Sirius-Botschaft:  „Ihr werdet in Liebe und Behutsamkeit geleitet, und eure SEELE beschützt euch. Das ist das Versprechen unserer gemeinsamen Schöpfungsquelle. Was solltet ihr da noch befürchten, ihr Lieben?

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

aus der Sirius Botschaft „Ambivalenz“

Die Sirianer:

„….Ihr kennt ihn alle, den Zustand der Ambivalenz. Ambo valere – gleichgermaßen geltend oder gleichgültig? Zwei Impulse wohnen gleichzeitig in euch, und ihr fühlt euch zerrissen zwischen dem Entweder-oder.

Das Wassermannzeitalter wird euch dabei helfen, ins Sowohl-als-auch hineinzuwachsen. Aber gerade in der aktuellen Wandlungszeit fesseln sich viele von euch momentan im Entweder-oder. Lasst uns ausloten, was im Kern dieser Dualität liegt.

Wer in Ambivalenz verharrt, kann und muss nicht aktiv werden. Ihr kennt den großen Handlungsbedarf dieser Zeit, und verzweifelt gelegentlich daran. Wie könnt ihr verhindern, dass täglich Millionen von Menschen an Hunger sterben? Wie könnt ihr eure Politiker und Führungskräfte dazu bringen, der Wahrheit zu folgen? Wie könnt ihr eure eigenen Wachstumsschritte einleiten, zwischen Verharren im Alten und der Sehnsucht nach Entfaltung?

Im „Ja aber“ eures Verstandes dreht ihr ermüdende Schleifen. Dualität erzeugt Zerrissenheit, und in diesem Energie raubenden Zustand verharrt ihr wie der Läufer vor der Hürde. Angst vor dem noch Unbekannten steigt auf; die Sorge, eine falsche Wahl zu treffen. Das sind ungemütliche, Kraft zehrende Situationen, ihr Lieben. Lasst uns nun betrachten, wie ihr sie auflösen könnt.

Die Manifestation eures Schicksals liegt in eurer Hand – das wisst ihr. Niemand urteilt über euch und eure Wahl. In den Spiegeln der Schöpfung begegnet ihr ihren Auswirkungen, und sammelt weitere Erkenntnisse.

Bis ihr eines Tages die ganze Schöpfung in euch SELBST erfahrt.

Bis ihr die Zerrissenheit der Ambivalenz im Einen SEIN erlöst. Zwei Aspekte führen euch in die Verstrickung:

  1. Euer Wollen und Wünschen, das sich immer nach dem Best Möglichen sehnt.
  2. Eure Angst, falsch zu wählen, und Leid zu erfahren.

Gefesselt zwischen diesen unbewussten Impulsen verharrt ihr, und euer Druck wächst.

Bis ihr eines Tages mehr und mehr vertraut und loslasst. Dieser Schritt ist einfacher, als ihr denkt, liebste Freunde.

Vertraut eurem Göttlichen SELBST, dass es euch ausschließlich mit dem Besten versorgt, und lasst jede Einmischung im Wollen und Wünschen los. Vertraut dem Universum, dass es euch immer wieder neue Chancen und Wahlmöglichkeiten anbietet – unbegrenzt in Raum und Zeit. Ihr erhaltet Alles und erfahrt Alles! Das ist ein Versprechen der Evolution. Ihr werdet in Liebe und Behutsamkeit geleitet, und eure SEELE beschützt euch. Das ist das Versprechen unserer gemeinsamen Schöpfungsquelle. Was solltet ihr da noch befürchten, ihr Lieben?

Wir haben euch von den Gesetzen des Universums erzählt, die sich jetzt zunehmend über für euch noch neue Wege einlösen. Wo ihr früher Ziel gerichtet planen und handeln konntet, zerfallen die linearen Orientierungen nun. Euer Leben entfaltet sich aus sich heraus – sowie ihr aktiv werdet. Daher empfehlen wir euch folgende Hilfe für die Momente der Ambivalenz:

  • Lasst alles Wünschen und Wollen los, und überlasst euch dem großen SELBST.
  • Überprüft für einen Zeitraum von einigen Wochen, ob euer Vertrauen gerechtfertigt ist; spielt mit dem Universum, und lernt es kennen!
  • Fasst mehr und mehr Vertrauen in die Güte und Liebe der Schöpfung, die euch fördert und ernährt. Mischt euch immer seltener ein…
  • Geht einen Schritt in die Richtung eurer Träume, und beobachtet, was geschieht. 
  • Lasst euch beschenken, und entscheidet erst danach über weitere Schritte…

