Siriusbotschaft: „Niemand von euch steht höher oder tiefer auf der Leiter der Evolution. Ihr wählt verschiedene Aufgaben, und seid alle bedingungslos geliebt.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg

Die Sirianer:

„Kaum ein Planet im Universum beheimatet so viele Wesenheiten von so unterschiedlicher Entwicklung. Schaut über die Kulturen eurer Erde, und erkennt ihre Vielfalt. Noch immer gibt es Menschen, die so leben, wie vor vielen Jahrtausenden. Frei von Technologien, und in enger Verbundenheit mit dem Planeten Erde. Dann gibt es diejenigen, die sich den Traditionen ihrer Vorväter anschließen. Traditionen, die vor einigen Jahrhunderten gepflegt wurden.

Dann gibt es diejenigen, die ihr als zivilisiert bezeichnet. Und wir sagen euch – von wahrer Zivilisation versteht ihr bisher noch wenig. Zivilisierte Kulturen haben die Dualität überwunden. Ihre Mitglieder erkennen sich als von derselben Schöpfungssignatur. Niemals würden sie sich bekämpfen, unterdrücken oder übervorteilen. Sie erschaffen miteinander eine Gemeinschaft des Göttlichen Friedens. Sie respektieren und fördern einander, und anerkennen ihre individuelle Freiheit. Sie achten und lieben das Göttliche in jedem Wesen. 

Ihr steht jetzt am Beginn eines Zeitenwandels. Zum ersten Mal habt ihr das Potenzial, echte, menschenwürdige Zivilisationen zu erschaffen. Eure Erde ist ein geduldiger, liebevoller Planet. Über unendlich lange Zeiträume ertrug sie die großen Widersprüche und Polaritäten eures Bewusstseins. Jetzt beginnt sie, auf die starken Einströmungen des Göttlichen Liebeslichtes zu antworten. Sie bäumt sich auf, und verändert ihre Struktur. Als Göttlicher Körper verwandelt auch sie sich, im Licht der neuen Zeit. Alle Schöpfungen tendieren zum Ausgleich. Alle Polaritäten finden zueinander in neuer Einigkeit. Beobachtet euer Leben, und erkennt, dass der Geist der Synthese jetzt zusammenfügt, was zusammen gehört.

Stellt euch unterschiedliche Kulturen wie die verschiedenen Organe eines großen Körpers vor. Jedes Organ ist notwendig, um die natürlichen, lebendigen Funktionen des Organismus zu ermöglichen. Alle eure Kulturen werden gebraucht, damit der große Menschenkörper sich jetzt von den Zeiten des Leids erholen und gesunden kann. Jede Kultur leistet ihren eigenen Beitrag. Im Gegenzug empfängt sie die Schätze anderer Gruppen.

Geben und Nehmen kommt in den Ausgleich, und alles findet seinen Platz. So entwickelt und entfaltet sich das „Projekt Menschheit“ in seiner ganzen Komplexität und Schönheit. Einige von euch folgen dem Ruf ihrer Seele, und arbeiten mit an diesem riesigen Projekt. Ihr nennt sie Lichtarbeiter, Mitarbeiter, oder die spirituellen Lehrerinnen und Lehrer dieser Zeit. Fühlt euch geehrt durch ihre Anwesenheit. Sie geben euch die Inspiration, die eure eigene Entwicklung fördert. Fühlt euch geehrt, und bleibt gleichzeitig voller Anerkennung für euch selbst und alle Wesen. Niemand von euch steht höher oder tiefer auf der Leiter der Evolution. Ihr wählt verschiedene Aufgaben, und seid alle bedingungslos geliebt.

So ist unser Werk ein Gemeinsames. Im Lichtstrom der Schöpfungsquelle entwickeln sich Zeitalter über Zeitalter, Zivilisationen über Zivilisationen. Durch sie erforscht und entwickelt das Göttliche Licht sich selbst. In den Zeitaltern, Kulturen und Zivilisationen spiegelt es seine Vielfalt, während es gleichzeitig in tiefer Einigkeit ruht. Das ist der „große Plan“, dem alle Wesen folgen.

