Sirius-Botschaft: „Signaturen des Wassermannzeitalters: Ausgleich, Balance, Verbundenheit“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

aus der Sirius Botschaft: Das Zeitalter von Ausgleich und Synthese

Die Sirianer:

„Spürt ihr, was das Universum lebendig erhält, liebste Freunde? Lauscht fein und still nach innen – auch ihr selbst seid ein Universum! Jede eurer Körperzellen bildet die Bewegungen des Universums ab. Innen, so wie außen! In euch selbst findet ihr Antwort zu allen Geheimnissen der Schöpfung. Wisst ihr, was das Universum zusammenhält?

Es sind die Gesetze von Ausgleich, Balance und Verbundenheit, ihr Lieben. Energien bewegen sich um ein Zentrum. Stoffliche und feinstoffliche Ausdrucksformen der Urquelle tanzen um ihre Essenz. Eine klug ausgewogene Harmonie verbindet widersprüchliche Formen zu einem Ganzen. Bereits winzige Abweichungen würden alles ineinander stürzen lassen. Grenzenlose Vollkommenheit drückt die Göttliche Schönheit in ihrer gesamten Schöpfung aus.

Ausgleich und Balance sind Signaturen des Wassermann-Zeitalters, liebste Freunde. In den Jahren der Wandlung werdet ihr ihnen nun überall begegnen.

Zunächst wird aufgedeckt, was dieser Anforderung noch nicht entspricht – wiederum innen, so wie außen. Das ist die Phase, die ihr oft als ungemütlich erlebt. Aber bitte bedenkt, ihr Lieben: wenn sich ein Krankheitsherd unter der Oberfläche des Bewusstseins ausbreitet, richtet er größeren Schaden an, als wenn man ihn bewusst erkennt und heilt.

Ihr kennt die Ungleichgewichte in der Menschheit. Sie liegen vor allem in euren Wirtschaftsstrukturen und in der Umsetzung der Menschenrechte. Ost und West sind auf eurer Erde ebenso unbalanciert wie Nord und Süd. Während euer Planet nun in winzigen Schritten seine Achse im Raum aufrichtet, korrigiert er auch das verschobene Bewusstseinsfeld, in dem ihr lebt.

Währenddessen erkennt ihr den Handlungsbedarf, der euch noch von Harmonie und Gleichklang trennt. Ihr selbst könnt diesen Prozess unterstützen, indem ihr eure persönlichen Gewohnheiten und Handlungen untersucht. Hier ist ein kleiner Leitfaden zu eurer Betrachtung.

  • Bringt euren Körper in die Balance, und sorgt dafür, dass euch seine Energien frei und harmonisch durchströmen.
  • Bringt eure Gefühle in den Ausgleich, und erschafft euch eine heitere, innere Gelassenheit.
  • Balanciert eure Gedanken, und verweilt in den nicht-urteilenden Räumen der Zuversicht.
  • Erschafft Frieden, Großzügigkeit und Humor euch selbst und anderen gegenüber.
  • Stellt euch dann vor, wie eure ganze Gattung nacheinander in dieses harmonisch bewegliche Gleichgewicht findet.

Große, lichtvolle Wesenheiten unterstützen euch auf eurem Lernweg, liebste Freunde. Der Avatar der Synthese und der Geist für Frieden und Gleichgewicht bieten ihre Hilfe an. Ihr könnt sie euch als riesige Lichtfelder vorstellen, die eure noch wenig balancierten eigenen Felder sanft austarieren.

