Siriusbotschaft: „weitere Heilmittel – Verwandelt Angst in Vertrauen, und überlasst euch der Göttlichkeit, die in euch wohnt!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg

Fortsetzung von: heilmittel-mit-denen-ihr-aus-den-alten-irrtumern-herausfindet/

Die Sirianer:

„…….Beendet  die Unterteilung in arm und reich, und handelt entsprechend!

Euer Planet  schenkt  euch genug, um satt und zufrieden zu leben. Jede Verknappung wird von euch (einigen von euch) künstlich erschaffen.

Am stärksten und hinderlichsten wirken diese Strukturen allerdings in eurem Bewusstsein.  Unzählige „Reiche“ leben im Armutsbewusstsein. Voller Angst vor Verlust können sie ihre Fülle nicht genießen.

Einige wenige „Arme“ leben gleichzeitig im Bewusstsein der Fülle, und genießen ein friedliches, einfaches Leben. Ihr seht, dass ihr euch eure Wirklichkeiten selbst erschafft. Fallt nicht herein, auf die gegebenen Strukturen. Erfindet eure eigenen, liebe Freunde!

Verwandelt Angst in Vertrauen, und überlasst euch der Göttlichkeit, die in euch wohnt!

Löst euch von Momenten der Gier und Überheblichkeit! 

Angst wohnt im Kern jeder Gier. Die Angst, zu kurz zu kommen; zu verarmen; zu wenig zu haben. Angst wohnt auch im Kern jeder Überheblichkeit. Angst, nicht gut genug zu sein; nicht gesehen zu werden; keine angemessene Achtung zu erfahren.

Erkennt, dass die Erde euch alles bietet, was ihr derzeit braucht. Erkennt, dass die größten Schätze in euch wohnen. Erkennt, dass ihr diese Schätze noch nicht einmal ansatzweise gehoben habt. Überlasst euch den Wandlungsprozessen dieser neuen Zeit, und findet euer Glück! 

Liebste Freunde, ihr wisst, dass euch die Heilung und Neuordnung eurer Gene versprochen wurde. Die neue Energie strömt jetzt mit großer Kraft auf euren Planeten. Es liegt an euch, sie bewusst anzunehmen und zu nutzen. Nur mit eurer Entscheidung darf diese Energie eure Zellen wecken, und in eine neue Ordnung bringen.

Gebt ihr euer  Ich Will!

Dankt der Göttlichen Quelle für dieses Geschenk, und erfahrt, dass dieser Dank noch mehr davon in euer Leben zieht.

Segnet die Prozesse der Wandlung – auch wenn sie euch manchmal mühsam erscheinen. (Fortsetzung demnächst)

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wie finde ich also zu Vertrauen? Bin ich mir bewusst, dass ich ein göttliches Wesen bin und die Fülle der Urquelle in mir trage, jederzeit geborgen, sicher und versorgt, dann baut sich nach meiner Erfahrung energetisch etwas in mir auf, das mit Vertrauen umschrieben werden kann…..Der Blick in die Fülle der Natur, könnte auch helfen…Sollten die finanziellen Mitteln einmal gerade so zum Leben reichen, ist dies ev. ein besonderer Ansporn, am eigenen Vertrauen, zu arbeiten. Hierdurch kann es überraschende Wendungen geben. Besser als das Eintauchen in ein Muster der Armut ist sicherlich, den Dank im Herzen zu aktivieren, für alles, was ist…..(Luft zum Atmen, Wasser für unsere tägliche Nutzung, Wärme der Sonnenstrahlen, Wind auf der Haut, liebevolle Beziehungen, friedvolle Kommunikation, Meditation, ….also alles, was das Herz erfreut und die eigene Lebendigkeit spüren lässt). ……

siehe auch armut-widerspricht-dem-gottlichen-energiefluss

und

.

Siriusbotschaft: „Wer sich dem Liebeslicht der Christusenergie anvertraut, findet seine Lösungen für jeden Konflikt und jede Herausforderung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows https://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

“ Christus und die Meister der Weisheit unterstützen jetzt jeden einzelnen Menschen auf der Erde. Sie verströmen ihre Liebe und Weisheit, und entsenden einen Weckruf in eure kollektives und persönliches Bewusstsein.

