Sirius-Botschaft: „Christus und die Meister der Weisheit unterstützen jetzt jeden einzelnen Menschen auf der Erde.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Aus dem Buch der Fahrnows „Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„….. Sie verströmen ihre Liebe und Weisheit, und entsenden einen Weckruf in eure kollektives und persönliches Bewusstsein. In Freiheit entscheidet ihr, ob ihr euch diesem Weckruf anvertrauen wollt.

Voller Freude berichten wir euch, dass eine Teil von euch diese Entscheidung bewusst oder unbewusst bereits gefällt hat. Ausreichend viele von euch haben sich dem Liebeslicht der Schöpfungsquelle anvertraut, und den Heimweg angetreten. Ausreichend viele, damit auch die anderen sich über eure kollektive Vernetzung jetzt nach und nach an die Liebe erinnern können, die euch erschuf.

Das ist das Werk der Schöpfung, liebste Sternenfreunde! Über unvorstellbar lange Zeiträume wird die Tonleiter des Lebens herabgespielt. Dann gibt es einen vorher bestimmten Umkehrpunkt, an dem das Spiel sich wieder in höhere Ebenen bewegt. Und während der Auf und Ab Bewegungen durch die Klaviatur des Universums beschützt und nährt euch das Liebeslicht eures Göttliche Ursprungs.

Liebste Freunde, versteht ihr das Geschenk, das unsere heutige Botschaft für euch enthält?

Wer ihren Inhalt wirklich integriert, ist frei von jeder Sorge um die Zukunft. Wer sich dem Liebeslicht der Christusenergie anvertraut, findet seine Lösungen für jeden Konflikt und jede Herausforderung. Wer sich an seine Göttliche Natur erinnert, erschafft sein Leben in Freude, an jedem Tag. Gerührt und glücklich sehen wir euch auf diesem Weg.

Über lange Zeiträume galt unsere Aufmerksamkeit dem „Punkt der Umkehr“ auf den Tonleitern des Universums. Wir gaben alles, um euch auf diesen Punkt vorzubereiten. Wir stimulierten euer Bewusstsein und euren Mut, um euch für die notwendigen Entscheidungen zu stärken. Jetzt seid ihr angekommen im Liebeslicht der Schöpfung. Wir feiern mit euch, ihr Lieben. Von nun an bekommt unsere Zusammenarbeit neue Inhalte. Jetzt und in Zukunft bieten wir euch unsere Hilfe an, bei der Erforschung eurer Göttlichen Talente. Ihr seid angekommen im Lichtfeld eurer Heilung. Wir zeigen euch die Schätze, die in diesem Lichtfeld auf eure Entdeckung warten. Wir leiten euch darin an, sie zu nutzen. Gemeinsam mit dem Christuslicht und den Meistern der Weisheit laden wir euch ein, zum größten Abenteuer diese neuen Zeit.“

Sirius-Botschaft: „Eure Verwandlung kann jetzt sehr rasch geschehen. Es braucht nur euer „Ich will“.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: Auszug aus dem Buch der Fahrnows „Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer

“ Eure Angst vor Veränderung entspricht dem Kulturerbe eurer Gewaltbereitschaft. Unzählige Episoden erschuft ihr über die Jahrtausende, in denen ihr die Auswirkung der Gewalt erkunden wolltet. Gewalt euch selbst gegenüber, indem ihr euch strengen, lebensfeindlichen Regeln unterwerft. Gewalt untereinander, indem ihr einander beherrscht, übervorteilt und entwürdigt. Gewalt zwischen euren Gemeinschaften, Stämmen und Völkern, die sich in Rachefeldzügen, Hierarchien, Rassismus und Verurteilung ausdrückt. Gewalt erschafft neue Gewalt – das wisst ihr längst.

Die neue Energie hilft euch jetzt dabei, eure manipulierten Gene zu erneuern, und eure Gewaltbereitschaft für immer aufzulösen. Doch wieder steht ihr zaudernd vor eurer Neuwerdung. Obwohl euch großartige Chancen erwarten, fürchtet ihr euch.

Liebe Freunde, mit Anteilnahme sehen wir, dass ihr euch einen engen Kreislauf des Irrtums erschaffen habt. Eure Erfahrung von Not und Schrecken lässt euch Schritte der Veränderung fürchten und vermeiden. Um euer Elend zu beenden, braucht ihr jedoch genau diese Schritte jetzt!

