Sirius-Botschaft: „Die gesamte Schöpfung profitiert von eurem Weg und dankt euch in Anerkennung für euer Sein“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Quelle: Auszug aus dem Buch der Fahrnows „Gespräche mit Sirius, Teil III“

Die Sirianer

„Gerne fassen wir noch einmal zusammen, warum uns die Erkenntnis eures ICH BIN so sehr am Herzen liegt.

  • Ihr seid Meisterinnen und Meister der Liebeskraft. Indem ihr euch erkennt, erschafft ihr mehr von dieser wundervollen Zauberenergie, die allen Wesen Freude und Wohlbehagen schenkt. Mit eurer wahren Natur erzeugt und verankert ihr die feinste und reinste Qualität der göttlichen Schöpferkraft: lebendige Liebesenergie für Alles was ist.
  • Vor etlichen Jahrtausenden verlort ihr euer ICH BIN aus dem Bewusstsein. Bestimmte Wesenheiten des Universums trennten euch (mit eurem Einverständnis auf der Seelenebene!) von eurer ureigensten Kraft. Gewalt, Herrschaft und die Illusion der Trennung entstanden als Folge dieser Manipulation. Um euer Leiden zu überwinden, benötigt ihr die Rückerinnerung an eure wahrhafte Natur.
  • Das Zeitalter der Synthese ist angebrochen, und ihr seid auf dem Wege in eure eigentliche Heimat. Während ihr euer ICH BIN entdeckt, erkennt ihr die göttliche Quelle selbst. Dies ist der Augenblick, in dem sich die Schleier allen Irrtums auflösen. Riesige Energiemengen werden auf diese Weise frei gesetzt. Ihr erschafft, und erkennt euch als Schaffende in einem Moment.
  • Ihr seid Wesen der Körperlichkeit. Ihr besitzt den Mut euch in einer äußerst eingeschränkten Welt zurechtzufinden. Diese freiwillig gewählte Enge macht euch stark. Große Kriegerinnen und Krieger des Lichtes seid ihr. Indem ihr euer ICH BIN erkennt, erscheint ihr als wundervolle neue Macht der Liebe im Universum. Die gesamte Schöpfung profitiert von eurem Weg und dankt euch in Anerkennung für euer Sein. Ihr werdet die älteren Geschwister weiterer Welten sein, ähnlich, wie wir es jetzt für euch sind.“

Sirius-Botschaft: „Wir möchten euch ermutigen, euren Käfig zu öffnen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius Teil III –

Die Sirianer:

“ …. Von eurem ursprünglichen Wesen her seid ihr energievolle Künstler der Verwandlung. Als solche erschafft ihr euch neu in jedem Augenblick eures Seins.

Hättet ihr nicht eure Übereinkünfte und Glaubensmuster, so könntet ihr euch tagtäglich – ja sogar in jeder Minute eures Lebens – ein neues, verändertes Sein erschaffen. Stellt euch das einmal bildlich vor, ihr Lieben: eure körperliche Gestalt, euer Lebensumfeld, euer Eingebundensein in die menschliche Gemeinschaft, mit der ihr lebt – all dies könnte sich verändern in jedem Augenblick.

Es bedürfte ausschließlich eures  ICH BIN.

Überrascht euch diese Wendung? Versteht ihr jetzt, wie unendlich bedeutsam die Erkenntnis eures ICH BIN für euch ist?

Vielleicht findet ihr den Gedanken ungemütlich, euch in jeder Minute eures Seins neu zu erschaffen. Vielleicht lebt ihr lieber mit der scheinbaren Sicherheit einer einmal gefällten Entscheidung.

Liebe Geschwister: Wir möchten euch ermutigen, euren Käfig zu öffnen. Ob ihr euch darin aufhaltet und eure Macht beschränkt, oder ob ihr eure wirkliche Freiheit in Anspruch nehmt – dies ändert nichts an den Gesetzten der großen Schöpfung.