Im Christusgeist der Liebe und in Seinem Auftrag berühren sie alle Anteile eures Sonnensystems sehr sanft, um eine neue, harmonische Ausrichtung einzuleiten. Auch die Sternenräte arbeiten mit euch zusammen. ……..“

Anmerkung von mir (Albrecht)

vorstehendes Thema war auch Teil unseres heutigen ersten, sehr lebendigen, Seminars „Sirius aktuell“ , das übrigens 1 x monatlich stattfindet und von Ilse Maria und Jürgen Fahrnow organisiert und geleitet wird.Bereits in der obigen Botschaft vom 31.5.20 geben uns die Sirianer wichtige Hinweise darüber, wie wir Körper, Gefühle und Gedanken in die Balance bringen und sie empfehlen, die Vision in uns zu tragen, als Kollektiv das Gleichgewicht zu verwirklichen. Mit den alten Strukturen von Politik, Wirtschaft, Finanzen usw. kann dies nicht gelingen mit der Folge, das sich diese, da lebensstörend und -zerstörend, auflösen und wir neue, dem Leben dienende Strukturen, erschaffen werden (müssen). Zunächst erscheint wichtig, aus den Feldern von Angst und Zweifel auszusteigen, z.B. mit der Frage: „Was würde die Liebe sagen, was würde die Liebe tun?“ Dies und vieles andere, war Teil unseres heutigen Seminars. Auch war die Föderation des Lichts in einem gemeinsamen Bewusstseinsraum mit uns anwesend, so Wesenheiten der Venus und des Jupiter; wir erhalten somit Hilfen und Unterstützung von vielen Wesenheiten und Energieformen des Universums. ……..Am 23. Oktober gibt es übrigens das zweite Seminar; https://liebeslicht.net/seminare-im-ueberblick/

Fahrnow-Grüße – „FLOWER-POWER 2.0“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Fahrnowgrüße am 30.03.2021 https://liebeslicht.net/flower-power-2-0/

Liebste Freundinnen und Freunde! Bestimmt erinnern sich die Älteren unter uns noch an die Zeit des flower-power. Erstarrte Regeln wurden gebrochen, Kleiderkonventionen galten nicht mehr, Hierarchien wurden ignoriert und unterlaufen – schaut mal in alte Filme – es ist lustig! Eine Welle der Freude überrollte den Planeten. Der große Weltkrieg war vorüber, der Schmerz über all die Verluste klang langsam aus, und eine junge Generation machte sich auf zu neuen Ufern. Was hatte diese Bewegung eingeleitet?

Eine große musikalische Revolution stand an ihrem Beginn, und plötzlich war nichts mehr wie gewohnt. Jazz-Musiker setzten die Jahrhunderte alten Regeln von Kontrapunkt und Taktgefühl (im doppelten Wortsinn!) außer Kraft. Dann kam der rock’n roll. Rocking and rolling begannen die Menschen, sich zu bewegen. Der klassische Tanz verschwand in besonderen Sälen, und überall auf der Welt ließen junge Leute ihrer Bewegungslust freien Lauf. Erinnert ihr euch noch an die entsetzten Kommentare über die Beckenbewegungen der Rockstars? Als unschicklich galten sie, und doch hatten sie etwas Anziehendes. Die ältere Generation schrie auf, und wurde überhört. Beat eroberte die Welt, und zerbrach die Schranken jeder bis dahin geltenden Konvention. 

Wer dabei war, erinnert sich an die Euphorie dieser Zeit. Frieden, Liebe und Wahrhaftigkeit waren angesagt (siehe das gleichnamige Buch, das wir Fahrnows mit der spirituellen Lehrerin Annette Kaiser herausbrachten), und die Menschenrechte wurden erneut formuliert und eingefordert. Sogar die Kampfbereitschaft veränderte sich. Während der Nelkenrevolution putschte ein Teil des portugiesischen Militärs beinahe ganz ohne Blutvergießen im April 1974 gegen die herrschende Diktatur – Menschen überreichten einander Nelken, und lächelten sich zu. Undenkbar? Im Gegenteil! Eine erste Welle der Wassermannenergie hatte die Menschheit ergriffen. Let the sunshine in, ging als Hit des musicals Hair um die Welt. Harmony and understanding wurde zur neuen Werthaltung. 

Wie um alles in der Welt konnte diese aufblühende Kultur des Bewusstseins eigentlich irgendwann still und leise verglühen? Die Energien waren hoch, und Millionen von Menschen entdeckten sich SELBST auf ganz neue Art. Oft geschah das über die Einnahme chemischer Bewusstseins-Veränderer. Die Drogenkultur erlebte ihren Boom, und viele begabte junge Menschen fielen ihr zum Opfer. Sogar wissenschaftlich untersuchte man die Wirkungen psychedelischer Substanzen auf unsere Wahrnehmung (siehe z.B. die Arbeiten des Psychologen Timothy Leary; 1920 bis 1996).