  • Beginnt zu handeln, und ergreift eure Chance, so bitten wir euch!
  • Vertraut euch dem Liebeslicht eurer Seele an, und spürt, wie es die Angst in Vertrauen verwandelt. Bittet einfach um Hilfe – sie ist euch längst gegeben. Eure Verwandlung kann jetzt sehr rasch geschehen. Es braucht nur euer „Ich will“.

Wenn ihr die Veränderungen weiterhin fürchtet und verweigert, ergießt sich die neue Energie in euren Planeten. Dort bringt sie in Bewegung, was ihr nicht bewegen wollt. Bitte versteht, dass es an dieser Stelle einen direkten Zusammenhang gibt, zwischen irdischen Naturkatastrophen und der Enge eures Bewusstseins. Die Worte „Enge“ und „Angst“ entstammen derselben Sprachwurzel.

  • Lasst euch weit werden, liebe Sternengeschwister! Überwindet und verwandelt Angst und Enge in die Liebesenergie, die euch erschuf. Ihr seid von edler Geburt. Eure Heimat liegt in der unendlichen Weite des Universums.
  • Werft eure künstlich erschaffenen Fesseln ab, und nehmt euer Erbe in Anspruch.
  • Akzeptiert den ewigen Fluss des Lebens, der euch jetzt erneuern will. Erlaubt ihm, seine Staustufen und Blockierungen sanft aufzulösen.
  • Erlaubt euch Freiheit und Lebensfreude, und beendet die Zeit des Schreckens jetzt für immer!

Liebe Sternengeschwister, lasst uns noch einmal den Titel dieser heutigen Botschaft betrachten. Veränderung oder Neuschöpfung – was wünscht ihr euch? Eins führt zum anderen, ihr Lieben.

  • Wenn ihr euch befreien möchtet, müsst ihr die Schritte zur Veränderung wagen. Lauscht in euer Bewusstsein, und erkennt den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen. „Veränderung“ erinnert euch an die Schrecken eurer Geschichte. „Erneuerung“ dagegen empfindet ihr als angenehm. Wir haben eine kleine Übung für euch: findet und sammelt die Momente eures Lebens, in denen euch eure Neuwerdung mit Glück beschenkte. Ihr alle kennt das Glück des Neuen. Eine neue Geburt. Eine neue Liebe. Ein neuer Lebensabschnitt. Eine neue Arbeit. Unzählige Male schon habt ihr eure Neuwerdung gefeiert.
  • Erlaubt euch jetzt, das größte Abenteuer zu feiern, das es seit 26.000 Jahren in eurem Sonnensystem gibt. Feiert eure Neuwerdung in einem durch und durch grundsätzlichen Sinn. Werft die Fesseln der Vergangenheit ab, und erschafft mit Hilfe der Geistigen Welt und eurer kostenbaren Seele eine neue Menschheitskultur!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Neben einem ernsthaften Thema – hier, dass wir die Veränderung vielfach noch fürchten – bieten die Sirianer im nächsten Satz an, wie wir uns aus der Angst lösen können. Für jeden ersichtlich ist, dass die Veränderungen kommen müssen. Hierauf weisen bereits äußere Gegebenheiten hin, wie es Ernst Wolff in folgendem Vortrag deutlich zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=u70FHw_3y1Q

Danke an dieser Stelle allen engagierten Aufklärern und auch den Menschen, die nach und nach das System hinterfragen. Die wichtigste Frage vielleicht: Habe ich genügend Vertrauen in mir aufgebaut, um bei diesen Veränderungen mitzugehen und diese willkommen zu heißen? Weiß ich mich vom Universum getragen und kann ich mich dem, was vor der Tür steht, hingeben? Und ist mein äußeres Handeln von Vertrauen und Zuversicht getragen? Ich bin selbst gespannt, welche neuen Erfahrungen dann auf mich warten und bin weiterhin dabei, eine solide Basis der Freude und Gelassenheit in mir zu schaffen. 

Siriusbotschaft: „Mit den Werkzeugen des Segnens und Dankens besitzt ihr einen wichtigen Schlüssel zur Erleuchtung. Es ist der Schlüssel, der euer Herz öffnet“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Siriusbotschaft aus dem Buch der Fahnrows: „Lichtspuren auf dem Weg“

Fortsetzung von: /2021/08/23/siriusbotschaft

Die Sirianer:

“ ……Segne auch deinen Planeten, und danke ihm für seinen kostbaren Dienst. Segne alles, was darauf lebt.

