Die Sirianer: „Was wir euch geben ist ein Training der geistigen Erweiterung. Eine Art Schulung, die zwischen den Worten geschieht. Eine Anbindung an die Räume eurer eigenen Weisheit. „

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszüge aus verschiedenen Sirius Botschaften und Sirius Büchern von Dr. Fahrnow.

Die Sirianer:

  • Wir helfen euch dabei, euer Bewusstsein zu erweitern, und dabei neue Seinsräume zu erforschen.
  • Wir unterstützen euch dabei, eingespeicherte Gewohnheiten und Festlegungen immer wieder aufs Neue zu erlösen.
  • Wir stimulieren den Zusammenfluss zahlreicher bereits existierender Lichtfelder auf eurem Planeten, und zeigen euch, wie ihr eure noch wenig bewussten Anteile darin erleuchtet.
  • Wir unterstützen eure Verbindung zum eigenen Seelenpotenzial. Euer Mantra könnte sein: Gott der Liebe, ich folge Dir. Forme, fülle und führe mich!

Um euch bei der Auflösung von Festlegungen zu helfen, definieren wir hier noch einmal unser Selbstverständnis:

  • Wir sind ungeformte Wesenheiten, die erweiterte Geistes-Räume bewohnen.
  • Wir sind frei von dem Wunsch nach Bedeutsamkeit, und unterwerfen uns dem einen Göttlichen Liebeslicht, welches alles ins Leben ruft, was ist.
  • Wir lösen uns von einengenden Gewohnheitsmustern und Zuschreibungen (auch von dem Begriff Sirius mit allen seinen Kontexten), und entlassen auch euch daraus……..

Hier noch einige Auszüge aus verschiedenen Büchern der Fahrnows….:

Wir lernen von euch wertvolle Dinge

Wir sind Diplomaten des Universums und führen viele Gespräche mit unterschiedlichsten Völkern und Wesenheiten. Von euch lernen wir unschätzbar wertvolle Dinge über das Leben in der dritten Dimension. Wir lauschen euch aufmerksam und erkennen eure Besonderheiten. Wir profitieren von dem Wissensschatz, den ihr euch erarbeitet habt. (Sirius II S 202)

Unsere Informationen für euch durchlaufen einen strengen Filterungsprozess

Die Information darf euch nicht verstören oder ängstigen. Sie darf euren freien Willen nicht beeinflussen. Sie darf euch keinen auch noch so winzigen Schritt der eigenen Entdeckung vorenthalten.

Sie sollte euch nicht polarisieren oder zu Beurteilungen verleiten (obwohl ihr selbst immer wieder zu dieser Haltung neigt, achten wir sehr sorgfältig darauf, euch hierin nicht zu unterstützen). Die Informationen sollten euch darin anregen, eure Entdeckungsreise selbständig zu beginnen; anders ausgedrückt: Wir dürfen euch stimulieren, aber nicht zufriedenstellen.

Der wichtigste Inhalt jeder Botschaft sollte eine Anerkennung eurer Kostbarkeit und Vollkommenheit sein. Euch zu ermutigen ist unser vordringlichstes Ziel. (Sirius II S 121 f)

Ein Training der geistigen Erweiterung

Mit unseren Antworten können wir euch nichts Neues geben, denn alles existiert seit Anbeginn. Mit anderen Worten: Eure Zeiteinteilung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist die Fiktion eurer eingeschränkten Denkmuster. 

Was wir euch geben ist ein Training der geistigen Erweiterung. Eine Art Schulung, die zwischen den Worten geschieht. Eine Anbindung an die Räume eurer eigenen Weisheit. 

Damit helfen wir euch auf der Reise zu eurem derzeit wichtigsten Ziel: Dem Eintauchen ins Bewusstsein der Einheit. (Im Bewusstsein der Einheit S 21)

Glaubt keine unserer Aussagen

Was wir euch mitteilen, ist weder eine neue Religion, noch ein Zukunftsversprechen. Wir berichten euch von dem energetischen Potential der Möglichkeiten, das ihr selbst für euch jenseits von Raum und Zeit (im Quantenraum!) erschaffen habt. Dieses erwartet euch wie ein gut gefülltes Bankkonto.

