Fragen an Sirius zu: „Quantenverschränkung, Spiegelung, Alles ist Eins, Hier, Jetzt!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Frage (5) an die Sirianer:

Kann man sagen, dass alle Quanten, Atome und Moleküle usw.  sowie die jeweilige Form, die aus diesen Atomen besteht,  in uns ist, und die quantenverschränkten atomaren Teilchen, aus denen beispielsweise die Sonne besteht,  die Spiegelung davon ist? Somit wäre die Sonne in uns. 

Antwort der Sirianer im August 2020 (durch Dr. Ilse Maria Fahrnow)

Liebster Freund, wir danken für deine Frage und die ernsthafte Suche, die darin liegt. Wir antworten mit einem Satz, den du kennst: Alles ist eins hier jetzt und immer. Die Beschreibung deiner Frage deutet darauf darauf hin, dass du noch ein wenig im Geist der Unterschiede und Trennungen verweilst. Stell dir vor, dass du die Sonne bist und dass keine Spiegelung notwendig ist, um dies zu erfahren. Stell dir vor, dass es ausschließlich eine Entscheidung deines Bewusstseins voraussetzt, eine bewusste Entscheidung, die Welt auf diese Art zu sehen und zu verstehen. Und entdecke dann in dir die unzähligen Wunder des Universums

Wieder geben wir euch allen eine kleine Vorstellungshilfe: Stell dir vor, liebster Mensch, dass du die Sonne selbst bist. Stell dir vor, dass nichts anderes existiert als diese Sonne, die du bist. Spüre dann den Schöpfungsimpuls, dich in die Welt hinein zu verströmen. Und sieh die unzähligen Partikel, Quanten, Atome, Moleküle, verdichtete Schöpfungen, bis in die Stufe des Materiellen, die aus dem, was du verströmst, sichtbar werden. Dies ist das Geheimnis eures Seins. Nehmt es in euch auf und wärmt euch daran und erfreut euch an den unaussprechlichen Geheimnissen jenseits der Worte. 

Anmerkung von mir, Albrecht

Ich habe vorstehende Antwort der Sirianer zu Spiegelung und Quantenverschränkung lange in mir bewegt. Die geschilderte Betrachtungsebene der Sirianer ist interessant. Wenn ich mein Bewusstsein in die Unendlichkeit ausdehne, ist alles in mir, somit auch die Sonne…Ich Bin, so gesehen, die Sonne. Übrigens bewiesen auch durch die Quantenphysik und die anerkannte Quantenverschränkung aller Materie, stofflich und feinstofflich. Und aus diesem Blickwinkel heraus gibt es auch keine Spiegelung. Wie ist es aber mit der Aussage, dass wir das Licht sind, das sich in die Materie hineinprojiziert? Wie ein Scheinwerfer strahlen wir aus, was in uns ist, und das sich dann in unserem Umfeld zeigt? Könnte man das als Spiegelung bezeichnen? In der oben genannten Vorstellungshilfe geht es um Schöpfungsimpulse, die ausgesandt werden und die sich dann materialisieren. Durch einen Bewusstseinsakt also geschieht Schöpfung. Vielleicht ist der Begriff Spiegelung vorwiegend im Kontext mit der eigenen Selbsterkenntnis zu sehen. Ich bewege das Ganze noch etwas in mir, um es klarer in meinem Herzen zu verstehen….(mit weniger Verstand, dafür mehr Intuition). Es ist übrigens eine wundervolle Übung, sich in die Sonne hineinzubegeben und sich als Sonne zu fühlen. Hierzu bald eine besondere Meditation, die uns die Sirianer in dem Buch „Wenn die Seele erblüht“ geben.

hier gehts zum Video zu Frage/Antworten: videos-dr-fahrnow/

Nochmal der Hinweis auf folgende

Veranstaltung:

