Ihr seid die großen Praxisengel, die sich besonders weit aus dem Fenster der göttlichen Heimat hinausgelehnt haben

Ihr habt die Dualität des Seins ausgekostet und erprobt. Dadurch fügt ihr dem Ganzen Einen Erfahrungen hinzu, die von besonderer Kraft sind.

Wir alle wissen euren Dienst sehr zu schätzen. Ihr habt große Mühen auf euch geladen und unendliche Strapazen erlitten. Nun ist die Zeit angebrochen, in der wir euch mit der ganzen reichen Ernte eurer Erfahrung wieder zuhause willkommen heißen.

Wir werden gemeinsam feiern, liebe Geschwister. Wir werden euren Berichten lauschen. Und nach einer Zeit in den neuen Dimensionen, die ihr gerade entdeckt, werden wir beginnen, unsere gemeinsamen Pläne zu entwicklen und die nächste Runde in der Evolution göttlich kosmischer Welten einzuläuten.

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/gespraeche-mit-sirius Sirius I S 166

Glaubt ihr wirklich, Gott – das Göttliche in euch – würde all eure Leiden und Entbehrungen zulassen, wenn euer Beitrag ohne Bedeutung wäre?

Lasst uns euch erzählen, was alles ihr braucht, um als freiwillig „verblindete“ Weise diesen Dienst tun zu können:

Ihr braucht Mut und Ausdauer, um die oft schwierigen Abschnitte des Weges zu meistern.

Ihr benötigt Vertrauen und Hingabe, um eure Ziele auch dann zu verfolgen, wenn der Weg sehr mühsam geworden ist.

Ihr braucht eine riesige Portion göttlicher Liebe, damit ihr trotz eurer „Verblindung“ noch genügend Kontakt zur Quelle spürt.

Ihr benötigt den Pioniergeist und die Entdeckerfreude großer Forscher.

Ihr braucht die Bereitschaft zu lernen, euch zu entwicklen und Entbehrungen hinzunehmen (wir wissen, welche immense Entbehrung ihr akzeptiert, wenn ihr euch von der Süße und Vollkommenheit eurer Heimat entfernt…)

Ihr Lieben, diese Liste könnten wir fortsetzen. Ihr seid göttliche Seelen mit göttlichem Schöpferpotential. Glaubt ihr denn wirklich, ihr würdet all dies auf euch nehmen, wenn nicht ein großartiger, wichtiger Sinn darin steckt?

Es liegt in der Natur eures selbst gewählten Auftrags, dass wir euch die Antwort zum Sinn eures Tuns nicht vollständig geben können. Zur Anregung eurer eigenen Betrachtungen sagen wir euch aber folgendes: Indem ihr all die genannten Qualitäten übt und entwickelt, erzeugt ihr eine große Energie. Ihr erschafft Transformation.

Beginnt ihr zu ahnen, welche besondere, hoch geehrte Rolle im Universum ihr einnehmt?

Millionen von Wesenheiten danken für euer Sein!

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/ Sirius I S 98 f

Indem ihr euch anmaßt, über „richtig oder falsch“ im Sinne des göttlichen Planes zu urteilen, erschafft ihr den Unfrieden im eigenen Herzen

Jeder Mensch stellt eine Komposition vieler verschiedener Aspekte dar. Wo du deinen Bruder oder eine Schwester verurteilst, verurteilst du im selben Augenblick dich selbst!

Der große Christus stellt euch vor die Herausforderung: „Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!“

Eine klare Aufforderung dazu, von Verurteilungen Abstand zu nehmen.

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/ Sirius I S 81

Anmerkung Albrecht: Hier ging es um die Frage, „….wenn ein Verbrechen geschieht, soll der Verursacher nicht verurteilt werden?“. Die Sirianer weisen darauf hin, dass es ihnen hier schwerfällt, differenziert genug zu antworten. Sie sagen: „Bitte lauscht sorgsam mit eurem Herzen, während ihr unsere Worte zur Kenntnis nehmt: Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Gesetzen, die die Gesellschaft ordnen und schützen, und der Verurteilung eines Menschen in seiner Gesamtheit“. Sie führen weiter aus, wie unsere eigene Geschichte verlief, beispielsweise, dass die Ausübung der Kräuterheilkunde einmal als „Sünde vor Gott“ galt…uvm…..

3. oder 5. Dimension: In welcher Frequenz schwinge ich gerade?

(Fortsetzung von https://Teil 1-6)

3 D:

Du spürst die Notwendigkeit zu bewerten und bist ständig bemüht, „gut“ zu sein.

5 D:

Im Selbstverständnis der Zugehörigkeit gibt es keine Bewertung. Alles ist gut. Alles ist hier jetzt.

3 D:

Du hast das Gefühl, für deine Existenz Leistungen erbringen zu müssen, weil du dich als etwas Eigenständiges erlebst.

5 D:

Alles was du brauchst, steht dir zur Verfügung. Da du deine göttliche Natur kennst, akzeptierst du dein Versorgtsein als selbstverständlich. In hingebungsvoller Liebe und Dankbarkeit erschaffst du dir, was du brauchst.

3 D:

Oft hast du das Gefühl, dich und deine Ideale verteidigen zu müssen. Du kämpfst für deine Idee von „Gerechtigkeit“.

5 D:

Jeder Kampf hat ein Ende in dieser Dimension. Was solltest du auch bekämpfen, wenn alles Teil von dir ist, wenn du Teil von allem bist?

3 D:

Du hast die Gewohnheit, zu vergleichen und Hierarchien zu bilden.

5 D:

Vergleiche und Hierarchien sind sinnlos, da du dir der Einheit allen Seins bewusst bist. Gemeinsam mit anderen Wesenheiten und Formen der Schöpfung bildest du Teams und Gruppen, die bestimmte Aufgaben übernehmen. Ihr alle habt eine Hauptaufgabe: einfach SEIN!

Fortsetzung demnächst

https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/Sirius I S 32 f