Versteht ihr, dass ihr auf diese Weise mit dem Universum kommuniziert? Ihr gebt einen Impuls hinein, und beobachtet die Reaktion. Ihr antwortet mit einem weiteren Impuls, und bleibt im Vertrauen. Im Unterschied zum ambivalenten Verharren entwickelt ihr euch schöpferisch im Sein. Liebste Freunde – das alles klingt komplizierter, als es ist. Lasst euch fallen, und genießt euer Leben wie die Kinder; mit der spielerischen Freude reiner Liebe!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vertrauen in das innewohnende Göttliche in mir und Loslassen. Dieses Bewusstsein entspannt. Da ich noch etwas unter dem sog. Helfersyndrom „leide“, dehne ich diese Empfehlung aus und übe mich darin, auch zu vertrauen und loszulassen, was den Lebensweg meiner Mitmenschen betrifft. Es steht mir nicht zu, mich allzusehr in die Belange anderer Menschen einzumischen (Stichpunkt „Impfung“ ja/nein – ihr kennt das …. ), und mir ist bewusst, dass ich hierdurch zu wenig Respekt vor deren eigenen Lebensweg und -plan habe….Ich atme mal tief durch und gehe in den Segen für meine Mitmenschen – alles möge zu ihrem höchsten Wohl geschehen….

Sirius-Botschaft: „Lass dich nicht verwirren von den Zielen und Überzeugungen einer Menschen gemachten Gesellschaft. Akzeptiere nur das, was dein Herz erkennt.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch „Im Bewusstsein der Einheit“ http://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

„Überlasse dich deiner Göttlichen Seele, und überlasse ihr die Steuerung deines Lebens. Entwickle Vertrauen in dich und deine Göttliche Weisheit.

Entspanne dich, und erkenne, dass alles in dir wohnt, was du brauchst. Wann immer du den Impulsen deiner Seele folgst, bist du sofort verbunden mit der höchsten Weisheit des Universums.

Löse dich von den vorgegebenen Bewertungen und Zielen. Lerne zu erkennen, welche Botschaften dir und deinem Leben wirklich dienen, und welche Aufforderungen andere Zwecke verfolgen. Nimm nur das zu dir, was dein Leben fördert. Immer ist dies gleichzeitig zum Wohle des Ganzen.

Erkenne deine Vollkommenheit – was immer du tust. Löse dich von den Urteilen und Verurteilungen. In dir wohnt eine Ebene des Absoluten, ein Funken aus Göttlichem Licht. Lass dich nicht verwirren von den Zielen und Überzeugungen einer Menschen gemachten Gesellschaft. Akzeptiere nur das, was dein Herz erkennt.

Vertraue dir, deinem unendlichen Sein und deinen unzähligen Möglichkeiten. Begrenzungen existieren nur im Kopf. Mit deinen Gedanken hast du sie erschaffen. Du kannst sie auflösen, diese Gedankenformen. Entziehe ihnen die Macht, indem du deine Aufmerksamkeit auf neue Ideen richtest.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Gerade ging es beruflich um erhebliche psychische Gewalt und Auseinandersetzungen. Ich habe mir schon länger angewöhnt, bei ausweglosen Situationen mich mit meiner Seele zu verbinden. Diese erinnert mich meist daran, bei Problemen auch in Kontakt zu treten mit der Göttlichen Seele aller Menschen, die hier bei einem Konflikt beteiligt sind. Ich gehe dann in die Stille, segne alle Beteiligte und bitte darum, alles zum höchsten Wohl zu geleiten. Die Konflikte sind dann nicht plötzlich verschwunden, sondern es tun sich Wege und Einsichten auf, die vorher nicht denkbar gewesen sind. So auch hier. Meine Aufgabe hierbei ist auch, keine Schuldzuschreibungen gedanklich zu bewegen. Aus höherer Sicht betrachtet ist es mir dann möglich, ausgleichend und balancierend zu wirken, zuzuhören, und die oft schwierige Lebensgeschichte anderer Menschen zu bedenken. Sie sind wie verletzte Kinder, die um sich schlagen, bzw. aus ihrem Stammhirn agieren und reagieren, da sie sich bedroht fühlen….So gesehen entwickelt sich auch das Mitgefühl für diese Menschen…..

