nährt sie in eurem Herzen, wenn ihr möchtet, und dies anerkennt. Denn aus dieser Erkenntnis: –  Geist dominiert und erschafft jede Materie -, aus dieser Erkenntnis erwächst euer Glück. 

Wenn ihr möchtet, betrachtet euch selbst, spielerisch, als dieser Geist, der euren Alltag, euren Körper, eure Gefühle und Gedanken steuert und erschafft.

Du selbst, geliebter Mensch, entscheidest darüber, welche Gedanken du nähren und stärken möchtest. Du selbst entscheidest, welche Gefühle du in dir halten willst. Du entscheidest, wie dein Alltag Minute für Minute aussehen soll. 

Tatsächlich trafen die meisten von euch diese Entscheidung bisher unbewusst, überlagert durch Gewohnheitsmuster einer alten Kultur.

Wir rufen euch zu: Kommt an in der neuen Zeit, denn sie ist bereits aktiv angebrochen.

Kommt an in der neuen Zeit, entlastet euch von Gewohnheiten, die nicht dienlich sind, und akzeptiert, wenn ihr möchtet, die Tatsache, dass aus der Kraft eures leuchtenden Geistes entsteht, was ist.

Darin liegt Freiheit, ihr Lieben, ebenso, wie Verantwortung. 

Und wenn ihr euch noch unbehaglich fühlt und unsicher im Anblick  all des Neuen, geben wir euch dieses Bild, das euer Herz kennt und versteht: 

Stell dir eine warme Stube vor, in der alle Familienmitglieder anwesend sind. Alle lebenden inkarnierten Familienmitglieder sind sichtbar. Und einige sind, ohne, dass man es direkt sehen kann, in nicht inkarnierter Form dabei. Und außerdem sind die behütenden, beschützenden Engel und Geistwesen und alle Meister der Weisheit in dieser Stube. Und alle gemeinsam betrachten jetzt ein kleines Kind bei seinen ersten, noch unbeholfenen Schritten.

Alle strahlen und brechen in Jubel aus, wenn diese Schritte den kleinen Körper tragen. Alle sind zärtlich und liebevoll dabei, wenn das Kindchen noch einmal umfällt und neu beginnt. Alle feiern diesen Moment, denn sie wissen, dass der neue junge Erdenmensch jetzt unvorstellbar neue Welten entdecken wird. Denn auf den zwei Beinen getragen, lässt sich die Welt aus neuer Sicht  entdecken. Hört den Applaus all dieser liebevollen Familienmitglieder, Engel und Weisen, als das Kind stolz und freudig auf seinen Füßen durch den Raum geht. Nehmt es in die Arme, ihr Lieben,  im Geiste der großen Seele, die ihr selbst seid. Und spüre, geliebter Mensch, wie in diesem Augenblick alle Unsicherheit, aller Ärger, alle Frustrationen und Anspannung aufgelöst ist im Licht der Liebe.“

Die weiteren Veröffentlichungen über das Interview findet ihr hier:

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-ii-und-iii/

fragen-und-antworten-vom-31-03-2021-mit-frau-dr-fahrnow-und-den-sirianern-teil-i/

Fragen und Antworten vom 31.03.2021 mit Frau Dr. Fahrnow und den Sirianern – Teil II und III

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Liebe Freunde des Sirius Blogs;

hier nun Teil II und III unseres Interviews…viel Freude damit

https://vimeo.com/531590354

und

https://vimeo.com/531594021

Inhalt Teil II:

  • was können wir tun, damit unsere Kinder ihre Potentiale entfalten, und sie in der jetzigen Situation unterstützen und ihnen beistehen
  • Corona „Pandemie“ – geht sie so schnell, wie sie gekommen ist?
  • Corona und mRNA Impfung
  • derzeitige Arbeitsverhältnisse, Versorgung, neue Strukturen in der Arbeitswelt
  • Bin ich hier noch willkommen? Ich will den Kampf nicht mehr angesichts der Umweltzerstörung und KI

Inhalt Teil III

  • wertschätzende Kommentare zum Sirius
  • wenn ein Mensch, noch in den Mustern von 3 D verhaftet, die Erde verlässt, kann er dann wieder in der 5 Dimension inkarnieren?
  • Die Enthüllungen und Der große Wandel
  • Können wir damit rechnen, dass sich diverse Sternenvölker bald mit Raumschiffen zeigen? In welcher Form unterstützen sie uns beim Aufbau neuer Strukturen?
  • Worin besteht derzeit die Hauptaufgabe der Lichtarbeiter?
  • Das Licht hat gesiegt, erwähnten mehrere Lichtbotschafter. Dies erscheint momentan im Angesicht der Welt zweifelhaft…Stimmt diese Aussage noch? Sie könnte vielen von uns Mut machen.