Akzeptiert die immerwährenden Tatsachen eurer wahren Natur. Erkennt euch als die unendlich schöpferischen Formwandler, die ihr seid. Und entscheidet dann, wie ihr lebten möchtet!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Um mehr und mehr in die Erkenntnis unseres inneren wahren Wesens zu kommen, könnte es wichtig sein, zunächst mal alles, was mich daran hindert, gut zu betrachten. Unser gerade zu Ende gegangenes Sirius-Seminar der „Stressentladung“ gab viele nützliche Hinweise. Wir betrachteten unseren Körper, die Auswirkung unserer Gedanken und Gefühle auf unser Gehirn, das wiederum seine Signale in unseren Körper entsendet und bsp. Stresshormone produziert. Die Frage ist also zunächst – wie reduziere ich den Stress und komme in eine entspannte, ruhige Haltung. Hierbei machten wir gemeinsam einige einfache Übungen, wie beispielsweise im Hier und Jetzt verweilen, gut für unseren Körper zu sorgen, 30 Sekunden (oder länger) zu lächeln, Entsäuerung des Körpers, Kiefer/Kaumuskel ausstreichen, den Vagus Nerv aktivieren, ausreichende Erdung, Danken und Segnen, Hooponopono praktizieren, Vergebung, Vision einer friedlichen Gesellschaftsstruktur im Herzen tragen, Verweilen und Ruhen in unserem Inneren…… So entfaltet sich immer mehr unsere tatsächliche Natur. Hieraus wiederum erwachsen dann Kreativität, Heilkräfte, Zuversicht, Freude, Liebe, Mitgefühl…….Von den Auswirkungen der derzeitigen, auch kollektiven, Turbulenzen sind wir erfahrungsgemäß geschützt, wenn es uns gelingt, möglichst beständig in uns zu ruhen und aus diesem Raum heraus das Theaterspiel um uns herum zu betrachten…..

siehe auch stressentladung-die-wichtigste-medizin-dieser-zeit/

Sirius-Botschaft: „Die magnetischen Anziehungskräfte zwischen Ursache und Wirkung lösen sich in der neuen Energie auf.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows „Gespräche mit Sirius III“

Die Sirianer:

„Die magnetischen Verbindungen zwischen Ursache und Wirkung eures Handelns sind aufgelöst. Alle Karten können neu gemischt werden. Euer Spiel beginnt mit neuen Chancen für jede und jeden von euch.

Die magnetischen Anziehungskräfte zwischen Ursache und Wirkung lösen sich in der neuen Energie auf. Gleichzeitig werdet ihr mit euren Gedankenimpulsen sofort erschaffen, was eurer Absicht entspricht.

Einige Male haben wir schon eure Fragen zum Manifestieren in der neuen Energie beantwortet. Dabei sagten wir euch, dass die Zeit zwischen Gedanken und Wirklichkeit zusammenschrumpfen wird. Als Folge davon erkennt ihr die Ergebnisse eures Handelns sofort. Man könnte auch sagen, dass ihr sofort erntet, was ihr sät. Diese Beschreibung entspricht in etwa eurem einstigen Begriff von Karma.

Eure Situation wird sich aber auch sehr grundsätzlich von der der früheren Zeiten unterscheiden. Dieser Unterschied liegt in euch, liebe Geschwister! Während eures Transformationsprozesses lasst ihr die Irrtümer der Dualität hinter euch.

Ihr erkennt die Einheit in allen Schöpfungsaspekten. Euer Weg wird euch friedfertig und liebevoll machen. Aggressionen, Widerstände, Rachegelüste, Gewaltimpulse entstammen einem scheinbar isolierten, in sich zerrissenen Bewusstsein. In eurem erweiterten Bewusstsein der höheren Dimensionen lösen sich diese Impulse auf.

So werdet ihr in den höheren Dimensionen eures neuen Seins kein Karma im eigentlichen Sinne mehr erschaffen.

In Weisheit und Liebe werdet ihr das Leben schützen und fördern. Verletzende oder gewaltsame Impulse gehören sozusagen nicht mehr zu eurem Repertoire.

