Siriusbotschaft: „“Die Energieformen der Lieblosigkeit wollen ihre Herrschaft über euch nicht einfach aufgeben. Sie provozieren und stören euch, um ihre Dominanz zu erhalten.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Aus der Sirius Botschaft „Ein Leben ohne Leid“

Die Sirianer:

Liebste Freundinnen und Freunde! Wir grüßen euch in Liebe, und berichten über den großen Paradigmenwechsel eurer aktuellen Zeit. Lasst uns einen winzigen Moment der Einkehr gestalten. Werfen wir einen Blick in eure bisherigen Kulturen, und betrachten wir mit Anteilnahme das große Leid, das eure Gattung über Jahrtausende erfuhr und erschuf.

Ja, ihr Lieben – ihr selbst habt dieses Leid miterschaffen. Ihr wolltet eure Schöpfungskraft in niedrig schwingenden Ebenen erproben, und tatet es ausgiebig. Daher leben die meisten von euch nun in sehr begrenzten Bewusstseinsfeldern. Not, Leid, Mangel und Kampf erscheinen ihnen als natürlicher Teil des Lebens. Doch darin liegt ein Irrtum, ihr Lieben! Und dieser Irrtum bewegt sich nun in seine Auflösung.

In den armen Ländern eures Planeten leben die Menschen im tatsächlichen, äußerlich verstehbaren Leid. In den reicheren Ländern zeigt sich das Leid subtiler. Kampf, Armut und Mangel existieren als große Energieformen eures kollektiven Bewusstseins. Ihr alle habt Teil daran.

Mit eurem Denken und Fühlen erschafft ihr diese Felder, und durch eure täglichen Gedanken, Handlungen und Gefühle haltet ihr sie lebendig. Durch eure kollektive Verbundenheit leiden auch wohlhabende Menschen an Existenzängsten. Auch völlig unbedrohte Gruppen inszenieren Streit und Gewalt. Erst wenn ihr das Paradigma einer unglücklichen Menschheit erlöst, ändert sich auch euer alltägliches Leben. 

Eure großen Religionen beschreiben das Leid als etwas Natürliches – teilweise sogar als etwas zu eurer Strafe von Gott Gegebenes. So seid ihr mit dem Leid vertraut, und akzeptiert es als unausweichlich. Aber auch hierin liegt ein Irrtum, liebste Freunde!

Jedes Leid entsteht aus einer Verzerrung universeller Gesetze; aus der Blockierung liebevoller Energien, die das Leben ausmachen.

Eure nun nach und nach entstehenden neuen Kulturen werden der Liebe Vorrang geben, in allen Entscheidungen. Sie werden sie als einzig wirksame Kraft anerkennen, und ihren Strömungen folgen. Sie werden sich von der Illusion des Getrennt-Seins lösen, und in Verbundenheit dem Wohl der ganzen Schöpfung dienen. Darin liegt der Paradigmenwechsel, der alles ermöglicht, wonach ihr euch sehnt.

Wir laden euch ein, ihn jetzt sofort zu aktivieren! Gebt der Liebe in euch Vorrang, und überlasst ihr alles Weitere. Aus ihrer Quelle strömt die Kraft für euer glückliches Sein. Nutz die folgende Frage als Kompass: Was würde die Liebe jetzt tun? Und folgt ihrer Antwort…

Durch eure begrenztes Bewusstsein konnten sich auf eurer Erde Kräfte von Lieb-loser Struktur einfinden. Energieformen, die sich der Liebe mit Neugier nähern, sie aber gleichzeitig unterdrücken und stören. Lauscht nach innen, und erkennt, was wir euch sagen wollen.

Im noch wenig entwickelten Bewusstsein können sich unerkannte, lieblose Impulse ausbreiten. Das erzeugt Leid, welches euch zur Bewusstseinsentfaltung stimuliert. Nun ist die Zeit gekommen, in der eine große Lichtmenge erhellt, was ihr übersehen hattet. Vielleicht stöhnt ihr über die Bedrohungen und Einschränkungen, denen ihr aktuell ausgesetzt seid.

Die Energieformen der Lieblosigkeit wollen ihre Herrschaft über euch nicht einfach aufgeben. Sie provozieren und stören euch, um ihre Dominanz zu erhalten.

Aber ihr kennt die Macht der Liebe, ihr feinen Menschengeschwister! Nichts widersetzt sich ihr auf Dauer. Erlaubt dieser großen universellen Kraft, euch zu durchfluten. Überreicht ihr die Zügel eures Lebens, und vertraut ihr alles an, was euch bedrückt.

Beobachtet die Liebe, wie sie ganz ohne Kampf, Konkurrenz und Anstrengung agiert. Spielerisch und frei setzt sie sich durch.

Sie braucht nur euer ICH WILL!

Indem ihr es aussprecht, setzt ihr den beschriebenen Paradigmenwechsel in Bewegung, und erschafft euer Leben ohne Leid. Ein Leben in Frieden, Fülle und Gelassenheit! Gestaltet einen Raum dafür in eurem Bewusstsein, ihr Lieben, und entdeckt, dass sich seine kostbaren Qualitäten ausbreiten, in allem, was ist!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Es geht immer um den ersten, göttlich geleiteten Schritt…sagten die Sirianer sinngemäß in einer Botschaft. Nach meiner Wahrnehmung hat die Liebe viele Ausdrucksformen. Solange mein Herz nicht in jeder Situation mit der unpersönlichen Liebe überfließt, genügt mir erst mal die Toleranz, das Verständnis, die Akzeptanz, dass es Unterschiede des Bewusstseins gibt, dass jeder Mensch seinem Lebensplan folgt, und er selbst die Entscheidung trifft, ob er sich den lebensfördernden oder störenden Impulsen hingibt. Auch die Toleranz und das Verständnis mir gegenüber ist wesentlich, insbesondere, wenn ich wieder mal Selbstkritik übe…..So kann ich entspannt lernen in die Gelassenheit und Zuversicht einzutauchen, dass alles seinen evolutiven Weg geht.

Sie (die Liebe) braucht nur euer ICH WILL! Indem ihr es aussprecht, setzt ihr den beschriebenen Paradigmenwechsel in Bewegung, und erschafft euer Leben ohne Leid.“ so die Sirianer oben…. Auch hier ist es, so wie ich es verstehe, ein erster göttlich geleiteter Schritt, der als Samenkorn dabei mithilft, dass wir als Menschen mehr und mehr die Liebe in unseren Gedanken, Gefühlen, Handlungen pflegen (und hierdurch das Samenkorn zum Erblühen bringen).

Auch ist die Liebe die Schwingung, die das Unlicht meidet und sich nach und nach, vielleicht auch plötzlich, von uns und der Erde verabschiedet….Angst und Aggression ist Nahrung für die Frequenzen des Unlichts, sowie deren Vertreter feinstofflich oder irdisch. Und wir haften dann auch noch daran, tragen wir doch die entsprechenden Resonanzen in uns…Daher ist wohl das Bewusstsein, dass wir im Grunde unseres Seins göttliche Wesen sind, entscheidend. Und auch das Wissen, dass wir hier in freier Entscheidung zugestimmt haben, das Leben in 3 D auszuprobieren (und hierdurch Armut und Mangel erschufen….was sich jedoch wieder auflösen lässt, sobald wir die Fülle des Universums mehr und mehr in unserem Bewusstsein bewegen)

Auf dieser Basis können wir dann, wenn sich die unlichten Frequenzen durch den Zusammenbruch ihrer kriegerischen Matrix, entfernt haben, eine friedvolle Welt erschaffen…..Aber auch die Wege, wir wir dies in Gemeinschaft und Verbundenheit umsetzen, können noch wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen für uns bringen. Jedenfalls bleibts spannend….