Eines jedoch hatten die Protagonisten dieser Zeit noch nicht verstanden: Menschen brauchen gar keine Chemie, um einen Bewusstseins erweiternden Glücks-Zustand zu erreichen. Jede chemisch erzeugte Droge simuliert nur mehr oder weniger gut, was unser Gehirn von Natur aus kann. 

Und genau das gibt uns jetzt die Chance für eine zweite Wassermann-Revolution. Könnten wir vielleicht die Grundsätze und Werte der flower-power Bewegung reaktivieren, und auf neue Art in unser Leben integrieren? Yes… ! Die Psycho-Neuro-Biologie (welch eine Wortschöpfung ;-)!) erforschte in den letzten 20 Jahren brandheiße, Zukunfts weisende Themen. 

Unser Menschengehirn kann sich ganz SELBSTständig in den Zustand von Euphorie und Glückseligkeit bringen, und inzwischen wissen wir auch, wie das funktioniert. Wir brauchen nur eine passende Meditation, und täglich einige Minuten unserer Lebenszeit. Unsere Gesundheit verbessert sich daraufhin. Gelassenheit und Stress-Resistenz (Resilienz) wachsen. Genau wie bei einer chemisch erzeugten Euphorie wird unser Gehirn schon nach wenigen Wiederholungen süchtig nach den selbst erzeugten Substanzen. Ab diesem Moment müssen wir uns nicht mehr zur Meditation aufraffen. Wir holen uns unseren gesunden Kick gerne und freiwillig – wie eine gute Tasse Kaffee.

Voraussetzung dafür ist, dass wir unser altes Überlebensmuster zur Ruhe bringen. Dass wir dem Stammhirn sanft und nachhaltig seine Dominanz entziehen, und uns aus den mittleren und höheren Regionen unseres Kopfes steuern. Attention high! Wir entspannen unseren Körper, und halten die Aufmerksamkeit im Licht unserer SEELE.Tauchen störende Gedanken und Gefühle auf, lassen wir sie einfach weiter ziehen. Unser Fokus liegt in der Schädelmitte, und die Zirbeldrüse verwirklicht alles Weitere. Sie schüttet genau die Hormone und Neurotransmitter aus, die uns lächelnd wie ein Buddha in die Lebensfreude führen.

Vielleicht schenkt uns Corona gerade jetzt den neuen Beat? Auf jeden Fall rüttelt dieses Stichwort an allen unseren Gewohnheiten. Nichts ist mehr, wie es war… na – dann machen wir doch einfach jetzt gleich etwas Gutes daraus! Und damit wir aus den Leiden der Geschichte lernen, verzichten wir auf chemische Experimente – was wir brauchen, ist ja schon seit Geburt in uns angelegt. Wir meditieren einfach täglich eine halbe Stunde, und trainieren unsere Liebe-vollen Hirnstrukturen.

Eine einzige Stunde der Konzentration reicht aus, um neue Synapsenverbindungen (die Kommunikationswege und „Telefonleitungen“ des Gehirns) aufzubauen. Diese Erfolge verschwinden allerdings rasch, wenn wir unsere Übungszeit vernachlässigen. Unser plastisches Gehirn (ein Begriff der modernen Neurologie), passt sich ununterbrochen unseren Entscheidungen an.

Also: entscheiden wir uns doch jetzt für eine flower-power Bewegung 2.0! Konzentrieren wir uns auf Frieden, Liebe und Wahrhaftigkeit, und erlauben wir dem Heart-Beat, alles nicht mehr Gebrauchte aufzulösen. Imagine…

Imagine no possessions, I wonder if you can… no need for greed or hunger, our brotherhood of man – imagine all the people sharing all the world, you ou may say I’m a dreamer, but I’m not the only one. I hope some day you’ll join us – And the world will live as one! (John Lennon; 1940 bis 1980).