Ihr werdet auch keine speziellen Regeln einhalten müssen, um eure gemeinsame, beglückend friedliche Welt miteinander zu erschaffen. Ohne Androhung von Strafe werden die göttlichen Liebesqualitäten ganz von selbst aus euch heraus strömen. Dann verliert auch der Begriff des Karmas seine Bedeutung. In diesem Sinne wird es >kein Karma mehr geben<.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

….Umsomehr scheint es jetzt erforderlich, besonders achtsam und mit Bedacht mit den eigenen Gedanken und Gefühlen umzugehen. Nicht nur die lichtvollen Gedanken verwirklichen sich nun immer rascher, auch das Destruktive zeigt sich umgehend in unserem Leben. Die zunehmende Ereignisdichte lässt es nicht mehr zu, Dinge, die geklärt werden wollen, aufzuschieben. Empfehlenswert ist, möglichst unverzüglich lebensstörende Gedanken zu stoppen und eine neue Entscheidung zu treffen, den Gedanken also eine neue Richtung zu geben. Dies ist einfach, sobald wir die Situationen und das, was sie in uns auslösen, nicht mehr bewerten oder verurteilen. Wir steigen so aus dem Opfer-Täter Schema aus, übernehmen Verantwortung für unsere Gedanken und Gefühle, sie dürfen sein, wir betrachten sie, nehmen sie an als Teil der Energien, die noch in uns wirken, und lassen sie ziehen. Gleichzeitig wählen wir neu….Kollektive Muster, die uns noch tangieren weisen wir zurück, und schützen uns, bsp. indem wir ein hellstrahlendes leuchtendes Lichtfeld um uns herum visualisieren oder den in uns wohnenden göttlichen Kern bewusst aktivieren, unser ganzes Sein hiermit durchfluten. Durch diese hohen Schwingung bieten wir keine Resonanz mehr für niedere Einflüsse.

Sirius-Botschaft: „Die Erkenntnis der Einheit in der Vielfalt allen Seins heilt eure Wunden aus den Zeiten der Dualität“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius Teil III –

Die Sirianer:

Vor mehr als zweitausend Jahren wurde die Qualität des 6. Strahls der Hingabe in dieser Welt verankert. 

Sie sollte eure Begeisterungsfähigkeit stärken und euch mit euren ursprüngliche egoistischen Impulsen für ein höheres Zeil gewinnen. Sie sollte Liebe und Hingabe in euch wecken und euch ermutigen, eure  Spiritualität zu entfalten und zu genießen. Während der vergangenen zweitausend Jahre durchlebtet ihr viele verschiedene Stufen der Hingabe. Idealismus und Fanatismus sind Spielarten der Begeisterungsfähigkeit. 

Nun ist es an der Zeit, dass ihr das richtige Maß in allen Dingen erkennt und leben lernt.

Was ist dieses richtige Maß? Hierfür gibt es einige ganz einfache Kriterien:

Orientiert euch an den Basisbedürfnissen der Menschheit.

Stellt gemeinsam sicher, dass alle Menschen diese Bedürfnisse stillen können.

Sorgt für den Schutz des Lebens in allen seinen Facetten.

Behütet euren Lebensraum 

Sowie ihr eure vollständige Aufmerksamkeit auf diese einfachen Ziele lenkt, wird sich eurer Planet vor euren Augen in ein Paradies verwandeln. Keine Ideologie braucht ihr, um dies zu verwirklichen. 

Nun ist die Zeit der Synthese angebrochen. Der 7. Strahl der rituellen Ordnung und Magie regiert euer neues Zeitalter, Kreativität, Spiritualität, Mut und Stärke kommen in eure Welt.

Liebe, Sanftmut, Toleranz, Mitmenschlichkeit werden als bedeutsame neue Qualitäten von euch eingeübt.