Siriusbotschaft: „Ununterbrochen steigert ihr nun eure Frequenz, und lockert damit die alten Begrenzungen eures Denkens.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/

Die Sirianer:

„In dieser bewegten Wandlungszeit, macht ihr nun immer öfter Bekanntschaft mit eurem interdimensionalen SEIN. Dachtet ihr, eure körperlich alltägliche Welt würde euch ausreichend beschreiben? Das wäre eine Illusion, liebste Geschwister!

Tatsächlich besteht ihr aus einem großen, interdimensionalen Lichtfeld, welches über subatomare Bewegungen verbunden ist mit der gesamten Schöpfung! Eure körperlichen Wahrnehmungsorgane erfassen eure Wahrheit nur in winzigen Ausschnitten. Ihr wisst, dass viele Tiergattungen auf eurem Planeten größere Schöpfungsanteile sehen, hören und riechen können, als ihr es vermögt.

Ähnliches gilt für die Lichtfelder eurer Existenz. Ihr seid unendlich viel größer, als ihr derzeit noch vermutet. Tiere sehen euch – mehr als ihr es ahnt. Spürt nach innen, und überprüft unsere Aussage – eure SEELE leitet euch gerne darin an. Bis ins kleinste Detail eurer körperlichen Existenz gilt unser Bericht. Jedes Atom eurer Körperlichkeit lebt in Quantenverschränkung mit Allem, was ist. Alle eure Körperzellen lauschen der Symphonie des Universums. Jedes Gewebe, jedes Organ und alle Flüssigkeiten bewegen sich mit den Mustern und Rhythmen des Kosmos.

Doch wer, ihr Lieben, dirigiert euer stoffliches Orchester? Wer gibt die Einsätze und den Takt eures Lebens vor? Ihr kennt die Antwort, und nehmt sie doch noch sehr selten zur Kennt-nis. In euch selbst liegt die Regieanweisung für alles, was ihr erschafft und erlebt. Ihr seid die DirigentInnen eures Schicksals – auch, wenn ihr eure Einsätze bisher noch weitgehend unbewusst verteilt.

Eure Bewusstwerdung wird euch heilen; sie bildet die Basis eurer friedlichen neuen Kultur. Ununterbrochen steigert ihr nun eure Frequenz, und lockert damit die alten Begrenzungen eures Denkens. Neues Wissen durchströmt euch, und wundervolle Chancen öffnen sich euch. In dieser Zeit des Umbruchs entdeckt ihr die Wahrheiten eures Lebens. Täglich erfasst ihr weitere Fragmente davon, und oft fühlt ihr euch verwirrt im Anblick eurer Größe.

Vertraut euch eurer Göttlichen SEELE an, denn sie steht im immerwährenden Austausch mit der Quelle selbst. Alles stofflich Sichtbare entsteht aus Energie und In-Form-ation. Es werde Licht sagte der Schöpfer allen SEINs laut biblischer Überlieferung und es ward Licht! Dieses Licht erschafft auch euch, und es folgt dabei den Anweisungen eures Gottesfunkens.

Indem ihr euch eurer innersten Weisheit anvertraut, gestaltet sie mit euch euren Pfad. Hierin liegt der Schlüssel zu jeder Heilung, und zu einem glücklich erfüllten Leben. Durchwandert ein Informationsfeld der friedlichen Liebe, und erstrahlt in Gesundheit. Reinigt euer Denken und Fühlen von Angst, Ablehnung und Besorgnis, und vertraut euch SELBST (eurem SELBST)! Bleibt versammelt im Licht eures Herzens, und verweigert der Manipulation und Verführung niedrig schwingender Bewusstseinsfelder den Zutritt. Alles darf existieren, und jede Strömung hat ihre Funktion im Göttlichen Spiel.

Doch ihr, liebste Geschwister, entscheidet, an welchen Spielen ihr euch beteiligt. Eure Wahl ist einfach. Spürt euer Wohlbefinden im Lichtfeld der Liebe, und folgt ihm ohne Unterlass.Die Liebesquelle allen SEINs lädt euch nun zu sich. Sie hat den Ruf eures Herzens erhört, und bereitet euch ihr Willkommen. Nehmt sie euch zum Vorbild, und werdet sanftmütig.

Lächelt, und schenkt eurem Körper die Ent-Spannung, nach der er sich sehnt. Alles Polare, alles scheinbar Widersprüchliche, findet nun zusammen. Erlaubt der Evolution ihre Bewegung, und vertraut der Weisheit des SEINs. Über Jahrmillionen hat sie euch und eure Welt geformt – aus den Gedankenfeldern eurer Menschheitsfamilie.

Nun hat diese Familie eine neue Entscheidung getroffen: aus den Feldern der Dunkelheit erhebt ihr euch ins Liebeslicht eures Herzens! Schenkt euch und einander die Liebe, die euch gebührt, und erfahrt, dass sie hundertausendfach erwidert wird, aus den Quellen des Universellen Lichtes SELBST!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Eure Bewusstwerdung wird euch heilen...heißt es oben. Und sei es nach meiner Wahrnehmung erstmal die Unterscheidungskraft: In welchen Energiefeldern bewege ich mich gerade? Höre ich auf mein Herz, erkenne ich, ob diese Felder dunkel oder hell sind, eher niedrigschwingend oder höherfrequent. Dann kann ich mittels meines Bewusstseins wählen: Bleibe ich in dem jeweiligen Energiefeld oder wende ich mich bewusst dem jeweils anderen zu. Es ist somit immer unsere Achtsamkeit gefragt und die Ausrichtung unseres Fokus auf das Gewählte. Mit diesen Energien kommuniziere ich dann. Eine große Gruppe der Lichtarbeiter hat sich für eine liebenswerte Welt mit lebensfördernden Gesellschaftsstrukturen, und als Hüter für die Erde entschieden. Insbesondere in den kommenden, ich schätz mal Wochen und Monaten, werden wir dies weiter verstärkt trainieren können. Das Unlicht ist noch da und die derzeitige Verschnaufpause gehört wahrscheinlich zu ihrem Manipulations- und Herrschaftsspiel uns, den Menschen gegenüber. Halten wir also unser Licht hoch, und oberhalb der Schwingungsfrequenz von Angst und Zweifel. In der obigen Botschaft gibt es weitere Empfehlungen….verbindet euch mit euer innersten Weisheit, eurer göttlichen Seele, taucht ein das Feld der Liebe …. uvm….hier noch etwas zur Liebe – aus einem der Sirius Bücher:

Ihr selbst seid in der Lage, diese Liebe zu erschaffen. Diese Fähigkeit ist Teil eurer so besonderen Gaben. Längst nicht alle Wesenheiten im Universum können Liebe erzeugen und verankern. Liebe ist eine sehr besondere Schwingung. Rasch vibrierend und hoch frequent erreicht sie Alles was ist. Magnetisch und leuchtend bildet sie den Urstoff der Schöpfung, der alles ins Leben ruft…Euer aktueller Evolutionsprozess lädt euch dazu ein, eure Kostbarkeiten wieder bewusst zu euch zu nehmen. Eure Freude über diese gesegnete Entwicklung erstrahlt im gesamten Universum. Die Liebe, die ihr erschafft, steht unzähligen Schöpfungsformen als Nahrung zur Verfügung. Ihr steht im Dienst, Ihr Lieben.

Botschaft der Göttin: „Du bestehst aus göttlichem Licht, und besitzt alle seine Attribute!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Die Göttin, Teil III, „Die neue Erde“ (Was nährt den Geist?)

Fortsetzung von botschaft-der-gottin-

„……..Erinnert euch an die Qualitäten des lebendigen Universums, und ihr findet alles, wonach ihr sucht.