Lebst du im Streit mit einem deiner Brüder oder Schwestern? Segne ihn oder sie, und segne auch euch beide. Ihr seid miteinander verstrickt, und euer Irrtum der Dualität sehnt sich nach Erlösung. Stecke deine Hände in den Raum, und stelle dich und deine Gegner im Geiste vor dich. Lass das Göttliche Licht aus deinen Händen strömen, und sieh, was geschieht.

Erträgst du den Kontakt zu einem Mitmenschen nicht mehr? Segne ihn in deinem Herzen, und erinnere dich daran, dass jeder Mensch seinen eigenen Weg folgen darf.

Bist du uneinig mit den Machthabern eurer Welt? Segne sie, und beende jede Kritik. Sie geben ihr Bestes, und erst wenn viele von euch erwachen, werden auch sie es tun.

Segnet alles, was euch begegnet, und erkennt die große Kraft, die darin liegt.

Dankt für alles, was euch begegnet, und wisst euch vollkommen.

Liebste Geschwister, mit den Werkzeugen des Segnens und Dankens besitzt ihr einen wichtigen Schlüssel zur Erleuchtung. Es ist der Schlüssel, der euer Herz öffnet. Er öffnet euer Fühlen und Denken, und erlöst euch sanft aus den Irrtümern der Dualität. Es ist der Schlüssel, der alle Wege zwischen euch und eurer Göttlichkeit öffnet. Er öffnet auch die Räume eures Bewusstseins, so dass ihr euch mehr und mehr darin ausdehnen könnt.

Jetzt steht ihr am Beginn eines neuen Zeitalters. Entfaltet euch frei und glücklich in seiner wunderschönen neuen Energie, und nutzt den Schlüssel des Dankens und Segnens für eure Entwicklung. Wir sehen, dass sich eure Leuchtkraft täglich steigert, und begleiten euch voller Liebe auf eurem Weg.“

Siriusbotschaft: „Von der Quelle allen Seins geschützt und genährt..“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Siriusbotschaft aus dem Buch der Fahnrows: „Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„..Der Geist der Synthese bringt die Harmonie zwischen den getrennten Polen zurück in eure Welt.

Mit eurer Erlaubnis und durch euch bringt er alle unausgewogenen Kräfte in den Ausgleich. Nur so kann sich euer Sonnensystem in seiner berührenden Schönheit weiter entwickeln.

Wie wäre es, wenn ihr als Beitrag dazu einen neuen Satz erschafft: dankt, und genießt, was euch gegeben ist. Spürt ihr seine Wirkung?

Wer dankt, lebt selbst bewusst. Er oder sie ist sich seiner selbst bewusst, als Mitschöpferin oder Mitschöpfer am großen Plan. Wer dankt, kennt die Schöpfungsquelle in ihrer unendlichen Güte und Liebe. Er versteht sich als Teil davon. Er dankt für seine Existenz, und weiß mit Gewissheit, das er von der Quelle allen Seins geschützt und genährt wird.

Wie wäre es, wenn ihr damit beginnt, euch selbst zu segnen? Segne dich selbst, geliebtes Menschenkind, in allen deinen Anteilen und Facetten. Wirst du leicht wütend, und kampfbereit? Segne dich in diesem Zustand, und entdecke, wie er sich dabei sanft auflöst. Du neigst zur Traurigkeit und Depression? Segne dich und deine Gefühle, und blicke mit Liebe auf dich. Du bist manchmal träge und nachlässig? Segne deine Nachlässigkeit. Auch sie ist ein Teil des Göttlichen.

Warst du früher ein schwieriger Mensch? Segne dein jüngeres Selbst, und schenke ihm die Liebe und Achtung deines göttlichen Kerns. Bist du unzufrieden mit deinem Körper? Segne ihn, und erkenne seine leuchtende Schönheit. In der Tat ist jeder Körper von großer Schönheit. Er besteht aus reinstem Göttlichem Licht. Wenn du ihn gerne verwandeln möchtest, kannst du es tun. Zunächst aber danke ihm für seinen treuen Dienst, und lasse den Göttlichen Lichtsegen durch dein Herz zu ihm strömen….“

Sirius-Botschaft: „Ihr seid so unendlich viel größer, als ihr ahnt! Aber es liegt an euch, diese Wahrheit zu entdecken, zu erforschen und zu absorbieren.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Teil 1 findet ihr hier: sie-baumt-sich-auf-und-verandert-ihre-struktur/

Die Sirianer:

„…..Alle Schöpfungen tendieren zum Ausgleich. Alle Polaritäten finden zueinander in neuer Einigkeit. Beobachtet euer Leben, und erkennt, dass der Geist der Synthese jetzt zusammenfügt, was zusammen gehört.….Fortsetzung:

Stellt euch unterschiedliche Kulturen wie die verschiedenen Organe eines großen Körpers vor. Jedes Organ ist notwendig, um die natürlichen, lebendigen Funktionen des Organismus zu ermöglichen. Alle eure Kulturen werden gebraucht, damit der große Menschenkörper sich jetzt von den Zeiten des Leids erholen und gesunden kann. Jede Kultur leistet ihren eigenen Beitrag. Im Gegenzug empfängt sie die Schätze anderer Gruppen. Geben und Nehmen kommt in den Ausgleich, und alles findet seinen Platz.