Impulstag und Friedensmeditation

http://www.imlicht.ch/categories-174-0/impulstage_-_neue_horizonte

siehe auch:

https:fahrnow-grusse-ein-friedenslicht-fur-die-welt/

herzliche Grüße und ev. bis Sonntag

Albrecht

Fragen an Sirius zu: „Sternentore – eine Art Transformations- und Durchgangsstation für alle göttlich entsendeten Energieformen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Frage (4) an die Sirianer:

In der Botschaft als Vorwort zum Buch „Rocco:“  heißt es: „Wir zeigen einzelnen von euch auf Wunsch, wie sie ihr persönliches Sternentor in ihrem Körper und in ihrem Lebensraum erschaffen können.“

Könnt ihr dies etwas ausführlicher beschreiben? Sternentore in unserem Körper und unserem Lebensraum? Wie können wir dies erschaffen und was bedeutet es für unsere Entwicklung?

Antwort der Sirianer im August 2020 (durch Dr. Ilse Maria Fahrnow)

Liebste Freunde, wir antworten euch wie folgt:

Sternentore seid ihr im kleinsten wie auch im größten Schöpfungsanteil aus euch selbst heraus. Denn dies ist die Signatur aller Schöpfung. Mit dem Begriff bezeichnen wir eine Art Transformations- und Durchgangsstation für alle göttlich entsendeten Energieformen. Wir bezeichnen mit dem Begriff des Sternentors einen Zustand der ruhigen Anwesenheit und Gelassenheit, einen Moment des Friedens und der Stille. Diesen könnt ihr in jedem einzelnen körperlichen Bereich in euch erzeugen im Sinne eures Mitschöpfertums. Und ihr könnt diesen Zustand auch herbeirufen und über die Aktivitäten eurer göttlichen Seele in die Wirksamkeit bringen. Jede einzelne Körperzelle ist dazu ausgestattet, als göttlicher Ausdruck reinen Lichtes zu leben, zu vibrieren und zu existieren. 

Jedes euer Organe, jede Flüssigkeit in euch, alles was zu euch gehört, auch die feinstofflichen Räume eurer Gedanken und Gefühle sind Sternentore in diesem Sinne. Allverbundenheitsräume, von denen aus ihr alles entsenden könnt in die Schöpfung, was ihr möchtet, und in denen ihr aufnehmen und empfangen könnt, was immer ihr möchtet. 

So ist ein Sternentor eine Durchgangsstation, ein großer Bahnhof, eine große Wartehalle, in der alles ankommt, und aus der alles hervorgeht, was ist. In dem ihr euer Ego, euer menschliches Wollen und Wünschen, eure Identifikation mit eurem Alltagsselbst, sanft loslasst, für einige Augenblicke, erfahrt ihr das Sein als Sternentor. Es ist dies ein natürlicher Schritt auf dem Weg spiritueller Entfaltung. Und wir geben euch jetzt sehr kostbare, feine Signaturen in den Raum des Bewusstseins mit denen ihr euer eigenes Sein als Sternentor empfangen könnt. Erlaubt eurer göttlichen Seele, das Ihre daraus zu nehmen kraft eigener freier Entscheidung und es in euch wirksam werden zu lassen.“

Anmerkung von mir: Im Rahmen unser Seminartreffen „Heilungstempel“ hatte ich die Möglichkeit, verschiedene Fragen zu stellen. Frage und Antwort stelle ich nach und nach auch schriftlich in den Sirius Blog. Hier die Video Aufzeichnung:

https://albrechtsiriusblog.home.blog/videos-dr-fahrnow/

herzliche Grüße

Albrecht

In dieser Zeit sind Zusammenkünfte, die unsere Verbundenheit und unser Bewusstsein für die Wirkkraft gemeinsamer Visionen und Meditationen stärken, von besonderer Wichtigkeit. Unsere Visionen und lichtvollen Bewusstseinsräume, die wir erschaffen, haben großen Einfluss auf das kollektive Bewusstsein. Wir wenden mehr und mehr unsere Schöpferkräfte an.