In Freiheit entscheidet ihr, ob ihr euch diesem Weckruf anvertrauen wollt. Voller Freude berichten wir euch, dass ein Teil von euch diese Entscheidung bewusst oder unbewusst bereits gefällt hat. Ausreichend viele von euch haben sich dem Liebeslicht der Schöpfungsquelle anvertraut, und den Heimweg angetreten.

Ausreichend viele, damit auch die anderen sich über eure kollektive Vernetzung jetzt nach und nach an die Liebe erinnern können, die euch erschuf. Das ist das Werk der Schöpfung, liebste Sternenfreunde! Über unvorstellbar lange Zeiträume wird die Tonleiter des Lebens herabgespielt. Dann gibt es einen vorher bestimmten Umkehrpunkt, an dem das Spiel sich wieder in höhere Ebenen bewegt. Und während der Auf und Ab Bewegungen durch die Klaviatur des Universums beschützt und nährt euch das Liebeslicht eures Göttliche Ursprungs.

Liebste Freunde, versteht ihr das Geschenk, das unsere heutige Botschaft für euch enthält? Wer ihren Inhalt wirklich integriert, ist frei von jeder Sorge um die Zukunft.

Wer sich dem Liebeslicht der Christusenergie anvertraut, findet seine Lösungen für jeden Konflikt und jede Herausforderung. Wer sich an seine Göttliche Natur erinnert, erschafft sein Leben in Freude, an jedem Tag. Gerührt und glücklich sehen wir euch auf diesem Weg.

Über lange Zeiträume galt unsere Aufmerksamkeit dem „Punkt der Umkehr“ auf den Tonleitern des Universums. Wir gaben alles, um euch auf diesen Punkt vorzubereiten. Wir stimulierten euer Bewusstsein und euren Mut, um euch für die notwendigen Entscheidungen zu stärken.

Jetzt seid ihr angekommen im Liebeslicht der Schöpfung. Wir feiern mit euch, ihr Lieben. Von nun an bekommt unsere Zusammenarbeit neue Inhalte. Jetzt und in Zukunft bieten wir euch unsere Hilfe an, bei der Erforschung eurer Göttlichen Talente. Ihr seid angekommen im Lichtfeld eurer Heilung. Wir zeigen euch die Schätze, die in diesem Lichtfeld auf eure Entdeckung warten. Wir leiten euch darin an, sie zu nutzen.

Gemeinsam mit dem Christuslicht und den Meistern der Weisheit laden wir euch ein, zum größten Abenteuer diese neuen Zeit.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Das größte Abenteuer dieser Zeit, wie es oben heißt, beginnt, wie wir ja wissen, zunächst bei uns selbst. Haben wir den Mut, uns selbst zu betrachten und trauen wir uns, Ja zu sagen zu unseren Gefühlen, zu Mitgefühl und Empathie, zu Nähe und Offenheit (wahrscheinlich tun sich da die Männer etwas schwerer als die Frauen; na gut, vielleicht ist es ja nur bei mir so…) Müssen wir noch unseren „Mann“ stehen, Partei ergreifen und klar unsere Meinung kundtun, oder schaffen wir es, mal nichts zu tun, die Gedanken zur Ruhe kommen lassen, und das, was eine bestimmte Situation in uns hervorruft, in unserem Herzen zu betrachten und zunächst mal ohne Wertung dort stehen zu lassen? Christus sprach durch Jesus von Nazareth immer von der Selbst- und Nächstenliebe, von Güte und Barmherzigkeit ….. gleichzeitig schmiss er  die Wechsler und Krämer aus dem Tempel….Liebe kann also auch Klarheit bedeuten und Standpunkte zu entwickeln. Unsere Unterscheidungsgabe zeigt uns, ob eine Handlung eher dem Ego entspringt oder dem Bewusstsein der Hüterschaft für Mutter Erde, für die Kinder und Schwachen dieser Welt. Hilfreich nach meiner Erfahrung kann es sein, sich beständig mit dem Christuslicht der Liebe und Weisheit, das in Form des Photonenstroms weiterhin verstärkt über unsere Sonne zu uns fließt, zu verbinden, es einzuatmen und in unseren fest- und feinstofflichen Körpern wirken zu lassen

Siriusbotschaft: „Werft die Fesseln der Vergangenheit ab, und erschafft mit Hilfe der Geistigen Welt und eurer kostenbaren Seele eine neue Menschheitskultur!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows https://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