Die Erkenntnis der Einheit in der Vielfalt allen Seins heilt eure Wunden aus den Zeiten der Dualität. Folgt den Qualitäten 7. Strahls und genießt euer neues Leben in Frieden, Gesundheit und Fülle….

siehe auch: die-sieben-hauptsonnen-der-grosen-barin-tragen-und-verteilen-das-licht-der-sieben-strahlen-6/

Anmerkung von mir (Albrecht)

Zu der „Erkenntnis der Einheit in der Vielfalt allen Seins“ gehören nach meinem Verständnis (neben beispielsweise den Politikern und Entscheidungsträgern der CoronaMaßnahmen) auch unsere destruktiven Gedanken und Gefühle, Egoismus und Ängste….Auch sie dürfen zunächst in der Vielfalt alles Seins sein. Diese Akzeptanz der niedrigschwingenden Muster in uns lassen uns diese zunächst anerkennen. Wir verhindern so, dass wir sie in das Unterbewusstsein verdrängen. So können wir uns neu entscheiden, weiterhin unser Ego zu pflegen oder eine andere Wahl zu treffen. Wir pflegen und nähren Gedanken und Gefühlen der Liebe und Toleranz, Mut und Kreativität, und gehen so leicht in Resonanz mit den höherschwingenden Ebenen..

Sirius-Botschaft: „Die bedeutsamste Aufgabe in dieser Zeit -erkennt eure tatsächliche Natur“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius Teil III –

Die Sirianer:

„…..Der Satz „ICH BIN DER ICH BIN“ enthält eine Rückbindung. Hier wird eine Selbstähnlichkeit formuliert. Euer Verstand fühlt sich möglicherweise unbehaglich damit, denn er kann die eigentliche Tiefe dieser Worte nur ahnen und nicht wirklich ergründen. Meditiert über diesen Satz. Lasst ihn in eurem Innersten erklingen und lauscht, was geschieht.

Dieser Satz beinhaltet die Kraft der Schöpfungsenergie. Ihr könntet auch sagen ICH BIN DAS ICH BIN. Könnt ihr spüren, wie diese Worte alle eure Seinsebenen in Schwingung versetzten? Fühlt ihr, wie sich bei ihrem Klang die großen Tore des Geistes öffnen?

Vielleicht ist es eure bedeutsamste Aufgabe in dieser Zeit, eure tatsächliche Natur zu erkennen. Viele Lösungen für eure brennenden und bedrückenden aktuellen Probleme sind sofort offensichtlich und einfach, wenn ihr eure wahre Natur erkennt und nutzt.

Öfter schon haben wir darüber gesprochen, wer ihr eigentlich seid. Wiederholt haben wir euch daran erinnert, dass euer Selbstverständnis bisher nur einen winzigen Ausschnitt eurer wahren Größe umfasst. Ihr habt vergessen, wer ihr wirklich seid, ihr lieben Geschwister! Und dieses Vergessen hat euch beherrschbar gemacht.

Wenn ihr euer ICH BIN erkennt, wird sich ein befreiender Seufzer der Erleichterung in eurem gesamten kollektiven Energiefeld ausbreiten.

Augenblicklich seid ihr dann in der Lage, euch die Welt zu erschaffen, nach der ihr euch in euren Herzen so sehr sehnt. Alles, was ihr haben möchtet, könnt ihr erschaffen, wenn ihr euer ICH BIN bewusst erkennt und akzeptiert.

Unendliche Wunder gehören euch. Die gesamte Schöpfung ist euer, denn ihr selbst seid die Schlüssel zum Raum des Werdens und Seins“

Sirius-Botschaft: „Eure Körperzellen besitzen mit ihrer Erbinformation (eurer DNA) so etwas wie einen Mikrochip. Milliarden von Mikrochips speichern die gesamten Informationen der Schöpfung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Gespräche mit Sirius Teil III“

Die Sirianer:

„..Eurer Herzraum bildet tatsächlich ein sehr besonderes Energiefeld. Auf dieser Ebene fällt es euch leicht, eure Multidimensionalität zu erfahren.

Aber auch jede eurer Körperzellen steht gleichermaßen in Verbindung mit Allem, was ist.

