Sirius-Botschaft: „Das Licht ist jetzt mit euch. Ihr könnt es nicht mehr „ausschalten““

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus der Sirius-Botschaft (2020) als Vorwort zu „ROCCO, der Sternenwanderer“

„Das Licht ist jetzt mit euch. Ihr könnt es nicht mehr „ausschalten“. Wenn ihr ihm zu wenig Raum gebt, erzeugt es Druck in euch. Wenn ihr euch seiner Geschwindigkeit widersetzt, fühlt ihr euch unbehaglich. Umgekehrt wird eure Reise zum schönsten Abenteuer eurer Geschichte.

Gestattet dem schnellen Liebeslicht, euch durch und durch zu erneuern. Überlasst ihm eure alten Gewohnheitsmuster, und entdeckt neue, einfachere. Helft eurem Körper mit liebevoller Pflege, bester Nahrung und angemessenen Erholungszeiten, sich zu verjüngen und zu heilen. Lüftet die Räume eurer Gedanken und Gefühle von allem, was ihr nicht mehr braucht. 

Ihr meint, dass diese Zeit besonders gefährlich und herausfordernd ist? Im Gegenteil, liebste Geschwister! Eure Nachrichten spiegeln eine reduzierte Sicht der Wirklichkeit. Sie berichten euch von wachsenden Krisenherden, und schüren damit eure Angst und Verunsicherung. In Wahrheit ist es das Licht eures Bewusstseins, welches die wichtigsten Themen eurer Zeit jetzt in den Fokus nimmt. Es ist das Göttliche Liebeslicht, das keine destruktiven Geheimnisse mehr duldet. Es ist der Geist der Synthese in euch, der die zerrissenen, scheinbar getrennten Welten eures Planeten in den Scheinwerfer des einen Göttlichen Lichtes hebt. ….“

aus einem von Frau Fahrnow gechannelten Buch: „ROCCO, der Sternenwanderer /dr-fahrnow-buecher/

Passend hierzu aktuell eine andere Quelle und zwar: White Eagle -siehe: http://www.just-be.life/archive/6010

Dieser Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann als Pforte oder Loch betrachtet werden. Die Entscheidung, ins Loch zu fallen oder durch die Pforte zu schreiten, liegt an Euch. Wenn Ihr das Problem bedauert und rund um die Uhr Nachrichten konsumiert, mit negativer Energie, dauernd nervös, mit Pessimismus, werdet Ihr in dieses Loch fallen.

und weiter: http://www.just-be.life/archive/6010


Sirius-Botschaft: „Höher schwingende Frequenzen bringen die niedriger schwingenden in Bewegung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft vom 21.05.2020: Manifestation, Evolution und Synchronizität

Auszug: …….die Göttliche Evolution: Frei von Wünschen, Zielen, Urteilen oder Ehrgeiz. Jederzeit flexibel, vorläufig und veränderlich! Immer liebevoll, zum Wohle des Ganzen! Kein festliegender Plan existiert – alles bewegt sich im ewigen Rhythmus von Gottes Atem.“

Liebste Freunde, wir grüßen euch! Fühlt unsere warme Umarmung, und lasst euch einladen in einen größeren Raum der Wirklichkeit. Erlebt euch im Kreise der Meister, die in einem großen Lichtfest mit uns sind. Spürt die An-Wesenheit des Christus, der uns alle in seiner Liebe hält. Wir berichten euch nun, wie das Universum Schöpfungen gestaltet, in den feinstofflichen Dimensionen. Unbewusst praktiziert ihr bereits Ähnliches, und gerade jetzt durchlebt ihr eine aufregende Zeit, in der euer Bewusstseinsfeld neue Schritte der Manifestation erkundet. In euren zukünftigen Kulturen werdet ihr diese Methode vollständig beherrschen und praktizieren. Lasst euch nun zu einer Reise einladen, die euch einen Vorgeschmack geben wird, zu dem Leben, das euer SELBST kennt, seit Anbeginn.

Die Zusammenarbeit mit den Meistern – eine Vision für eure kommenden Kulturen

  •   Meisterlich entwickelte Wesen unterwerfen sich dem Göttlichen Plan zu 100%. Jedes eigene Wollen und Wünschen fließt ins Liebeslicht, und verliert dort seine Eigenständigkeit. Gottes Schönheit wird als so außerordentlich erkannt, dass alles andere darin verblasst.
  •   Die Meister wissen, wie Evolution „funktioniert“, und hinterfragen die einzelnen Schritte nicht.
  •   Sie erkennen den Bedarf weniger entwickelter Kulturen, und dienen ihm gerne und freiwillig. Innerhalb des Gesetzes unterstützen (düngen) sie die Materie auf ihrem Weg ins Licht.
  •   Sie entdecken im Bewusstsein entfaltete Menschen (Schöpfungen) an ihrem Lichtfeld, und fördern sie mit deren Erlaubnis durch Inspiration und Intuition.
  •   Frei von Zielen und Wünschen oder gar persönlichem Ehrgeiz beobachten sie, was dann geschieht.
  •   Entsteht eine fruchtbare Entwicklung aus ihrer Inspiration, bieten sie ein jederzeit kündbares Bündnis an; wiederum frei von Wünschen, Zielen oder eigenen Interessen.
  •   Ihre Schüler und Mitarbeiter erhalten jede nötige Hilfe – das ist ein Versprechen!
  •   Aus der heilsamen Erst-Bewegung entsteht ein Energiefluss, den sie steuern, und dessen Eigensteuerung sie lehren.

