Sirius-Botschaft zur Frage „Warum erleben wir manchmal glückselige Träume und zu anderen Zeiten richtigen Traumhorror?“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Gespräche mit Sirius Teil III

Die Sirianer:

„Ja- warum durchwandert ihr immer noch die Welten der Dualität? Eure Wissenschaftler erklären die Träume mit der Notwendigkeit psychologischer Arbeit. Dieser Gedanke ist grundsätzlich richtig. Aber man könnte auch weiterfragen:

Warum erschafft ihr in eurer Psyche überhaupt helle und dunkle Welten? Warum entscheidet ihr euch nicht bereits in euren Gefühlen und Gedanken für den Frieden, der eurer ursprünglichen Natur entspricht? Warum?

Die Antwort liegt in eurem Jahrtausende alten „Experiment Dualität“. Ihr wolltet euch von der Einheit der göttlichen Quelle und der euch selbst innewohnenden Natur entfernen, um die Besonderheiten der Trennung zu erfahren.

Mit euerem Wollen erschafft ihr eure Erlebniswelt. So entstand ein riesiges, weit reichendes Experiment, das augenblicklich gerade sein Ende findet. Denn jetzt habt ihr neu gewählt.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir haben neu gewählt, wie es oben steht, und tragen oft jedoch noch die alten Muster aus unseren 3 D Erfahrungen in uns. Bei den Visionen (und Träumen) einer friedlichen und freiheitlichen Welt kommen manchmal noch die Blockaden eigener Unfreiheiten, und kriegerische Gefühlen und Gedanken zum Vorschein. Auch hier bekommen wir immer wieder hilfreiche Empfehlungen: „Anerkennt was ist“ , „liebt euch Selbst mit all den abgespaltenen Anteilen“, „bringt die Gegensätze in euch zusammen, in die Synthese“, „vom entweder/oder in das sowohl-als-auch“…usw….Meine Träume sind derzeit recht turbulent, und was ich viele Jahre gemieden habe, beispielsweise große Menschansammlungen, erlebe ich nun oftmals in den Traumwelten, wo es drunter und drüber geht; erfrischend jedenfalls diese Erfahrungen. Und eine Übung: Bin ich bei mir in der inneren Stille trotz äußeren Aufruhrs? Selbsterkenntnis ist also auch in den Träumen möglich…..