Geben und Nehmen müssen im Ausgleich sein. Darin liegt ein unerschütterliches Gesetz des Universums

Die gesamte sichtbare Schöpfung würde zusammenfallen, wenn dieses Gesetz nicht existierte. …Überlegt einmal, welche Aspekte das notwendige Gleichgewicht von Geben und Nehmen in eurem eigenen Leben hat. Gibt es Bereiche, in denen du mehr nimmst als du gibst? Gibt es jene, in denen du dich verschwendest und mehr gibst?….Erschafft in euch und in eurem Leben die ruhigen Kreisläufe des Gleichgewichts. Haltet euch in der Waage zwischen Expansion (Geben) und Zusammenziehung (Nehmen). Genießt  den Moment zwischen diesen widersprüchlichen Kräften, und erfahrt so die Erleuchtung eures Bewusstseins im Göttlichen Schöpfungskern.

und weiter: http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Lichtspuren S 97 f

Euer goldenes Zeitalter beginnt, wenn ihr Licht und Schatten in einem permanenten Austausch im Gleichgewicht halten könnt

Alles Erfahrbare entfaltet sich in den Räumen deines bewussten Seins. Ihr seid es, die die Waage in Balance halten, ihr Lieben. Diese Aufgabe habt ihr euch erwählt……..

weiter im Buch Sirius III S 211 https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/