So entwickeln sich alle Individuen im Kreise einer urteilsfreien Hierarchie. Höher schwingende Frequenzen bringen die niedriger schwingenden in Bewegung – bis sich alles in einem einzigen Lichtfeuer vereint.

…..weiter: 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Mein persönliches, irdisches Ich kommuniziert ununterbrochen mit dem Lichtfunken, der Ich Bin. Um diesen permanenten Austausch ins Bewusstsein zu rufen, brauche ich Vertrauen, Hingabe und Achtsamkeit“

aus: „Im Bewusstsein der Einheit“ http://www.lichtwelle-verlag.

Impulstage: http://www.imlicht.ch

Fahrnow-Grüsse und der Christussegen im September 2020

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse vom 01.09.2020

Liebe Freundinnen und Freunde! Der 01. September ist ein sensibles Datum – heute vor 81 Jahren begann mit dem deutschen Überfall auf Polen der zweite Weltkrieg. Die angeblichen Auslöser und Begründungen waren erlogen – wie bei allen Angriffskriegen. Nach den beiden Weltkriegen änderte sich später zum ersten Mal etwas Grundsätzliches: ein großer Teil der Menschheit entschied sich für diplomatische Verhandlungen anstelle kriegerischer Zerstörung. Als Reaktion darauf versprachen uns die Meister der Weisheit und die Sternenräte ihre Hilfe beim Aufbau einer neuen, friedlichen Welt. Aber die Kräfte der Zerstörung wollen ihre Kontrolle über uns noch nicht aufgeben. Unsere Angstenergie ist ihre Nahrung… Immer wieder erfinden sie daher neue Angst erzeugende Szenarien. Im Zustand der Angst sind wir manipulierbar. Wir überlassen uns den einprogrammierten Überlebensinstinkten, und bringen Körper, Psyche und Denken unter Stress. Das kann Sinn machen, wenn wir eine tatsächliche Bedrohung durchleben. In Friedenszeiten erzeugt es jedoch pure Energieverschwendung.

Erinnert euch das an etwas? Fühlt ihr euch müde, frustriert und verwirrt in den letzten Wochen? Könnte es dann sein, dass eure unbewusste Angst (oder auch Wut) das Steuer übernommen hat, und jeden Moment eine Unmenge von Stresshormonen durch euren Körper schickt? Liebste Freunde – nur wir selbst gestalten unser Leben. Wie wäre es, wenn wir die Angst als Illusion erkennen und uns einfach entspannen? Wenn wir den Körper liebevoll einladen, unserer Herzensweisheit zu folgen? Die meisten von uns spüren, dass das aktuelle Angstszenario jeder Grundlage entbehrt. Wer Details wissen möchte, findet sie im Interview mit dem österreichischen Arzt und spirituellen Lehrer Dr. Peer Eifler. Dieser Mensch ist glasklar, und bleibt dabei immer ehrlich und entspannt. Was er sagt, ist gut recherchiert:

und weiter:

http://liebeslicht.net/christussegen-09-20/

hier findet ihr auch den Christussegen im September 2020:

http://liebeslicht.net/christussegen-09-20/

ICH BIN die Zuversicht, die niemals stirbt.

aus „Ich Bin Botschaften aus dem Christuslicht“: dr-fahrnow-buecher/

hier eine weitere lichtvolle Veranstaltung mit einer Friedensmeditation

http://www.imlicht.ch/categories-174-0/impulstage_-_neue_horizonte

Sirius-Botschaft: „Für jeden einzelnen von euch erfüllt sich nun der individuelle Lernweg.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft vom 05.01.2020 – Aktuell stürmische Weltsituation

Auszug: “ …….eure Augen sind noch „verschlossen“, gemäß dem manipulativen Diktat der Vergangenheit. Was jetzt geschieht, wird euer Weltbild heilsam erneuern. Mit offenen Augen erschafft ihr dann eure neue Welt.

Liebste Freundinnen und Freunde!