Eure Körperzellen besitzen mit ihrer Erbinformation (eurer DNA) so etwas wie einen Mikrochip. Milliarden von Mikrochips speichern die gesamten Informationen der Schöpfung.

Ihr habt davon gehört, dass eure Körperzellen Lichtquanten aufnehmen und abgeben. Ihr nennt sie Biophotonen.

Das Molekül eurer Erbstruktur hat die Eigenschaften einer Antenne. Eure Körperzellen senden Lichtwellen ins Universum. Jede Zelle empfängt Lichtwellen aus allen Regionen der Schöpfung.

Lichtwellen tragen Information. So seid ihr tatsächlich – auch in einem sehr physikalischen Sinne – mit allen Informationen verbunden, die es je gab, gibt, und geben wird. Alles, was existiert, befindet sich im Quantenraum der Jetzt-Zeit.

…………..

Jeder Impuls eures Denkens, Fühlens und Handelns steht in multidimensionaler Verbindung mit Allem, was ist. Um euch in dieser wirklich unendlichen Fülle zu orientieren, benutzt ihr euren Bewusstseinsfokus. Wie eine Taschenlampe richtet ihr eure Wahrnehmung jeweils auf einen bestimmten Ausschnitt der Wirklichkeit.

Unendlich lange schon verbindet ihr in eurem Bewusstsein euer Herz mit den Qualitäten der Liebe, der Güte, der Weisheit und des Friedens. Euer organisches Herz reagiert sensibel auf eure Gefühle und Gedanken. So habt ihr euren Herzraum zu einer kollektiven Metapher gemacht für die Eigenschaften eurer göttlichen Seele.

Wenn ihr die Stimme eures Herzens erkennen möchtet, erinnert euch an ihre göttlichen Qualitäten. Akzeptiert nur diejenigen Botschaften, mit denen ihr euch innerlich im Einklang fühlt.

Achtet auf den Frieden in eurem Herzen. Findet eure Momente der Glückseligkeit.

Sie bilden den Leitstrahl, der euch in eure göttliche Heimat trägt. Diese Heimat wohnt in euch. In euch selbst findet ihr, was ihr sucht; an jedem Ort, und zu jeder Zeit!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Nun scheint es darauf anzukommen, wohin ich die oben genannten Antennen meiner DNA richte. Bin ich in Angst, geht die Antenne in eine andere Richtung/Frequenz, als in einem Zustand der Liebe. So ist auch unsere DNA auf körperlicher Ebene eine Sende- und Empfangsstation. Was ich aussende, empfange ich wieder.

Die Veränderung der Antennenrichtung beginnt in der Erkenntnis, dass ich mich beispielsweise unwohl fühle mit der Angst und eine neue Wahl treffe. Gelingt es, meine Gedanken zu verändern und auch die Angstfelder in meinem Energiekörper aufzulösen, wirkt sich dies auf die DNA und somit deren Antennenrichtung aus. Aus den vielen Informationsfeldern erhalte ich dann „Nachrichten“ der neuen Frequenz und sende wieder entsprechend.

Auf unsere Herzkraft wird besonders hingewiesen, und wir wissen das ja auch schon. Folgen wir dieser inneren Stimme, entwicklen wir Frieden und Gelassenheit, Vertrauen und Zuversicht in dieser Zeit, wirkt sich dies natürlich auch aus auf unsere Zellen und somit unsere DNA, also letztlich auf unseren Körper und die eigene Lebendigkeit und Gesundheit…..

Sirius-Botschaft zur Frage: „Könnt ihr uns etwas zum Wesen und zu den Folgen der Angst sagen?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows Sirius Teil III

Die Sirianer:

„Das tun wir gerne.

Angst ist eine sehr dichte, sehr unruhige Energie. Gleichzeitig handelt es sich um eine kurzwellige Bewegungsform. So kann die Angst überall >hineinkriechen<. Angst ist als Energiestufe gleichermaßen rasch beweglich und verwirbelnd. Sie löst die Ordnung auf. Deshalb besitzt sie ein geringes Informationspotenzial.