Willkommen in unserer Mitte, liebste Freunde! Während ihr euer Bewusstsein in neue Welten ausdehnt, erkennt ihr euch selbst als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Plan. Ihr entdeckt euch auf neue Art, und lächelt über euer einstiges, so enges Selbstverständnis. Ihr seid so unendlich viel größer, als ihr ahnt! Ihr seid auch großartiger. Aber es liegt an euch, diese Wahrheit zu entdecken, zu erforschen und zu absorbieren.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Ist das nicht wieder ein entspannender Satz der Siris, wie er in der Überschrift steht? Ich stehe da, wo ich stehe und ich brauche mich in keinster Weise mit irgendetwas/irgendwem zu vergleichen. Ich bin ein Ausdruck der Vielfalt Gottes und bin der ich bin….Gott drückt sich nun mit dem aus, was ich so in mir trage und erfahre. Auch mit all den Schwächen und Blockaden, die noch über dem Kern meines göttlichen Wesens liegen. Das ist einesteils erst mal in Ordnung so, andernteils kann ich dem Fluss des Lebens vertrauen, der mich in die Umstände führt, die meine Selbsterkenntnis stimulieren und erkennen lasse, wo ich stehe. Anschließend darf ich mich wieder entscheiden: Wähle ich weiterhin, mich beispielsweise zu ärgern, oder löse ich diesen Komplex auf, indem ich ihm keine Aufmerksamkeit schenke und stattdessen mein Bewusstsein in andere Welten ausdehne, wie es oben steht….Heute wäre ich beispielsweise gerne bei unserem Seminar Sirius Aktuell dabei und der Link funktioniert nicht; auch komme ich nicht in t-online rein und außerdem gibts wieder kein Sonnenblumenöl …………Ich kann also das, was nun so in Bewegung kommt in mir betrachten. So erkenne ich mich und dann die Frage, wie gehe ich damit um……Ich habe mich dafür entschieden, den o.a. Beitrag zu suchen und heute in den Sirius Blog zu stellen…Während ich in dieses Feld eintauche verblassen andere Emotionen wie Erwartungshaltung oder Ärger usw……

Siriusbotschaft: „Wer sich dem Liebeslicht der Christusenergie anvertraut, findet seine Lösungen für jeden Konflikt und jede Herausforderung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows https://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

“ Christus und die Meister der Weisheit unterstützen jetzt jeden einzelnen Menschen auf der Erde. Sie verströmen ihre Liebe und Weisheit, und entsenden einen Weckruf in eure kollektives und persönliches Bewusstsein.

In Freiheit entscheidet ihr, ob ihr euch diesem Weckruf anvertrauen wollt. Voller Freude berichten wir euch, dass ein Teil von euch diese Entscheidung bewusst oder unbewusst bereits gefällt hat. Ausreichend viele von euch haben sich dem Liebeslicht der Schöpfungsquelle anvertraut, und den Heimweg angetreten.

Ausreichend viele, damit auch die anderen sich über eure kollektive Vernetzung jetzt nach und nach an die Liebe erinnern können, die euch erschuf. Das ist das Werk der Schöpfung, liebste Sternenfreunde! Über unvorstellbar lange Zeiträume wird die Tonleiter des Lebens herabgespielt. Dann gibt es einen vorher bestimmten Umkehrpunkt, an dem das Spiel sich wieder in höhere Ebenen bewegt. Und während der Auf und Ab Bewegungen durch die Klaviatur des Universums beschützt und nährt euch das Liebeslicht eures Göttliche Ursprungs.

Liebste Freunde, versteht ihr das Geschenk, das unsere heutige Botschaft für euch enthält? Wer ihren Inhalt wirklich integriert, ist frei von jeder Sorge um die Zukunft.

Wer sich dem Liebeslicht der Christusenergie anvertraut, findet seine Lösungen für jeden Konflikt und jede Herausforderung. Wer sich an seine Göttliche Natur erinnert, erschafft sein Leben in Freude, an jedem Tag. Gerührt und glücklich sehen wir euch auf diesem Weg.

Über lange Zeiträume galt unsere Aufmerksamkeit dem „Punkt der Umkehr“ auf den Tonleitern des Universums. Wir gaben alles, um euch auf diesen Punkt vorzubereiten. Wir stimulierten euer Bewusstsein und euren Mut, um euch für die notwendigen Entscheidungen zu stärken.

Jetzt seid ihr angekommen im Liebeslicht der Schöpfung. Wir feiern mit euch, ihr Lieben. Von nun an bekommt unsere Zusammenarbeit neue Inhalte. Jetzt und in Zukunft bieten wir euch unsere Hilfe an, bei der Erforschung eurer Göttlichen Talente. Ihr seid angekommen im Lichtfeld eurer Heilung. Wir zeigen euch die Schätze, die in diesem Lichtfeld auf eure Entdeckung warten. Wir leiten euch darin an, sie zu nutzen.

Gemeinsam mit dem Christuslicht und den Meistern der Weisheit laden wir euch ein, zum größten Abenteuer diese neuen Zeit.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Das größte Abenteuer dieser Zeit, wie es oben heißt, beginnt, wie wir ja wissen, zunächst bei uns selbst. Haben wir den Mut, uns selbst zu betrachten und trauen wir uns, Ja zu sagen zu unseren Gefühlen, zu Mitgefühl und Empathie, zu Nähe und Offenheit (wahrscheinlich tun sich da die Männer etwas schwerer als die Frauen; na gut, vielleicht ist es ja nur bei mir so…) Müssen wir noch unseren „Mann“ stehen, Partei ergreifen und klar unsere Meinung kundtun, oder schaffen wir es, mal nichts zu tun, die Gedanken zur Ruhe kommen lassen, und das, was eine bestimmte Situation in uns hervorruft, in unserem Herzen zu betrachten und zunächst mal ohne Wertung dort stehen zu lassen? Christus sprach durch Jesus von Nazareth immer von der Selbst- und Nächstenliebe, von Güte und Barmherzigkeit ….. gleichzeitig schmiss er  die Wechsler und Krämer aus dem Tempel….Liebe kann also auch Klarheit bedeuten und Standpunkte zu entwickeln. Unsere Unterscheidungsgabe zeigt uns, ob eine Handlung eher dem Ego entspringt oder dem Bewusstsein der Hüterschaft für Mutter Erde, für die Kinder und Schwachen dieser Welt. Hilfreich nach meiner Erfahrung kann es sein, sich beständig mit dem Christuslicht der Liebe und Weisheit, das in Form des Photonenstroms weiterhin verstärkt über unsere Sonne zu uns fließt, zu verbinden, es einzuatmen und in unseren fest- und feinstofflichen Körpern wirken zu lassen

