Sirius-Botschaft zur Frage: „Was können wir tun, um das Leben in der neuen Dimension möglichst rasch zu geniessen?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Sirius-Portal (geschlossen)

Die Sirianer:

Unsere Antwort lautet: verankert die Gesetze der neuen Dimension in eurem Bewusstsein!

Lebt entsprechend. Denkt und handelt entsprechend.

Findet Brücken zu denjenigen, die die Veränderung zwar spüren, aber noch nicht wahr haben wollen. Sprecht freundlich mit ihnen. Begegnet ihnen in Liebe, denn die Liebe ist das wesentlichste Attribut höherer Dimensionen.

Je tiefer ihr in die Qualitaeten dieser neuen Zeit eintaucht, umso angenehmer wird sich euer Leben gestalten. Je mehr ihr euch an alte Strukturen und Gewohnheitsmuster klammert, umso mehr Reibungsfläche erzeugt ihr. 

Wir leben in der nicht- dualistischen Welt ohne Urteile. Wir sehen mit Anteilnahme euer Leid, und die Beschwernisse, die ihr euch erschafft.

Alles folgt dem Plan eurer Entscheidung. Je bewusster ihr euch für die Attribute der höheren Dimension entscheidet, umso mehr könnt ihr sie geniessen. Für manche von euch hat der Genuss bereits begonnen. Andere werden sich Zeit nehmen, um den Wandel in ihr Leben zu integrieren. Wir umarmen auch sie in Liebe und Anerkennung für ihr Sein.

Da die Zeit nicht wirklich existiert, spielt es keine Rolle, wann ihr wo ankommt. 

Es gibt noch einen weiteren Aspekt zu dieser Frage: Werden die bewusst Gewordenen unter den noch Unbewussten Mitgliedern eurer Menschengemeinschaft zu leiden haben? Dies ist eine ernst zu nehmende Frage.

Sowie ihr tatsächlich im Bewusstsein der höheren Dimension angekommen seid, endet euer Leid. Indem ihr die Qualitäten der höheren Dimension fest in euch verankert, sendet ihr sie ins Universum. Dann begegnen sie euch als Spiegelung in eurem Leben. Ihr erfahrt genau das, was ihr aussendet. Das war schon immer so.

Je weiter ihr euch jetzt von der Raumzeit löst, umso rascher findet ihr die Spiegelungen in eurem Leben wieder. 

Es gehört zu den Eigenschaften der nächsten Dimension, dass ihr die Dinge eures Lebens auf neue Art erfahrt und betrachtet. Denkt an den Buddha, der lächelnd und voller Liebe im Anblick der Welt meditiert.

Sorgst du dich um dein Wohl? Machen die Berichte über Katastrophen und Zerstörung dir Angst? Bist du von Mit-Leid ergriffen, im Anblick Leidender? Das ist menschlich, liebes Geschwisterkind. Und es ist ein Zeichen dafür, dass du mit deinem Bewusstsein noch in der dritten Dimension verharrst.

Bitte erinnere dich:

Wechsle deinen Betrachtungspunkt, und gehe bewusst ins Licht! Betrachte die Dinge durch die Augen der Schöpfungsquelle. Erlöse den Zwei-fel in dir, und erkenne dich als Eins mit dem Schöpfer! Diese Erkenntnis ist dein Schlüssel in die nächste Dimension!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vorstehender Satz gefällt mir besonders gut: „Da die Zeit nicht wirklich existiert, spielt es keine Rolle, wann ihr wo ankommt.„. Das nimmt mir den Druck, den ich mir manchmal aufbaue….Zudem kann ich jederzeit in die Ebenen der 5. Dimension eintauchen, sobald ich in mir Liebe, Leichtigkeit, Mitgefühl aktiviere. Dass die Schwingung in mir schwankt, also mal 3 D , dann wieder mal höher schwingend, erfahre ich als Teil der heutigen Zeitqualität und unruhiger Energieströme. Es gehört zu meinem Leben und erfordert auch Disziplin und manchmal den Wechsel der Betrachtungsebene, um das Schiff wieder in ruhigere Gewässer zu manövrieren. Sehe ich beispielsweise einen Mitmenschen leiden, der sich nun aufgrund äußerer Zwänge Corona-impfen lässt, und ich betrachte ihn dann als unvergängliches großes göttliches geistiges Wesen, das nur einen geringen Anteil seiner Persönlichkeit hier in die Materie brachte, dann werde ich entspannter, lockerer, übergebe diese Situation der göttlichen Führung und segne ihn auf seinem weiterem Lebensweg. „Entlaste dich von Konflikten“, rieten kürzlich die Sirianer….Gut auf den Punkt gebracht….