Lass uns noch einmal zusammenfassen, was wir über Energie wissen:

  • Energie ist eine anderer Begriff für winzige, bewegte Lichtteilchen (ihr nennt sie Lichtquanten oder Biophotonen).
  • Energie und Materie sind zwei verschiedene Zustandsformen einer Kraft; es liegt an eurer Betrachtung (an euch!), ob ihr gerade Energie oder Materie wahrnehmt.
  • Euer bewusstes Sein (Bewusst-Sein) >sortiert< und ordnet das Potenzial an Lichtquanten, das in unendlicher Fülle im Universum existiert. So erschafft ihr gemäß eurer Absicht eure Welt
  • Licht trägt Informationen; geordnetes, gebündeltes Licht (Laser!) trägt konzentrierte Information.
  • Jede Erscheinungsform entsteht durch die Verdichtung von Lichtquanten. Diese Lichtquanten tragen Information. Dadurch kommen göttliche Botschaften in die Form (In-Form-ation).

Ihr seht also: Die sichtbare Schöpfung besitzt einen hohen Grad an Ordnung, der sich über unterschiedliche Dichtestufen des Lichtes entfaltet. Nun stellt euch die Angst als rasch bewegliche, ungeordnete Kraft vor, die überall >dazwischenfunkt<. Was geschieht mit eurer Ordnung?

Sie zerfällt.

Genau. Dieser Zustand widerspricht eurer göttlichen Natur.

Euer ursprüngliches Wesen ist reinstes, in sich selbst ruhendes Bewusstsein. Eure kreativen Kräfte sind unendlich groß und wundervoll.

Man nennt euch Kinder Gottes, weil ihr das vollständige Potenzial göttlicher Schöpferkraft besitzt. Dieses Potenzial wird wirksam, wenn ihr euch bewusst ausrichtet.

Eure Konzentration (die bewusste Bündelung eurer geistigen Kraft) ermöglicht es euch, freie Energie des Universums zur Form zu verdichten. Verwirrt und unkonzentriert könnt ihr eure natürlichen Fähigkeiten nicht benutzen.

Deshalb bitten wir euch darum, die Energie der Angst aufzulösen. Indem ihr dies tut, betretet ihr den Weg, der euch zu eurem göttlichen Erbe führt.

Anmerkung von mir (Albrecht)

Angst kann vielfältige Ursachen haben, wie wir wissen. Liegen diese in einer schwierigen Kindheit, in Vorinkarnationen, vllt in den Traumata von Atlantis? Ist die Ursache von Angst nicht immer gleich? Angst vor Zerstörung, Vernichtung, Tod, Angst nicht ausreichend sicher, geborgen, versorgt zu sein? Erfreulicherweise leben wir in einer Zeit hochfrequenten Photonenlichts und wir brauchen, wie mehrfach bereits gesagt, keine große Ursachenforschung mehr zu betreiben. Manchmal erzählt mir meine Seele, nochmal in eine Situation einzutauchen, die mir gerade gespiegelt wird, um zu erspüren ob hier noch etwas zu verzeihen ist…Im Grund jedoch genügt es, achtsam den Tag zu leben, die Energien der Angst, sollten sie angetriggert werden, in sich ruhig betrachten, sie anerkennen, ev. willkommen heißen und in den Arm nehmen, im Wissen, dass dies meine Energie ist, die nun umgewandelt werden kann, damit sie mir wieder als reine Lebensenergie zur Verfügung steht. Für die Transformation der Angst stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung (Arbeit mit dem Christuslicht, dem violetten Strahl, dem uns umgebenden Lichtfeld, Helferwesen um uns und in uns uvw.) Wichtig erscheint in erster Linie, sich nicht mit der Angst zu identifizieren sondern sich als Kind Gottes zu sehen, das nun wieder seine göttlichen Potentiale entfaltet.