Sirius-Botschaft: „Gaia und ihre Menschheit reifen zu neuer Schönheit“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – aus 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

„Ihr seid zutiefst aufeinander angewiesen, und solltet euch im Prozess der Wandlung unterstützen. Jede Veränderungswelle erfasst euch gleichermaßen. Möchtet ihr diese Gemeinschaft bewusster erfahren?

Dann sprecht mit eurem Planeten, so wie es eure frühen Kulturen selbstverständlich taten. Fragt eure Erde, wie es ihr geht, und was sie sich von euch wünscht. Nehmt euer gemeinsames Energiefeld in den Fokus eurer Betrachtung, und erfahrt eine neue Art der sicheren Geborgenheit.

Während ihr eure tiefe, unauflösliche Gemeinschaft erkundet, stabilisiert sich euer eigenes Energiefeld, und ihr durchwandert die Zeit des Wandels mühelos!…..

…Gaia spürt die Unruhe der Neugeburt, und will ihre Gattungen beschützen. Sie erneuert sich selbst, erhöht ihre Frequenz, und erweitert das Bewusstsein ihres materiellen Ausdrucks. Dadurch schwankt ihr Magnetfeld, und ihre Schützlinge spüren das. Gaia liebt euch grenzenlos. Sie möchte euch mitnehmen in ihre Neugeburt. Und eure große kollektive SEELE hat beschlossen, den Pfad gemeinsam mit ihr zu gehen.

Euer Menschheitsselbst versteht vielleicht noch nicht, warum es diese Herausforderungen annehmen sollte. Doch je eher ihr euch dem Prozess anvertraut und hingebt, umso müheloser navigiert ihr durch den Fluss des Lebens. Seid voller Vertrauen, ihr Lieben! 

Eine Zukunft der Liebe liegt vor euch, und ihre ersten Momente entstehen gerade JETZT!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Hier fällt mir wieder spontan die Aussage der HOPI Indianer ein: „Lasst das Ufer los und schwimmt in die Mitte des Flusses…..diejenigen, die sich am Ufer festhalten, werden sehr leiden….“. Also nichts festhalten wollen, sondern voller Vertrauen sich dem Wandlungsprozess hingeben. Das Gefühl der Geborgenheit kann die Hingabe erleichtern. Es nimmt die Angst, ins Bodenlose zu fallen….Die Sirianer geben oben die Empfehlung, sich mit Mutter Erde zu verbinden: „Nehmt euer gemeinsames Energiefeld in den Fokus eurer Betrachtung, und erfahrt eine neue Art der sicheren Geborgenheit.“ Das fühlt sich augenblicklich kraftvoll und tragend an…..

Sirius-Botschaft: „Eure aktuelle Krise wurde künstlich erzeugt, und sie scheint euch aus den natürlichen Rhythmen eurer Existenz zu werfen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus „Sonnwend“ 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

“ …..Die Rhythmen eures Sonnensystems bewegen sich selbst und euch auch weiterhin.

Alles künstlich Erschaffene aber löst sich auf. Was bleibt übrig, wenn sich eure gewohnten Strukturen nun nach und nach verändern?

Ihr SELBST seid es, liebste Geschwister! In euch lebt die leuchtende Essenz Göttlichen Ursprungs – jenseits von Zeit und Raum, und unabhängig von den Rhythmen der Geschichte. 

..Bleibt tief in der Ruhe, ihr Lieben, und lasst euch von eurer SEELE Gelassenheit schenken. Bleibt in eurer Kraft! Ganz egal, wie turbulent die äußeren Bewegungen erscheinen mögen – tief in euch wohnt ein stiller See; eine warme Flamme der Liebe.

Verbündet euch mit diesem Licht, und erlaubt ihm, euch durch und durch zu erfüllen. Das wird nun immer einfacher möglich sein. Rascher als jemals zuvor lebt ihr aus der Intuition, denn das kosmische Licht erfüllt jeden auch noch so winzigen Raum eurer gereinigten Existenz. Seht ihr das große, sanfte Leuchten, dass euch dann durchströmt?