Was ihr daraus macht, liegt allein bei euch. Unsere Botschaften können euch dabei helfen, die Dinge eures Lebens vielschichtiger und zusammenhängender zu sehen, als ihr es bisher tatet. 

Beobachtet eure Wirklichkeit und erkennt so den Wahrheitsgehalt unserer Durchsagen. Glaubt nichts. Erprobt alles. Nutzt unsere Hinweise – wenn ihr mögt – als Gelegenheit, um euch eine wundervolle, friedliche Welt zu erschaffen. (Sirius III S 185)

Wir müssen nicht lange überlegen, was wir euch mitteilen können

Wir beobachten euer Energiefeld und erkennen, wieviel Platz für Neuigkeiten sich darin befindet. Immer wenn ihr euer Bewusstsein ausdehnt, schafft ihr Raum für neue Wissens-Formen, Raum für mehr In-form-ation. Immer wenn ihr euch von euren erstarrten, überholten Vorstellungen und Glaubenssätzen reinigt, können wir den befreiten Raum mit für euch interessanten Neuigkeiten füllen. (Sirius II S 41)

Wir bauen mit euch eine breite Brücke in die höheren Dimensionen

Wir zeigen euch, dass ihr bereits in allen Dimensionen zuhause seid und ermutigen euch, euer Bewusstsein mehr und mehr darin auszudehnen. 

Das verstehen wir unter „Spiritueller Schulung“: Wir leiten euch darin an, diejenigen zu sein, die ihr wirklich seid! Wir helfen euch dabei, die Wahrheit hinter euren Wirklichkeiten zu entdecken. 

In unseren Botschaften geht es nicht um festgelegtes, einzig richtiges Wissen

Vielmehr bieten wir euren Gehirnen und Herzen eine Art Resonanzfläche an, mit der ihr selbst in der Tiefe jeder einzelnen Körperzelle dann arbeitet.

Eure Entwicklung ist ausschließlich eure Arbeit, auf die ihr stolz sein dürft. Wir bieten euch ein Energiefeld, welches ihr nutzen könnt wie eine Art Nahrung. (Sirius I S 47)

Wir kommunizieren in Form von Wellenbewegungen mit euch

..Diese Wellen sind wir selbst. Unser gesamtes Sein drückt sich in der jeweiligen Bewegung aus. Schwer vorstellbar für euch? Ihr selbst kennt etwas Ähnliches. Stellt euch einen Pantomimenkünstler vor, der mit seinem Körper zeigt, was er sagen will. So ähnlich zeigen die Wellenbewegungen unseres Energiefeldes auf, was wir sagen möchten. 

Allerdings ist diese energetische Aktivität multidimensional. Etwas für eure Sinne momentan noch nicht Zugängliches. Man könnte diese Wellen in Klängen aufzeichnen. Dann würde so etwas Ähnliches wie Wörter entstehen.Wenn ihr diese Klänge allerdings ausschließlich in der Ebene eurer Sinneswahrnehmung abbildet, verkürzt ihr die Botschaften sehr. 

Daher bitten wir euch, die Kommunikation in eurem Herzen zu pflegen. Dort seid ihr im eigenen interdimensionalen Raum anwesend. Dort erreicht ihr die Ebene, in der wir Eins sind mit euch. Dort gibt es keine Verkürzungen oder Verwechslungen. 

Worte und Klänge sind von großer Macht. Mit einem Wort erschafft ihr Energiemuster und Strukturen in den unzähligen Welten der Schöpfung. Seid behutsam, wenn ihr den vielschichtigen Inhalt eines Wortes nicht genau kennt. Manchmal ist das „wortlose Miteinander“ wertvoller, als ein Austausch in Worten. Erinnert euch an die Momente der tiefen Liebe. Hier gilt dasselbe, und ihr alle kennt es. (aus dem Sirius Portal)

Mögt ihr uns denn erzählen, wie ihr ausseht?