Heute sprechen wir aus einem größeren Kreis zu euch. Im Energiefeld anwesend sind auch die Vertreter eures Sonnensystems, Energiewesen der Plejaden und der großen Bärin, und es mag sein, dass ihr ihre Vibrationen spürt. In Liebe stehn wir alle bei euch. Heute übermitteln wir euch einige Impulse für diese besondere Zeit auf eurem Planeten. Rascher als vermutet kommen jetzt die Kräfte des Unlichts in eure Sichtbarkeit. Während ihr unsere Worte aufnehmt, bitten wir euch um zwei Dinge:

Seid ohne Angst, und erlöst jede aufkommende Sorge im Liebeslicht eures Herzens. Was jetzt geschieht, mag turbulent sein für bestimmte Regionen und Menschengruppen. Dennoch sind alle Betroffenen auf ihrer Seelenebene einverstanden mit dem Geschehen. Für jeden einzelnen von euch erfüllt sich nun der individuelle Lernweg. Euer Kollektiv erhält ganz besondere Chancen der Erneuerung. Persönlich und gemeinsam werdet ihr im Bewusstsein wachsen. Erkennt das „Gute im Schlechten“; das Vollkommene in der nur scheinbaren Unvollkommenheit, und folgt eurem Pfad vertrauensvoll. 

Nutzt die Methoden von Gebet und Meditation, um die harmonische Balance von Erde und Menschheit zu unterstützen. Ruft dabei die Gottheit oder die Wesenheiten an, die euer Herz in Ruhe und Licht tauchen. Alles ist Eins, im Universum der Energien. Eure Anrufung öffnet die Tore, durch die ihr dieses Lichtfeld betretet. Nehmt euch häufig kleine Momente der Einkehr, in denen ihr liebevoll derer gedenkt, die jetzt durch Turbulenzen gehen. Segnet sie alle – die Opfer, wie auch die scheinbaren Täter. 

Opfer und Täter dieses Geschehens gehören zusammen.Gemeinsam inszenieren sie ein Spiel, das Altes zerstört, und neuen Kräften Raum gibt. Während sie das tun, wird sichtbar, was sich im Verborgenen bewegte. Und genau dadurch entfaltet sich euer Bewusstsein auf neue Art. So übernehmen Opfer wie Täter einen Dienst von großem Wert. Achtet auf die Entwicklung, und entdeckt das bisher Verborgene. Vermeidet Einmischung und Polarisierung, liebe Geschwister, und urteilt nicht. Aktuell könnt ihr nur winzige Ausschnitte des Geschehens beobachten. Wichtige Auseinandersetzungen finden „hinter den Kulissen“ statt, und eure Augen sind noch „verschlossen“, gemäß dem manipulativen Diktat der Vergangenheit. Was jetzt geschieht, wird euer Weltbild heilsam erneuern. Mit offenen Augen erschafft ihr dann eure neue Welt.

Bewahrt und pflegt euren Herzensfrieden, ihr Lieben………

…..weiter:http://liebeslicht.net/sirius/weltfrieden-05-01-2020/

Sirius-Botschaft: „Holt euer Licht unter dem Scheffel hervor und entzündet eure Leuchtkraft. Nur sie ist jetzt von Bedeutung!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft vom 20.03.2020 – eine numerologische 9 zum Neustart

Auszug: „……Die gering schwingenden Ausdrucksformen Gottes versteckten ihre wahre Absicht, und erschufen ein alternatives Kriegsszenario. Diesmal sind nicht eure Körper, sondern eure Gedanken und Gefühle das Ziel ihrer Aktivität. Das durch sie erschaffene Virus ist von kleinerer Bedeutung, als sie behaupten.……“

Liebste Freundinnen und Freunde des Lichts – eure Zeit ist JETZT! 

Nehmt unsere Liebe und unseren Segen entgegen – wir sind mit euch. Alle Meister der Weisheit widmen sich euch unter Leitung von Maitreya-Christus, dem Buddha des neuen Zeitalters. Alle Beteiligten der Galaktischen Föderation mit den Mitgliedern eures Sonnensystems wenden sich euch zu. Eure Zeit ist JETZT! Holt euer Licht unter dem Scheffel hervor, wie es der Meister Jesus vor 2000 Jahren empfahl, und entzündet eure Leuchtkraft. Nur sie ist jetzt von Bedeutung! Lasst alle verstörenden und zweifelnden Gedanken leise werden, und versammelt euch in der Mitte eures Herzens, in der ihr EINS seid, mit Allem, was ist.

Wir kommentieren kurz, was es mit der aktuellen Zeit auf sich hat. Vor sehr langer Zeit erhielt das Unlicht die Erlaubnis zu diesem Geschehen, aus der Göttlichen Quelle selbst. Wisst, dass nichts geschehen kann, ohne diese Erlaubnis. Erkennt und anerkennt auch, dass die Göttliche Quelle alle ihre Ausdrucksformen liebt (auch die wenig Licht-vollen!) – im immer währenden, bedingungslosen Geist. Um es metaphorisch auszudrücken (und ohne die Quelle selbst interpretieren zu wollen!): die Quelle hielt euch für geeignet, sowohl den tiefsten als auch den höchsten Frequenzen ihres Ausdrucks Form zu verleihen. Das seid ihr, liebe Freunde: Instrumente der größten Vielfalt, die alle denkbaren Varianten Göttlicher Form zum Klingen bringen.