Gerne verweise ich daher auf folgende

Veranstaltung:

Impulstag und Friedensmeditation

http://www.imlicht.ch/categories-174-0/impulstage_-_neue_horizonte

hierzu dann kommenden Mittwoch eine spezielle Rundmail der Fahrnows…..

hier noch ein Satz zur freudigen Betrachtung aus dem Buch „Im Bewusstsein der Einheit“: lichtwelle-verlag.

„Jenseits der Raum Zeit besitzt eure Göttliche Seele ununterbrochen eine direkte Verbindung zum Schöpfungsquell“

Fragen an Sirius zu: „Der Avatar der Synthese als Kraftquelle, die zusammenführt, was getrennt erschien“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Frage (3) an die Sirianer:

„Könnt ihr uns noch einmal erklären, was es mit dem Avatar der Synthese auf sich hat? Wer ist diese Wesenheit? Was ist seine Funktion?. Wie können wir dessen  Energie der Verbindung und Synthese gut nutzen, also mit ihm zusammenarbeiten?“

Antwort der Sirianer im August 2020 (durch Dr. Ilse Maria Fahrnow)

„Wir danken für diese Frage und grüßen euch in Liebe und Herzlichkeit und Verbundenheit  in der Gewissheit, dass alles Eins ist und eure dualistische getrennte Zeit nun zu Ende geht. Dieses Ende und seine Neugeburt geschehen in eurem Bewusstsein. In eurer bewussten Aufmerksamkeit des Herzens. Im Feld eurer Intuition. Und dort, wo ihr verbunden seid mit allem was ist, findet ihr die Energieform des Avatars der Synthese. 

Damit ihr euch besser vorstellen könnt, was es mit den unterschiedlichen Energieformen des Universums auf sich hat, gehen die einzelnen Wesenheiten in Form. So ist der Avatar der Synthese eine Wesenheit, die Menschen-ähnlich als große Kraftquelle zusammenführt, was getrennt erschien. In euren Kulturen wart ihr in die Dualität gefallen, und hattet in Spiegelungsprozessen einander in den Begegnungen des Lebens kennengelernt. In Wahrheit seid ihr alle eins. Und eins ist die gesamte Schöpfung. Wie ein Klang des Universums seid ihr darin als eigene Energieform aufgehoben. 

Der Avatar der Synthese zeigt sich euch als Wesenheit,  und ihr könnt ihn entdecken in  all den Menschen, die in der Lage und Willens sind, Widersprüche zu überwinden und das Zusammengehören, die Zusammengehörigkeit scheinbarer Trennungsmomente in sich gestalten. Der Avatar der Synthese bringt diesen Klang und diese Energieform zu euch  in eure Welt. Und es ist seine Aufgabe und gleichzeitig seine Wesenheit, seine Bestimmung und sein Sein. So hat er diese Rolle übernommen aus sich heraus, denn etwas anderes will und kann er derzeit nicht ausdrücken

Ihr könnt die Energie der Verbindung und Synthese nutzen, indem ihr sie in euch selbst wachruft….Ihr könnt auch den Avatar der Synthese als große, liebevolle, verbindende, verzeihende und ausgleichende Wesenheit in euch selbst anrufen und euch mit dieser Energie verbinden. In jeder eurer Körperzellen existiert diese Energie. Ihr dürft euch einfach darauf besinnen, einstimmen und das Zusammenführen aller Widersprüche in euch selbst pflegen. Wenn euch Widersprüche und Unterschiede im Außen begegnen, so ist es ein Schritt, eine Bewegung, ein Wellenmuster in die Illusion der Trennung. In der Wahrheit eures Seins sind alle Widersprüche und Unterschiede in euch aufgelöst. Und ihr kennt diesen Zustand, ihr lieben Geschwister. Die Funktion und Aufgabe des Avatars der Synthese ist es, euch an diesen Zustand zu erinnern, und indem ihr es tut, vollzieht ihr einen Quantensprung in neue Ebenen eures Bewusstseins. In der Folge davon kommt ihr selbst in eine Welle der Heilung, in einen Zustand glückseligen Friedens. Und diesen verströmt ihr in eure Welt, so dass Heilung, Verbundenheit und gegenseitige Anerkennung  entstehen können in allen Regionen der Menschheit.“