So entwickelt und entfaltet sich das „Projekt Menschheit“ in seiner ganzen Komplexität und Schönheit. Einige von euch folgen dem Ruf ihrer Seele, und arbeiten mit an diesem riesigen Projekt. Ihr nennt sie Lichtarbeiter, Mitarbeiter, oder die spirituellen Lehrerinnen und Lehrer dieser Zeit. Fühlt euch geehrt durch ihre Anwesenheit. Sie geben euch die Inspiration, die eure eigene Entwicklung fördert. Fühlt euch geehrt, und bleibt gleichzeitig voller Anerkennung für euch selbst und alle Wesen. Niemand von euch steht höher oder tiefer auf der Leiter der Evolution. Ihr wählt verschiedene Aufgaben, und seid alle bedingungslos geliebt.

So ist unser Werk ein Gemeinsames. Im Lichtstrom der Schöpfungsquelle entwickeln sich Zeitalter über Zeitalter, Zivilisationen über Zivilisationen.

Durch sie erforscht und entwickelt das Göttliche Licht sich selbst. In den Zeitaltern, Kulturen und Zivilisationen spiegelt es seine Vielfalt, während es gleichzeitig in tiefer Einigkeit ruht. Das ist der „große Plan“, dem alle Wesen folgen. Willkommen in unserer Mitte, liebste Freunde!

Während ihr euer Bewusstsein in neue Welten ausdehnt, erkennt ihr euch selbst als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Plan. Ihr entdeckt euch auf neue Art, und lächelt über euer einstiges, so enges Selbstverständnis. Ihr seid so unendlich viel größer, als ihr ahnt! Ihr seid auch großartiger. Aber es liegt an euch, diese Wahrheit zu entdecken, zu erforschen und zu absorbieren.“

Sirius-Botschaft: „Die neue Energie rüttelt an den Grundfesten eures vertrauten Lebens. Sie erschüttert und löst alle Gewohnheitsmuster“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Fortsetzung; hier Teil 1: ihr-selbst-seid-die-erschaffer-dieser-gedanken/

Die Sirianer:

„…….Ohne es zu bemerken denkt und fühlt ihr synchron mit einigen Milliarden anderer Menschen. Ihr seid Eins im Energiefeld, und könnt gar nicht anders, solange ihr diese Zusammenhänge nicht bewusst untersucht………

hier gehts weiter mit Teil 2:

„……..Wer euch am nächsten steht, hat den größten Einfluss auf euch. Denkst du wie deine Vorfahren, liebe Freundin und lieber Freund? Bist du ihnen treu, und handelst du wie sie? Vielleicht meinst du auch, dich vollständig gelöst zu haben von den Traditionen deiner Familie. Vielleicht bist du die Rebellin oder der Rebell, die oder der alles anders macht?

Wenn du dich so siehst, unterliegst du einer ähnlichen Täuschung. Im Irrtum der Dualität gefangen, handelst du rebellisch, und wehrst dich gegen die überlieferte Tradition.

Aus Sicht des Universums ist es egal, ob du dich mit der „positiven“ oder der „negativen“ Seite identifizierst. Das Universum tendiert zur Harmonie. Jedes Extrem vereinigt sich früher oder später mit seinem Gegenteil.

Ihr meint, selbständig zu denken, und überseht die ein gespurten Gewohnheitsmuster, in denen ihr lebt. Darin liegt weder Makel noch Kritik, ihr Lieben.

Aber warum beleuchten wir dieses Thema dann hier so eindringlich?

Wir möchten euch dabei helfen, leichter und entspannter durch eure Zeit des Wandels zu reisen. Wir möchten euch zeigen, wie ihr ohne Widerstand in den Strom der neuen Energie eintauchen könnt. Diese Energie rüttelt an den Grundfesten eures vertrauten Lebens. Sie erschüttert und löst alle Gewohnheitsmuster. Sie gibt euch die Gelegenheit, überkommene und übernommene Traditionen zu erkennen, und ggf. durch neue zu ersetzen.