“Eure Angst vor Veränderung entspricht dem Kulturerbe eurer Gewaltbereitschaft. Unzählige Episoden erschuft ihr über die Jahrtausende, in denen ihr die Auswirkung der Gewalt erkunden wolltet. Gewalt euch selbst gegenüber, indem ihr euch strengen, lebensfeindlichen Regeln unterwerft. Gewalt untereinander, indem ihr einander beherrscht, übervorteilt und entwürdigt. Gewalt zwischen euren Gemeinschaften, Stämmen und Völkern, die sich in Rachefeldzügen, Hierarchien, Rassismus und Verurteilung ausdrückt. Gewalt erschafft neue Gewalt – das wisst ihr längst.

Die neue Energie hilft euch jetzt dabei, eure manipulierten Gene zu erneuern, und eure Gewaltbereitschaft für immer aufzulösen. Doch wieder steht ihr zaudernd vor eurer Neuwerdung. Obwohl euch großartige Chancen erwarten, fürchtet ihr euch.

Liebe Freunde, mit Anteilnahme sehen wir, dass ihr euch einen engen Kreislauf des Irrtums erschaffen habt. Eure Erfahrung von Not und Schrecken lässt euch Schritte der Veränderung fürchten und vermeiden. Um euer Elend zu beenden, braucht ihr jedoch genau diese Schritte jetzt!

  • Beginnt zu handeln, und ergreift eure Chance, so bitten wir euch!
  • Vertraut euch dem Liebeslicht eurer Seele an, und spürt, wie es die Angst in Vertrauen verwandelt. Bittet einfach um Hilfe – sie ist euch längst gegeben. Eure Verwandlung kann jetzt sehr rasch geschehen. Es braucht nur euer „Ich will“.

Wenn ihr die Veränderungen weiterhin fürchtet und verweigert, ergießt sich die neue Energie in euren Planeten. Dort bringt sie in Bewegung, was ihr nicht bewegen wollt. Bitte versteht, dass es an dieser Stelle einen direkten Zusammenhang gibt, zwischen irdischen Naturkatastrophen und der Enge eures Bewusstseins. Die Worte „Enge“ und „Angst“ entstammen derselben Sprachwurzel.

  • Lasst euch weit werden, liebe Sternengeschwister! Überwindet und verwandelt Angst und Enge in die Liebesenergie, die euch erschuf. Ihr seid von edler Geburt. Eure Heimat liegt in der unendlichen Weite des Universums.
  • Werft eure künstlich erschaffenen Fesseln ab, und nehmt euer Erbe in Anspruch.
  • Akzeptiert den ewigen Fluss des Lebens, der euch jetzt erneuern will. Erlaubt ihm, seine Staustufen und Blockierungen sanft aufzulösen.
  • Erlaubt euch Freiheit und Lebensfreude, und beendet die Zeit des Schreckens jetzt für immer!

Liebe Sternengeschwister, lasst uns noch einmal den Titel dieser heutigen Botschaft betrachten. Veränderung oder Neuschöpfung – was wünscht ihr euch? Eins führt zum anderen, ihr Lieben.

  • Wenn ihr euch befreien möchtet, müsst ihr die Schritte zur Veränderung wagen. Lauscht in euer Bewusstsein, und erkennt den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen. „Veränderung“ erinnert euch an die Schrecken eurer Geschichte. „Erneuerung“ dagegen empfindet ihr als angenehm. Wir haben eine kleine Übung für euch: findet und sammelt die Momente eures Lebens, in denen euch eure Neuwerdung mit Glück beschenkte. Ihr alle kennt das Glück des Neuen. Eine neue Geburt. Eine neue Liebe. Ein neuer Lebensabschnitt. Eine neue Arbeit. Unzählige Male schon habt ihr eure Neuwerdung gefeiert.
  • Erlaubt euch jetzt, das größte Abenteuer zu feiern, das es seit 26.000 Jahren in eurem Sonnensystem gibt. Feiert eure Neuwerdung in einem durch und durch grundsätzlichen Sinn. Werft die Fesseln der Vergangenheit ab, und erschafft mit Hilfe der Geistigen Welt und eurer kostenbaren Seele eine neue Menschheitskultur!“

Sirius-Botschaft:  „Ihr werdet in Liebe und Behutsamkeit geleitet, und eure SEELE beschützt euch. Das ist das Versprechen unserer gemeinsamen Schöpfungsquelle. Was solltet ihr da noch befürchten, ihr Lieben?