Siriusbotschaft: „Werft die Fesseln der Vergangenheit ab, und erschafft mit Hilfe der Geistigen Welt und eurer kostenbaren Seele eine neue Menschheitskultur!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows https://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

“Eure Angst vor Veränderung entspricht dem Kulturerbe eurer Gewaltbereitschaft. Unzählige Episoden erschuft ihr über die Jahrtausende, in denen ihr die Auswirkung der Gewalt erkunden wolltet. Gewalt euch selbst gegenüber, indem ihr euch strengen, lebensfeindlichen Regeln unterwerft. Gewalt untereinander, indem ihr einander beherrscht, übervorteilt und entwürdigt. Gewalt zwischen euren Gemeinschaften, Stämmen und Völkern, die sich in Rachefeldzügen, Hierarchien, Rassismus und Verurteilung ausdrückt. Gewalt erschafft neue Gewalt – das wisst ihr längst.

Die neue Energie hilft euch jetzt dabei, eure manipulierten Gene zu erneuern, und eure Gewaltbereitschaft für immer aufzulösen. Doch wieder steht ihr zaudernd vor eurer Neuwerdung. Obwohl euch großartige Chancen erwarten, fürchtet ihr euch.

Liebe Freunde, mit Anteilnahme sehen wir, dass ihr euch einen engen Kreislauf des Irrtums erschaffen habt. Eure Erfahrung von Not und Schrecken lässt euch Schritte der Veränderung fürchten und vermeiden. Um euer Elend zu beenden, braucht ihr jedoch genau diese Schritte jetzt!

  • Beginnt zu handeln, und ergreift eure Chance, so bitten wir euch!
  • Vertraut euch dem Liebeslicht eurer Seele an, und spürt, wie es die Angst in Vertrauen verwandelt. Bittet einfach um Hilfe – sie ist euch längst gegeben. Eure Verwandlung kann jetzt sehr rasch geschehen. Es braucht nur euer „Ich will“.

Wenn ihr die Veränderungen weiterhin fürchtet und verweigert, ergießt sich die neue Energie in euren Planeten. Dort bringt sie in Bewegung, was ihr nicht bewegen wollt. Bitte versteht, dass es an dieser Stelle einen direkten Zusammenhang gibt, zwischen irdischen Naturkatastrophen und der Enge eures Bewusstseins. Die Worte „Enge“ und „Angst“ entstammen derselben Sprachwurzel.

  • Lasst euch weit werden, liebe Sternengeschwister! Überwindet und verwandelt Angst und Enge in die Liebesenergie, die euch erschuf. Ihr seid von edler Geburt. Eure Heimat liegt in der unendlichen Weite des Universums.
  • Werft eure künstlich erschaffenen Fesseln ab, und nehmt euer Erbe in Anspruch.
  • Akzeptiert den ewigen Fluss des Lebens, der euch jetzt erneuern will. Erlaubt ihm, seine Staustufen und Blockierungen sanft aufzulösen.
  • Erlaubt euch Freiheit und Lebensfreude, und beendet die Zeit des Schreckens jetzt für immer!

Liebe Sternengeschwister, lasst uns noch einmal den Titel dieser heutigen Botschaft betrachten. Veränderung oder Neuschöpfung – was wünscht ihr euch? Eins führt zum anderen, ihr Lieben.

  • Wenn ihr euch befreien möchtet, müsst ihr die Schritte zur Veränderung wagen. Lauscht in euer Bewusstsein, und erkennt den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen. „Veränderung“ erinnert euch an die Schrecken eurer Geschichte. „Erneuerung“ dagegen empfindet ihr als angenehm. Wir haben eine kleine Übung für euch: findet und sammelt die Momente eures Lebens, in denen euch eure Neuwerdung mit Glück beschenkte. Ihr alle kennt das Glück des Neuen. Eine neue Geburt. Eine neue Liebe. Ein neuer Lebensabschnitt. Eine neue Arbeit. Unzählige Male schon habt ihr eure Neuwerdung gefeiert.
  • Erlaubt euch jetzt, das größte Abenteuer zu feiern, das es seit 26.000 Jahren in eurem Sonnensystem gibt. Feiert eure Neuwerdung in einem durch und durch grundsätzlichen Sinn. Werft die Fesseln der Vergangenheit ab, und erschafft mit Hilfe der Geistigen Welt und eurer kostenbaren Seele eine neue Menschheitskultur!“

Sirius-Botschaft: „Die Freiheit eurer Wahl gehört zu euren Geburtsrechten…Eure  Sklaventreiber besitzen allerdings zahlreiche Möglichkeiten der Verführung.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Lichtspuren auf dem Weg“

Hier beziehbar: https://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

„Im Grunde ist alles Eins! So sprechen wir zu euch seit dem Beginn unserer gemeinsamen Begegnungen. Im Urgrund der Schöpfung existiert nur ein einziges Kraftfeld aus Liebeslicht. Alle Erscheinungen ruhen darin.