Um das tun zu können, müsst ihr zunächst erkennen, worum es geht. Euch dabei zu helfen, ist unsere Intension.

Hier ist eine unserer kleinen Übungen, die euch die Reise erleichtern: beobachtet euch sanft und liebevoll. Werdet euch bewusst, in welchen Momenten eures Lebens ihr „wie auf Knopfdruck“ reagiert. Notiert diese Momente einen Monat lang. Untersucht dann, ob es sich bei euren Knopfdruck Reaktionen um etwas handelt, das ihr bereits aus eurer Familie kennt. Wer praktizierte diese Gewohnheit vor eurer Zeit? Wer handelte vielleicht oft genau umgekehrt?

Sowie ihr eure ursprünglichen Modelle entdeckt habt, besitzt ihr den Schlüssel zur Auflösung eurer Verstrickung. Werdet euren lieben Verwandten untreu. Werdet den Gewohnheitsmustern eurer Heimat untreu. Werdet den Automatismen des Kollektivs untreu.

Entdeckt und erschafft euer Eigenes. Lasst euch von eurer Göttlichen Seele geleiten, und folgt ihrer Weisheit. Und werdet und seid neu in jedem Augenblick!

Dann folgt ihr dem Rhythmus des Lebens, ihr Lieben!

Veränderung, Erneuerung und Wandel in jedem Augenblick. Wir gaben euch die Stichworte Zweifel und Angst in der Überschrift zu unserer heutigen Botschaft (vgl. Teil 1; ).

Könnt ihr verstehen, warum gerade diese beiden Zustände eine besondere Betrachtung verdienen? Zweifel und Angst wirken als Blockade für Wandel und Erneuerung. Wer zweifelt, vernebelt seinen Gedankenkörper. Wer in Angst verharrt, überschattet seinen Gefühlskörper.

Mit diesen dunklen, dichten Strukturen erschöpft ihr euch selbst, liebste Sternengeschwister. Eure Lebenskraft verlangsamt ihren Puls. Ihr fühlt euch müde, verwirrt und schließlich ver-Zweifel-t. Angst und Zweifel sind Energiestaubsauger, die eure Wandlung erschweren…….(Fortsetzung demnächst)….

Passend hierzu der neueste Newsletter der Fahrnows zu unserem gestrigen Sirius Seminar:

siehe: https://liebeslicht.net/stressentladung/

Liebste Freundinnen und Freunde!

Das war ja wieder ein dicht gefülltes und sehr Energie-volles Seminar heute – danke für euer Dabei-SEIN, auch im Namen unserer Sternenfreunde! Die Essenz daraus findet ihr als Artikel in Jürgens neuem Mitgliederbereich. Wer sich dazu anmelden möchte, kann sich hier über die bisherigen Inhalte informieren: https://fahr-now.de/unterarmschmerzen-heilen.html das Portal wird laufend erweitert, und enthält wertvolle Praxis-Tipps; und hier gehts zur Anmeldung:

Unsere Mitglieder im Heilungstempel werden von Jürgen kostenlos frei geschaltet – als Dankeschön für ihren Einsatz. Vielleicht habt ihr ja ab September Lust einzusteigen? Wir gestalten ein neues Programm, mit dem wir uns unsere meisterlichen Talente Schritt für Schritt wieder zu eigen machen. Hier und unter „Seminare im Überblick“ könnt ihr euch informieren: https://liebeslicht.net/heilungstempel/

Und hier findet ihr das Video mit dem heutigen liebevollen Channeling unserer Siriusfreunde: 

https://vimeo.com/581529062 Ohne Passwort frei – auch zum Weitergeben

Am 10.09.21 um 14.00 Uhr stellen wir euch zusammen mit den Siriusgeschwistern in einem weiteren Bonus-Seminar das neue Projekt Heilungstempel vor. Außerdem – TUSCH! – lernt ihr einige unserer erfahrenen Mitglieder kennen, die sich euch im 3-monatigen Basiskurs als Mentor*innen anbieten.