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

aus der Sirius Botschaft „Ambivalenz“

Die Sirianer:

„….Ihr kennt ihn alle, den Zustand der Ambivalenz. Ambo valere – gleichgermaßen geltend oder gleichgültig? Zwei Impulse wohnen gleichzeitig in euch, und ihr fühlt euch zerrissen zwischen dem Entweder-oder.

Das Wassermannzeitalter wird euch dabei helfen, ins Sowohl-als-auch hineinzuwachsen. Aber gerade in der aktuellen Wandlungszeit fesseln sich viele von euch momentan im Entweder-oder. Lasst uns ausloten, was im Kern dieser Dualität liegt.

Wer in Ambivalenz verharrt, kann und muss nicht aktiv werden. Ihr kennt den großen Handlungsbedarf dieser Zeit, und verzweifelt gelegentlich daran. Wie könnt ihr verhindern, dass täglich Millionen von Menschen an Hunger sterben? Wie könnt ihr eure Politiker und Führungskräfte dazu bringen, der Wahrheit zu folgen? Wie könnt ihr eure eigenen Wachstumsschritte einleiten, zwischen Verharren im Alten und der Sehnsucht nach Entfaltung?

Im „Ja aber“ eures Verstandes dreht ihr ermüdende Schleifen. Dualität erzeugt Zerrissenheit, und in diesem Energie raubenden Zustand verharrt ihr wie der Läufer vor der Hürde. Angst vor dem noch Unbekannten steigt auf; die Sorge, eine falsche Wahl zu treffen. Das sind ungemütliche, Kraft zehrende Situationen, ihr Lieben. Lasst uns nun betrachten, wie ihr sie auflösen könnt.

Die Manifestation eures Schicksals liegt in eurer Hand – das wisst ihr. Niemand urteilt über euch und eure Wahl. In den Spiegeln der Schöpfung begegnet ihr ihren Auswirkungen, und sammelt weitere Erkenntnisse.

Bis ihr eines Tages die ganze Schöpfung in euch SELBST erfahrt.

Bis ihr die Zerrissenheit der Ambivalenz im Einen SEIN erlöst. Zwei Aspekte führen euch in die Verstrickung:

  1. Euer Wollen und Wünschen, das sich immer nach dem Best Möglichen sehnt.
  2. Eure Angst, falsch zu wählen, und Leid zu erfahren.

Gefesselt zwischen diesen unbewussten Impulsen verharrt ihr, und euer Druck wächst.

Bis ihr eines Tages mehr und mehr vertraut und loslasst. Dieser Schritt ist einfacher, als ihr denkt, liebste Freunde.

Vertraut eurem Göttlichen SELBST, dass es euch ausschließlich mit dem Besten versorgt, und lasst jede Einmischung im Wollen und Wünschen los. Vertraut dem Universum, dass es euch immer wieder neue Chancen und Wahlmöglichkeiten anbietet – unbegrenzt in Raum und Zeit. Ihr erhaltet Alles und erfahrt Alles! Das ist ein Versprechen der Evolution. Ihr werdet in Liebe und Behutsamkeit geleitet, und eure SEELE beschützt euch. Das ist das Versprechen unserer gemeinsamen Schöpfungsquelle. Was solltet ihr da noch befürchten, ihr Lieben?

Wir haben euch von den Gesetzen des Universums erzählt, die sich jetzt zunehmend über für euch noch neue Wege einlösen. Wo ihr früher Ziel gerichtet planen und handeln konntet, zerfallen die linearen Orientierungen nun. Euer Leben entfaltet sich aus sich heraus – sowie ihr aktiv werdet. Daher empfehlen wir euch folgende Hilfe für die Momente der Ambivalenz:

  • Lasst alles Wünschen und Wollen los, und überlasst euch dem großen SELBST.
  • Überprüft für einen Zeitraum von einigen Wochen, ob euer Vertrauen gerechtfertigt ist; spielt mit dem Universum, und lernt es kennen!
  • Fasst mehr und mehr Vertrauen in die Güte und Liebe der Schöpfung, die euch fördert und ernährt. Mischt euch immer seltener ein…
  • Geht einen Schritt in die Richtung eurer Träume, und beobachtet, was geschieht. 
  • Lasst euch beschenken, und entscheidet erst danach über weitere Schritte…