Über sehr lange Zeiträume waren euch diese Zusammenhänge nicht bewusst. Stellt euch dazu folgendes Bild vor: ihr verweilt in einer riesigen Halle, in der ihr einen winzigen Quadratmeter an Platz einnehmt. Obwohl das Gedränge groß ist, auf diesem Quadratmeter, überseht ihr die Möglichkeiten um euch herum. Nun treten eure niedrig schwingenden Anteile in Aktion. Konkurrenz, Abspaltung, Unterdrückung – in euch selbst ebenso, wie untereinander. Damit werdet ihr zu einem riesigen Magneten für ähnliche Schwingungen. Ihr erzeugt Aufmerksamkeit im Universum. Durch euch und eure Verblindung kann sich das Unlicht nähern. Es kommt aus Neugier zu euch, ihr Lieben. So wie alle Schöpfungen das Licht suchen, verweilt es bei euch.

Mit eurer unbewussten Hilfe gewinnt das Unlicht an Kraft – ein Wechselspiel entsteht. Gott erlaubt dem Unlicht, durch euch, und mit euch zu lernen. In grenzenloser Liebe entfaltet die Quelle ihren Plan, um Licht und Unlicht zu sich zu ziehen – in euch und durch euch. Nach und nach erwacht ihr in diesem Wechselspiel. Ihr entdeckt die riesigen Räume um euch herum. Ihr untersucht eure Innenräume. Nun erinnert ihr euch daran, die Freiheit der Wahl zu besitzen. Ihr wählt neu, und wendet euch Freiheit und Licht zu. Das Unlicht verliert an Boden. Durch euch hat es mehr über das Licht entdeckt, aber noch ist es nicht ausreichend entschlossen, sich ihm zu überlassen. Ein Kampf entsteht. Licht und Unlicht begegnen einander. Das Licht ist still und präsent. Es ist sich seiner unendlichen Kraft und Überlegenheit bewusst. Was sollte der Liebe widerstehen, auf Dauer? Nichts gibt es, was die Energie der Quelle beeinträchtigen kann.

Drei große Weltkriege sagten eure Seher voraus. Zwei davon habt ihr durchlitten. In der Mitte eures letzten Jahrhunderts wart ihr dann genügend aufgewacht, um euch dem Licht erneut zuzuwenden. „Nie wieder Krieg“ wurde zu einer Bewegung eurer neuen Zeit; und in Resonanz auf eure Herzenssehnsucht entschieden Christus und die Meister der Weisheit sich zu einem umfangreichen Hilfsprogramm. Seitdem wächst euer Bewusstseinsraum – gut behütet von unzähligen Dienerinnen und Dienern des Lichts, eingebunden in den kollektiven Evolutionsprozess eures Sonnensystems. Zwei große Weltkriege ließen euch den Schmerz der Trennung erkennen. Tod und Zerstörung zeigten euch die Folgen dieser nur im Denken verwurzelten Illusion. Als ihr euch zu eurer Rückkehr ins Licht entschiedet, geriet das Unlicht in Widersprüche. Nun mussten sich die am wenigsten entfalteten Ausdrucksformen Gottes entscheiden: würden sie mit euch dem Weg ins Licht folgen, oder zurückbleiben, um das Prinzip involutiver Zerstörung weiterhin zu erforschen?

Ein dritter Weltkrieg war nicht mehr erlaubt, denn Christus und der Buddha hatten die Herrschaft über euer Sonnensytem erneut übernommen. Nun entwickelte das Unlicht einen anderen Plan. Gestattet wurde er, weil er euer weiteres Erwachen fördern kann. Die gering schwingenden Ausdrucksformen Gottes versteckten ihre wahre Absicht, und erschufen ein alternatives Kriegsszenario. Diesmal sind nicht eure Körper, sondern eure Gedanken und Gefühle das Ziel ihrer Aktivität. Das durch sie erschaffene Virus ist von kleinerer Bedeutung, als sie behaupten. Untersucht die vorliegenden Daten, und erkennt die Wahrheit dieser Aussage. Anstatt euch zu töten, schränken die Kräfte des Unlichts nun eure Freiheit ein. Dabei beobachten sie, wieweit ihr euch noch manipulieren, verführen und steuern lasst. Bleibt wachsam, ihr Lieben – noch hat das Spiel seinen Höhepunkt nicht erreicht. Bleibt aufmerksam, und erinnert euch an eure Freiheit; ein Gott gegebenes Recht, das euch niemand streitig machen darf.

