Betrachte nun deinen Spirituellen Körper. Er ist leuchtend schön. Hier findest du deine Antennen zum Göttlichen Sein

Traust du dir zu, eine harmonische, freie Beziehung mit Gott einzugehen? Sprichst du vertrauensvoll mit ihm/ihr, wie mit dem allerbesten Freund oder der allerliebsten Freundin? Erlaubst du dir eine Begegnung „auf Augenhöhe“?

Gott sehnt sich nach dir, so wie du dich nach ihm/ihr sehnst. Dein spiritueller Körper zeigt deine Nähe mit Gott. Wenn er dunkle, stagnierende Anteile hat, darfst du Gott noch viel ungenierter nahe sein.

Vergiss die Konzepte von Hierarchie, in denen Gott weit oben und du ganz unten lebst. Mit eurer Reise in die Multidimensionalität erfahrt ihr die Einheit eures Göttlichen Seins auf neue Art.

Bitte genießt dieses Geschenk, liebste Geschwister, und fangt jetzt gleich damit an!

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Universelle Heilung S 125

siehe auch deine-gedanken-spiegeln-deine-schopfungsmacht-gehe-bitte-sorgfaltig-mit-ihnen-um/

und https://albrechtsiriusblog.home.blog/2019/07/01/das-gottliche-licht-in-dir/

und in-den-raumen-des-herzens-geniest-ihr-tiefe-entspannung/