Siriusbotschaft: „Wieviel Freiheit möchtet ihr realisieren? Wieviel Evolution wollt ihr euch genehmigen?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus einer Siriusbotschaft

Die Sirianer:

„…..Evolution und Involution erschaffen im unendlichen Tanz der Dynamik des Seins. Frühling und Herbst. Aufbruch und Niedergang. Hinausreisen und Zurückkehren. Alle sichtbare Materie folgt diesem Spiel. Ihr kennt es aus den Phasen eures Erdenlebens. Geburt, Wachstum, Rückzug und Tod. Dieselben Zyklen, die Galaxien, Sonnensysteme und Planeten durchlaufen. „Was zeichnet einen zu Ende gegangenen Zyklus aus“, mögt ihr fragen. Und wir antworten euch: die Frucht aus Erfahrung und eingesammelter Information (der in die Form gegossenen Eindrücke) wird eingebracht, und neue Welten entstehen. Der Same wurde ausgebracht, die Saat ging auf, ihre Früchte kehren zurück zur Quelle.  Versteht ihr, dass wir hier von euch sprechen, ihr Lieben? Ihr seid die Saat, die ausgebracht wurde.

Sternengeschwister aus anderen Regionen der Milchstraße besamten euren Planeten vor sehr langer Zeit. Unter ihrer Obhut reiftet ihr zu jenen, die ihr heute seid. Eure vielschichtige Erfahrung ist die Frucht eurer langen Abenteuerreise. Und nun habt ihr den Heimweg angetreten, um die Quelle zu beschenken, mit dem Produkt ihrer eigenen Lebendigkeit.

Seit Jahrtausenden habt ihr euch diese Möglichkeit erarbeitet. Wisst, dass ihr EINS seid, im Kern eurer individuellen Unterschiede. Eine Gattung: Menschheit der Erde. Stellt euch vor, dass ihr alle – und auch jene aktuell nicht Inkarnierten – wie die Zellen eines großen Körpers leben. Jede Zelle trägt bei, zur lebendigen Entwicklung der Evolution. Jeder einzelne Mensch ist bedeutsam.

So wie die Zellen eures Körpers, besitzt ihr einerseits eure unverwechselbare Signatur mit ihren einzigartigen Aufgaben. Andererseits seid ihr Teil von etwas viel Größerem. Eure Gattung – der eine Menschheitskörper – lebt im Einklang mit dem Planeten-Logos und seinen Entwicklungszielen. In allem wohnt der Schöpfungsfunke des EINEN. Unter der Regie eines hochentwickelten Geistwesens, verbunden mit dem Christuslicht, erschuf eure Sonne einst ihre Planetenfamilie. Wie die Sonne vollzieht auch jeder Planet seine eigene Entwicklung; unter Obhut eines Planeten-Logos. Eine Göttliche Seele wohnt in jeder Form – Geist im Fleisch!

Um die Entwicklung zu fördern, besamen Sternengeschwister anderer Regionen die noch jungen, wenig entwickelten Planeten eines neuen Sonnensystems. Im engen Zusammenwirken der Planeten und ihrer Bewohner geschieht dann Evolution. Eure Erde ist einer von drei noch sehr wenig entwickelten Planeten in eurem Sonnensystem, und eure Gattung, die wir lieben und ehren, besitzt ein ebenso großes Entwicklungspotenzial.

Im Jahre 1987 eurer Zeitrechnung geschah dann ein begnadeter Akt, den ihr euch verdient hattet. Um eure Entwicklung zu fördern, traten alle inneren Planeten eures Sonnensystems in eine große Kraftlinie. Harmonische Konvergenz nanntet ihr das Ereignis, das riesige, leuchtende Kraftströme zu euch brachte. Ihr hattet euch einen Bewusstseinssprung erarbeitet, und unzählige Liebeswesen waren mit euch, um zu gratulieren, und mit euch zu feiern. Seit diesem Zeitpunkt betratet ihr den Weg der Evolution.

Bis dahin wolltet ihr die Entfernung vom Göttlichen Licht erkunden, und erschuft Dissonanzen, Urteile und Spaltungen im kollektiven Bewusstsein, die eure Leben leidvoll gestalteten. Nun aber wollt ihr euer Spiel beenden, und euch auf den Weg zur Göttlichen Heimat machen. Euer Übertritt aus den Zeiten der Involution zur Blüte eurer Evolution geschah still. Nur etwa 2% der Menschheit beschäftigten sich intensiver damit. Sie sind die Fackelträger, die alles Kommende segnen und ermöglichen. 

Wie den Neugeborenen stehen euch nun alle zur Seite, die ihr für eure Entwicklung braucht. Eltern und Großeltern aus anderen Sternenregionen begrüßen euch in Liebe. Auch wir gehören dazu, und leisten unseren Beitrag voll großer Freude. Die Zeit ist günstig, und euer Wachstum steht buchstäblich unter guten Sternen. Aus dem Zentrum eurer Galaxie erreicht euch jetzt und in den kommenden etwa 15 Jahren eine riesige Portion hochfrequenter Gammastrahlen. Ein Liebeslicht der Quelle selbst fördert eure Evolution….. Euer Planet entwickelt sich im Einklang mit euch. Das Christuslicht der reinen, bedingungslosen Liebe fördert euch. Alle Weichen sind gestellt, damit ihr euren Pfad erkennt, und in Anspruch nehmt.

Ob und wann ihr dies tut, liegt ausschließlich bei euch, liebste Geschwister. Eurem freien Willen gebührt es, über jeden einzelnen Schritt mitzuentscheiden. Wir sehen euch wie eine große Schar von Teenagern, die plötzlich ganz neue Möglichkeiten ihres Seins entdecken. Je nach Naturell und Interesse reagieren sie verschieden auf diese Situation. Genau das beobachtet ihr momentan. In den zusammen brechenden Strukturen eurer bisherigen Geschichte gibt es jene, die Neues erarbeiten wollen. Aber es gibt auch jene, die ihre Energie den verführerischen Technologien dieser Zeit widmen. Frei seid ihr geboren. Und doch begeben sich manche von euch wieder und wieder in Abhängigkeiten, um durch die Reibungsflächen der Fesselung ihre Sehnsucht nach dem Liebeslicht der Quelle zu stärken. 

Wieviel Freiheit möchtet ihr realisieren, liebste Sternenfreunde? Wieviel Evolution wollt ihr euch genehmigen? Niemand urteilt über euch, und ihr seid bedingungslos geliebt, wie immer eure Entscheidung lautet. Aber einen Unterschied werdet ihr erfahren: je rascher und bewusster ihr euch für ein Bündnis mit den Lebens fördernden Impulsen entscheidet, umso vergnüglicher und einfacher gestaltet sich euer Leben. Je länger ihr Lebens störende Strategien und Technologien akzeptiert, umso mehr Zeit genehmigt ihr euch auf eurer Reise zur Quelle.

Wir empfehlen euch in Liebe: wählt klug, ihr kostbaren Wesen! Wie Jugendliche fühlen sich manche von euch von destruktiven Kräften angezogen. Diese Kräfte haben eins gemeinsam: sie verzögern euren Weg zur Quelle, und halten die Illusion eurer Trennung vom Licht aufrecht. Genau daran erkennt ihr sie auch, liebe Freunde. Was euer Wachstum fördert, verbindet euch im Liebeslicht. Mit euch selbst, miteinander, und mit allem, was ist…….“