Anmerkung von mir: Im Rahmen unser Seminartreffen „Heilungstempel“ hatte ich die Möglichkeit, verschiedene Fragen zu stellen. Frage und Antwort stelle ich nach und nach auch schriftlich in den Sirius Blog. Hier die Video Aufzeichnung:

https://albrechtsiriusblog.home.blog/videos-dr-fahrnow/

herzliche Grüße

Albrecht

Passend zur Energie von Zusammengehörigkeit und Verbundenheit hier ein Hinweis auf den Weltfriedenstag am 21.09.2020 und mit einer Aktion:

https://caravanofunity.eu/one-tree/

hier ein Auszug – übersetzt

ONE TREE – EIN BAUM

Weltweit Bäume zu pflanzen, ist viel mehr als ein symbolischer Akt: Zusammen pflanzen wir einen mächtigen Baum des Lebens für den wir alle Sorge tragen. An diesem Ort können wir nicht nur der Weisheit des Baumes, sondern auch der unserer Herzen lauschen, und das Leben in seiner ursprünglichen Einheit und Vielfalt feiern.

Der Baum des Lebens erinnert uns daran, dass alles Leben untrennbar EINS ist. In diesem Verständnis sind wir alle Brüder und Schwestern, so wie es auch die Bäume sind (und weiter auf vorstehender Internetseite)….

Anmerkung von mir (Albrecht): Ist es nicht eine erhebende Vision und ein großes Glücksgefühl sich vereint zu wissen mit Milliarden von Menschen, die den Frieden in ihren Herzen aktivieren und ausstrahlen?…..Ich habe das Gefühl, wir verstehen immer mehr, dass der weltweite Frieden von uns allen abhängt, unserem Bewusstsein, unserer Motivation und unserem Mitgefühl für alles Leben hier auf der Erde……

Fragen an Sirius zu: „Was euch jetzt geschieht ist neu – für euch selbst, ebenso wie für die gesamte Schöpfung.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

In einer Botschaft der Sirianer heißt es: „Was euch jetzt geschieht ist neu – für euch selbst, ebenso wie für die gesamte Schöpfung.

Frage (2) an die Sirianer:

Was ist denn so NEU angesichts der vielen evolutiven und involutiven Phasen,  die das  Universum mit seinen Wesenheiten in vergangenen vielen Millionen Jahren bereits erfuhr?

Antwort der Sirianer im August 2020 (durch Dr. Ilse Maria Fahrnow)

Liebste Freunde, gerne antworten wir erneut auf diese Frage. Das Neue liegt darin, dass ihr eine Gattung seid, die tiefer als alle uns bekannten bisherigen Gattungen in die Dichte der Dualität einsteigen wollte. Dichter und fester, als der härteste Stein, den ihr euch vorstellen könnt ist das Energiefeld, in dem ihr bisher leben wolltet. Und in dieser große Dichte entstanden Kontroversen, Auseinandersetzungen und scheinbare sowie reale Verluste. Im tiefsten Kern ist die Schöpfung eins und nichts kann aus ihr verlorengehen. Dennoch kann es geschehen, dass sich Einzelne so weit vom Licht der Liebe entfernen, dass sie scheinbar verloren auf unbekannte Zeit in dunklen dichten Vibrationen existieren. 

Der göttliche Ruf der Gnade erreicht euch schließlich alle, egal, wie lange ihr in der Düsterkeit und Dichte des Irrtums verweilen wolltet. So kommt ihr alle,  und alle Schöpfung kommt zurück, in den Quell der Liebe, aus dem sie stammt. 