Die göttliche Schöpfungsenergie ist von unendlicher Liebe, Schönheit und Fülle. Kannst du diese Qualitäten in deinem Bewusstsein pflegen, mein liebstes Menschenkind?

Ich ermutige dich eine tägliche Übung daraus zu machen. Natürlich ist es dir möglich. Du bestehst aus göttlichem Licht, und besitzt alle seine Attribute! Wie wäre es, wenn du diese Qualitäten mit jedem Atemzug bewußt zu dir nimmst? Wenn du beim Einatmen Liebe, Schönheit, Fülle und Frieden aufnimmst, und beim Ausatmen alle anstrengenden Impulse aus dir herausströmen läßt? Tu dies gleich jetzt, so bitte ich dich, und richte dich aus auf die Frequenz der bedingungslosen, Göttlichen Liebe.  Halte in deinem Bewusstsein die Gedanken von Schönheit und Fülle. Und nähre so den Geist in dir, der dein Wachstum begleitet.

Was brauchst du, um Schönheit,  Liebe und Fülle in dir zu erzeugen? 

Zunächst einmal braucht es deine absichtsvolle Entscheidung; deine bewußte Wahl für diesen Weg.

Dann brauchst du ein tägliches Üben und dich Erinnern. Immer wieder werden dich alte Gewohnheitsmuster in ihren Bann ziehen. Täglich werden Ablenkung und Zerstreuung dafür sorgen, dass du deine Entscheidung vergisst. Hierin liegt kein Makel, mein liebstes Kind! Diese Welt ist dualistisch, und du hast das Recht, in deinem eigenen Rhythmus und in deiner Geschwindigkeit ans Ziel zu kommen. 

Vergiss die Eile, und schenke dir Anerkennung für jeden auch noch so kleinen Erfolg. Du wirst bemerken, dass dir die neue Energie große Hilfen schenkt auf deinem Weg. Du wirst auch die Unterstützung spüren von unzähligen Wesenheiten des Universums.  Das intensive Photonenlicht dieser Zeit beschenkt dich mit Allem, was du brauchst.

Deine Prüfung ist bereits gemeistert, während du dich noch auf deinem Weg befindest. Schönheit, Liebe und Fülle nähren den Geist in dir.  Schenke ihm diese Qualitäten, und wisse dich reichlich belohnt durch die Kraft, die sich dann in dir entfaltet.

Meine lieben Kinder, auf eurem Weg liegen nun zahlreiche Momente der Neuschöpfung. Habt ihr euch schon entschieden, dem in euch wohnenden Geist Nahrung zu schenken?

Als die Pioniere dieser neuen Zeit ist es jetzt wichtig, genau zu beobachten.  Was nährt euren Geist? Die Antwort ist einfach: Alles, was euch in den Zustand des heiteren, zuversichtlichen Friedens bringt, fördert und nährt eure geistige Kraft.

Hass, Verzweiflung, Rachsucht oder Egoismus lassen den Geist verhungern.

In euren bisherigen Kulturen sagten euch die Kirchen, welche Werte ihr entwickeln und leben solltet. Ganz eigenmächtig drohten sie euch auch mit Gottes Strafe, wenn ihr diese Werte vernachlässigen würdet. Dabei hatten sie einen Kern der Wahrheit tatsächlich verstanden:

Das Göttliche in euch leidet, wenn ihr destruktive Qualitäten entwickelt. Gott in euch sehnt sich nach der Freude und Entfaltung seiner – ihrer ursprünglichen Natur. So leidet ihr selbst, wenn ihr die Göttlichen Gesetze missachtet.

Nachdem ihr erkannt habt, was alles den Geist in euch nährt, geht es darum, diese Erkenntnis in euer tägliches Leben zu integrieren.

Auch hierbei wird euch die Gewohnheit früherer Zeiten und Kulturen einschränken. Seid nicht verärgert, wenn ihr immer wieder einen neuen Anlauf nehmen müßt. Geht entspannt, aufmerksam und mutig voran. Wie Pioniere, die sich täglich neuen Aufgaben und Herausforderungen stellen. Befreit euren Weg vom wilden Gestrüpp vergangener Zeiten.

Freut euch über jeden Meter, den ihr gewinnt, und genießt währenddessen die Entdeckungen am Wegrand. So vereinigt ihr zwei Prinzipien der Schöpfung: das präsente Sein im Augenblick, und die Evolution zu neuen Zielen.

Liebste Menschenkinder, die Zeit der Wandlung erstreckt sich über viele Jahre eures Lebens. Haltet inne ab und zu, um euch an euren Entwicklungen zu erfreuen. Blickt zurück und erkennt, dass tatsächlich Wachstum geschieht – in euch persönlich, ebenso, wie in der Menschheit.

Feiert diese ganz besondere Zeit, die euch so viele Chancen bietet. Und indem ihr das tut, nährt ihr den Geist in euch ein weiteres Mal! In Liebe und Dankbarkeit.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Blockaden und Widerstände in uns brauchten ihre Zeit, bis sie sich verfestigten – wohl über Inkarnationen hinweg – Ich denke gerade an das Mea Culpa und Maxima Culpa, das ich vor bald 60 Jahren als Ministrant in der Kirche vor mich her sagte….Informationen, die sich in meinen Zellen und feinstofflichen Körpern abspeicherten. Muster der Selbstablehnung wurden wiederholt und auch die Umwelt bestätigte: Du bist zu dumm, du schaffst das nie usw…..Diese Speicherungen müssen bzw. dürfen wir nun wieder „rückabwickeln“, wenn wir Verwandlung und Erneuerung wollen….“Vergebung und Dank sind die Kräfte, die jede Erneuerung in die Wege leiten“ , lese ich gerade in dem Buch der Fahrnows „Universelle Heilung“. Auch hierdurch nähre ich meinen Geist. „Ich sage JA zu meiner Vergangenheit und segne alles was war“, ein weiteres Goldkorn aus diesem Buch…..“Ich löse jetzt alle Verträge, Gelübde, Schwüre und Versprechen……“. Ich atme Christuslicht ein und alles Belastende aus……..Ich Bin reinstes Göttliches Liebeslicht…..viele viele Möglichkeiten gibt es, den Geist zu nähren, Zweifel und Ängste aus dem Bewusstsein zu entlassen und hierdurch das Licht in den Zellen und feinstofflichen Körpern zu mehren… bleiben wir dran; – wir haben zudem Hilfen und Unterstützung ohne Ende…….

Hier noch der Hinweis auf die Möglichkeit, Fragen zu stellen, entweder hier in der Kommentarfunktion oder an mich per Mail – nähere Infos gibts hier:

https://liebeslicht.net/ostergeschenke/

und die Möglichkeit, sich zu einer kostenlosen Schnupperstunde über den Heilungstempel anzumelden:

Hier die Einladung von Sofie und Nadine:

Wir laden euch herzlich zu unserem nächsten Schnupperabend im Heilungstempel ein.

Während rund einer Stunde habt ihr die Möglichkeit, erste Einblicke / erstes Einfühlen zum Heilungstempel zu gewinnen und eure Fragen zu stellen.

Wann? 7. April um 19:30

Wo? Bitte meldet euch bei nadine@hengart.ch an.
Nadine wird den angemeldeten Teilnehmern kurz vor dem Schnupperabend einen Zoom Link zukommen lassen. Wir können euch auch gerne vorab dabei helfen, falls ihr mit Zoom noch nicht so vertraut seid.

Wer? Nadine und Sofie werden den Schnupperabend leiten. Die anderen Mentor/innen werden auch anwesend sein.
Wir freuen uns schon auf euch!