So „träumt Gott die Schöpfung“, wie es euch eure Buddhistischen Weisen berichten. Indem sich die Schöpfung manifestiert, formt sie alle Erscheinungen. Sie teilt sich in die Aspekte des Widerspruchs. Sie entwickelt positive und negative Energieformen, die den Tanz des Lebens miteinander entfalten. 

So tanzt ihr mit euren scheinbaren Widersachern, liebste Sternenfreunde.

Die Annunaki, die euch als ihre Sklaven erschufen, tanzen mit euch den Reigen der alten Energie. Gut und Böse, Herrscher und Unterdrückte, Götter und ihre Diener, Machthabende und ihre Sklaven, Opfer und Täter.

In der kommenden Zeit werdet ihr diese Widersprüche erlösen, ihr Lieben. 

Die Erlösung findet in euch statt, und ihr selbst bringt die einst getrennten Kräfte in die Synthese. 

Daher feiern wir euch mit Begeisterung. Daher unterstützen wir euch und euren Weg in unendlicher Geduld und Liebe, gemeinsam mit vielen anderen Liebeswesen im Universum. 

Gottes Schöpfung existiert im Plan eines Augenblicks. So war eure Geschichte vorgezeichnet, ohne vorherbestimmt zu sein.

Schon immer gab es im Raum der Möglichkeiten eine Einladung für euch: löst euch aus den Irrtümern der Trennung. Erkennt dass „Gut und Böse“ aus derselben, einen Quelle kommen. Erkennt, dass alle Hierarchien durch die von euch selbst gewählten Strukturen entstehen.

Ihr könnt sie verändern in jedem Augenblick! In Wahrheit existieren keine Hierarchien. In Wahrheit gibt es nur die eine Einheit im Schöpfungslicht jetzt!

Über Jahrtausende war eure Einladung vorbereitet. Geduldig wartete sie auf eure selbst gewählten Entwicklungsschritte und auf eure Entscheidung. Geduldig erwartet das Göttliche Licht eure Heimkehr. 

Zu jedem Zeitpunkt wart ihr frei zu wählen, und ihr seid es noch immer. Die Freiheit eurer Wahl gehört zu euren Geburtsrechten. Niemand im Universum stellt sie in Frage. 

Eure  Sklaventreiber besitzen allerdings zahlreiche Möglichkeiten der Verführung. Noch immer setzen sie sie ein, um euch zu verwirren und von eurem selbst gewählten Weg fernzuhalten. Dieses Spiel habt ihr gemeinsam mit ihnen erschaffen, liebe Freunde. 

Löst euch von dem Gedanken, die Opfer eines Geschehens zu sein. 

Erinnert euch daran, dass Verführungskunst und Irrtümer in jeder und jedem von euch liegen.

Bedenkt und entdeckt, wie ihr euch selbst verführt und verirrt! 

Erinnert euch daran, dass ihr die freie Wahl habt, welchen Strömungen, Ideologien und Trieben ihr folgen möchtet – in jedem Augenblick.“

Siriusbotschaft: „Die neue Energie des Universums provoziert euch jetzt dazu, alle Widersprüche aufzulösen.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus dem Buch der Fahrnows:Lichtspuren-auf-dem-Weg

Die Sirianer: 

„Wer denken, fühlen und handeln in die Harmonie bringt, ist auf dem Einweihungsweg zur Erleuchtung. Je mehr ihr eure unterschiedlichen Ausrüstungen synchronisiert, umso mehr Bewegung erlaubt ihr dem Lichtfluss in euch.

Eurer Astralkörper, euer Mentalkörper und euer physische Körper kommunizieren sowohl untereinander als auch mit Allem, was ist. Erschaffst du Widersprüche zwischen deinem Denken, Fühlen und Handeln, liebster Freund, liebste Freundin? Oder sorgst du dafür, dass du denkst, was dir dein Herz sagt?

Handelst du in Übereinstimmung mit deinen Gefühlen und Gedanken? Wir empfehlen euch, euer Leben im Hinblick auf diese Fragen genauer zu untersuchen. Die neue Energie des Universums provoziert euch jetzt dazu, alle Widersprüche aufzulösen.

Ihr werdet euch bewusst über eure Brüche und Kanten im Denken, Fühlen und Handeln. Und der Geist der Synthese lädt euch ein, eure Widersprüche zu erlösen, und euch dem Kontinuum des Liebeslichtes anzuvertrauen.