Sirius-Botschaft: „Es geht nicht zuerst um die Erschaffung eurer neuen Welt in den höheren Dimensionen. Es geht vielmehr um den Prozess des Tuns!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Aus dem Sirius Portal (ist geschlossen) – Zur Frage der Gesellschaftsstrukturen in der 5. Dimension

hier ein Auszug der Antwort der Sirianer:

“ ……. Ihr wünscht euch genauere Modellvorstellungen für eure neue Welt, und wir verstehen diesen Wunsch mit einem liebevollen Lächeln. Dennoch können wir euch genau dies nicht geben. Denn ihr selbst seid es, die diese neuen Modelle entwickeln wollen und sollen. Ihr habt den Schöpfer und die Schöpferin darum gebeten, tätig sein zu dürfen als ihre Kinder und Helfer. 

Ihr erhieltet das Geschenk der Kreativität, um diesem Wunsch Realität zu geben. In euch lebt alles, was ihr zur Erschaffung eurer eigenen Welt braucht. Und nun sprechen wir über ein weiteres, beinahe unaussprechliches Schöpfungsgeheimnis: 

Es geht nicht zuerst um die Erschaffung eurer neuen Welt in den höheren Dimensionen. Es geht vielmehr um den Prozess des Tuns! Während ihr eure neue Welt erschafft, verändert ihr euch selbst. Ihr wachst dem Licht und der göttlichen Quelle entgegen. Ihr entdeckt neue Standpunkte und nehmt sie ein. Ihr lernt, entsprechend zu handeln. Ihr wachst, indem ihr Verantwortung übernehmt. Ihr reift hin zum Kern eurer göttlichen Natur. Und genau darum geht es in diesem Spiel! Wenn wir oder andere Wesen euch die neue Welt zu lebhaft schildern, nehmen wir euch einen Teil eurer Wachstumschancen. Denkt an die jungen Erwachsenen: sie müssen ihre Welt selbst entdecken, um sie mit der Kraft ihres Geistes neu zu gestalten. 

Eltern und ältere Geschwister können sie dabei begleiten, beraten und manchmal auch behüten. Aber die Gestaltung gehört zu den wesentlichen Aufgaben des jungen Lebens. So überlassen wir euch liebevoll dem Gott in eurem Herzen, der euch jederzeit geleitet. Bittet ihn darum, die jeweils nächsten Schritte in Zusammenarbeit mit euch in euer Bewusstsein treten zu lassen. Und seid voller Zuversicht, ihr Lieben! Euer Weg ist gesegnet.“

Sirius-Botschaft: „Körperliche sexuelle Kräfte gehören zu eurer Ausrüstung auf der Erde. Ekstase und orgiastische Erfahrungen sind ein Teil der Schöpfung.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Antwort der Sirianer auf eine entsprechende Frage im Sirius-Portal (jetzt geschlossen)

Die Sirianer:

„…….. Alles Leben entsteht durch polare elektro-magnetische Kräfte. Die gesamte Schöpfung strebt danach, sich in dieser Polarität zu vereinigen. Je stärker die Lichtkraft, umso höher ist die Anziehungskraft zwischen den Polen. Je mehr ihr euch in eurem Licht entfaltet, umso größere Ekstase werdet ihr erleben. Dazu braucht ihr in den höheren Dimensionen keine körperliche Vereinigung. Die Erfahrung im Licht kommt einer ekstatischen Explosion gleich, und ihr werdet euer Leben auf neue Art genießen.  