Was könnt ihr lernen, in dieser aufregenden Zeit? Das Unlicht fördert euer Wachstum, ohne es zu bemerken. Noch hören die niedrig schwingenden Kräfte die hohen Töne eures Herzens nicht. Selbst sehr wenig bewusst, unterstellen sie auch euch ein geringes Bewusstsein. Aber genau an diesem Punkt irren sie sich. Ihr habt gute Arbeit geleistet, in den vergangenen 33 Jahren. Erinnert euch diese Zahl an etwas? 1987 wendetet ihr euer Schicksal für immer. Euer kollektives Bewusstsein entschied sich für den Pfad der Liebe, und seitdem arbeiten täglich mehr von euch mit Geistigen Helfern und ihrer eigenen Göttlichkeit zusammen. 33 – die Christuszahl! Sie erfüllt den letzten Abschnitt eurer Reise. 33 Jahre nach eurem ersten Erwachen seid ihr bereit, eine letzte Hürde zu nehmen! Die niedrig schwingenden Ausdrucksformen Gottes werden staunen, wenn sie erkennen, was geschieht. Riesige Lichtwellen kommen genau jetzt in euer Sonnensystem. Sie stimulieren euer SELBST-Bewusstsein, und erinnern euch an die Liebe, die in euch wohnt.

Der Ausgang dieser Geschichte wurde bereits geschrieben! ………..

und weiter: 30-Tage-Botschaften-20-03-bis-19-04-20.pdf

„ICH BIN KRIEG UND FRIEDEN IN MEINEM HERZEN“…Erlauscht diesen Satz und spürt, was er in euch bewegt. Bist du Krieg und Frieden in deinem Herzen, liebes Menschenskind? Spürst du, dass die Einheit dieser scheinbaren Widersprüche in dir wohnt?……..Möchtest du dem Ruf deiner Seele folgen und genügend Balance in dir erschaffen, um ihre Liebe und Weisheit kraftvoll zu spüren?...“

aus „ICH BIN Botschaften aus dem Christuslicht“ http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Sirius-Botschaft: „Die aktuelle Zeit ist von großer Bedeutung.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Botschaft vom 22.03.2020 – eine numerologische 11 als Gruß aus der Geistigen Welt

Auszug: “ Jetzt geht es darum, euer kollektives Bewusstsein mit Licht zu füllen. Was ihr braucht, ist bei euch. Große Licht- und Energiemengen durchströmen euer Sonnensystem. Wollt ihr es aufnehmen? Nur mit eurem Einverständnis kann es eure Bewusstseinsräume füllen. Solange ihr euch ablenkt und zerstreut, überseht ihr, was euch gegeben ist.

Liebste Freunde, wir grüßen euch! Spürt ihr die warmen Liebeswellen, die wir zu euch senden? Die aktuelle Zeit ist von großer Bedeutung. Und wie so oft, liegt diese nicht in den überall diskutierten Themen. Lasst ihr euch infizieren von Angst und Verzweiflung, ihr Lieben? Für manche von euch mag das gelten. Aber wir erkennen auch das wachsende Lichtpotenzial in eurem kollektiven Bewusstsein. Ihr wacht auf, liebste Freunde! Täglich entscheiden sich mehr von euch für Veränderung.

Aus einer sehr alten Gewohnheit heraus fürchtet ihr das Neue noch. Alles Unbekannte macht euch unruhig. Die Tendenz dafür ist in eurem Körper angelegt. Über hunderttausende von Jahren kämpfte er, um sein Leben zu schützen. Befand er sich in Sicherheit, wollte er sie bewahren. Als Teil der Materie war er einseitig fokussiert. Über die Zeit erstarrten seine Muster, und Furcht entstand, vor allem Neuen. Diese Energie schwappte in euer Denken und Fühlen, so dass ihr beherrschbar wurdet, und euer riesiges geistiges Potenzial vergaßt. Nun braucht euer Körper Hilfe, ihr Lieben, und die Energie dafür fließt euch reichhaltig zu.

Voller Freude berichten wir euch jetzt von einer noch wenig verstandenen Tatsache. Ein heller  Lichtstrahl aus der Zentralsonne unserer Galaxie trägt zu euch, was ihr braucht. Dies ist die Zeit eurer SELBSTermächtigung! Euer Geistiges Potenzial absorbiert diesen Lichtstrahl, und viele eurer ursprünglichen Talente und Möglichkeiten erwachen erneut in euch. Kennt ihr eure Begabung als Heiler? Wisst ihr, dass ihr multidimensionale Kommunikatoren seid, die jedes Wissen aus Raum und Zeit anzapfen können, um damit zu arbeiten? Diese Kräfte gehören zu euren Geburtsrechten, liebe Freunde. Einige verkrustete, erstarrte Energieformen wollen diese Tatsache noch nicht anerkennen. Sie fürchten sich vor dem Neuen, und verweilen lieber in alter Illusion. Segnet sie, und wendet euch dem Leben zu – es empfängt euch in Liebe und Geborgenheit!

Fühlst du dich frei, liebes Menschenwesen, deine Geburtsrechte nun in Anspruch zu nehmen? Nur zu – wir ermutigen dich! Verbinde dich mit deinem lichtvollen SELBST, lass alles nicht mehr Gebrauchte los, und vermeide geistige Infektionen mit dem Irrtum. Erinnere dich, dass du es bist, auf den (oder auf die) der Körper hört. Leite ihn an, und erzähl ihm von einer neuen Zeit der wundervollen Chancen. Sag dem Körper, dass er es sich jetzt leicht machen darf. Die Göttlichkeit in dir beschützt alles, was zu dir gehört. Dazu braucht sie nur deine bewusste Mitarbeit und Zustimmung. Und genau hier liegt die größte Lernchance, die ihr bisher erhieltet. Während ihr die Veränderung akzeptiert, fließt euch Erleuchtung zu. Zahlreiche bewusst entwickelte Helfer sind mit euch. Alles ist zu eurer Verfügung.

