Siriusbotschaft:“Kosmische Wärme taucht eure erstarrten, verzerrten Strukturen nun ins Liebeslicht. Alles bricht auf.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus: https://liebeslicht.net/

Die Sirianer:

Das Eis schmilzt, sagen wir euch. Die Verkrustungen zerfallen zu Staub. Wie nach allen großen Kriegen eurer Geschichte erkennt ihr nun nach und nach die Lügen, in denen ihr euch verfangen hattet.

Wenn das Eis schmilzt, lernt ihr zu schwimmen, liebste Freunde. Vertraut eurer SEELE, und seid versichert, dass ihr es könnt. Schwimmt mit dem Fluss des Lebens, und haltet die Richtung, die euch eure SEELE gibt. 

Kosmische Wärme taucht eure erstarrten, verzerrten Strukturen nun ins Liebeslicht. Alles bricht auf. Akzeptiert und genießt diese Bewegung, liebste Freunde, denn das Festhalten am Nicht-mehr-Gebrauchten erzeugt unnötigen Schmerz. 

Vergebt euch und allen Mitgeschöpfen die Lügen und Qualen der Geschichte, und entscheidet euch einfach neu. Euer Herz kennt die Antwort auf jede Frage – HIER, JETZT!

Auf den Wegen der Evolution haben wir uns der Quelle bereits weiter genähert, als es euch bisher möglich war. Unzählige Verschiebungen haben wir erfolgreich korrigiert. So widmen wir uns euch und den noch weniger bewussten Wesen in Liebe und Dankbarkeit für unser aller SEIN. Wir ermutigen euch, und berichten euch vom „größeren Bild“.

Nehmt ein wenig Abstand, und taucht ins ALL-Bewusstsein. Erkennt, dass auch ihr eines Tages die reine Matrix leben und erleben werdet – wann immer ihr euch dafür entscheidet, und den dazu nötigen Wandel aktiv vollzieht – in euch selbst und in eurer Welt. 

Nehmt den Segen des Liebeslichtes an, und badet darin. Wir grüßen euch in dankbarer Liebe als Gefährten auf dem Weg!“

Hier noch ein Hinweis auf eine morgige Veranstaltung von den Fahrnows:

Liebste Freundinnen und Freunde!

Welch eine Zeit… während sich die Nordhalbkugel unserer wunderschönen Erde auf den Frühling vorbereitet, und sich der Süden langsam vom Sommer verabschiedet, erfahren wir täglich die Muster der bisherigen Evolution. Widersprüche, Kontroversen und Drohungen stehen im Raum – in dem RAUM, der doch EINS ist! Wir alle nutzen ihn gemeinsam mit unzähligen anderen Schöpfungswesen – mit den sichtbaren, ebenso, wie mit den für uns noch unsichtbaren. Nun sind wir im Zeitalter der Synthese angekommen, und aus dem dauernden Entweder-Oder wird ein Sowohl-als-auch. Im erweiterten Bewusstsein erfahren wir Einheit und Frieden. Alles hat Platz in uns – wir dürfen es einfach anerkennen.

Morgen nachmittag widmen wir uns in einem kleinen online Seminar dem Thema Immunologie. Viele Mediziner*innen entwickelten in den letzten Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit der Pharmazie ein kriegerisches Weltbild. Da gibt es etwas im Körper, das unbedingt bekämpft werden muss; und natürlich können wir die „Waffen“ dafür zum „fairen“ Preis kaufen. Ganzheitlich orientierte Heilkundige sahen unser Mensch-Sein schon immer komplexer. Auch Viren und Bakterien sind Teil der Evolution, sagen sie. Schicksalhafte Erkrankungen enthalten wertvolle Lernchancen für uns – persönlich ebenso, wie kollektiv. Viele Kranke spüren das, und machen sich auf die Suche. Dabei entdecken sie ihren riesigen Schöpfungs-Geist, und verbinden sich tiefer mit ihm. Aus dem Geist, der wir sind, schöpfen wir unser Leben. Mit der Kraft dieses Geistes können wir es in Frieden und Gesundheit führen. Morgen zeigen wir euch praktische Möglichkeiten, eure wahre Geistesgröße zu erfahren, und sie zum Wohle allen Seins zu nutzen. Dann endet der Illusions-Krieg zwischen Mensch und Virus, und wir leben in kreativer Gemeinschaft mit Allem, was ist. Genau diese Geisteshaltung kann uns wirklich gesund machen…

Bitte meldet euch bei der Buchhandlung im Licht an, die dieses Seminar durchführt – wir freuen uns schon sehr auf ein kreativ inspiriertes Zusammen-Sein mit euch:

https://www.imlicht.ch/ueber/veranstaltungen/detail/fahrnow-seminar1-2022-artcEvent

Falls ihr nicht in den Warenkorb kommt, schreibt eine Mail an office@imlicht.ch

Habt einen wunderschönen Tag und seid in Liebe gegrüßt von Ilse-Maria und Jürgen

Anmerkungen von mir (Albrecht)

Die Sirianer erwähnen wieder das „Größere Bild““ – das auch der Titel ihres Buches „Gespräche mit Sirius“ Teil I ist. Ich blättere gerade und sehe einige Sätze in diesem Buch:

„Das Göttliche ist höchste Lebendigkeit in äußerster Stille. Könnt ihr fühlen, wie dies beides Eins ist?“

Und sie geben uns eine Betrachtung 

  1. Spürt euch als die Quelle selbst
  2. Spürt euch als Teil der Quelle, der seine Heimat vergaß

Und dann fügt diese zwei Ebenen zusammen. Erfahrt das Eins-Sein in der Vielfalt der Ereignisse“

Dies ist ein hilfreiche Erklärung, wie ich finde, um die beiden Seiten der polaren Gegensätze in uns zu vereinen, in die Synthese zu bringen. – ein Erfordernis, um in den höheren Dimensionen anwesend zu sein, dort, wo es keine Dualität mehr gibt.

„Nehmt ein wenig Abstand, und taucht ins ALL-Bewusstsein“ empfehlen die Sirianer oben….Mit diesem Abstand gibt es keine oder weniger Identifikationen mit einer gegeben schwierigen Situation, die wiederum bestimmte Gedanken und Gefühle in uns wachruft. Diese dürfen sein und gleichzeitig tauche ich ins Allbewusstsein…In diesem erweiterten Bewusstseinsraum erfahre ich diese Anteile noch, gebe ihnen jedoch keine besondere Aufmerksamkeit…Wie heute, als ich einer etwas verzweifelten Mutter meine Bedenken einer Boosterimpfung mitteilen wollte, die jedoch mit Tränen in den Augen erklärte, dass sie das machen müsse, um ihr Kind im Kindergarten zu begleiten und ihr anderes in der Schule. Was bleibt ist Mitgefühl und Trost….Ihre göttliche Seele wird sie geleiten…..