Sirius-Botschaft: „Beobachte dich aus der Kraft deines Herzens. Erkenne deine Gewohnheiten mit Liebe und Güte“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows Sirius Teil III

Die Sirianer:

„Euer Herzraum bildet eine Art Sternentor. Hier seid ihr verbunden mit Allem, was ist. Hier befindet sich euer direkter Anschluss an die schöpferische Quelle selbst. Ihr erkennt ihre Qualitäten  der bedingungslosen Liebe, der Güte, der nicht urteilenden Hingabe. Ihr erkennt all dies, weil ihr selbst ein Teil der Quelle seid. In ihr fühlt ihr euch uneingeschränkt wohl und geborgen. Folgt diesem Gefühl, und ihr erkennt eure Herzensstimme.

Die Stimme des Herzens urteilt nicht. Sie stellt Dinge klar. Dabei ist sie unbestechlich. Ihre Antworten strömen aus der Ebene jenseits von Raum und Zeit zu euch. Ohne Zeitverzögerung erkennt  ihr ihre Botschaften augenblicklich. Ganz gewiss erkennt ihr auch die besondere Energiequalität, die gleichzeitig zu euch fließt. Ihr erkennt die Stimmigkeit dieser Informationen. Auch wenn ihr ihren Inhalt manchmal lieber nicht anerkennen würdet…

Beobachte dich aus der Kraft deines Herzens. Erkenne deine Gewohnheiten mit Liebe und Güte. In dieser Haltung schaffst du beste Voraussetzungen für deine Entfaltung.

Die Stimme des Herzens ist eine Ausdrucksform der schöpferischen Quelle. Ihre Botschaften beschützen und achten das Lebendige. Auch daran erkennt ihr diese Stimme. Entfaltung und Wachstum bilden Grundprinzipien des Lebens. Die Stimme des Herzens leitet euch darin an, euer Wachstum zu pflegen.

Die schöpferische Quelle bedient sich unzähliger Kanäle und Möglichkeiten, um zu euch zu sprechen. Grenzenlos kreativ drückt sie sich in jeder Facette eures alltäglichen Lebens aus. Ihre Botschaften erreichen euch durch Gesten und Worte anderer Menschen, durch die berühmten Synchronizitäten, durch die Reaktionen eurer Umwelt auf euer Sein, durch eure Träume, Visionen, Inspirationen….“…..

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vor mir liegen einige Zeilen aus dem, was Charlie Chaplin 1959 (zu seinem 70. Geburtstag) zur Selbstliebe sagte:

Als ich mich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner. Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT“

und der Schluss seiner Rede:

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten. Denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN“.

Diese höhere Sichtweise entspannt mich. Ich fühle mich im Universum geborgen, sicher und geführt. Außer, ich tummle mich wieder mal (meist kurzfristig) in niederen Ebenen. Auch das darf sein und ich habe jederzeit die Wahl, meinen Blickwinkel in höhere Seinsebenen zu lenken und in diese Räume einzutauchen….

Sirius-Botschaft: „Löst euch von den manipulativen Versuchen verschiedener Mächte, die euer Herz beunruhigen möchten“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius Teil III „Erkenne dein ICH BIN“

Die Sirianer:

„Wo Angst lebt, ist die Liebe blockiert.

Liebe aber ist die Kraft, die euch ins Leben ruft. Liebe ist die göttliche, magnetische Kraft, die Alles mit Allem verbindet. Sie ermöglicht es euch zu lernen, zu wachsen, euch selbst zu finden. Die Liebe bildet euer Lebenselixier. Und dies gilt sogar in einem sehr naturwissenschaftlichen Sinne. Liebe ist der magnetische Klebstoff, der wirkliche Lebendigkeit möglich macht.

Und nun stellt euch vor, dass diese Lebens-wichtige Essenz blockierte ist. Euer gesamtes Sein wird dadurch behindert.

Erlöst eure Angst, damit die Liebe in euch fließen kann.

Erkennt die Geborgenheit, die die gütige Schöpfung euch in jedem Augenblock anbietet.

Löst euch von den manipulativen Versuchen verschiedener Mächte, die euer Herz beunruhigen möchten. Löst euch von allen Angst erschaffenden Kräften in eurem Leben.