Schaut mal hier rein: https://liebeslicht.net/mentoren/und lasst euch von eurer SEELE erzählen, ob das etwas für euch sein könnte… einige Feedbacks zu dieser Arbeit findet ihr hier: https://liebeslicht.net/feedback-zum-heilungstempel/

So – jetzt wünschen wir euch eine entspannte, glücklich gesunde Zeit des Lächelns und der Zuversicht. Gemeinsam erschaffen wir uns darin zügig und ohne zu zögern die friedliche Welt, nach der wir uns alle so sehr sehnen! Seid von Herzen gegrüßt in Dankbarkeit von Ilse-Maria und Jürgen

Sirius-Botschaft: „Ob sich eure Gedanken und Gefühle wandeln dürfen, unterliegt eurer individuellen Entscheidung. Ihr selbst seid die Erschaffer dieser Gedanken“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„Das Universum ähnelt einem Hologramm. „Im Kleinen wie im Großen“ sagten die Weisen eurer antiken Kulturen. In jeder Zelle, jedem Organ und jedem Gewebe besitzt ihr „ältere und jüngere“ Anteile. Auch in euren Gedanken und Gefühlen leben ältere und jüngere Anteile. Vielleicht mögt ihr dieser Spur gelegentlich in eurer stillen Betrachtung folgen? Welche eurer Gedanken und Gefühle gehören zu den ungeprüft übernommenen, älteren Anteilen? Was könntet ihr vielleicht aussortieren, um euch Erleichterung zu verschaffen?

Ununterbrochen wandelt sich die sichtbare Schöpfung. Immer gibt es etwas Überliefertes, was schon länger da war, und etwas, das gerade eben neu entsteht. Euer biologischer Körper unterliegt dieser Wandlung. In weniger als acht Jahren erneuert er sich vollständig. Wenn ihr diesen Veränderungsprozess unterdrückt, entsteht eine Energieblockade, die Krankheiten erschafft. Und schließlich zum Tod führen kann..

Ob sich eure Gedanken und Gefühle wandeln dürfen, unterliegt eurer individuellen Entscheidung. Ihr selbst seid die Erschaffer dieser Gedanken. Sie entstehen in euch! Nur ihr selbst könnt entscheiden, was genau ihr denken und fühlen möchtet.

Fühlt ihr euch als die Opfer eurer Gedanken oder Gefühle? Dann unterliegt ihr einer Täuschung, liebe Freunde. Ihr selbst erzeugt die Gedanken und Gefühle in euch. Ihr seid vollständig frei, sie euch so angenehm wie möglich zu gestalten.

Bist du bereit, liebstes Sternenkind, dein Gedanken und Gefühle einem Sortierungsprozess zu unterziehen? Überprüfst du sie auf ihren Nutzen, um dich von den weniger angenehmen zu verabschieden? Bist du offen, um neue Ideen und Gefühle aufzunehmen und zu erproben?

Der größte Teil eurer Gedanken und Gefühle entstammt einem Automatismus der Tradition. Unzählige Generationen vor euch haben ebenso gedacht, gefühlt und gehandelt. Darüber hinaus habt ihr persönliche Automatismen entwickelt. „Wenn ich geärgert werde, ziehe ich mich zurück“. „Wenn ich beleidigt bin, schlage ich drauf“. Automatismen und Gewohnheitsmuster, ihr Lieben. Gewohnheitsmuster, die euch spontan reagieren lassen.

Sie ersparen euch die Mühe einer immer wieder neuen Betrachtung, und ihr reagiert ähnlich auf jede scheinbar ähnliche Situation. Euer persönlicher Automatismus ist tief verbunden mit den Traditionen eures Menschheitskollektivs. Ohne es zu bemerken denkt und fühlt ihr synchron mit einigen Milliarden anderer Menschen. Ihr seid Eins im Energiefeld, und könnt gar nicht anders, solange ihr diese Zusammenhänge nicht bewusst untersucht………“ (Fortsetzung demnächst…)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die permanente Achtsamkeit, die innere Reflexion dessen, was mir gerade eine Situation sagen möchte, die mir begegnet und entsprechende Gedanken und Gefühle in mir erzeugt, ist angesichts der Reizüberflutung und manipulativer Nachrichten derzeit besonders wichtig. Welche Gedanken bewegen mich, wenn ich morgens erwache, abends ins Bett gehe, tagsüber die Schlagzeilen der Altmedien lese? Fliegen mich einige Gedanken an, die sich schwer anfühlen und mein Inneres zusammenziehen, dann kann ich, wenn ich es so bewusst wähle, diese Gedanken die ich beobachte, ziehen lassen und in ein anderes Feld „umziehen“. Beispielsweise, indem ich auf den Atem achte….oder ein Lichtfeld um mich herum visualisiere, , in dessen hochschwingende Energie ich eintauche, ….oder eine Bewusstseinsstütze formuliere…..“Ich bin ein strahlendes Lichtwesen, entsprungen der göttlichen Quelle“…oder DANKE…..oder SEGNE…..oder die Vision einer neuen friedlichen Menschheitskultur in mir bewege…..Viele Möglichkeiten gibt es, um die Leichtigkeit und Freude wieder im eigenen Herzen zu stimulieren…..Wir sind sozusagen der Herr oder die Frau im eigenen Haus….“

Sirius-Botschaft: „Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

„Alle Seins Ebenen der Schöpfung sind ineinander verschränkt bzw. miteinander verbunden. Eure Physiker haben es bestätigt:

Trennung ist eine Illusion.