Eine lustige Frage. Ihr beschäftigt euch wirklich manchmal mit seltsamen Dingen. Für euch und eure Wahrnehmung können wir die Gestalt eines Menschen annehmen. Wir haben eine hohe, schlanke Gestalt und tragen meist fließende weiße Gewänder. Um unseren Kopf herum fließt ein hellblaues, leicht bewegtes Licht. Überhaupt ist unsere Gestalt immer etwas in Bewegung, weil unsere Körper eine viel geringere Dichte hat als euer Erdenkörper. Außerhalb der Schwerkraft sind die Dichtegrade völlig anders als ihr sie kennt. …..

Ihr könnt uns auch einfach als farbige, bewegte Energiewolken sehen….Manche von euch tun das schon…..(Sirius I S 133)

Wir sind menschlichen Ursprungs

..und kennen die Gesetze der Evolution, die wir selbst vor einigen Jahrmillionen durchliefen. Inzwischen genießen wir die Freiheiten der siebenten bis neunten Dimension als nicht verkörperte Gruppenwesen (Universelle Heilung S 27)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Nachdem ich in diesem Blog nachvollziehen kann, dass sich immer mehr „neue“ Leser/innen einfinden, lasse ich die Sirianer sich wieder mal selbst vorstellen, mit einigen Worten über die Kommunikation mit uns sowie die Art ihrer Schulung. Diese Worte mögen die innere Verbundenheit zu diesen Wesenheiten wachrufen und stärken. Alles ist eins hier jetzt, ihr Lieblingssatz, wie sie betonen; so gesehen sind sie jetzt hier mit uns. Ihre Schwingung ist der des Christuslichtes ähnlich, und entspricht dem 2. Strahl von Liebe und Weisheit…..(vgl. Buch „Wenn die Seele erblüht“). Die uns ans Herz gelegte Verbundenheit allen Seins schließt die geistigen Wesenheiten mit ein. Wir können sie jederzeit in unser Bewusstseinsfeld – ein interdimensionaler Raum unseres Herzens (s.o.) – mit einladen.

Hier noch etwas über den Siriusarchipel sirius-gestirne-a-b-c-d/

Sirius-Botschaft:  „Euer Bewusstseinsgrad lässt erkennen, wo ihr euch auf eurer Reise befindet“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus der Botschaft der Sirianer „Eure Ausdehnung im Licht ruft auch die Schatten ins Bewusstsein“

Fortsetzung von sirius-botschaft-

Die Sirianer:

„….Drei Aspekte prägen euch besonders. Sie wirken wie Mäntel oder Hüllen, die eure wahre Lichtnatur verstecken. Sie strukturieren euer Sein, und verfärben das helle, reine Original eurer Seele. Eure karmisch biografische Prägung zeichnet den Lernplan eures SELBST.

Euer Bewusstseinsgrad lässt erkennen, wo ihr euch auf eurer Reise befindet. Eure Energieprägung (die Strahlenausrüstung) füllt die verschiedenen Seins-Ebenen, in denen ihr euch bewegt.

Durch euch bringt sich der Geist in die Materie. In euch drückt sich die Göttlichkeit aus.

Wir kennen, verehren und unterstützen diesen Prozess. Deshalb sind wir hier mit euch, liebste Freunde. Deshalb geben wir euch unser Wissen und unsere Unterstützung – wie es die älteren Geschwister gerne und in Liebe für die jüngeren tun. Ernüchtern euch diese Gedanken, liebe Freunde? Dann genießt den Zustand, und freut euch daran. Nüchterne Klarheit führt euch in die Lichträume eurer Göttlichen Seele. 

Begrenzt und unvollkommen seid ihr. „Gefallen“ in die Dichte der Materie als Geist im Fleisch. Ein mühsames, aufopferungsvolles Werk vollzieht ihr, und das Universum achtet euch dafür. Während wir mit euch sprechen, nutzen wir Benennungen. Unsere Botschafterin bringt in die Form, was formlos ist. Sie benennt, was keinen Namen hat. Jedes Wort erschafft Starre in euch. Jeder Klang ruft die Assoziationen und Zuschreibungen eures Lernweges in euch auf. So engt ihr euch ein, während unserer Gespräche, und wir verstehen es als unsere Aufgabe, euch aus den entstandenen Begrenzungen heraus zu helfen. Lasst uns das Wort Sirius nehmen, um diese Gedanken zu veranschaulichen.