Wir danken für eure Anmeldungen und wünschen euch eine wundervolle Woche. Herzliche Grüsse – Eure Sofie und Nadine

Sirius-Botschaft: „Euer bewußtes Sein entscheidet darüber, in welcher Welt ihr lebt.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Wenn-die-Seele-erblüht

Die Sirianer:

„In Wahrheit besteht die ganze Schöpfung aus Wellenmustern. Wellen haben eine Besonderheit: sie können ihren Zustand verändern. Im einen existieren sie als ewige, grenzenlose Energie, die die Unendlichkeit erfüllt. Im anderen Zustand verwandeln sie sich in Teilchen; kleinste Bausteine der Materie, die einander anziehen. 

Und wo geschieht das alles? Wer entscheidet darüber, ob ihr eine Energieform als Welle oder als Teilchen erfahrt? 

Die Antwort liegt in eurem Bewußtsein, liebe Geschwister! Euer bewußtes Sein entscheidet darüber, in welcher Welt ihr lebt. Könnte es da nicht spannend sein, bewußter zu werden?  Genau darum widmen wir uns diesem Thema hier.

Bewusstes Sein schafft Freiheit, und diese Freiheit enthält Wahlversprechen.  Je bewusster ihr euch eures Seins werdet, umso freier folgt ihr den Strömungen eurer Lichtseele. Sie existiert im Bewusstseinsraum. 

Die Seele besteht aus reiner Liebe und tiefem Frieden.

Wer seine begrenzenden Programme erlöst,  genießt liebevollen Frieden im immerwährenden, stetigen Fluß.

Das ist der Zustand, den die meisten von euch anstreben. Danach sehnt ihr euch, ihr Lieben.  Es ist auch der Zustand, in dem geistig entfaltete Wesenheiten existieren.

Die höheren Schwingungsbereiche sind frei von gewaltsamen Impulsen. Nur euer Ego, eure Ich-Identität, erschafft sie noch aus vertrauter  Gewohnheit. 

Aber was ist dieses Ego? Erinnert euch an eure frühe Kindheit, liebe Geschwister. In den ersten Jahren eurer Erdenexistenz lebtet ihr im Einheits-Bewusstsein. Das Wort ICH entwickeltet ihr im zweiten oder dritten Lebensjahr. 

Wie erfuhrt ihr eure Existenz, bevor ihr Ich sagtet? Findet zurück in euer frühes Bewusstsein, und erkennt die Weisheit, die in euch wohnt.“………(Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Mit meinem Bewusstsein kann ich also an einem Problem kleben, ein Zustand der Begrenzung. Nach meinem Verständnis wird so aus der Welle ein Teilchen, mit den Programmierungen und Informationen, die meinem Problembewusstsein entsprechen. Ich kann jedoch auch aus der Welle eine Vision lebensfördernder Strukturen erschaffen, das wäre ebenso eine Teilchenform, informiert nach meinem Bewusstsein. Beides könnte ich wieder auflösen, indem ich mir beispielsweise vorstelle und ggf daran arbeite, wie sich ein Problem löst und insoweit in die Auflösung geht – zurück in die Wellenform -. Die im Problem gebundene Energie fließt dann wieder zu mir zurück, da es sich um meine Energie handelt, mit dem ich einen Problemkomplex erschuf. Wir kennen das ja bereits durch die abgespaltenen Seelenanteile, die wir wieder heilen/umwandeln, und diese nun wieder gereinigte Energie integrieren können….Hier passend – wiederholt – Dr. Quantum…..bei diesem Experiment geht es nicht nur um das Bewusstsein, dass der Beobachter die Welle kollabieren lässt, sondern nach meinem Verständnis, dass auch die durch die Beobachtung entstehenden Teilchen das in sich tragen, was dem Bewusstsein des Betrachters entspricht. Ein weiterer Aspekt aus diesem Video ist die Quantenverschränkung, also All-Verbundenheit. Auch hier bestimmt mein Bewusstsein darüber, wo ich mich gerade befinde – bei einem Punkt oder ausgedehnt im Universum……Eine spannende Sache…..hier also das Video:

Botschaft der Göttin: „Richtet euer Bewusstsein in die Ebene des Geistes, und alles entfaltet sich in natürlicher Ordnung.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Die Göttin, Teil III, „Die neue Erde“ (Was nährt den Geist?)

„Was genau nährt euren Geist? Um diese Frage zu beantworten, braucht ihr Antwort auf eine andere Frage: Was ist euer Geist?  Heute möchte ich euch einige Impulse für eure Betrachtung schenken.

Während wir uns den Geheimnissen eures inneren Seins nähern, erkennen wir, daß die Worte nur ungefähr ausdrücken können, womit wir uns hier beschäftigen. Ihr beschreibt euer Leben in verschiedenen Ebenen. Gemäß der dualistischen Tradition eurer Kulturen trennt ihr euer Sein in ein körperliches und ein geistiges. Aber bereits die Weisen eurer Antike wussten, dass diese beiden Ebenen zusammen gehören.  „Mens sana in corpore sano“, sagten sie. 

In einem gesunden Körper wohne ein gesunder Geist. Hier haben wir einen ersten Hinweis zur Nahrung des Geistes.

Ein gesundes, harmonisches Lebensumfeld lädt den Geist ein, sich darin auszubreiten.

„Aber was ist mit den Kranken?“, mögt ihr fragen. „Können sie keinen gesunden Geist entwickeln?“ Eure Krankheiten haben viele Ursachen, ihr Lieben. Die meisten davon wurzeln in eurem Denken und Handeln in Raum und Zeit. 

Denkt ihr „gesunde“ Gedanken, meine liebsten Kinder? Oder quält ihr euch und einander mit Verurteilung, Kummer, Hass, Ablehnung und Zweifel? Und wie war das jenseits von Raum und Zeit? Welche Gedanken pflegtet ihr in anderen Zeit-Räumen?

Eure Gedanken enthalten ein Samenkorn der Schöpfung, und manche (nicht alle) davon realisieren sich in eurem Leben. Dieses Prinzip kennt ihr unter dem Namen Karma.

Aber ihr erkrankt nicht als Strafe für frühere Gedanken oder Taten. Zu jedem Zeitpunkt gibt euch die Göttlichkeit in euch genau das, was euren Lernweg am meisten krönt und fördert. 

Kann eine Krankheit diese Qualität haben, ihr Lieben? Fragt die Kranken, und erinnert euch an eigene Zeiten der Krankheit, und ihr erkennt die Wahrheit dieses Gedankens.

So kann ein kranker Körper dem Geist Nahrung bieten, wenn der Mensch seine Lernaufgabe akzeptiert. Wenn er lauscht, worum es gerade geht. Wenn er sich mit genau dem Geist verbindet, von dem hier die Rede ist. Erkennt ihr, worum es in Wahrheit geht, ihr Lieben?

Richtet euer Bewusstsein in die Ebene des Geistes, und alles entfaltet sich in natürlicher Ordnung. Es mag sein, dass sich eure irdische Lernaufgabe nur im Prozess der Genesung entwickelt, und der Körper daher nicht sofort gesund werden kann. Aber wann immer ihr euer Bewußtsein dem in euch wohnenden Geist öffnet, erhält der Körper von dort aus alles Notwendige für seinen Weg.

Eure liebevolle Hinwendung zu Gott in euch ist Nahrung für den Geist. Von dort aus fließt eure Schöpfungsenergie in die Materie und erleuchtet sie.