Sirianer und Erdenmenschen bilden die verschiedenen Klänge eines Orchesters.

Annunaki und Erdenmenschen bilden einen weiteren Teil des Klangkörpers.

Auch die Plejadier und alle Wesen aus weiteren Sternenregionen füllen den Klangkörper mit ihrer besonderen Resonanz.

Tief innen lauscht und spielt das Göttliche in jedem einzelnen seiner Aspekte.

Wir verstehen uns als Bewohner einer höheren Dimension. Aber was könnt ihr unter dieser Aussage verstehen? Stellt euch vor, dass das Göttliche Licht in unterschiedlichen Dichtegraden existiert. Erdenbewohner bilden eine ziemlich dichte Wolke. Siriuswesen bilden eine feinere, weniger dichte Wolke.

Alle Wesenheiten bringen ihren persönlichen Dichtegrad in die Wirklichkeit. Gemeinsam werden sie getragen von einem Himmel, der ihnen Form und Heimat verleiht. Wenn ihr mögt, entwickelt dieses Bild in eurem Bewusstsein:

Stellt euch vor, dass ein frischer Wirbelwind aus Gottes Geist die Wolken in Bewegung versetzt. Nun mischen sich die einzelnen Dichtegrade, und ein spannender Tanz des Lebens beginnt. 

So wissen wir uns eins und verbunden mit euch, ihr lieben Geschwister. Voll zärtlicher Liebe begleiten wir euch wie ein Teil von uns. Gleichzeitig respektieren wir eure Eigenständigkeit und Selbstverantwortung.

Ihr seid Teil der Göttlichen Quelle, so wie wir es sind. Wir alle sind zutiefst verbunden in einem interdimensionalen Raum.

Diese Verbundenheit ließ uns das Siriusprojekt entwickeln. Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen.“

Sirius-Botschaft: „Die Göttliche Schöpfungsquelle entsandte das Christuslicht, um euch zu behüten und zu nähren auf eurem Weg durch die Dunkelheit“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

“ Das „Experiment Menschheit“ wurde erschaffen, um deutlich tiefer als bisher in die Dichtestufen der Materie abzusteigen. Wenn wir von Abstieg sprechen, sagen wir dies ohne Bewertung. Abstieg in unserem Sinne heißt, dass die sehr hohen Frequenzen des leuchtenden Liebeslichtes tiefer und tiefer geschaltet werden mussten, um die dunklen, dualistischen Räume der Materie zu erschaffen.

Stellt euch eine Instrument vor, das hohe und tiefe Töne erklingen lässt. Stellt euch dann einen Künstler vor, der eine Tonleiter von den höchsten zu den tiefsten tönen anspielt. Sind die höchsten Töne besser als die tiefsten? Nein, ihr Lieben. Jeder Ton besitzt seine eigene Schönheit und seinen individuellen Wert. Der Abstieg von den hohen zu den tiefen Tönen entspricht einem fröhlichen Spiel. Einer Entdeckungsreise der besonderen Art.

Das Göttliche entfaltet sich in seiner Schöpfung, indem es Zyklen und Rhythmen der Evolution erschafft. Über einen sehr langen Zyklus erschuf es euch und eure dualistischen Lebenswelten. Ihr könntet auch sagen, das Göttliche in euch wollte dies tun. Innen und außen sind Eins. Euer Göttliches erschuf den Zyklus der Dunkelheit, um die Materie mit Licht zu erfüllen. Nehmt diesen Satz wie ein Mantra, liebste Sternengeschwister, und erkundet die tieferen Bedeutungen darin. Er enthält ein Gold Korn für euren Bewusstseinssprung.

Der Zyklus der Dunkelheit geht nun zu Ende, und sehnsüchtig erwartet ihr die Ausbreitung des Lichtes. Aber wer half euch in den dunkelsten Stunden? Wer erleuchtete euren Weg, wenn ihr nichts mehr sehen konntet?