Versteht ihr, dass ihr auf diese Weise mit dem Universum kommuniziert? Ihr gebt einen Impuls hinein, und beobachtet die Reaktion. Ihr antwortet mit einem weiteren Impuls, und bleibt im Vertrauen. Im Unterschied zum ambivalenten Verharren entwickelt ihr euch schöpferisch im Sein. Liebste Freunde – das alles klingt komplizierter, als es ist. Lasst euch fallen, und genießt euer Leben wie die Kinder; mit der spielerischen Freude reiner Liebe!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vertrauen in das innewohnende Göttliche in mir und Loslassen. Dieses Bewusstsein entspannt. Da ich noch etwas unter dem sog. Helfersyndrom „leide“, dehne ich diese Empfehlung aus und übe mich darin, auch zu vertrauen und loszulassen, was den Lebensweg meiner Mitmenschen betrifft. Es steht mir nicht zu, mich allzusehr in die Belange anderer Menschen einzumischen (Stichpunkt „Impfung“ ja/nein – ihr kennt das …. ), und mir ist bewusst, dass ich hierdurch zu wenig Respekt vor deren eigenen Lebensweg und -plan habe….Ich atme mal tief durch und gehe in den Segen für meine Mitmenschen – alles möge zu ihrem höchsten Wohl geschehen….

Sirius-Botschaft: „Lass dich nicht verwirren von den Zielen und Überzeugungen einer Menschen gemachten Gesellschaft. Akzeptiere nur das, was dein Herz erkennt.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch „Im Bewusstsein der Einheit“ http://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

„Überlasse dich deiner Göttlichen Seele, und überlasse ihr die Steuerung deines Lebens. Entwickle Vertrauen in dich und deine Göttliche Weisheit.

Entspanne dich, und erkenne, dass alles in dir wohnt, was du brauchst. Wann immer du den Impulsen deiner Seele folgst, bist du sofort verbunden mit der höchsten Weisheit des Universums.

Löse dich von den vorgegebenen Bewertungen und Zielen. Lerne zu erkennen, welche Botschaften dir und deinem Leben wirklich dienen, und welche Aufforderungen andere Zwecke verfolgen. Nimm nur das zu dir, was dein Leben fördert. Immer ist dies gleichzeitig zum Wohle des Ganzen.

Erkenne deine Vollkommenheit – was immer du tust. Löse dich von den Urteilen und Verurteilungen. In dir wohnt eine Ebene des Absoluten, ein Funken aus Göttlichem Licht. Lass dich nicht verwirren von den Zielen und Überzeugungen einer Menschen gemachten Gesellschaft. Akzeptiere nur das, was dein Herz erkennt.

Vertraue dir, deinem unendlichen Sein und deinen unzähligen Möglichkeiten. Begrenzungen existieren nur im Kopf. Mit deinen Gedanken hast du sie erschaffen. Du kannst sie auflösen, diese Gedankenformen. Entziehe ihnen die Macht, indem du deine Aufmerksamkeit auf neue Ideen richtest.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Gerade ging es beruflich um erhebliche psychische Gewalt und Auseinandersetzungen. Ich habe mir schon länger angewöhnt, bei ausweglosen Situationen mich mit meiner Seele zu verbinden. Diese erinnert mich meist daran, bei Problemen auch in Kontakt zu treten mit der Göttlichen Seele aller Menschen, die hier bei einem Konflikt beteiligt sind. Ich gehe dann in die Stille, segne alle Beteiligte und bitte darum, alles zum höchsten Wohl zu geleiten. Die Konflikte sind dann nicht plötzlich verschwunden, sondern es tun sich Wege und Einsichten auf, die vorher nicht denkbar gewesen sind. So auch hier. Meine Aufgabe hierbei ist auch, keine Schuldzuschreibungen gedanklich zu bewegen. Aus höherer Sicht betrachtet ist es mir dann möglich, ausgleichend und balancierend zu wirken, zuzuhören, und die oft schwierige Lebensgeschichte anderer Menschen zu bedenken. Sie sind wie verletzte Kinder, die um sich schlagen, bzw. aus ihrem Stammhirn agieren und reagieren, da sie sich bedroht fühlen….So gesehen entwickelt sich auch das Mitgefühl für diese Menschen…..