Jetzt geht es darum, euer kollektives Bewusstsein mit Licht zu füllen.

weiter: 30-Tage-Botschaften-20-03-bis-19-04-20.pdf

Versammelt euch in konzentrierter Aufmerksamkeit, so oft ihr könnt. Haltet euer Denken im Lichtstrahl des Jetzt. Lasst euch nicht ergreifen vom Strudel äußerer Ablenkung und Zerstreuung. Bleibt konzentriert, und nehmt die Formel zur Hilfe: HIER, JETZT! Wann immer ihr diese zwei Worte denkt oder aussprecht, findet ihr euch ein, in der kostbaren Mitte eures Seins.“

aus Göttin III S 109 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Sirius-Botschaft: Eine neue Kultur des Friedens und der Liebe wächst aus dem Staub eurer Geschichte

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   Waldaweg 33   86919 Utting am Ammersee

Sirius-Channeling am 18.10.2019:   „Die Kernzeit eurer Wandlung beginnt jetzt“

Auszug: „Um euch zu stärken, stimulieren wir die Erinnerung an eure Göttlichkeit. Wir erschaffen Kraftfelder, die spürbar machen, wer ihr seid.…..Erprobt und erfahrt mit uns, wie es sich anfühlt, eine weltweite Kultur der Herzensliebe zu gründen.

Liebste Sternenfreunde, wir grüßen euch in Liebe! Ihr erfahrt große Umbruchzeiten, und das kommende Jahr (2020) eurer Zeitrechnung verdeutlicht dies besonders. Vermutet keinen Schrecken, und lasst eure uralten Ängste los, liebe Freunde, denn alles entfaltet sich gemäß dem ihm innewohnenden Göttlichen Plan. Bedingungslose Liebe füllt den Ozean aller Schöpfung. Wie ein Tropfen habt ihr euch einst aus diesem Lichtmeer gelöst, um neue, eigene Schöpfungen zu erschaffen. Jetzt ist die Zeit angebrochen, in der ihr euch erinnert, an eure wahre Natur.

In den kommenden Jahren entfalten sich mehrere Energiepotenziale, die ihr als einstige Gottesfunken für eure Evolution vorbereitet hattet. Als ihr abtauchen wolltet, in die Zeiten der scheinbaren Isolation und Trennung, sorgtet ihr gleichzeitig für einen Weckruf, der eure Heimkehr ins Licht ermöglichen würde. Dieser Ruf ertönte nun, und bewusst oder unbewusst seid ihr alle unterwegs in ein neues Zeitalter des Lichts. Die Kernzeit eurer Wandlung beginnt jetzt. Nach und nach werdet ihr erleben, wie die euch bisher vertrauten Strukturen zerbrechen. Eine neue Kultur des Friedens und der Liebe wächst aus dem Staub eurer Geschichte, und schon bald erstrahlen eure Herzen in Freude und Leichtigkeit.

Euer gesamtes Sonnensystem vollzieht diese Entwicklung jetzt. Alle Planeten und eure Sonne selbst erhalten die dafür nötigen Energiemengen aus dem Zentrum der Galaxie, welches eure Alten als „Hunab Ku“ verehrten. 2018 versorgte euch der Planet Venus mit seiner Liebesenergie, um eure Gefühle von alten Verstrickungen zu erlösen. 2019 leistet Merkur dasselbe für eure Gedanken. Im kommenden Jahr regiert euer Mond. Damit befreit sich eure Physis, und alle materiellen Anteile eurer Schöpfungen werden heilsam berührt. Im darauf folgenden Jahr erarbeitet ihr mit Saturns Hilfe neue Strukturen. 2022 schenkt euch Jupiter die Kraft für Ausdehnung und spirituelle Entfaltung. 2023 stärken die Kulturen des Mars eure Willenskraft. Bis dahin werden sich immer mehr Menschen dem Göttlichen Willensaspekt der Liebe anschließen. So erwartet euch im Sonnenjahr 2024 das Christuslicht der reinen Liebe, welches euch durch und durch erneuern kann, und alles heilt, was der Heilung bedarf.

In Vorbereitung dieser äußerst wichtigen Zeitspanne machen sich jetzt viele Helferinnen und Helfer auf den Weg – Mitglieder eurer Menschheitskultur ebenso, wie Mitglieder anderer Sternenvölker. Seht auf die vielen Projekte dieses zu Ende gehenden Jahres. Alle dienen eurer Entwicklung. Alle helfen euch, euch selbst zu entdecken, auf neue Art. 