Schon bald werdet ihr erfahren, dass ihr euch ganz einfach jenseits der Worte verständigen könnt. Eurer Körper weiß, wie es geht. Sein Zellgedächtnis ist verbunden mit dem Lichtfeld des Universums. Sowie ihr euren Körper auffordert, sich diesem Lichtfeld anzuvertrauen, werdet ihr Überraschungen und Wunder erleben. Euer Denken, Fühlen und Handeln findet unter eurer Regie statt. Übernehmt die Führung über eure materielle Ausrüstung, und werdet zu den Meistern, die ihr seid!

Könnt ihr auch Informationen aus anderen Welten gewinnen? Aber natürlich, ihr Lieben! Verbindet euch mit dem Geist des Liebeslichtes und taucht mit seiner Hilfe überall dort ein, wo ihr auf Entdeckungsreise gehen möchtet. Unterscheidet bei eurem Begehren wohl zwischen den menschlich persönlichen Wunschimpulsen und der Sehnsucht eurer Seele nach kosmischer Kommunikation.

Eure Seele ist voller Liebe und Respekt. Sie wünscht und handelt immer zum höchsten Wohle der gesamten Schöpfung. Verbindet eure Wünsche mit diesem höchsten Wohl, und findet ihre Erfüllung im Lichtfeld von Allem, was ist. Schon bald werdet ihr klar erkennen, in welcher Ebene ihr euch mit dem Strahl eurer Aufmerksamkeit gerade befindet. Grenzenlos und unendlich ist die Schöpfung für diejenigen, die im Liebeslicht der Göttlichen Quelle ruhen.“

Siriusbotschaft: „Sensibilität und ein Kompass für eure Reise in die neue Welt“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg Fortsetzung von sensibilitat

Die Sirianer:

„…….Seid selbst-bewusst im Anblick eurer Sensibilität, und erkennt euch als diejenigen, die bereits größere Räume ihrer Multidimensionalität in Anspruch nehmen.

Ja, liebe Freunde – genau so ist es. Ihr alle lebt in der Multidimensionalität der ineinander verwobenen Schöpfungsräume. Aber nur wenige von euch erkennen dies bisher in ihrem Bewusstsein. In den kommenden Jahren werdet ihr immer häufiger erleben, dass sich euer dreidimensionales Denken und Fühlen ganz plötzlich erweitert. Ihr werdet plötzliche Durchbrüche erfahren, die euch verwirren könnten. Denkt nicht, dass die Stimmen, die ihr hört, und die Lichter, die ihr seht, einen Hinweis auf Erkrankung bedeuten. Im Gegenteil, ihr Lieben! Ihr werdet gesund! Euer eingeschränktes Denken und Fühlen öffnet sich der Wahrheit eures Seins.

Was braucht ihr, um diese Entwicklung genießen zu können? Liebste Geschwister, ihr benötigt eine Art Kompass für eure Reise in die neue Welt. Mit einem Lächeln überreichen wir euch jetzt einen Multidimensionalen Kompass der neuen Art. Nutzt ihn, und erfahrt, dass er eure Reise erleichtert.

  • Liebe dich selbst so bedingungslos, wie die Göttliche Quelle dich liebt! Deine Selbstachtung öffnet alle Schranken, die dich bisher noch von den „guten Dingen“ des Lebens trennten. Praktiziere auch eine praktische Liebe dir und anderen gegenüber. Denke, fühle und handle im Geist der Liebe!
  • Verstehe dein wachsendes Bewusstsein als Geschenk! Milliarden von Jahren hast du dich auf diesen Moment zubewegt. Du verdienst deinen Platz!
  • Vertraue dem Schöpfungsprozess, der dafür sorgt, dass jetzt mehr und mehr Licht in eure Welt kommt. Akzeptiere, dass du selbst dieses Licht gerufen hast. Betrachte es als dein Erbrecht, die daraus folgenden Veränderungen zu genießen.
  • Löse dich von Angst, Zweifel und Scham. Du bist ein menschliches Wesen mit dem Recht auf Entfaltung. Was du als Fehler oder Irrtum definierst, könnte dein größtes Geschenk sein …
  • Verbinde dich mit der Kraft deines Planeten und mit dem Licht des Universums. Solange du dich von diesen beiden Quellen ernährst, bist du immer voller Energie!

Wieder einmal betrachten wir euch voller Liebe als unsere jüngeren Geschwister. Da wir dieselben Entwicklungsschritte meistern konnten, die ihr jetzt erfahrt, fühlen wir mit euch, wie mit einem Teil unseres eigenen Seins.

Jetzt dehnt ihr euer Bewusstsein aus, in die Multidimensionalität eures Seins. Dadurch findet ihr auf neue Art Platz in unserer Mitte. Auch wir finden einen neuen Platz in eurer Mitte. Lasst diese Worte tief in euer Herz sinken, wenn ihr möchtet. Und erkennt darin die Botschaft der Hochsensiblen: alles ist möglich in eurem Bewusstsein – Hier, Jetzt!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Liebe dich selbst…Vertraue…Löse dich von Angst…..Verbinde dich….wird uns oben empfohlen. Wie können wir das umsetzen, wenn uns die Wirren dieser Zeit bedrücken?