Ihr möchtet wissen, wie ihr euer Gehirn Glücks-süchtig macht? Yeahhhhhhhhhhh – then come and join us! Wir wissen wie es geht, und zeigen es euch von Herzen gerne. Schaut mal in unser Seminarangebot, oder in unser online Abo-Heilungstempel – wir freuen uns auf euch! https://liebeslicht.net/heilungstempel-2/ Wir grüßen euch alle in dankbarer Liebe, und halten die Vision einer großen neuen Glückswelle im Herzen.

Fröhliche Ostern wünschen euch Ilse-Maria und Jürgen

Sirius-Botschaft: „Die Energien des Wassermann entstehen aus den materialisierten Erscheinungen einiger hoch entwickelter Geistwesen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„..Als Planeten- und Sonnen-Gottheiten verströmen sie ihre Essenz. In ihrem Sternbild drücken sie sich aus.

Ihre Geistige Signatur fließt nun zu euch, um euer Sonnensystem zu befruchten. Jeder neue Zyklus benötigt eine Vorbereitungszeit von etwa dreihundert Jahren. Seit dem Jahr 1675 eurer Zeitrechnung fließen die Energien des Wassermann zu euch.

Erinnert euch an die vielen gesellschaftspolitischen Veränderungen der letzten drei Jahrhunderte. Sie spiegeln die uranische Energie des Wassermann, die nun täglich machtvoller in euer Bewusstsein dringt.

Ihr selbst habt sie eingeladen, liebe Freunde! Die Zeit der Vorbereitung endet und das Wassermann-Zeitalter entfaltet seine volle Kraft. Freut euch auf diese wundervolle Chance, ihr Lieben!

Vor 2000 Jahren kündigte der Meister Jesus an, als Wasserträger zurückzukommen. Nun beschenkt euch der Christusgeist der reinen Liebe als Hüter im Wassermann-Zeitalter……..

Anmerkung von mir (Albrecht)

Einige Absätze vorher sagen die Sirianer: „Jetzt beschenkt euch die Energie des Wassermann-Zeitalters. Ihr spürt ihren Einfluss, und entwickelt neue Werthaltungen. Neue Ideale entstehen und aus ihnen wachsen neue Kulturepochen. Von der Energie zur Idee; von den Ideen zu den Idealen. Immer ist es eine Bewegung des Bewusstseins, die die Evolution voranbringt.“ Dieser letzte Satz ist nach meiner Wahrnehmung wesentlich. Was brächte die Lichtflutung unserer Erde und unseres Kollektivs durch die neue Energie der Liebe, wenn wir sie in unserem Bewusstsein nicht aufnehmen und mit ihr arbeiten könnten? Wenn wir nicht Platz in uns schaffen würden, um dieses Licht zu integrieren? Daher die wiederholten Empfehlungen der geistigen Welt, unsere Ängste und Zweifel, Blockaden und Widerstände zu transformieren. Damit freie Räume für das Licht in uns entstehen, oder anders ausgedrückt: damit das Licht, das bereits in uns ist, sich in uns ausbreiten kann. Schön, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen….

Unterstützung erhalten wir auch durch die Segnungen der geistigen Welt. Hier beispielsweise von Wesenheiten einiger unserer Planeten im Sonnensystem

/videos-dr-fahrnow/

Teilen erschafft Vielfalt und Reichtum. Tauscht diesen Reichtum miteinander und erlebt, wie daraus weitere Fülle entsteht

Bisher habt ihr erst wenige eurer Geistigen Möglichkeiten entdeckt und entfaltet. Daher konntet ihr das Prinzip des Teilens noch nicht genügend realisieren in euren Wirtschafts- und Sozialstrukturen. Mit der Energie des Wassermannzeitalters beginnt ihr gerade, diesen Impuls ins Leben zu bringen. Die bewusste Kenntnis über eure Natur wird euch dabei helfen, eurer äußeres Leben dem inneren Reichtum anzupassen…….

weiter Göttin III S 54 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/