Auch die inzwischen weitreichende Veröffentlichung unserer Botschaften ist ein Projekt zu eurem Wohle. 

Schon sehr lange begleiten und behüten wir euch in Liebe. Nun ist der Moment gekommen, unser uraltes Bündnis zu vertiefen, und für euch nutzbar zu machen. So geben wir euch in den kommenden Jahren häufiger die Gelegenheit, mit uns in ein gemeinsames Energiefeld der Liebe einzutauchen. Euer Bedürfnis nach Information wird nachlassen, denn immer öfter erhaltet ihr jetzt alles aus der Quelle eurer eigenen Intuition. ……..

und weiter: sirianer-18-10-19-die-kernzeit-eurer-wandlung/

Quelle: http://liebeslicht.net/sirius/

„Was sich jetzt verändert, ist ausschließlich euer Bewusstsein. Ihr erweitert eure Wahrnehmung und nehmt bewusst zur Kenntnis, was ist. Die Göttliche Quelle beschenkt euch dafür mit Liebesfrequenzen der feinsten Art. In raschen, bewegten Wellen strömen sie zu euch. Dies ist der Stoff der Veränderung. Bewegung bedeutet Leben. Und Leben verändert sich ohne Unterlass“

aus Universelle Heilung S 23 dr-fahrnow-buecher/

Sirius-Botschaft: Stand-Punkte

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Siriusbotschaft  vom 02.06.2020

Auszug: „……..Unser Punkt ist in der fünften Dimension gelandet, und sein Alltag überfordert ihn hoffnungslos. Oft fühlt er sich ausgelaugt und müde. Dann verfällt er in den Sog eines alten Programmes: ….“ich muss dumm und schwach sein, denkt er. Oder ist diese Welt schlecht? Sie gibt mir nicht mehr, was ich brauche“… Seine Verzweiflung hallt durchs Universum, und eine große Kraftquelle erbarmt sich seiner. Liebe-voll betrachtet ihn die Liebe.

Liebste Freunde, wir grüßen euch in herzlicher Verbundenheit! Heute laden wir euch zu einer Bewusstseins-Reise ein, die euren Blickwinkel aufs Leben erweitern kann. In den Erfahrungswelten der dritten Dimension lebt ihr begrenzt und eingeschränkt, ohne euch darüber bewusst zu werden. Lasst uns ein kleines Gedankenspiel erproben. Stellt euch einen Punkt im Raum vor. Dieser Punkt kennt nur sich selbst, und ist ganz auf sein Punkt-Dasein fokussiert. In einem übertragenden Sinne gilt dies z.B. für sehr egozentrische Menschen. Oft wurden sie in ihrer Bindungsfähigkeit verletzt, so dass sie nur noch sich selbst vertrauen. Nun erweitert der Punkt sein Bewusstsein, und erkennt, dass er sich auf einer Ebene befindet. Er ist stärker geworden, und traut sich die Erkundung seines Lebensraumes zu. Er entdeckt neue Spielräume, und bewegt sich nach rechts und links; in Richtung seines Kopfes und seiner Füße. Aber immer noch verweilt er auf der Fläche seines Bewusstseins. Vielleicht gewöhnt er sich an, seine Möglichkeiten zu beurteilen. Nach oben ist gut, denkt er. Nach unten will ich nicht… Von rechts kommt immer Unruhe… Ihr versteht, liebe Freunde – unser Punkt entwickelt Stand-Punkte :)!

In einem weiteren Entwicklungsschritt wagt sich der Punkt schließlich in den Raum hinaus. Nun hat er viele neue Möglichkeiten. Er bewegt sich durch die dritte Dimension, und erkundet seine Spiel-Räume. Voller Entdeckungsfreude reist er nach rechts und links, oben und unten, vorne und hinten. Dadurch wird ihm auch die Zeit bewusst. Als vierte Dimension ist sie mit dem Raum verbunden. Vorher-nachher; heute, morgen, übermorgen. JETZT oder wann dann? Diese neue Vielfalt ist ein bisschen verwirrend für unseren Punkt. Wie soll er sich zurecht finden, in all diesen Aspekten? Da helfen ihm die Bewohner einer Sternenregion (das waren wir, ihr Lieben!). Sie erschaffen ein System der Kausal-Zusammenhänge. Mit ihnen ordnen sich die unüberschaubar vielen Möglichkeiten in Raum und Zeit nach magnetischen Resonanzen und inhaltlichen Ähnlichkeiten. Noch folgt der Punkt seinen alten Stand-Punkten der Fläche. Er be-Urteil-t und kategorisiert seine Erfahrungen. Er hatte einen Fehler gemacht, und sich sehr geschämt. Nun mutet ihm das Leben eine ähnliche Situation zu. Aha, denkt unser Punkt – das muss wohl meine gerechte Strafe sein. In seinem Flächen-Bewusstsein versteht er keine komplexeren Zusammenhänge. Er weiß noch nicht, dass es sich bei seinen Erfahrungen ausschließlich um universelle Synchronizitäten handelt…

Und dann bricht eine Zeit an, die den Punkt in neue Verwirrungen stürzt. Plötzlich löst sich die Raumzeit auf, und er verliert alle seine Orientierungshilfen…………

und weiter: http://liebeslicht.net/02-06-20/

„Alles verändert sich unter eurer Perspektive…..Du leidest unter einer Situation? Nimm einen neuen Blickwinkel ein, und beende dein Leid! Erinnere dich immer: Der Horizont ist eine von dir selbst erschaffene Linie in deiner Wahrnehmung.“

aus Lichtspuren auf dem Weg S 169 dr-fahrnow-buecher/

Fahrnow-Grüsse: JA zum Leben – GENAU SO!

