Siriusbotschaft: „Füllt eure Erinnerungsspeicher mit dem Licht, das ihr seid, und entdeckt, dass euer Aufstieg zu euch selbst erfolgreich ist.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Fortsetzung von siriusbotschaft

Die Sirianer: 

„So könnt ihr euch darauf verlassen und voller Ruhe erwarten, was kommt; und in euch selbst erfüllen und realisieren, wonach ihr euch sehnt. Und wir erinnern euch in Liebe an 3 Punkte, die es dabei zu beachten gilt:…

Ihr seid nun auf dem Weg zurück zur Quelle allen Lichtes. Damit seid ihr auch auf dem Weg zurück zu euch selbst, denn ihr selbst seid Teil der Quelle allen Lichtes.

Um diesen Pfad voller Freude und Entspannung gehen zu können, hilft euch die Erkenntnis und das Anerkennen darüber, dass der Geist die stärkste Macht im Universum ist. Der von Liebe erfüllte Geist ist die stärkste Macht des Universums. Und Geist ist stärker als Materie und ein großer Anteil Geist regiert und erschafft kleine Anteile von Materie. Sowie ihr diese Verbindung in eurem Bewusstsein haltet – Geist dominiert und erschafft die Materie – findet ihr zurück in den Geist und das Licht, das ihr seid. 

Während ihr diesen Schritt vollzieht, erinnert ihr euch heilsam daran, dass ihr unendlich verbunden seid mit uns, mit der Schöpfungsquelle, miteinander und mit euren eigenen, bunten Innenwelten unzähliger Anteile zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort.

Wir sprachen auch vom großen WIR, in das ihr zurückfindet. Und indem ihr die Verbundenheit allen Seins anerkennt, heilt ihr selbst und eure Welt beinahe automatisch, gemäß natürlicher Gesetze.

Der 3.Punkt, den wir euch anbieten, ist der, der Übernahme – der freiwilligen Übernahme und Annahme von Verantwortung. Seht und erkennt die Schönheit dieser Schöpfung. Seht und anerkennt die Schönheit in jedem einzelnen Menschenwesen.

Und seht auch, dass manche ihre Schönheit vor dieser Welt noch sehr verhüllen, ohne es oft selber zu wissen. Erkennt die Schönheit, anerkennt, anerkennt euch selbst in der geistigen Liebeskraft, die ihr seid und übernehmt in dieser Haltung freiwillig und gerne Verantwortung für das Leben in euch, in euren Gemeinschaften und auf eurem Planeten.

Beobachtet die Natur, denn alles natürliche Wachstum auf eurem Planeten folgt diesem Gesetz. Imitiert die Natur und entdeckt, dass darin Lösungen für alle eure aktuellen Probleme liegen. Die Natur in ihrer treuen Haltung den kosmischen Gesetzen gegenüber heilt euch und eure Welt.

In euch lebt die Erinnerung über 41/2 Milliarden Zeiträumen dieses Planeten und Sonnensystems und über einige 100 Millionen Jahre eurer eigenen Existenz in anderen oder diesen Räumen. Und nun bitten wir euch um eins: füllt die Räume der Erinnerung und eures Inneren mit dem Licht, das ihr seid! 

Denn in diesen Räumen ist auch die Erfahrung schmerzvoller Ereignisse gespeichert, ebenso wie die Erfahrung eures Abstiegs in die Dichte und Zerrissenheit der Materie. Füllt eure Erinnerungsspeicher mit dem Licht, das ihr seid und entdeckt, dass euer Aufstieg zu euch selbst und der Quelle, die euch bedingungslos liebt, beschieden und erfolgreich ist. Wir überreichen euch für eure eigene Arbeit den Segen, dies erfolgreich tun zu können und den heilsamen Satz: Ich fülle meine Erinnerungen mit dem Licht, das ICH BIN!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die Sirianer empfehlen, uns bewusst zu machen: 1. Geist dominiert und erschafft Materie, weiterhin: 2. wir sind verbunden im großen WIR und sie empfehlen: 3. Verantwortung zu übernehmen…….Auch geben sie uns wieder diesen schönen Bewusstseinssatz: Ich fülle meine Erinnerungen mit dem Licht, das Ich Bin…Lese ich die Nachrichten, gibt es nun bald weitere Pandemien: Affenpocken. Klimawandel. Gasstop und noch einiges mehr, wie die versuchte Umerziehung unserer Kinder mit dem Genderwahn, und was weiß ich…….wie verrückt das alles ist…..