Macht es euch einfach, und erlaubt eurem SELBST, den Prozess zu steuern. Gebt euch hin. Überlasst euch. Vertraut euch an. Sowie ihr diesen Schritt wagt, fließt euch die zuvor im Widerstand gebundene Energie zu, und ihr fühlt euch neu geboren und kraftvoll. Eine Zeit der Ernte erwartet euch, liebste Geschwister. Leert die Scheunen von allem nicht mehr Gebrauchten, und kehrt ein, im milden Sonnenlicht der Liebe! Wir grüßen euch in Liebe und Dankbarkeit!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Eine interessante Schlussfolgerung im letzten Absatz: Jeder innere Widerstand ist gebundene Energie…Vielleicht hält er mich noch ab von der Hingabe, dem Überlassen, dem Sich-Anvertrauen? Ev. besteht der Widerstand aus dem Ego, das sich noch gerne darstellen möchte, oder einer Angst, sich dem freien Fluss der Liebe hinzugeben? Während ich früher tief bohrte, um die Ursachen zu ergründen, ist es nun leichter. Die Sirianer empfehlen u.a.: „Verbündet euch mit dem Licht, und erlaubt ihm, euch durch und durch zu erfüllen“. Das tue ich mal – ich öffne mich und lass das kosmische Licht durch mich fluten; das dunkle Feld des Widerstandes wird durchlichtet und es verändert sich vor meinen inneren Augen. Die gebundene Energie, der abgespaltene Seelenanteil namens „Widerstand“ fließt mir wieder in umgewandelter Lichtform zu und macht mich „ganz“. ….Es ist „ganz“ einfach…..Ein Bibelwort kommt mir in den Sinn „Tod, wo ist dein Stachel ?“ ich könnte auch fragen: „Widerstand, wo ist dein Stachel?“ – Die Illusion löst sich auf…….

Sirius-Botschaft: „Die Schöpfung geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„Oft sprachen wir über Verzerrungen und Verschiebungen eures Bewusstseins. Eure Arbeitswelt zeigt sie besonders deutlich. Ihr funktioniert und gehorcht, um belohnt zu werden. Ihr entwickelt Existenzängste, und verweilt im Opferbewusstsein.

Die Schöpfung aber geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist. Sie spiegelt sich in ihm und erfindet sich immer wieder erneut.

Niemand im Universum stellt Forderungen oder verspricht Belohnungen.

Niemand bedroht eine Schöpfungsform wegen der Nicht-Einhaltung von Regeln.

Alles existiert aus sich heraus. Alles ehrt die Göttlichkeit und entfaltet sich in ihr. Jede Schöpfungsform verantwortet SELBST-verständlich ihr eigenes SEIN.

Dieses Gesetz werdet ihr im Wassermannzeitalter erkennen und verwirklichen.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir können uns langsam Gedanken darüber machen, wie es nach dem Zusammenbruch unserer Wirtschaft und Arbeitswelt weitergeht. Tatsache ist, dass die alten Verhaltensweisen und Paradigmen nicht mehr greifen. Ich finde es lohnenswert, sich der universellen Gesetzmäßigkeiten zu erinnern, um diese dann auch in der Arbeitswelt anzuwenden. Zunächst dürfen wir unserer menschlichen Muster bewusst werden: „Brauche ich jemanden, der mir sagt, was ich tun soll? Möchte ich belohnt werden, um mich aufzuwerten? Stelle ich Forderungen? Bedrohe ich jemanden oder lasse mich bedrohen? Lebe ich im Vertrauen oder plagen mich noch Existenzängste usw“. Die neue Energie unterstützt uns dabei, Restbestände dieser Muster sanft aufzulösen, damit wir ohne Einmischung unseres Egos neue Wege beschreiten können.

Sirius-Botschaft: „Während eurer Wandlung erfahrt ihr nun immer öfter die Unwirksamkeit euch vertrauter Verhaltensmuster“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus „Die Arbeit des Universums“ vom 10.05.2020 30-Tage-Botschaften-20-04-bis-19-05.pdf

Die Sirianer:

„Wie ein Neugeborenes das den Mutterleib verlassen hat, und sich in völlig neuen Bedingungen vorfindet, habt ihr den Raum der linearen Wege verlassen. Ihr wart es gewohnt zu planen, und euren Plänen zu folgen. So erschuft ihr euer Leben und eure Welt.