Welche gute Nahrung gibt es noch für den in euch wohnenden Geist?“ (Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Es gibt keine Materie an sich, wie Quantenphysiker festgestellt haben. Materie ist „eingefrorene Energie“, sagte Einstein. Energie beeinflusst somit unseren Körper und kann – je nach Frequenz – dabei helfen, dass das Eingefrorene nach und nach auftaut, also lichter und transparenter wird. Energie sind auch die Felder von Widerstand, Blockaden, Ängste….diese dichten zusammengeballten „dunklen“ Felder können jedoch die Materie unseres Körpers wiederum verdichten – und wir fühlen uns „schwer“ oder „depressiv“. Unseren Geist können wir nähren, indem wir mit unserem Bewusstsein und Kraft unserer eigenen Wahl Lichtimpulse in diese dunklen Felder geben und sie nach und nach auflösen, was sich dann wieder auf den Körper auswirkt. Interessant ist die Unterscheidung zwischen Geist und Bewusstsein. Wir sind also Bewusstsein und haben einen Körper, der im Grunde Energie ist, und ebenso haben wir (da selbst geschaffen) auch destruktive Energiefelder in unseren feinstofflichen Körpern, vorwiegend also dem Astral und Mentalkörper. Hier gilt es nach meinem Verständnis anzusetzen: Was fühle und denke ich so den ganzen Tag und bei Situationen, die mir als Spiegelung begegnen….Und – was mache ich mit dieser Erkenntnis?….Lebe ich bewusst und kann ich so mein Bewusstsein bewusst steuern oder bin ich größtenteils noch unbewusst? Wird mein Bewusstsein sich also seiner selbst bewusst? Der Begriff des Geistes in o.g. Botschaft bezieht sich nach meinem Verständnis auf den reinen, göttlichen Geist in mir, der gereinigte, lichtvolle Gedanken,- Gefühlsfelder vorfinden muss, um in diese einzuströmen, sie zu heilen und zu durchlichten….Den „Geist nähren“ verstehe ich so, dass wir hierdurch das innere Licht (den Geist in uns) mehr und mehr aktivieren, wodurch es auch unsere belastenden Anteile berühren und bei der Heilung unterstützen kann. Jedoch wird uns kein eigener Entwicklungsschritt abgenommen, das wird mehrfach in den Botschaften betont.

Nähren könnten den Geist, beispielsweise folgende Bewusstseinsstützen – (aus den Siriusbotschaften), die ich durch Wiederholung verinnerliche. . Zur Verstärkung kann ich auch innere Bilder entstehen lassen, um die Energie – bildhaft – in meine Zellen oder dichten Energiekomplexe fließen zu lassen:

„Ich bin reinstes göttliches Liebeslicht, unendlich, ewig und gesund“

„Ich bin ein vollkommener Ausdruck Gottes“

„Gottes Flamme erfüllt mich ganz“

„Gottes Flamme erlöst meine Angst“

„Meine Zellen erwachen in Gottes Licht“

„Das Licht wirkt in meinen Gedanken und Ich Bin das Licht“

„Rein, lichtvoll und göttlich bin ich, ein Kind der Einen Schöpfungsquelle“

„Ich entlaste mich von nicht mehr Gebrauchtem, und fülle mich mit reinem, frischen Licht“

………..in den Sirius Botschaften hunderte weitere „Ernährungstipps“

Hier noch der Hinweis auf die Möglichkeit, Fragen zu stellen, entweder hier in der Kommentarfunktion oder an mich per Mail – nähere Infos gibts hier:

https://liebeslicht.net/ostergeschenke/

und die Möglichkeit, sich zu einer kostenlosen Schnupperstunde über den Heilungstempel anzumelden:

Hier die Einladung von Sofie und Nadine:

Wir laden euch herzlich zu unserem nächsten Schnupperabend im Heilungstempel ein.

Während rund einer Stunde habt ihr die Möglichkeit, erste Einblicke / erstes Einfühlen zum Heilungstempel zu gewinnen und eure Fragen zu stellen.

Wann? 7. April um 19:30

Wo? Bitte meldet euch bei nadine@hengart.ch an.
Nadine wird den angemeldeten Teilnehmern kurz vor dem Schnupperabend einen Zoom Link zukommen lassen. Wir können euch auch gerne vorab dabei helfen, falls ihr mit Zoom noch nicht so vertraut seid.

Wer? Nadine und Sofie werden den Schnupperabend leiten. Die anderen Mentor/innen werden auch anwesend sein.
Wir freuen uns schon auf euch!

Wir danken für eure Anmeldungen und wünschen euch eine wundervolle Woche. Herzliche Grüsse – Eure Sofie und Nadine

Siriusbotschaft: “ Wie würdest du dich fühlen, geliebte Seele, wenn du deine Unendlichkeit als Gewissheit in dir trügest? „

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus der Sirius-Botschaft https://liebeslicht.net/die-illusion-des-todes/

Die Sirianer: 

„………Ein neues Verständnis von Leben und Tod könnte nun für euch wichtig werden. Die Trennung endet, Lügen werden offensichtlich, und jede Illusion löst sich auf im Licht der Liebe. Durch eure Abspaltung aus dem Ganzen entstand großes Leid. Wieviel Angst erzeugen  und empfinden Menschen, die Leben und Tod als voneinander getrennt erfahren? Ihr wisst es, liebste Freunde! Die Illusion eures begrenzten Lebens macht euch erpressbar, verschwendet eure Lebensenergie, und trübt die Möglichkeiten des Wachstums.

Wie würdest du dich fühlen, geliebte Seele, wenn du deine Unendlichkeit als Gewissheit in dir trügest? Wenn du weder Tod noch Verlust fühlen müsstest? Wenn du dich für immer und überall verbunden wüsstest, mit der ganzen Schöpfung? Merkst du, wieviel Druck, Angst und Einschüchterung dann von dir abfällt? Spürst du die kraftvolle, fröhliche Lebensenergie, die dich nun durchflutet?  Das ist die Wahrheit, liebste Freunde!

So wie Nord- und Südhalbkugel eures Planeten gleichzeitig verschiedene Phasen ihrer Reise durchleben, gestalten sich eure Lebensphasen im physischen Körper und in den weniger dichten Stufen im harmonischen Miteinander – gemäß dem Wunsch eurer innersten Weisheit. Nehmt Kontakt auf, mit dieser Weisheit, und sie öffnet euch den Blick. Verbündet euch mit ihr, und erfahrt ihren heilsamen Trost in den Momenten von Angst und Verwirrung. Was ihr braucht, wohnt in euch, ihr Lieben – in jedem Augenblick! 

Die Angst vor dem Tod, dem Nicht-mehr-Sein, besetzt riesige Felder eures aktuellen kollektiven Bewusstseins. Erlöst sie, und fühlt euch frei! Erkennt sie als Illusion, und dehnt euch genussvoll aus, in eine größere Wahrheit. Erschafft euch ein neues Paradigma, und erfahrt, wie es euch verwandelt. Verbindet euch mit den weniger dichten Schöpfungsformen, und erkennt, dass ihr Teil daran habt! Grenzenlose Verbundenheit und ewiges SEIN bilden die Wahrheit eurer Existenz. Nur wenn ihr euch abwendet und abkapselt in einer eigenen Gedankenwelt, könnt ihr die Wunder eurer wahren Natur übersehen. 

Liebste Freunde – wir sagen euch dies in Ernsthaftigkeit. Nehmt die Gedanken zu euch, und bewegt sie in eurem Herzen. Überprüft eure innere und die äußere Wirklichkeit in ihrem Licht. Das neue Paradigma zu Leben und Tod enthält die Essenz eures Wandels. Je rascher ihr euch damit anfreundet, umso einfacher und sanfter entfaltet sich eure Transformation.