Die Kraftfelder aus Pornografie und aufreizenden sexuellen Symbolen entstammen den dichteren Strukturen der Schöpfung. Der manchmal nahe Übergang von Pornografie zu Gewalt zeigt mangelnde Liebe und geringe Lichtentfaltung. Wer die schöpferische Liebeskraft noch nicht kennt, gibt sich mit Surrogaten zufrieden. Macht, Gewalt und Manipulation sind  Surrogate in diesem Sinne. Zuckeraustauschstoffe anstelle von echter Süße. Wer sich diesen Surrogaten anvertraut, blockiert seine Entwicklung vorübergehend. Dies gilt für die Anbieter ebenso wie für die Nutzer. Auch Opfer und Täter sind in Surrogatsschleifen verstrickt.

Irgendwann entsteht in jeder Seele der Ruf nach echter Liebesnahrung. Dann wendet sich der Mensch ganz von selbst dem göttlichen Licht zu. Der Ruf des Lichtes erreicht euch jetzt in allen Zellen. Ihr folgt ihm, weil ihr ihn erkennt. So werden Pornografie, Gewalt, Krieg und Manipulation ihr Ende finden.

Was ihr aus eurer Aufmerksamkeit entlasst, das löst sich auf. Ihr er-löst es!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Durch die derzeitige Pornowelle, leicht zugänglich in allen Medien, auch für junge Menschen, werden Energiefelder entsprechender Prägung geschaffen, mit denen anscheinend viele Menschen, die diese Bilder und Filme konsumieren, verhaftet sind. Dabei genügen kleine Impulse, um neben den eigenen inneren Speicherungen auch mit den im Raum herumziehenden Feldern augenblicklich verbunden zu sein (ich weiß, von was ich spreche). Vergleichbar mit anderen Süchten, wie Alkohol und sonstigen Drogen. Es könnte viel Bewusstseinsarbeit erforderlich sein, um sich hiervon wieder zu lösen und die inneren entsprechend gepolten Informationsfelder in den Zellen und feinstofflichen Körpern zu transformieren. Solange dies nicht erfolgt, bleibt die Verhaftung in den niederen Ebenen. Auch hier wird jedermann/frau vor die Entscheidung gestellt, sich mit den hochschwingenden Frequenzen so lange zu verbinden, bis die erschaffenen Surrogatsschleifen, wie es die Sirianer nennen, transformiert sind und echte unpersönliche Liebe, Mitgefühl, Empathie, Verbundenheit im Herzen gelebt werden können.

Die besondere Bedeutung der Vogelgesänge – dankt den Wesenheiten mit eurem Schutz

Töne und Gesänge der Vögel haben eine besondere Bedeutung für das irdische Leben.

Töne und Klangfrequenzen bilden eine wichtige Basis der Schöpfung. Die unaussprechliche Schöpferquelle verdichtet sich zu Lichtimpulsen. Diese transformieren sich in Energiewellen, die ihrerseits Information aufnehmen und transportieren. Klangwellen, Farbwellen, Lichtwellen, Magnetwellen. Zahlreiche andere Wellenfunktionen existieren, die ihr gerade erst zu entdecken beginnt.  

Die Vögel schenken der gesamten Natur Impulse. Mit ihrem Gesang regen sie das Wachstum an. Ihre wundervollen Klangwellen öffnen und berühren euer Herz. Die Frequenzen ihres Gesanges stimulieren die Entstehung von Blattgrün. Sie kitzeln eure Hypophyse, damit diese die unzähligen Informationen in eurem Gehirn angemessen steuert und verteilt.

Verschiedene Tiergattungen haben die Aufgabe übernommen, für euch und eure irdische Schöpfung zu sorgen. Euer Vogelgesang bildet eine Schiene für euer Nervensystem. Über diese Schiene fahrt ihr im Bewusstsein in die freien Ebenen des Geistes.

Genießt dieses Geschenk, ihr Lieben, und dankt den unzähligen Wesenheiten dafür mit eurem Schutz! 

Anmerkung Albrecht: Dieser Beitrag wurde entnommen dem Frage/Antwort Teil des Siriusportal 2012/13 der Fahrnows, der mittlerweile nicht mehr veröffentlicht ist. Trotzdem darf ich Auszüge hiervon in diesen Blog stellen.