Nun übergebt ihr euch einem sehr viel größeren Raum, den ihr gerade erst erforscht und entdeckt. Ihr überlasst euch den Gesetzen und Bewegungen des Universums. Das Universum arbeitet nicht-linear und quantenverschränkt. Jeder winzigste Teil ist im JETZT verbunden mit dem Ganzen. Alles „weiß voneinander“. Nichts geschieht isoliert.

Eine unvorstellbare Lichtkraft webt die Fäden aller Ereignisse zu einem großen Muster. Sie führt Wege zusammen, von deren Existenz ihr nichts ahnt. Sie erschafft Energiefelder und Lichträume, die ihr bewohnt, ohne deren Ursprung zu kennen.

In eurer bisherigen Entwicklung saht ihr euch selbst und euer Lebensumfeld im Zentrum des Geschehens. Ihr dachtet, dass es um euch geht, und gerietet in die Illusion der Spaltung. Nun beginnt ihr zu ahnen, dass der Plan um so Vieles kostbarer und schöner ist, als ihr es bisher erfassen konntet.

Aus Gravitation, Rhythmus und Beweglichkeit entstehen Synchronizitäten. Wie die bunten Fäden eines Gewebes führen sie alle Kräfte zusammen, die zur Erschaffung eines Musters nötig sind. All das geschieht aus sich heraus, liebste Freunde!

Euer Beitrag könnte die Liebe sein, die euch ausmacht; das Lichtfeld, das ihr seid. Nichts müsst ihr planen, und erarbeiten. Alles fließt euch zu, aus der Fülle allen Seins.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

„Nichts müsst ihr planen…..Alles fließt euch zu…“ heißt es oben. Wichtig erscheint jedoch, achtsam auf Empfang zu gehen und immer wieder zu beobachten, wo sind meine Gedanken und Gefühle..denn dort ist meine Aufmerksamkeit und somit Energie. Vertrauen, loslassen, es sich entwickeln lassen..Meine Lebensgefährtin und ich suchten ein Zeitlang erfolglos eine Wohnung…Bis eine befreundete Nachbarin kam, und vorschlug, ihre Scheune auszubauen…Nun, nach einem Jahr Bauzeit leben wir da in einer großen, hellen, ruhigen Wohnung, umgeben von Garten und großen Nussbäumen…….Sowas ist nicht planbar; es kam einfach in unser Leben…..

Euer Vertrauen ist jetzt von großer Wichtigkeit! Seid aufmerksam, so bitten wir euch, und stoppt eure Zweifel und Bedenken im Keim.

Ersetzt jeden zweifelnden Gedanken und jedes angespannte Gefühl durch eure Vision einer neuen, friedlichen Welt. Badet in der Phantasie einer neuen Wirklichkeit. Nutzt eure Vorstellungskraft, um alle alten Muster in Bewegung zu setzen. Je konsequenter ihr euch von den herab ziehenden Gedanken und Gefühlen löst, umso rascher realisiert ihr eure Transformation.

aus der Sirius Botschaft Dezember 2018 in der Zeitschrift Lichtwelle http://www.lichtwelle-verlag.ch/fs/fs_zeitschrift.html

Vertraut euch der Göttlichen Liebe an, und lasst die aktuelle Wandlung aus dieser Bewusstseinsebene heraus geschehen

Die Liebe lässt euch wissen, was zu tun ist. Beendet eure Gedankenschleifen und Grübeleien, und übt euch im Erlauschen, wenn ihr möchtet. Während ihr das tut, verbindet ihr euch ganz von selbst mit der Quelle allen Seins. Mühelos schwimmt ihr dann im Ozean des Liebeslichtes. Entspannung, Erleichterung und Zuversicht gehören euch, ihr Lieben.

Auszug aus sirianer-erneuter-wendepunkt-21-09-2019/

Aller Kampf endet – still und mühelos

Im Zeitalter der Liebe sind Ursache und Wirkung aufs Neue miteinander verbunden. Die Liebe richtet nicht. Sie urteilt nicht und lässt gelten, was ist. Mit der Liebe eures Herzens werdet ihr verstehen, wohin euch eure Seele trägt. So wird euer Leid beendet sein, weil ihr euch entschieden habt, auf andere Art zu lernen. Ihr werdet einander achten, ebenso wie euch selbst. …Ihr werdet einander vertrauen, weil ihr das Göttliche Licht erkennt, in der gesamten Schöpfung. So endet aller Kampf still und mühelos.

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/Göttin III S 102