Gebt eurer Lebendigkeit Spiel-Raum, und vertraut euch. Erlaubt euch den freien Flug in neue Bewusstseins-Räume. Und entdeckt die glückselige, ruhige Klarheit, die darin wohnt! Wir begegnen euch gerne und leiten euch darin an – dankbar verbunden mit euch jenseits von Raum und Zeit.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir sind erpressbar, solange wir glauben, mit dem Tod sei alles aus…Und so müssen wir an diesem körperlichen Leben festhalten. Koste es was es wolle….Aus diesem eingeengten Bewusstsein entspringt die Angst vor Tod, Viren, Krankheit……Ohne das Wissen um unsere geistig-spirituelle Existenz, das Wissen um unsere Göttlichkeit und ein immerwährendes Leben in den Zyklen der Schöpfung, akzeptieren wir eine Gen-Spritze um unser Dasein zu erhalten. Weshalb erscheint es so schwer für viele Menschen, dieses Paradigma zu verlassen und sich ihrer inneren Herzenskraft und Weisheit hinzu geben, und zu erinnern: Woher komme ich?Wohin gehe ich? Warum bin ich hier? Ist es eine Art Angst vor der inneren Größe? Ich soll ein göttliches Wesen sein, wo ich doch so klein, unbedeutend und schwach bin?

Ich wünsche uns allen die Sehnsucht des Herzens nach unserem Ursprung, die Erkenntnis, dass wir uns wieder in unserem Inneren als wertvolle, einzigartige geistige Wesen sehen, die sich erst mal selbst Liebe, Anerkennung und Wertschätzung geben. Die neue Energie der Liebe wird uns weiterhin wachrütteln, da der Zug der Evolution Fahrt aufnimmt und sicherlich jeden vor die Entscheidung stellt: Wie will ich jetzt und künftig leben? Den Aufstieg in lichtere Schwingungsebenen wagen oder weiterhin am Spiel von Opfer und Täter teilnehmen? Bin ich bereit, mich selbst zu erkennen und meinen Schattenseiten ins Auge zu sehen? … Ich freue mich über die vielen Lichtarbeiter, die das Feld bestellen um die Menschen aufzufangen, die nun nach und nach erwachen und vielleicht erst mal etwas irritiert sind und Unterstützung erbitten…Da fällt mir ein Bibelzitat ein:

“ Matthäus 9:36: „Und da er das Volk sah, jammerte ihn desselben; denn sie waren verschmachtet und zerstreut wie die Schafe, die keinen Hirten haben. 37Da sprach er zu seinen Jüngern: Die Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiter.38Darum bittet den HERRN der Ernte, daß er Arbeiter in seine Ernte sende.

Siriusbotschaft: “ Lasst eure Vorlieben und Abneigungen für das eine oder andere los, und entdeckt den Wert in Allem.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus der Sirius-Botschaft https://liebeslicht.net/die-illusion-des-todes/

Die Sirianer: 

„….Sowie ihr euer Bewusstsein über die engen Pfade eures Alltags erhebt, entsteht aus dem einen Aspekt, der euch aktuell beschäftigt, ein ganzes, komplexes Bild. Betrachtet mit uns das größere Bild baten wir euch vor vielen Jahren anlässlich unserer ersten gemeinsamen Gespräche. Immer wieder regen wir euch dazu an, euer begrenztes Bewusstsein auszudehnen, und andere Seiten hinzuzunehmen. Eure Vorfahren wussten um die Bedeutung des ganzen Bildes, doch in den letzten etwa 150 Jahren ging es euch weitgehend verloren. Nun möchten wir den Gedanken der Ganzheit in noch größere Zusammenhänge bringen. 

Bitte stellt euch für einige Momente vor, dass Tod und Leben ein Ganzes bilden. Lockert eure Vorstellung von dem, was ihr Tod nennt, und dehnt euer Bild vom Leben so sehr aus, dass der Tod und euer anschließendes Leben darin Platz finden. Geht dieser Empfindung auch körperlich nach, wenn ihr mögt.

Haltet die Stille des Winters im Bewusstsein, und nehmt die ausgelassenen Feste des Sommers hinzu. Lasst eure Vorlieben und Abneigungen für das eine oder andere los, und entdeckt den Wert in Allem. Je tiefer ihr euch diesem Experiment widmet, umso mehr Frieden entsteht in euch. Spürt ihr es?

Der Tod, die Stille, die winterliche Zurückgezogenheit, heißen euch willkommen! Dehnt euch aus, und nehmt ihre Qualität in euch auf! In den Dimensionen der Nicht-Verkörperung gibt es den Ausgleich aller Extreme, und da ihr euch auf eine weniger dichte Zustandsform und Kultur zu bewegt, lohnt sich diese Betrachtung. 

Wer den Körper verlässt, taucht in eine winterlich anmutende Phase der Stille und Ruhe. Frei von den Begrenzungen dichter Materie erholt sich die Seele, und genießt ihre Grenzenlosigkeit. Sie erkundet neue Bewusstseinsräume, und staunt über die Schönheit aller Schöpfungen. Nach einer ausreichenden Zeit der Einkehr berät sie mit ihrem geistigen Team über nächste Schritte.

Soll sie sich erneut einschränken und einen stofflichen Körper bewohnen? Falls ja – auf welchem Spielplatz möchte sie das tun? Was findet sie anziehend für ihren Lernweg? Wo gibt es Vertraute und Befreundete, die schon da sind, oder bald kommen möchten? Wo kann die Seele ihren Dienst besonders gut erfüllen? Möchte sie erneut in die sehr dichten Erscheinungen von Planet Erde eintauchen, oder verweilt sie für eine Phase (oder für immer?) in den Kulturen höherer Dimensionen?

Alles ist möglich! Die Entscheidung folgt der inneren Resonanz, die äußere Spielplätze in der Seele erzeugen. Euer Seelenlicht besteht aus reiner, bedingungsloser Liebe; das wisst ihr. Für die Phasen eurer Verkörperung wählt ihr den besten Ort, um euch in den dichteren Stufen der Schöpfung so rein wie möglich zu erproben und zu verströmen…..“.

Anmerkung von mir (Albrecht)

Im ersten Absatz erwähnen die Sirianer ihr erstes Buch „Gespräche mit Sirius“ – Teil I -, das 2006 veröffentlicht wurde – Ein größeres Bild der Realität -…..Hier mal ein Auszug, zu der Frage nach Hinweisen zur Erschaffung eines glücklichen Lebens…..Die Sirianer:

Das ist eine sehr schöne Frage mit umfangreichen Antworten. Es ist sehr komplex und auch ganz einfach – je nachdem, welchen Weg du wählst. Hier ist zunächst der einfache:

Bitte deine Quellenenergie täglich vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen, dir die wichtigsten Hinweise für diesen Tag zu geben. Und dann handle danach!

Und hier ist der komplexere Ansatz:

  • Verbinde Dich so oft wie möglich mit Deiner Seelenquelle. Du fühlst Deine Verbindung, wenn Du tiefen Frieden, Ruhe und Glückseligkeit spürst. 
  • Verbinde Dich mit einer lichtvollen Säule, die tief in die Erde hinunter reicht und sich nach oben weit ins Universum hinaus erstreckt. 
  • Konzentriere Dich; d.h. versammle Dich in Gedanken und Gefühlen maximal!
  • Bitte Deine Seelenquelle, den Prozess der Erschaffung  zu steuern – zu Deinem Wohle und zum Wohle von allem was ist. 
  • Lass nun göttliche, himmlische Energie in Dich einströmen durch Deinen Scheitel. Lass dann die Energie der Erde einströmen durch Deine Fußsohlen. Erlaube diesen Energien, sich in Deiner Körpermitte zu vereinigen.
  • Spüre den Energiewirbel in Deinem Herzraum. Spüre dieselben Wirbel in jeder Deiner Zellen, im Raum Deiner Gedanken und Gefühle. Entdecke die Einheit dieser Bewegung in allen Facetten Deines Seins. Erschaffe mit dieser wirbelnden Bewegung alles, was Du sein oder haben möchtest. 
  • Atme aus und entlasse Deine Schöpfung in die dreidimensionale Welt. 
  • Danke allen an diesem Prozess beteiligten Kräften in liebender Hingabe.
  • Von nun an vertraue zweifelsfrei Deinem Werk. Wenn sich störende, hinterfragende Gedanken einmischen, bitte Deine Engel, sie auf angemessene Art aufzulösen. Die violette Flamme ist eine große Hilfe bei der Auflösung und Erlösung von Blockaden.“

Ihr seht, eine solche Übung ist zeitlos und wir können sie jederzeit anwenden, solange wir uns noch in den Turbulenzen der 3. Dimension bewegen. Mit der Ausdehnung unseres Bewusstseins in die Verbundenheit allen Seins erfahren wir hierdurch in den täglichen Herausforderungen und Begegnungen eine immer unmittelbarer sich anfühlende Antwort und Führung unserer göttlichen Seele. Gleichzeitig wird es immer leichter, in diese Felder einzutauchen und Kraft hieraus zu schöpfen, sowie aus unserem inneren göttlichen Wesenskern.