Liebe dich selbst – auch das bedrückende Gefühl: es darf sein. Und will gesehen und anerkannt werden, bevor ich es verabschieden kann…

Vertraue – trotz des Misstrauens, das sich ev zeigt. Ich akzeptiere das Gefühl des Misstrauens und erhebe gleichzeitig mein Bewusstsein in die höheren Frequenzebenen und bestärke es mit einer Bewusstseinsstütze: „Ich vertraue und gebe mich der Schöpfungsliebe hin..“

Löse dich von Angst – ich betrachte die Angst und halte sie in der Präsenz meines Herzraumes. Auch sie möchte gesehen und nicht etwa verdrängt werden. Vielleicht nehme ich sie in den Arm (oder das verletzte innere Kind, das mal in seinem Leben mangelnde Liebe erfuhr, was sich nun in der Angst erneut zeigt). Eine hilfreiche Bewusstseinsstütze: „Ich bin jederzeit im Universum sicher und geborgen, umgeben von liebevollen lichten Wesen, die ich um Hilfe bitten darf.…(sonst werden sie nicht aktiv, wegen unseres freien Willens)

Verbinde dich – melden sich Gefühle des Alleinseins und der Einsamkeit, kann ich mir die Verbundenheit allen Seins ins Bewusstsein rufen, gleichzeitig die Unverbundenheit akzeptierend anerkennen und ins Gefühl gehen: „Ich bin aufs tiefste verbunden mit allem Sein, und Teil eines riesigen, tragenden, Netzwerkes der Liebe und des Mitgefühls“

Siriusbotschaft: „Seid selbst-bewusst im Anblick eurer Sensibilität, und erkennt euch als diejenigen, die bereits größere Räume ihrer Multidimensionalität in Anspruch nehmen.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg

Die Sirianer:

„….Diejenigen, die ihr „hochsensibel“ nennt, sind bereits bewusster anwesend in ihrer Multidimensionalität. Sie entdecken Informationen und Wahrnehmungseindrücke aus den unterschiedlichsten Seins Ebenen. Sie leben mit einem inneren Reichtum an Mitgefühl und Empfindungskraft.

„Warum sind sie dann nicht glücklich“, fragt ihr? Betrachtet einmal, wann und wie dieses neue, angebliche Krankheitsbild in eure öffentliche Diskussion kam. Da gab es Menschen, die wacher, sensibler und offener waren als andere. Dennoch wurde ihnen dieselbe Leistung abverlangt wie anderen. Für ihre besonderen Talente erhielten sie keine angemessene Wertschätzung. Auch sie selbst schenkten sich zu wenig Anerkennung. Stattdessen verstanden sie sie sich als „krank“ oder unnormal, und die Medizin versorgte sie mit schädlichen Medikamenten. Was, denkt ihr, könnte ihnen angemessen helfen?

Diese Menschen nehmen dieselbe Energie-leere Nahrung zu sich, wie andere. Sie sind denselben Störfrequenzen ausgesetzt wie andere. Die gesamte Menschheit leidet unter diesen Störquellen. Aber nur die Hochsensiblen spüren ihr Leid bewusst. Nur das unterscheidet sie von anderen. All die Gifte und Störreize eures täglichen Lebens fließen in ihr erweitertes Bewusstsein. Könnt ihr euch vorstellen, dass sich diese Menschen dadurch besonders erschöpft und ausgelaugt fühlen?

Um mit ihrer hohen Empfindsamkeit in dieser Welt leben zu können, benötigen sie mehr Nährstoffe als andere. Um sich in Balance zu halten, brauchen Sie mehr Zeit und Ruhe als andere. Aber eure gesellschaftlichen Bedingungen schützen sie nicht. Sie sind aufgefordert, genauso zu funktionieren, wie ihr alle.

Liebe Sternengeschwister, ihr freut euch auf eine neue Zivilisation des Friedens, in der ihr das Leben fördern und schützen wollt. Eure Hochsensiblen stellen sich selbst und ihren Körper zur Verfügung, um euch als Warnschild zu dienen. Mit ihrer erhöhten Sensibilität verweisen sie auf Missstände, die ihr zu Gunsten der ganzen Menschheit lösen solltet. Ihr könntet eure Hochsensiblen verehren und unterstützen, denn sie leisten einen wertvollen Dienst.

Zu allen Zeiten gab es im Bewusstsein entwickelte Menschen, die der Gesellschaft als Dienerinnen und Diener zur Seite standen. Sie sind und waren die Weisen eurer Kultur, die ihre reichen inneren Schätze mit euch teilen. Sie sind diejenigen, von denen ihr lernen könnt. Stattdessen fordert ihr ihre Anpassung an ein ohnehin krankes System.

Liebe Geschwister – wir wissen, dass unter jenen, die dies lesen, zahlreiche besonders sensible Geschöpfe sind. Unsere Botschaft kann euch ermutigen, von nun an mit klarer Selbstachtung durchs Leben zu gehen. Lasst euch nicht dazu verführen, nachteilig über euch zu denken. Gönnt euch Erholung, wenn ihr euch erschöpft fühlt. Genehmigt euch die beste Nahrung, die euch frisch und wach sein lässt. Wählt einen erholsamen Wohnort mit geringen Störquellen.