……1. Geist dominiert Materie: kann ich meine Unruhe bei diesen Schlagzeilen in die innere Ausgeglichenheit und Ruhe einschwingen? Mittels meines Geistes kein Problem….2. Ich gehe in das Bewusstsein: WIR sind viele Lichtarbeiter, liebe und wache Menschen, Menschen die aufklären, aktiv sind und Dinge hinterfragen – überall, nun auch nach und nach in den Stuben der MSM . Und alle sind verbunden…Durch das Bewusstsein der Verbundenheit stärke ich dieses Netz, in dem auch orientierungslose Menschen etwas Halt finden können…3. Ich übernehme Verantwortung: Für meine Gedanken und Gefühle, Handlungen, vllt entwickle ich mehr Mut, um mein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen sondern auf einen Leuchter, damit es allen leuchtet, die im Hause sind (ihr kennt diesen Bibeltext sicherlich) und auch klar Stellung zu beziehen, was für mich das Leben bedeutet in seinem liebenswerten, lebensdienlichen Ausdruck und in Verbundenheit mit Mutter Erde….auch der Satz: Ich fülle mein Sein mit dem Licht, das ICH BIN! bewirkt, dass hierdurch auch die äußere Welt (quantenphysikalisch betrachtet) heilt.

Es ist offensichtlich ein Kampf zwischen Licht und Dunkel. Und dieser findet in uns statt. Das Unlicht zieht alle Register, um unsere Gedanken, Gefühle, unseren Geist zu sich zu ziehen, um sich daran zu laben und zu ergötzen, um unsere kostbare Lebensenergie als Nahrung zu verwenden. Wachsamkeit ist weiterhin oberstes Gebot – wo sind sie gerade – Meine Gedanken, meine innere Ausrichtung und Aufmerksamkeit? Welchen Wolf füttere ich? …

Eine Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, besteht auch in der regelmäßigen Teilnahme bei unserer täglichen (19.00 Uhr oder eine andere Zeit) und 10 minütigen Segnung dieser Erde, der Welt und dem, was uns wichtig ist…..

Hier ist übrigens die Botschaft in Hörform…mit-einer-siriusbotschaft/

Sirius-Botschaft: „Die Dominanz des Geistes gehört zu den Erkenntnissen eures neuen Zeitalters.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Wenn-die-Seele-erblüht

Fortsetzung von: jede-bewegung-dient-dem-austausch-von-lichtmustern-und-energien/

Die Sirianer:

„…Alle Erscheinungen lassen sich als unterschiedlich rasch schwingende Energiefelder beschreiben. Je dichter die Materie, umso langsamer schwingt ihre Energie. Bisher kennt ihr drei Zustände: den festen, den flüssigen und den Gas förmigen. Eure Forscher nähern sich nun der Wahrheit über einen vierten Zustand.

Höher schwingend als der Gas förmige, erzeugt er das ätherische Feld, in dem sich alle Visionen und Schöpfungen formen. In den Stufen wachsender Verdichtung und Entschleunigung leben:

  • die namenlose Quelle allen Seins
  • reines Liebeslicht
  • die ätherische Stufe
  • die Gas förmige Stufe
  • die flüssige Materie
  • die feste Materie

In euren bisherigen Kulturen erschienen euch Geist und Materie als voneinander getrennt. …(weiter im Buch)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Zu den vorstehenden Stufen wachsender Verdichtung könnte diese Siriusbotschaft weiteren Aufschluss geben: eine-alte-matrix-fullt-sich-mit-dem-liebeslicht-allen-seins/. So betrachtet sind die Dimensionen 9 bis 12 das reine Liebeslicht, die Dimensionen 5 bis 8 dann dem ätherischen Feld zuzuordnen. Da wir uns (der, der sich hierfür entscheidet) derzeit in die 5. Dimension bewegen, außerhalb der RaumZeit, erscheint es besonders wichtig, Gedanken und Gefühle der Leichtigkeit und der Ausdehnung in uns zu aktivieren. Angst fühlt sich schwer an, die Atome ballen sich in diesem selbst geschaffen Angst-Energie-Feld zusammen, und wir spüren die Enge. Liebe, Mitgefühl, Gelassenheit, Heiterkeit usw. hingegen ist leicht und beschwingt. Die Atome unserer Gedanken- und Gefühlsräume dehnen sich aus und wir fühlen uns, zumindest phasenweise, auf Wolke 7. Eine wichtige Voraussetzung, wie ich finde, um „aufzusteigen“. Dies kann daher nur dann funktionieren, wenn wir unsere inneren Ängste, Kritiken, Zweifel usw. heilen, das heißt betrachtend wahrnehmen und die hierdurch gewandelte Energie integrieren. Die neue Energie der Liebe und unzählige geistige Helfer unterstützen uns bei diesem Prozess.. Allerdings brauchen wir, wie wir wissen, eine klare Entscheidung für diesen Weg mit allen Konsequenzen („Ja ich will“, Disziplin und Dranbleiben, Vertrauen und Hingabe) Für die Erschaffung unserer inneren festgefahrenen Muster und Traumata brauchten wir schließlich wohl einige Inkarnationen lang. Daher könnte die Umpolung dieser Muster etwas Geduld erfordern. Der Weg ist das Ziel, wie wir wissen, und jeder innerer Fortschritt bringt uns mehr Leichtigkeit und innere Weite.