Siriusbotschaft: „Bewegt euch in die höheren Regionen eures Bewusstseins, wenn das Licht seine Kraft jetzt mit Vehemenz entfaltet.“ 

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus der Sirius-Botschaft https://liebeslicht.net/alle-kommen-mit/

Die Sirianer: 

„……..Eine große Energiewelle der Transformation und Liebe erreicht euer Sonnensystem und euren Planeten aktuell. Wie ein Tsunami aus Licht zeigt sich diese Welle zunächst am Horizont eures individuellen und kollektiven Bewusstseins. Ohne zu zögern bewegt sie sich auf euch zu, und durchdringt eure Strukturen. Sie überschreibt eure alten Programme – soweit es eure Seele mit eurem Einverständnis gestattet. Sie bringt in Auflösung, was euch nicht mehr dient. Sie er-löst euch von allem nicht mehr Gebrauchten.

Was euch derzeit quält und bedrängt, zerfällt, weil es ohne die tragenden Strukturen der Liebe erschaffen wurde.

Die universelle Schöpfungsliebe ist etwas sehr Konkretes, ihr Lieben. Ihr mögt diese Sätze für Romantik halten, und doch sprechen wir hier von physikalisch fassbaren und beschreibaren Wirklichkeiten. Ausschließlich Liebe entspricht der Ursprungs-Energie aller Schöpfungen. Sie konfiguriert sich in ihren verschiedenen Ausdrucksformen. Sie gestaltet das holografische Universum, in dem alles miteinander verbunden ist. Wird ihr Gehalt ignoriert oder leichtfertig außer Funktion gesetzt, zerfallen die Produkte der Illusion, um neuen Schöpfungen Raum zu geben.

So taucht der Licht-Tsunami dieser Zeit alles in eine heilsame Energie, und alles Lieb-lose zerbröckelt in der Begegnung mit ihm.

Instinktiv begeben sich die Tiere in höhere Regionen des Planeten, wenn ein Wasser-Tsunami am Horizont erscheint. Sie wissen sich zu schützen, und ihre Instinkte leben auch in euch.

Nutzt sie, und bewegt euch in die höheren Regionen eures Bewusstseins, wenn das Licht seine Kraft jetzt mit Vehemenz entfaltet.

Betrachtet von dort in Liebe und Gelassenheit die Auflösung aller Lebens störenden Muster und Strukturen. Seid frei von Trauer und Sorge, und erlaubt der Erlösung, euch vom Druck der Illusionen zu lösen….“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Eine hilfreiche Übung könnte sein, der großen Energiewelle, die derzeit und auch weiterhin zu uns strömt, das Einverständnis zu geben, alle meine alten Programme zu überschreiben, wie es oben empfohlen wird. ….Bewegt euch in die höheren Regionen eures Bewusstseins...und betrachtet von dort in Liebe und Gelassenheit die Auflösung aller Lebensstörenden Muster..“ heißt es weiter. Sollte es manchmal schwierig sein, sich aus dem Sog der 3. Dimension zu erheben, könnten die Bewusstseinsstützen helfen:

„Ich bin in Liebe und Gelassenheit“

„Ich atme das hohe Photonenlicht ein und erlaube ihm, alle Schwere und Dichte zu durchspülen und aufzulösen“

„Ich tauche in den Lichtraum von Heilung und Gesundheit ein und spüre die Leichtigkeit, die sich in mir ausbreitet“

„Danke für die Möglichkeit, jetzt und hier inkarniert zu sein, um den Wandel mitzugestalten“

„Ich segne mich, die Erde und diese Welt“

Unterstützend hilft vielleicht ein Spaziergang im Wald, die bewusste Kommunikation mit einem Baum, einer Pflanze, einem Tier….Oftmals sind es die Gedanken, die unbewusst umherschwirren und den Magnetismus dessen bilden, was als Energieform im Kollektiv anwesend ist. Hiervon sollte man sich dringend lösen, und die Leichtigkeit eines Vogels bei seinem Flug jenseits von Schwere und Morast genießen. Auch hier und derzeit immer wieder: Wir sind in Übung und lernen hierdurch die Gesetzmäßigkeiten höherer Dimensionen.

Siriusbotschaft: „Die zu Ende gehenden Zeiten der Quarantäne gehörten zu einem Experiment, das ihr willentlich und mit Erlaubnis der Schöpfungsquelle selbst erschaffen habt.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus der Sirius-Botschaft bei unserem Seminar „Sirius Aktuell“ am 22.1.22

Teil 1:siriusbotschaft-voll-bewusstsein/

Teil 2: noch-durft-ihr-felder

Die Sirianer: 

„………Lass die Illusion des Getrenntseins und des Abgeschirmtseins hinter dir!

Segne alles, was war, denn es ist Teil deiner Evolution und bedeutsam! Und dann nimm einen Atemzug und eine Pause der Entspannung und genieße wie einen Vorgeschmack das reinste Glück, das in dir jetzt eben heranwächst! 

Die zurückliegenden und zu Ende gehenden Zeiten der Quarantäne gehörten zu einem Experiment, das ihr willentlich und mit Erlaubnis der Schöpfungsquelle selbst erschaffen habt. In den Zeiten der Autokratie, in den Zeiten der scheinbaren Trennung, entsteht Hierarchie, ein Oben und Unten, ein Besser oder Schlechter im Bewusstsein, und diese autokratischen Mechanismen bringen in die Entwicklung Individualität und Ausdrucksform der Vielfalt.

Nun seid ihr über Jahrtausende an einem neuen Schritt größter Vielfalt angekommen. Und so ist es euch jetzt möglich und auch angeraten, frei zu wählen, wie ihr leben wollt. Hierarchien, Autokratien und Widersprüche wachsen zusammen im Geist der Synthese, so dass ihr erkennt:

ICH BIN Teil einer unendlichen Vielfalt in Raum und Zeit und ganz persönlicher Ausdruck der Schöpfungskraft!

Und ICH BIN gleichzeitig verbunden mit allem, was ist!

Dies ist der neue und keinesfalls mühsame Spagat, der euch angeboten ist, den ihr nehmen dürft und den wir euch zu nehmen empfehlen! 

Einheit in der Vielfalt! Individualität in Verbundenheit! Hochspezifische und ganz einzigartige Signatur des einen Tons in der Symphonie des Universums!

Das BIST DU, geliebter Mensch! Göttlicher Ausdruck in der Form ICH BIN. Gottes Ausdruck in dieser Form!

ICH BIN universeller Ausdruck in meiner Form.

Segne all das voll Bewusste, das weniger Bewusste, geliebter Mensch, segne, was noch im Wachstum, im Werden ist! Und erfreue dich auch daran, denn was wir dir sagen über die individuelle Ausdrucksform in Verbundenheit, gilt für jeden Anteil der Schöpfung!“ 

Hier noch der neueste Newsletter der Fahrnows;

Liebste Freundinnen und Freunde!