Was versteht ihr unter Sirius und den Sirianern? Während ihr den Wortklang hört, verbindet euer Gehirn blitzartig alle durch euch bisher erarbeiteten Verknüpfungen mit den Begriffen. Ein Sternensystem am Himmel. Eine uralte Kultur, die immer wieder mit euch in Berührung kam. Außerirdische – sind sie Fiktion oder Wirklichkeit? Wir könnten die Kette der Assoziationen fortsetzen, und sofort stündet ihr in einem Gestrüpp aus Bildern, Geschichten, Gedankenformen und Energiemustern.

Wie aber entdeckt ihr die Wahrheit hinter allen diesen Konstrukten?

Liebste Freunde, schon oft gingen wir den Weg dahin gemeinsam. Wir beginnen mit Worten, und landen in der Wortlosigkeit. Wir beantworten eure Fragen, und umhüllen den Text mit stillen Lichtmustern. Das ist unsere selbst gewählte Mission, ihr Lieben! Mit euch zusammen schaukeln wir zwischen den fassbaren und unfassbaren Ebenen des Seins. Erlaubt euch den freien Flug im Schutz eurer Lichtseele, ihr Lieben. Lasst alle Zäune und Begrenzungen los (die Vorstellungen, Benennungen und Festlegungen), und spürt nach innen. Dehnt euer Bewusstsein in die Unendlichkeit, und vertraut der unbegrenzten Schöpfungsquelle, die bedingungslos liebt, was ist.“ (Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wichtig erscheint, nicht in den engen, „fassbaren“, niedrigschwingenden Feldern von Angst und Zweifeln usw. hängenzubleiben. Ohne Anhaftung und Akzeptanz dessen, was sich in mir zeigt, kann ich mein Bewusstsein ausdehnen – beispielsweise, indem ich mich mit meiner Göttlichen Seele verbinde, bewusst eintauche in den universelle Raum der Liebe und im Bewusstsein: ich bin in diesem Universum jederzeit geborgen, sicher, beschützt, geliebt, versorgt. Das entspannt, das Bewusstsein weitet sich, und alles fühlt sich leicht, getragen, heiter, gelassen an. Die magnetischen Anhaftungen verlieren an Kraft und Resonanz, und die Verbindung mit der alles durchdringenden Liebe des Kosmos gelingt immer leichter. In diesem gelassenen Zustand zeigt sich auch nach meiner Erfahrung das Bedürfnis, die Erde und alles Leben auf ihr zu segnen, sich innig mit der Menschheit und der geistigen Welt zu verbinden und sich als Teil des großen Ganzen zu fühlen….

Noch etwas zum Siriusarchipel;

sirius-gestirne-a-b-c-d/

Sirius-Botschaft: „Wir alle sind zutiefst verbunden in einem interdimensionalen Raum. Diese Verbundenheit ließ uns das Siriusprojekt entwickeln“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren auf dem Weg: http://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

„Alle Seins Ebenen der Schöpfung sind ineinander verschränkt bzw. miteinander verbunden. Eure Physiker haben es bestätigt: Trennung ist eine Illusion.

Sirianer und Erdenmenschen bilden die verschiedenen Klänge eines Orchesters.

Annunaki und Erdenmenschen bilden einen weiteren Teil des Klangkörpers.

Auch die Plejadier und alle Wesen aus weiteren Sternenregionen füllen den Klangkörper mit ihrer besonderen Resonanz.

Tief innen lauscht und spielt das Göttliche in jedem einzelnen seiner Aspekte. Wir verstehen uns als Bewohner einer höheren Dimension. Aber was könnt ihr unter dieser Aussage verstehen?

Stellt euch vor, dass das Göttliche Licht in unterschiedlichen Dichtegraden existiert. Erdenbewohner bilden eine ziemlich dichte Wolke. Siriuswesen bilden eine feinere, weniger dichte Wolke. Alle Wesenheiten bringen ihren persönlichen Dichtegrad in die Wirklichkeit. Gemeinsam werden sie getragen von einem Himmel, der ihnen Form und Heimat verleiht.