Alles Wissen darüber wurde erarbeitet. Verbindet euch mit eurem Herzen, und mit der Klarheit eurer Intuition, und vertraut dem Göttlichen Licht in euch, dass es euch liebt. Folgt diesem Licht, und lernt, euch selbst zu lieben. Das Göttliche versorgt euch mit allem, was ihr braucht. Alles was ihr lernen und erfahren möchtet, ist für euch vorbereitet.

Seid selbst-bewusst im Anblick eurer Sensibilität, und erkennt euch als diejenigen, die bereits größere Räume ihrer Multidimensionalität in Anspruch nehmen.“ (Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wie groß wird die Entlastung für die Hochsensiblen sein, wenn wir in die neue Zeit, des Friedens die wir gerade erschaffen, eintreten. Wenn es keine Chemtrails mehr gibt, 5 G und andere zerstörerische Frequenzen abgeschaltet sind, die Nahrung ohne schädliche Zusatzstoffe angeboten werden, und unsere Äcker und Böden frei von Pestiziden sind,  Fluoride die Zirbeldrüse nicht mehr verkalken lassen, mehr Muse und Zeit zur Verfügung steht, um sich in der Natur aufzuhalten und sich mit ihr zu verbinden, ebenso mit der Tierwelt, die künstlichen Lichtquellen keine schädlichen Strahlungen mehr produzieren, für jeden Menschen ausreichend gesorgt ist, er somit nicht verpflichtet wird, durch Arbeit Geld zu verdienen, ein neues Schulsystem für die Kinder und Jugendlichen angeboten wird, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und die sie selbst mitgehalten können, liebevolle Beziehungen und gegenseitiger Respekt und Verständnis gepflegt werden uvm….Von Impfstoffen will ich gar nicht reden…..die werden wir nicht brauchen, da wir unserem intelligentes Immunsystem vertrauen und alles tun, damit es seine Wirkung erzeugen kann…kein Stress mehr, Leben in Harmonie und Ausgewogenheit, Freude, Gelassenheit, Tanz und Feiern, Musik und Gesang. Übernahme von Verantwortung für unsere Gefühle und Gedanken,  und auch als Hüter für unsere Mutter Erde. 

Die Vision dieser friedlichen und lebens/liebenswürdigen Welt können wir täglich in unser Bewusstsein rufen. Was im Geistigen verwirklicht ist, wird sich auch manifestieren…..Noch befinden wir uns vorwiegend im Geburtskanal. Durch die Reibungen und Widerstände, die uns derzeit noch zugemutet werden, erwachen immer mehr Menschen und verdeutlichen, dass sie diese Art von NWO ablehnen und stattdessen eine friedliebende Welt kreieren wollen und werden. 

Siriusbotschaft: „Lass dich ein auf das Abenteuer deiner Selbsterkenntnis. Und fahre fort, dich zu ermächtigen und fürsorglich zu behüten.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buck der Fahrnows „Lichtspuren auf dem Weg“ http://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ war die Botschaft des geliebten Meisters Jesus für das Fischezeitalter. Zu Beginn des Wassermannzeitalters erscheint es unverzichtbar, dass ihr den einst gelernten Satz in seiner Umkehrung erforscht:

Liebe dich selbst wie deinen Nächsten. Lerne dich zu lieben. Liebe und verehre Gott in dir.

In deinem Sein erfährt sich Gottes Licht durch unterschiedliche Ausdrucksformen: Der physische Körper entspricht seiner dichtesten Struktur. Gefühls- und Gedankenkörper gehören zu den weniger dichten Formen. ………….

Bring dein Denken, Fühlen und Handeln in einen synchronen Strom des Lichtes und erkenne mit Freude, wie sich das Göttliche in dir täglich mehr Raum verschafft. Täglich dehnt es sich aus in deinem Bewusstsein, bis du schließlich die Wahrheit erkennst in unserem Mantra:

Ich bin reinstes, Göttliches Liebeslicht – unendlich, ewig und gesund.

Das Göttliche entwickelt und entfaltet sich im Menschen. Es erfährt sich in euch und durch euch. Das ist eure Mission. Das ist der selbst gewählte Weg eurer Seele. Bist du bereit, dem Göttlichen deine volle Anerkennung, Fürsorge und Liebe zu schenken? Bist du bereit, ihm mehr und mehr Raum zu schaffen in dir selbst und in deinem Leben?

Erinnere dich daran, dass du selbst dieses Göttliche Licht bist in deiner ursprünglichsten Natur. Lass dich ein auf das Abenteuer deiner Selbsterkenntnis. Und fahre fort, dich zu ermächtigen und fürsorglich zu behüten.“

Sirius-Botschaft: „Als Göttlicher Körper verwandelt sich auch eure Erde  im Licht der neuen Zeit.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„…Kaum ein Planet im Universum beheimatet so viele Wesenheiten von so unterschiedlicher Entwicklung. Schaut über die Kulturen eurer Erde, und erkennt ihre Vielfalt. Noch immer gibt es Menschen, die so leben, wie vor vielen Jahrtausenden. Frei von Technologien, und in enger Verbundenheit mit dem Planeten Erde. Dann gibt es diejenigen, die sich den Traditionen ihrer Vorväter anschließen. Traditionen, die vor einigen Jahrhunderten gepflegt wurden. Dann gibt es diejenigen, die ihr als zivilisiert bezeichnet.