Die Göttliche Schöpfungsquelle entsandte das Christuslicht, um euch zu behüten und zu nähren auf eurem Weg durch die Dunkelheit. Aus der Quelle selbst entsprang eine Wesenheit, die sich die Reinheit Göttlicher Liebe zu Eigen machte. Dieses große Wesen war und ist mit euch. Es wird mit euch sein bis zum Ende aller Zeiten.

Über die Zyklen der Evolution versammelte der Christus zahlreiche Dienerinnen und Diener des Lichts um sich. Heute kennt ihr sie als die Meister der Weisheit, die es in allen Kulturen der Erde gab und gibt. Unter verschiedenen Namen weilte er selbst über die Jahrtausende in den unterschiedlichsten Kulturen. Immer, wenn ihr von einem besonders weisen, liebevollen Meister hörtet, wart ihr mit seiner Energie gesegnet. Seine Liebe ist bedingungslos, wie die Liebe der Göttlichen Quelle selbst. Er verströmt sein Licht und seine Weisheit in euer Sonnensystem, und lässt es wie eine evolutionäre Nahrung wirksam werden. Er ist der Dünger, der Regen und der Sonnenstrahl, der euer Wachstum ermöglicht. Ihr seid die Samenkörner, die mit seiner Hilfe zu Wachstum und Blüte finden. Euer gemeinsames Werk bringt die Früchte in die Welt, die ihr jetzt braucht.

Findet euch jetzt ein im Christuslicht der Liebe. Badet in diesem milden heilsamen Energiefeld. Erlaubt ihm, eure Verstrickungen zu lösen, und eure Wunden zu heilen.

Erlaubt ihm, euer Bewusstsein zu erfüllen mit Liebe und Dankbarkeit. Gestattet ihm, mit euch und durch euch die kranken Strukturen eurer Welt zu erneuern.

Lasst euch geleiten von diesem größten Diener der Menschheit, und erlaubt ihm, euer Bewusstsein zu berühren. Wisst, dass seine Essenz die Essenz der Quelle ist, die euch alle ins Leben ruft und nährt.

Nichts Fremdes kommt mit ihm in euer Herz. Seit Urbeginn kennt ihr die Resonanz eures Beschützers, der während des ganzen Experiments eurer langen Reise bei euch war“.

Sirius-Botschaft: „Jetzt beginnt eure Erde, auf die starken Einströmungen des Göttlichen Liebeslichtes zu antworten. Sie bäumt sich auf, und verändert ihre Struktur“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg“

Die Sirianer:

“ Kaum ein Planet im Universum beheimatet so viele Wesenheiten von so unterschiedlicher Entwicklung. Schaut über die Kulturen eurer Erde, und erkennt ihre Vielfalt. Noch immer gibt es Menschen, die so leben, wie vor vielen Jahrtausenden. Frei von Technologien, und in enger Verbundenheit mit dem Planeten Erde.

Dann gibt es diejenigen, die sich den Traditionen ihrer Vorväter anschließen. Traditionen, die vor einigen Jahrhunderten gepflegt wurden.

Dann gibt es diejenigen, die ihr als zivilisiert bezeichnet.

Und wir sagen euch – von wahrer Zivilisation versteht ihr bisher noch wenig. Zivilisierte Kulturen haben die Dualität überwunden. Ihre Mitglieder erkennen sich als von derselben Schöpfungssignatur.

Niemals würden sie sich bekämpfen, unterdrücken oder übervorteilen. Sie erschaffen miteinander eine Gemeinschaft des Göttlichen Friedens. Sie respektieren und fördern einander, und anerkennen ihre individuelle Freiheit. Sie achten und lieben das Göttliche in jedem Wesen. 

Ihr steht jetzt am Beginn eines Zeitenwandels. Zum ersten Mal habt ihr das Potenzial, echte, menschenwürdige Zivilisationen zu erschaffen. Eure Erde ist ein geduldiger, liebevoller Planet. Über unendlich lange Zeiträume ertrug sie die großen Widersprüche und Polaritäten eures Bewusstseins.

Jetzt beginnt sie, auf die starken Einströmungen des Göttlichen Liebeslichtes zu antworten. Sie bäumt sich auf, und verändert ihre Struktur. Als Göttlicher Körper verwandelt auch sie sich, im Licht der neuen Zeit. Alle Schöpfungen tendieren zum Ausgleich. Alle Polaritäten finden zueinander in neuer Einigkeit. Beobachtet euer Leben, und erkennt, dass der Geist der Synthese jetzt zusammenfügt, was zusammen gehört…….“