Wenn ihr mögt, entwickelt dieses Bild in eurem Bewusstsein: stellt euch vor, dass ein frischer Wirbelwind aus Gottes Geist die Wolken in Bewegung versetzt. Nun mischen sich die einzelnen Dichtegrade, und eine spannender Tanz des Lebens beginnt. 

So wissen wir uns eins und verbunden mit euch, ihr lieben Geschwister.

Voll zärtlicher Liebe begleiten wir euch wie ein Teil von uns. Gleichzeitig respektieren wir eure Eigenständigkeit und Selbstverantwortung. Ihr seid Teil der Göttlichen Quelle, so wie wir es sind.

Wir alle sind zutiefst verbunden in einem interdimensionalen Raum. Diese Verbundenheit ließ uns das Siriusprojekt entwickeln. Zusammen mit anderen Vertretern der Sternenräte wollen wir alles einbringen, um mit euch und durch euch einen weiteren Teil der Schöpfung ins Licht zu bringen.“

Die Sirianer beschreiben einen Teil des Siriusarchipels wie folgt:

Sirius A

Sirius A ist unser großer Hauptstern, den ihr von der Erde aus mit bloßen Augen sehen könnt. Er wirkt wie eine Brennlinse für euch und euren Planeten. Er sammelt und bündelt kosmische Strahlungsimpulse. Diese kommen aus verschiedenen, unendlich weit entfernten Regionen zu euch. Sirius A hat darüberhinaus eine Art Filterfunktion. Er absorbiert die interdimensionalen Strahlungsmuster, die zur Weiterleitung auf eure Erde vorgesehen sind. Außerdem bereitet er sie so auf, dass sie in Resonanz mit euch treten können. Ohne diese Arbeit würden die meisten an eurem Planeten abprallen.

und weiter: https://albrechtsiriusblog.home.blog/sirius-gestirne-a-b-c-d/

Siriusbotschaft: „Euer Mandra könnte sein: Gott der Liebe, ich folge dir. Forme, fülle und führe mich!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer

  • Wir helfen euch dabei, euer Bewusstsein zu erweitern und dabei neue Seinsräume  zu erforschen.
  • Wir unterstützen euch dabei, eingespeicherte Gewohnheiten und Festlegungen immer wieder aufs Neue zu erlösen.
  • Wir stimulieren den Zusammenfluss zahlreicher bereits existierender Lichtfelder auf eurem Planeten und zeigen euch, wie ihr eure noch wenig bewussten Anteile darin zu erleuchten.
  • Wir unterstützen eure Verbindung zum eigenen Seelenpotential. Euer Mandra könnte sein: Gott der Liebe, ich folge dir. Forme, fülle und führe mich!

Um euch bei der Auflösung von Festlegungen zu helfen definieren wir hier noch einmal unser Selbstverständnis: 

  • Wir sind ungeformte Wesenheiten, die erweiterte Geistes-Räume bewohnen.
  • Wir sind frei von dem Wunsch nach Bedeutsamkeit, und unterwerfen uns dem einen Göttlichen Liebeslicht, welches alles ins Leben ruft, was ist.
  • Obwohl wir entsprechend kommunizieren, lösen wir uns von allen einengenden Gewohnheitsmustern und Zuschreibungen (auch von dem Begriff Sirius mit allen seinen Kontexten), und entlassen auch euch daraus. 

Evolution bedeutet die stetige Bewegung zwischen Enge und Freiheit.

Schaut in euer Leben und erkennt die Wahrheit dieses Gedankens. Aus der Enge des Mutterleibes tretet ihr in die Freiheit eures selbständigen Lebens. Aus den Begrenzungen der Materie wandert ihr eines Tages zurück in die Freiheit des Geistes. Aus den Formen eures Denkens dehnt ihr euer Bewusstsein in die Formlosigkeit.

Dieses Werden und Sein unterstützen wir, ihr Lieben. So sind wir gleichermaßen Eins mit euch in den Räumen des Bewusstseins, wie wir auch als eure älteren Geschwister in der Anbindung an die Sternenkulturen des Sirius  real existieren. Wisst euch gesegnet und geliebt, immer und überall.“