Herzliche Grüße

Albrecht

Fragen und Antworten vom 31.03.2021 mit Frau Dr. Fahrnow und den Sirianern – Teil I –

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Liebe Freunde und Leser/innen des Sirius Blog

Wie ihr wisst, habe ich einige Fragen von euch gesammelt, die am 31.03.21 Gegenstand des Interviews mit Frau Dr. Ilse Maria Fahrnow waren. Die Sirianischen Geschwister waren auch anwesend und gingen ausführlich  auf die einzelnen Fragen ein. 

Hier verlinke ich mal den Teil I dieses Gespräches; daneben gibt es zwei weitere Teile und am Schluss noch ein Sirius Channel. All dies darf ich hier veröffentlichen. Herzlichen Dank an alle, die mir Fragen schickten. Nachdem es zunächst um Ermutigung, Zuversicht und neue Ausblicke geht, konnten nicht alle Fragen, die ich erhielt, in diesem Zusammenhang behandelt werden. Ich hoffe, ihr versteht das….

hier könnt ihr Teil I des Interviews ansehen

https://vimeo.com/531583843

Im ersten Teil geht es um die Fragen

  • was kann ich tun, wenn ich die geistige Verbindung nicht mehr spüre, und können dies auch Symptome der Wandlungszeit sein?
  • sind uns die Tiere näher als vor einiger Zeit? Und inwieweit unterstützen uns die Tiere bei unserem Aufstieg?
  • Aufstieg: geschieht dieser plötzlich? Und eine weitere Frage: Werde ich unsere neue Gesellschaft nach dem Wandel noch erleben?
  • wertschätzende Worte zum Sirius Blog

herzliche Grüße

Albrecht

Interview mit Frau Dr. Fahrnow: Gibt es Fragen, die euch bewegen? Gerne könnt ihr sie stellen!

Liebe Freunde

In dieser unruhigen Zeit des Wandels entstehen viele Fragen.  Einige Hundert Menschen lesen täglich die Inhalte des Sirius Blogs. Hier erhalten wir hilfreiche Empfehlungen unserer Sternenfreunde. Die Botschaften sind von den lichtvollen Wesenheiten des Sirius, und werden uns überreicht durch das Medium Frau Dr. Ilse Maria Fahrnowhttp://liebeslicht.net/sirius/

Durch Rückmeldungen (Mails, Kommentare persönliche Gespräche) weiß ich, dass viele Menschen Fragen haben zu dieser Zeitqualität, zu den  Corona-Turbulenzen, in denen wir uns derzeit befinden, zu Themen wie Selbsterkenntnis und Aufstieg, Heilung und Heilungstempel, Wassermannzeitalter und neue  lebensfördernde Gesellschaftsstrukturen, die wir dringend benötigen, uvm. 

Mögt ihr einige detaillierte Fragen stellen? 

Ich freue mich, dass ich (Albrecht) die Möglichkeit habe, mit Frau Fahrnow ein Interview zu führen. In dieses  können eure Fragen einfließen. Wir zeichnen es auf; Veröffentlichung Anfang April auch hier im Sirius Blog.

Schickt mir eure Fragen bitte möglichst bis 25.03.21 hier in der Kommentarfunktion des Sirius Blogs oder an meine Mail-Adresse

asirius@gmx.net

Durch Fragen und Antworten beschenken wir uns gegenseitig. Das Bewusstsein der Verbundenheit wird gestärkt, es finden sich neue Blickwinkel ,die uns Mut und Zuversicht geben. Auch  bringen wir so Licht und Klarheit ins Kollektiv. 

Nutzen wir also diese Möglichkeit.

liebe Grüße

Albrecht

PS: gerade lese ich im Buch „Universelle Heilung“ von den Sirianern folgendes, das hier gut passt:

„Unsere Botschaften waren und sind interaktiv. Durch eure Fragen habt ihr sie mit gestaltet, liebste Geschwister. So wird es auch in Zukunft sein. Wir freuen uns sehr auf die Begegnung und den Austausch mit euch. Wir sind ein wenig älter und erfahrener als ihr. Aber wir sind menschlichen Ursprungs, und immer noch in Entwicklung begriffen. Der Austausch mit euch unterstützt uns ebenso, wie wir euch gerne unterstützen. Ihr wisst ja: ALLES IST EINS, HIER, JETZT! So laden wir euch in der Gemeinschaft unseres Göttlichen Seins ein, uns eure Fragen über das Medium zu überreichen. In dankbarer Liebe grüßen wir euch!“