Rechtzeitig zum diesmal besonders kraftvollen Februar laden wir euch am Sonntag, 30.01. zur Friedensmeditation mit der Zür’cher Buchhandlung im Licht ein:

https://www.imlicht.ch/ueber/veranstaltungen/detail/januar-lichtmeditation-2022-artcEvent

Lasst uns miteinander ein leuchtendes Gewebe erschaffen, das unser Leben und die menschliche Gemeinschaft heilsam stärkt. Wer dazu tiefer einsteigen mag, freut sich vielleicht über unser online Kurzseminar zum Thema „Gesunde Immunologie“ am 10.02.

https://www.imlicht.ch/ueber/veranstaltungen/detail/fahrnow-seminar1-2022-artcEvent

Der Februar beginnt mit einem kraftvollen Neumond im Wassermann, und damit ihr die dynamischen Energien der nächsten Wochen optimal für euch nutzen könnt, schenken wir euch zum Einstieg eine Übung, mit der ihr eurer weisen SEELE den Regiestab für den Raum eurer Gedanken überreicht. Mehr darüber im nächsten newsletter ..

Am 18.02. treffen sich Jupiter und Uranus zu einer harmonischen Verbindung – das nächste Datum, um Inspirationen zu empfangen, und wichtige neue Impulse umzusetzen. Wir planen dazu ein kostenfreies Bonusseminar, damit ihr euch gut einstimmen könnt. Jürgen muss noch einige technische Neuerungen verwirklichen, damit möglichst viele von euch dabei sein können. Reserviert euch schon mal den Nachmittag des Valentin-Tages – wenn alles klappt, bieten wir euch zusammen mit den Sternenfreunden ein großes interdimensionales Fest mit vielen spannenden Inhalten.

Die vielen schweren und einschüchternden Kräfte dieser Zeit streifen wir mit dem Aufschwung des kommenden Frühlings ab. Dazu nutzen wir eine gute Portion Humor, die ihr in unseren neuesten Fahrnow-Grüßen findet: 

Setzen wir uns gemeinsam an den „Webstuhl ohne Weber“, und gestalten wir ein globales Lichtnetz zur nachhaltigen Erschaffung von Frieden, Liebe und Wahrhaftigkeit (siehe dazu unser gleichnamiges Buch, das wir zusammen mit der spirituellen Lehrerin Annette Kaiser aus der Schweiz 2019 heraus gaben)! Wir sind dankbar, dass es euch gibt, und freuen uns auf jede Begegnung mit euch! 

Unsere Herzensgrüße fliegen euch zu! Ilse-Maria und Jürgen

Siriusbotschaft: „Noch dürft ihr Felder der Angst, der Besorgnis, der Verurteilung, öffnen und mit dem Licht der Liebe fluten.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus der Sirius-Botschaft bei unserem Seminar „Sirius Aktuell“ am 22.1.22

Teil 1:siriusbotschaft-voll-bewusstsein/

Die Sirianer: 

„……..Diese Zeitbeschleunigung zwischen dem ausgesendeten Gedankenimpuls und der Realisation eurer Schöpfungen ist bedeutsam und darf von euch beachtet werden. Seht die Möglichkeit, dass unachtsam ausgesendete Gedanken auch Realität finden und schafft ein Bündnis, so wie wir es euch in den vergangenen Monaten immer wieder nahelegten, mit eurer großen göttlichen Seele, ein Bündnis, mit dem ihr diesem Höheren Selbst gestattet, die Regie zu übernehmen für alles, was geschieht.

Überreicht, wenn ihr einverstanden seid, eurer göttlichen Seele die Regie für alle Schöpfungen, die ihr gestaltet, so dass dieser weiseste und liebevollste Teil von euch den Ausschlag gibt darüber, welche eurer Gedankenimpulse Realität werden sollte und welche lieber – wie ein kleiner Weckruf – kurz aufflammen, um dann wieder zu verschwinden. 

Noch ist euer Gedankenfeld wenig geordnet, noch dürft ihr Felder der Angst, der Besorgnis, der Verurteilung, öffnen und mit dem Licht der Liebe fluten. Eure Seele tut all dies selbstständig, aus dem Selbst ihres Seins heraus, und so könnt ihr ganz gelassen und entspannt bleiben, wenn ihr ihr die Regie verlasst, überlasst im Vertrauen. Überlass dich dem größten und weisesten Anteil in dir, geliebter Mensch, und entdecke an den Folgen, die daraus entstehen, dass dein Vertrauen gerechtfertigt ist. 

Viele von euch stehen in dieser Zeit an der Schwelle des noch wenig Vertrauten, und wir sagen euch, Vertrauen wächst, indem ihr vertraut! Vertrau dich an, liebster Mensch, der größten Schöpfungsquelle, die in dir lebt und die du bist! Und entdecke, dass dies Vertrauen Rechtfertigung findet. Entdecke in deinem Leben, wie sich alles zum höchsten Wohle gestaltet! Und auch wenn vieles, was dir vertraut und gewohnt war, jetzt in Bewegung gerät und sich manches davon verabschiedet von dir, halte dies Vertrauen im Bewusstsein und vertraue der Triebkraft junger, neuer Schösslinge im Wald, die von einem großartigen, kraftvollen, Grün getragen werden und sich ausdehnen in ihr ganzes Wachstum. DEHNE DU DICH so aus! Lass die Illusion des Getrenntseins und des Abgeschirmtseins hinter dir!“ (Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die Sirianer empfehlen uns erneut, uns mit unserer göttlichen Seele zu verbinden und ihr die Regie zu übergeben. In uns ist also eine Instanz der Liebe und Weisheit, der wir uns anvertrauen können. Was könnte das im Alltag bedeuten? Einem Bekannten von mir, einem ältereren unter Demenz leidender Mann, wurde die Wohnung gekündigt und eine Räumungsklage eingereicht. Da ich mich diesem Menschen verpflichtet fühle, begleite ich ihn auf diesem Weg. Zunächst kamen bei mir einige zaghafte Gedanken – wo soll er hin, wenn er aus der Wohnung fliegt? Wer kümmert sich um ihn in seiner Hilfsbedürftigkeit, wo er doch die Annahme der Hilfe verweigert? Ich ging in die Stille (mehrfach..) und verband mich mit meiner Seele, meiner inneren Weisheit. Ich bat um Führung in dieser Angelegenheit und um intuitive Impulse…Zunächst kam der Gedanke: Vertraue. Durch Atmen, das Eintauchen in ein Energiefeld mit der Signatur „Vertrauen“, konnte ich dieses Gefühl spüren. Dann der Gedanke: es gibt keine Zufälle und diese Situation ist dir zu deiner eigenen Erkenntnis gegeben und auch, um tieferliegende Muster (die ganze Welt retten zu wollen, Helfersyndrom genannt…)  zu betrachten. Zudem darfst du testen, wie es mit deiner Hingabe,  Mitgefühl, und deiner Fähigkeit, Hüter der Schwächeren und Hilfsbedürftigen  zu sein, bestellt ist. Dann kam was Interessantes: gehe in die Offensive, sei wehrhaft,  verfasse  in nicht-dualistischer Form ein Schreiben an den Wohnungsinhaber und das Gericht, in dem du der Kündigung und Klage widersprichst, dies begründest und auch deine Mitarbeit zur Lösung des Problems anbietest….Das gelassene Gefühl, das sich dann in mir ausbreitete,  bestätigte diesen Weg. Nun lasse ich erst mal los, achte darauf, wie sich dies entwickelt und bin wach und aufmerksam, um weitere Impulse zu empfangen (die ja von allen möglichen Seiten, auch von Menschen durch Begegnungen und Gespräche usw. kommen können)…Na denn…..