Schafft der Liebe in euch Raum, und vertraut der göttlichen Natur eures ursprünglichen Seins! Je mehr Liebe ihr verinnerlicht und in eurem Leben verankert, umso mehr lebt und erfahrt ihr eurer göttliches ICH BIN:“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Das heutige Gespräch mit meiner guten Bekannten, lange Zeit schon auf dem Inneren Weg, zeigte ihre großen Ängste angesichts der CoronaImpfungen, für die sich ihre Familienmitglieder entschieden haben. Ich gab ihr den Hinweis, das Angst nicht der Weg sein könne. Ob unsere Mitmenschen die Empfehlung, sich ausreichend über die Konsequenzen dieses genbasierten Impfstoffs zu informieren, annehmen, ist meist sofort und an deren Reaktion spürbar. Blocken sie ab, ist eine stille Segnung und die Übergabe an deren göttliche Seele hilfreich. Vielleicht vertrauen wir unserem und deren Lebensplan, der sich so entfaltet, wie es gut ist. Auch sie sind geborgen in der gütigen Schöpfung, wie es oben heißt. Schenken wir ihnen den Respekt und Achtung eigener Entscheidungen. Wir können sie als multidimensionale Wesen mit dem Recht auf eigene Erfahrungen sehen, auf ihrem ureigenen Weg in die höheren Schwingungsebenen. So kann es gelingen, loszulassen – auch die eigenen Ängste. Lösen sich die Ängste, tauchen wieder Liebe und Mitgefühl in uns auf. Diese lassen wir in das Kollektive Feld fließen. Nach meinem Verständnis eine der derzeit wichtigsten Aufgaben der Lichtarbeiter.

Sirius-Botschaft zur Frage „Warum erleben wir manchmal glückselige Träume und zu anderen Zeiten richtigen Traumhorror?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius Teil III

Die Sirianer:

„Ja- warum durchwandert ihr immer noch die Welten der Dualität? Eure Wissenschaftler erklären die Träume mit der Notwendigkeit psychologischer Arbeit. Dieser Gedanke ist grundsätzlich richtig. Aber man könnte auch weiterfragen:

Warum erschafft ihr in eurer Psyche überhaupt helle und dunkle Welten? Warum entscheidet ihr euch nicht bereits in euren Gefühlen und Gedanken für den Frieden, der eurer ursprünglichen Natur entspricht? Warum?

Die Antwort liegt in eurem Jahrtausende alten „Experiment Dualität“. Ihr wolltet euch von der Einheit der göttlichen Quelle und der euch selbst innewohnenden Natur entfernen, um die Besonderheiten der Trennung zu erfahren.

Mit euerem Wollen erschafft ihr eure Erlebniswelt. So entstand ein riesiges, weit reichendes Experiment, das augenblicklich gerade sein Ende findet. Denn jetzt habt ihr neu gewählt.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir haben neu gewählt, wie es oben steht, und tragen oft jedoch noch die alten Muster aus unseren 3 D Erfahrungen in uns. Bei den Visionen (und Träumen) einer friedlichen und freiheitlichen Welt kommen manchmal noch die Blockaden eigener Unfreiheiten, und kriegerische Gefühlen und Gedanken zum Vorschein. Auch hier bekommen wir immer wieder hilfreiche Empfehlungen: „Anerkennt was ist“ , „liebt euch Selbst mit all den abgespaltenen Anteilen“, „bringt die Gegensätze in euch zusammen, in die Synthese“, „vom entweder/oder in das sowohl-als-auch“…usw….Meine Träume sind derzeit recht turbulent, und was ich viele Jahre gemieden habe, beispielsweise große Menschansammlungen, erlebe ich nun oftmals in den Traumwelten, wo es drunter und drüber geht; erfrischend jedenfalls diese Erfahrungen. Und eine Übung: Bin ich bei mir in der inneren Stille trotz äußeren Aufruhrs? Selbsterkenntnis ist also auch in den Träumen möglich…..