Sirius-Botschaft: „Wie stellt ihr euch euer zukünftiges Leben vor? Schon seid ihr unterwegs, um es euch zu erschaffen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„…Ihr gabt den Impuls, und alles Weitere entfaltet sich aus sich heraus. Reichhaltig strömt das Christuslicht der Liebe nun zu euch. Es erweitert euer Bewusstsein und verbindet euch mit der Quelle.

Je mehr ihr diesen Ozean erkundet, umso mehr Glückseligkeit erfahrt ihr. Alle Erinnerungen an Vergangenes entstammen dem Denken. Löst euch davon, denn in Wahrheit existiert ihr ausschließlich hier und jetzt – frei von allen Konzepten und Erinnerungen.

Je mehr ihr diese Vorstellung akzeptiert, umso wirksamer kann euch das Universelle Licht nun transformieren.

Anmerkung von mir (Albrecht)

Näheres zum Christuslicht: home.blog/ich-bin/

„..Ihr gabt den Impuls, und alles Weitere entfaltet sich aus sich heraus“ heißt es oben. Ich stelle mir vor, der Impuls sei ein Samenkorn. Auch das Samenkorn entfaltet sich aus sich heraus. Es steckt erst mal in der dunklen Erde (der Impuls umhüllt von unserem Menschlichen – den Dornen und Disteln). Es braucht Sauerstoff, Wasser, Wärme und Licht, um den Impuls gedeihen zu lassen. Alles Energien, die wir reichlich in Form von geistigen Botschaften, Intuitionen, Hinweise unserer göttlichen Seele usw. erhalten. Wir können diese verinnerlichen, damit der Impuls sich entfaltet zu dem, was in ihm als Information steckt. So erscheint es wichtig, sobald der Impuls aufgenommen wurde, loszulassen, geschehen zu lassen, hinzugeben, also dem Ego seinen angemessenen Platz zuzuweisen, damit das Göttliche durch uns den Impuls zum Wachsen bringen kann. Das fühlt sich wie ein Paradigmenwechsel an im Vergleich zu dem bisherigen linearen Planen und Wollen….

Sirius-Botschaft: „Die Schöpfung geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„Oft sprachen wir über Verzerrungen und Verschiebungen eures Bewusstseins. Eure Arbeitswelt zeigt sie besonders deutlich. Ihr funktioniert und gehorcht, um belohnt zu werden. Ihr entwickelt Existenzängste, und verweilt im Opferbewusstsein.

Die Schöpfung aber geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist. Sie spiegelt sich in ihm und erfindet sich immer wieder erneut.

Niemand im Universum stellt Forderungen oder verspricht Belohnungen.

Niemand bedroht eine Schöpfungsform wegen der Nicht-Einhaltung von Regeln.

Alles existiert aus sich heraus. Alles ehrt die Göttlichkeit und entfaltet sich in ihr. Jede Schöpfungsform verantwortet SELBST-verständlich ihr eigenes SEIN.

Dieses Gesetz werdet ihr im Wassermannzeitalter erkennen und verwirklichen.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir können uns langsam Gedanken darüber machen, wie es nach dem Zusammenbruch unserer Wirtschaft und Arbeitswelt weitergeht. Tatsache ist, dass die alten Verhaltensweisen und Paradigmen nicht mehr greifen. Ich finde es lohnenswert, sich der universellen Gesetzmäßigkeiten zu erinnern, um diese dann auch in der Arbeitswelt anzuwenden. Zunächst dürfen wir unserer menschlichen Muster bewusst werden: „Brauche ich jemanden, der mir sagt, was ich tun soll? Möchte ich belohnt werden, um mich aufzuwerten? Stelle ich Forderungen? Bedrohe ich jemanden oder lasse mich bedrohen? Lebe ich im Vertrauen oder plagen mich noch Existenzängste usw“. Die neue Energie unterstützt uns dabei, Restbestände dieser Muster sanft aufzulösen, damit wir ohne Einmischung unseres Egos neue Wege beschreiten können.