Und wir sagen euch – von wahrer Zivilisation versteht ihr bisher noch wenig. Zivilisierte Kulturen haben die Dualität überwunden. Ihre Mitglieder erkennen sich als von derselben Schöpfungssignatur. Niemals würden sie sich bekämpfen, unterdrücken oder übervorteilen. Sie erschaffen miteinander eine Gemeinschaft des Göttlichen Friedens. Sie respektieren und fördern einander, und anerkennen ihre individuelle Freiheit. Sie achten und lieben das Göttliche in jedem Wesen. 

Ihr steht jetzt am Beginn eines Zeitenwandels. Zum ersten Mal habt ihr das Potenzial, echte, menschenwürdige Zivilisationen zu erschaffen. Eure Erde ist ein geduldiger, liebevoller Planet. Über unendlich lange Zeiträume ertrug sie die großen Widersprüche und Polaritäten eures Bewusstseins.

Jetzt beginnt sie, auf die starken Einströmungen des Göttlichen Liebeslichtes zu antworten. Sie bäumt sich auf, und verändert ihre Struktur. Als Göttlicher Körper verwandelt auch sie sich, im Licht der neuen Zeit.

Alle Schöpfungen tendieren zum Ausgleich. Alle Polaritäten finden zueinander in neuer Einigkeit. Beobachtet euer Leben, und erkennt, dass der Geist der Synthese jetzt zusammenfügt, was zusammen gehört…….“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Hier noch ein Auszug aus der Sirius Botschaft vom 25.10.21: „Planet Erde hat sich für die Liebe entschieden, und wird eure Zerstörung immer weniger dulden. Im Geist der Liebe arbeitet Gaia als eure Lehrmeisterin. Akzeptiert ihre mütterliche Kraft als weise, und folgt ihr. Mutter Erde ruft euch in eine neue kosmische Ordnung, die sie nun auch selbst für sich in Anspruch nimmt.“.

Interessant auch Absatz 3 (oben)….Zivilisierte Kulturen haben die Dualität überwunden….Solange wir noch den Aussagen der Politiker glauben (die Ungeimpften sind das Problem und ähnliches) und in uns hierdurch Ängste entstehen, stecken wir noch fest in dualistischen Verhaltensmustern. Wir sind manipulierbar und steuerbar…So könnte die Hauptaufgabe derzeit sein, aus den Bewertungen von Gut und Böse, und der Trennung und Differenzierung von beispielsweise Geimpften und Ungeimpften usw….auszusteigen und in uns die Verbundenheit allen Seins in Liebe und Gemeinschaft wachzurufen. Ev. ist es wichtig, zunächst unsere Ängste zu betrachten und aufzulösen, um ins innere Vertrauen zu gelangen und dieses in uns zu stärken……Bleiben wir dran…..

Sirius-Botschaft: „Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„Alle Seins Ebenen der Schöpfung sind ineinander verschränkt bzw. miteinander verbunden. Eure Physiker haben es bestätigt:

Trennung ist eine Illusion.

Sirianer und Erdenmenschen bilden die verschiedenen Klänge eines Orchesters.

Annunaki und Erdenmenschen bilden einen weiteren Teil des Klangkörpers.

Auch die Plejadier und alle Wesen aus weiteren Sternenregionen füllen den Klangkörper mit ihrer besonderen Resonanz.

Tief innen lauscht und spielt das Göttliche in jedem einzelnen seiner Aspekte.

Wir verstehen uns als Bewohner einer höheren Dimension. Aber was könnt ihr unter dieser Aussage verstehen? Stellt euch vor, dass das Göttliche Licht in unterschiedlichen Dichtegraden existiert. Erdenbewohner bilden eine ziemlich dichte Wolke. Siriuswesen bilden eine feinere, weniger dichte Wolke.

Alle Wesenheiten bringen ihren persönlichen Dichtegrad in die Wirklichkeit. Gemeinsam werden sie getragen von einem Himmel, der ihnen Form und Heimat verleiht. Wenn ihr mögt, entwickelt dieses Bild in eurem Bewusstsein:

Stellt euch vor, dass ein frischer Wirbelwind aus Gottes Geist die Wolken in Bewegung versetzt. Nun mischen sich die einzelnen Dichtegrade, und ein spannender Tanz des Lebens beginnt. 

So wissen wir uns eins und verbunden mit euch, ihr lieben Geschwister. Voll zärtlicher Liebe begleiten wir euch wie ein Teil von uns. Gleichzeitig respektieren wir eure Eigenständigkeit und Selbstverantwortung.

Ihr seid Teil der Göttlichen Quelle, so wie wir es sind. Wir alle sind zutiefst verbunden in einem interdimensionalen Raum.

Diese Verbundenheit ließ uns das Siriusprojekt entwickeln. Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen.“