Was Neu ist in dieser Zeit ist, dass ihr auf eurem Planeten ein  ganz besonderes Experiment vollziehen wolltet, welches beinhaltet, auch die allerdichtesten, kontroversesten, Teile der Schöpfung zu entdecken und schließlich zu erleuchten. In euch selbst, ebenso wie in der Welt. So werdet ihr zurückkehren über kommende Jahrhunderttausende, wandelnd auf dem Pfad des Dienstes, durch alle Schöpfung und dabei verströmen und verstehbar und entdeckbar machen, was ihr in den dunkelsten und dichtesten Anteilen der Schöpfung erfahren konntet. 

Ihr werdet auch entdecken, dass ihr selbst  es seid, die diese Erfahrungen als Mitschöpferinnen und Mitschöpfer gestalten wollten. Und jeder dichte Stein wurde durch euch erschaffen, um ihn anschließend mit dem Liebeslicht der einen Quelle zum Leben zu erwecken. 

Weitere Geheimnisse, jenseits der Worte, liegen in dem Gesagten. Wir laden euch ein, nehmt euch einige Momente der Stille, genießt die Energie, und alles, was wir euch in diesen Momenten überreichen und entdeckt die vollkommenen Schöpfungsgeheimnisse jenseits des Denkens und Sprechens. 

Anmerkung von mir: Im Rahmen unser Seminartreffen „Heilungstempel“ hatte ich die Möglichkeit, verschiedene Fragen zu stellen. Frage und Antwort stelle ich nach und nach auch schriftlich in den Sirius Blog. Hier die Video Aufzeichnung:

https://albrechtsiriusblog.home.blog/videos-dr-fahrnow/

Gerne könnt ihr diese Antworten kommentieren; ev. habt ihr hierzu weitere Fragen?

herzliche Grüße

Albrecht

Fragen an Sirius zu: „Ihr seid Gottes Ausdruck in der Materie“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

„Ihr seid Gottes Ausdruck in der Materie“ heißt es sinngemäß in den Sirius Botschaften 

Frage (1) an die Sirianer:

…..Wir können also davon ausgehen, dass sich Gott auch in unseren Ängsten, Blockaden, Scham- und Schuldgefühlen ausdrücken und durch uns erfahren möchte? Und um weiterhin zu entdecken, wie  diese Ängste in eine hohe Schwingung umgewandelt werden können?

Antwort der Sirianer im August 2020 (durch Dr. Ilse Maria Fahrnow)

 „Liebste Freunde. Wir antworten gerne auf diese so bedeutsame Frage. Lauscht jetzt still in euch hinein und erkennt, dass alles, was zu euch gehört, der Ausdruck eines einzigen Schöpfungslichtes ist. Erkennt dieses Licht auch in euren Ängste, Blockaden, Scham- und Schuldgefühlen. Erkennt es in den Momenten von Wut und Rachsucht, von Gier und Besitzenwollen. Erkennt diesen göttlichen Ausdruck, dieses göttliche Licht, in allem, was euch bewegt. 

Die angesprochenen Ängste, Blockaden, Scham und Schuldgefühle, formen eine sehr niedrige Schwingung, einen tiefen Ton göttlicher Möglichkeiten. Und ihr seid vollständig frei zu wählen, welchen Ton ihr dem Orchester der Schöpfung beifügen möchtet. 

Viele von euch, so wissen wir, möchten die hellklingenden reinen nährenden und heilsamen der Liebe beitragen. Und indem ihr sanft eure Aufmerksamkeit ins Herz der Liebe richtet, geschieht dies ganz von selbst. Anerkennt den Schöpfungsgeist mit seinem Licht in allem was ist, wenn ihr möchtet, und wählt dann frei, welchen Zustand ihr selbst gerade ausdrücken und in die Welt bringen möchtet.“

Anmerkung von mir: Im Rahmen unser Seminartreffen „Heilungstempel“ hatte ich die Möglichkeit, verschiedene Fragen zu stellen. Frage und Antwort stelle ich nach und nach auch schriftlich in den Sirius Blog. Hier die Video Aufzeichnung:

https://albrechtsiriusblog.home.blog/videos-dr-fahrnow/

Gerne könnt ihr diese Antworten kommentieren; ev. habt ihr hierzu weitere Fragen?

herzliche Grüße

Albrecht