Sirius-Botschaft: „Alles ist, wie es ist. Erkennt das Unvollkommene als für den Augenblick vollkommen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net/sirius/

Sirius-Botschaft von 2020 – Auszug – aus „Herzensgüte, die größte Kraft“

Die Sirianer:

Akzeptiert was war, und richtet euer Bewusstsein auf die Chancen von Veränderung und Ausgleich. Alles kommt ins Lot, liebe Freunde! Während sich euer Planet sanft, leise und stetig aufrichtet, findet auch ihr ins aufrechte Sein. Was verschoben war, findet jetzt in seine Göttliche Matrix zurück.

Lasst allen Schrecken und alles Missbehagen ausvibrieren, liebste Freunde! Haltet euer Denken im Licht, und löst euch von den auftauchenden Momenten aus Wut und Kummer.

Alles ist, wie es ist. Erkennt das Unvollkommene als für den Augenblick vollkommen. Ihr seid im Werden, liebste Geschwister! Genau das ist eure selbst gewählte Mission. Mit den Augen der Liebe erschafft ihr gütige Ruhe; in euch selbst, und in der ganzen Schöpfung.

Warum betonen wir diesen Gedanken so sehr? In den kommenden Monaten erwartet euch eine Zeit der Reinigung. Missstände werden aufgedeckt, und ihr erkennt die noch wenig liebevollen Anteile eurer Schöpfungen. Um euch dabei nicht erneut in dualistischen Kriegen zu verschwenden, braucht ihr die Kraft eures Herzens. Gütig anerkennt es, was ist.

Vermeidet das Urteilen und Rechtfertigen, ihr Lieben. Ihr habt Ungleichgewichte erschaffen, die nun ausblanciert werden; in der Signatur des Wassermann-Zeitalters. Freut euch daran, dass ihr zum ersten Mal seit Jahrtausenden neue Chancen erhaltet. Und betrachtet mit Güte all jene, die diesem Pfad noch nicht folgen möchten.

Wir überreichen euch ein Mantra, das die Freude in euch wecken mag.

Mit den Augen der Liebe sehe ich mich!

Mit den Augen der Liebe sehe ich die Menschheit!

Mit den Augen der Liebe sehe ich Mutter Erde!

Mit den Augen der Liebe sehe ich das Sonnensystem!

Mit den Augen der Liebe sehe ich die Milchstraße!

Mit den Augen der Liebe sehe ich das Universum!

Mit den Augen der Liebe erahne ich die Quelle allen Seins!

Mit den Augen der Liebe betrachte ich alles Werden und Sein!

Quelle: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Voraussetzung für eine Zusammenarbeit mit uns ist eure Selbsterkenntnis

Je mehr ihr die Vielschichtigkeit eures eigenen Seins verstehen lernt, umso näher bewegt ihr euch auf uns zu. Eure Selbsterkenntnis ist ein unverzichtbarer, wichtiger Bestandteil dieses Prozesses. In der neuen Energie eures Planeten existieren keine hierarchischen Beziehungen. Ein Leben ohne Hierarchien aber ist erst dann möglich, wenn alle Wesenheiten einer Gemeinschaft ihr göttliches Potential kennen und leben. Je eher ihr euch also in eurer tatsächlichen Vollkommenheit entdeckt, desto eher können wir weitere Schritte der gemeinsamen Arbeit tun.

gespraeche-mit-sirius-9783548743714.html Sirius II S 115

Wisse, dass die kosmische Symphonie dich und deinen Klang braucht, um ihre Vollkommenheit zu entfalten

Bring deine bewusste Aufmerksamkeit in die Region deiner Stirnmitte. Stell dir vor, dass du hier einen leuchtend hellen Stern besitzt, der dein Gehirn und dein Nervensystem mit Göttlichen Impulsen versorgt. Konzentriere dich nur auf diesen Stern und erlaube ihm, sein Licht in dein ganzes Sein zu verströmen. Atme ruhig und entspannt, und überlasse dich dem Geschehen………..

weiter im Buch Göttin III S 7 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Nur durch die Verstofflichung eures geistigen Potentials erweitert ihr die Göttliche Schöpfung in neue Dimensionen hinein

Ohne eure sinnlichen Erkenntnisprozesse könnte sich dies Abenteuer nicht erfüllen. Durch die Vereinigung von reinster geistiger Liebesenergie, mit gröbster, noch ungeformter Materie, kommt „Gott ins Fleisch“. Erkennt ihr nun den Dienst, den ihr auf euch nehmt ihr Lieben? Zu Beginn eures neuen Zeitalters braucht ihr etwas Unverzichtbares: die klare Erkenntnis darüber, dass ihr gut und vollkommen seid – in eurem materiellen, wie im geistigen Teil.

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Göttin III S 95

Um euch zu verwirklichen braucht ihr ein tieferes Verständnis über eure Göttliche Natur

Ihr benötigt neue Weltbilder ebenso, wie ein neues Gottesverständnis.

Das Göttliche in euch zieht euch zu sich um euch die Schönheit seiner und eurer inneren Natur zu zeigen. Vereint mit der Quelle eures Seins werdet ihr dann erkennen, dass jede Selbstverwirklichung auch Gott verwirklicht. Erlaubt dem Göttlichen in euch, sich nach seinen ureigenen Rhythmen und Gesetzen zu entfalten, und genießt euer neues Zeitalter. Auf diese Weise löst sich jeder schädliche Egoismus sanft auf im Liebeslicht der Schöpfungsquelle. Ausbeutung und Zerstörung haben ein Ende, und euer Leben ist gesegnet. …..

und weiter: http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Göttin III S 45