Sirius-Botschaft: „Die Schöpfung geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„Oft sprachen wir über Verzerrungen und Verschiebungen eures Bewusstseins. Eure Arbeitswelt zeigt sie besonders deutlich. Ihr funktioniert und gehorcht, um belohnt zu werden. Ihr entwickelt Existenzängste, und verweilt im Opferbewusstsein.

Die Schöpfung aber geschieht aus sich heraus. Ohne jede Forderung entfaltet sie sich aus dem Einen, Göttlichen Geist. Sie spiegelt sich in ihm und erfindet sich immer wieder erneut.

Niemand im Universum stellt Forderungen oder verspricht Belohnungen.

Niemand bedroht eine Schöpfungsform wegen der Nicht-Einhaltung von Regeln.

Alles existiert aus sich heraus. Alles ehrt die Göttlichkeit und entfaltet sich in ihr. Jede Schöpfungsform verantwortet SELBST-verständlich ihr eigenes SEIN.

Dieses Gesetz werdet ihr im Wassermannzeitalter erkennen und verwirklichen.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wir können uns langsam Gedanken darüber machen, wie es nach dem Zusammenbruch unserer Wirtschaft und Arbeitswelt weitergeht. Tatsache ist, dass die alten Verhaltensweisen und Paradigmen nicht mehr greifen. Ich finde es lohnenswert, sich der universellen Gesetzmäßigkeiten zu erinnern, um diese dann auch in der Arbeitswelt anzuwenden. Zunächst dürfen wir unserer menschlichen Muster bewusst werden: „Brauche ich jemanden, der mir sagt, was ich tun soll? Möchte ich belohnt werden, um mich aufzuwerten? Stelle ich Forderungen? Bedrohe ich jemanden oder lasse mich bedrohen? Lebe ich im Vertrauen oder plagen mich noch Existenzängste usw“. Die neue Energie unterstützt uns dabei, Restbestände dieser Muster sanft aufzulösen, damit wir ohne Einmischung unseres Egos neue Wege beschreiten können.

Euer Vertrauen ist jetzt von großer Wichtigkeit! Seid aufmerksam, so bitten wir euch, und stoppt eure Zweifel und Bedenken im Keim.

Ersetzt jeden zweifelnden Gedanken und jedes angespannte Gefühl durch eure Vision einer neuen, friedlichen Welt. Badet in der Phantasie einer neuen Wirklichkeit. Nutzt eure Vorstellungskraft, um alle alten Muster in Bewegung zu setzen. Je konsequenter ihr euch von den herab ziehenden Gedanken und Gefühlen löst, umso rascher realisiert ihr eure Transformation.

aus der Sirius Botschaft Dezember 2018 in der Zeitschrift Lichtwelle http://www.lichtwelle-verlag.ch/fs/fs_zeitschrift.html

Vertraut euch der Göttlichen Liebe an, und lasst die aktuelle Wandlung aus dieser Bewusstseinsebene heraus geschehen

Die Liebe lässt euch wissen, was zu tun ist. Beendet eure Gedankenschleifen und Grübeleien, und übt euch im Erlauschen, wenn ihr möchtet. Während ihr das tut, verbindet ihr euch ganz von selbst mit der Quelle allen Seins. Mühelos schwimmt ihr dann im Ozean des Liebeslichtes. Entspannung, Erleichterung und Zuversicht gehören euch, ihr Lieben.

Auszug aus sirianer-erneuter-wendepunkt-21-09-2019/

Aller Kampf endet – still und mühelos

Im Zeitalter der Liebe sind Ursache und Wirkung aufs Neue miteinander verbunden. Die Liebe richtet nicht. Sie urteilt nicht und lässt gelten, was ist. Mit der Liebe eures Herzens werdet ihr verstehen, wohin euch eure Seele trägt. So wird euer Leid beendet sein, weil ihr euch entschieden habt, auf andere Art zu lernen. Ihr werdet einander achten, ebenso wie euch selbst. …Ihr werdet einander vertrauen, weil ihr das Göttliche Licht erkennt, in der gesamten Schöpfung. So endet aller Kampf still und mühelos.

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/Göttin III S 102