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse vom 22.04.2020

Auszug:Was wir ablehnen, wirkt als Energiestaubsauger. Energie sammeln wir beim Annehmen„.

Liebe Freundinnen und Freunde! Wie schön, dass ihr alle da seid! Wir fühlen euch und begrüßen euch dankbar! Habt ihr schon mal vom Bücher-Nörgele gehört? So nannten manche den  2013 verstorbenen Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki. Er selbst sagte über sich durchaus ironisch „ich kann nicht anders, ich muss nörgeln. Ich nörgle über die meisten Bücher, die gelesen werden…“. Den Deutschen wird nachgesagt, dass sie das nörgel-freudigste Volk der Welt seien – na ja, dann haben wir wohl noch einiges zu entdecken :). 

Unter den spirituell interessierten Menschen gibts eine andere Art von Nörgelsucht. Da finden sich die Welt-Nörgele ein. Menschlich kann man das nur zu gut verstehen, und viele von uns kennen es. Ich wollte gar nicht inkarnieren, hören wir oft in einer Beratungssitzung. Ich hatte mich so auf die Erde gefreut, aber als ich dann hier aufprallte,war‘s damit vorbei. Da wollte ich nur noch weg… Wie sehr wünschen wir uns eine hellere, liebevollere Welt! Lange Zeiten meines Lebens fühlte ich (Ilse-Maria) mich bereit, alles – sogar mein Leben – für eine friedlich gerechte Welt zu geben. Unter „gerecht“ verstand ich die Einlösung der Grundrechte für alle. Im Dualismus verstrickt glaubte ich auch noch daran, dass man die Güter dieser Welt nur angemessen verteilen müsse, damit alles gut wäre. Von Bewusstwerdung und Evolution verstand ich noch wenig. Ich war ein echtes Welt-Nörgele mit tausend Verbesserungs-Vorschlägen. Das führte mich auch schnurstracks ins Retter-Opfer-Täter Dreieck. Was habe ich mir nicht alles angeeignet, um diese Welt retten zu können… Irgendwann landete ich dann in der Frustration, und begann zu erkennen. So lernte ich schließlich, meine eigenen Vorstellungen loszulassen und anzunehmen, was ist. An der nächsten Stufe arbeite ich noch: jetzt übe ich, die Schönheit in aller Schöpfung zu erkennen, und zu lieben, was ist.

Frei von Wünschen und Wollen, erfahre ich, was ist!

Corona tauchte mich anfangs noch einmal ins alte Muster. Da gab es ja so viele sinnvolle Nörgel-Gründe… aber schließlich spürte ich deutlich, wieviel Energie mich das Kritisieren und Beschweren kostete. Seitdem nehme ich die Anerkennung allen Seins wieder in meinen Fokus. Aus Bewusstseinsforschung und Neurologie wissen wir inzwischen, warum das Nörgeln schwächt. Jedes Jein oder Nein zu einem Thema bringt alle Muskeln in den Zustand der Deaktivierung. Mit anderen Worten: wer JA sagt, hat starke Muskeln und viel Lebensenergie. Wer Jein/Nein sagt, hat wenig Energie und schwache Muskeln. Ihr Lieben – wer sich gerade schwach fühlt, möge sich das zu Herzen nehmen. Was lehnst du gerade ab? Worüber bist du wütend? Wozu sagst du Nein? 

Was wir ablehnen, wirkt als Energiestaubsauger. Energie sammeln wir beim Annehmen (das ist in dem Wort ja schon sehr schön angedeutet – an-nehmen…). Also: burn-out adé! Wir nehmen einfach alles, wie es ist. Werden wir dann nicht unpolitisch, fragt mein Verstand? Nicht unbedingt, antwortet ihm mein Herz. Du kannst annehmen, was ist, und die Evolution und Neuwerdung voller Freude fördern. Na, da darf ich wohl noch Einiges lernen… Bitte mein liebes Herz – zeig mir, wie das geht! Öffne mir die Tür zum Göttlichen.

Lieber Gott, halte mich! Lieber Gott, führe mich! Lieber Gott erleuchte mich! Lass mich erkennen, was ist! Danke!

Also sagen wir JA! 

JA zum Leben!

JA zu dieser Erde!

JA zu Corona und Allem, was es uns ermöglicht!

JA zu denen, die die Welt noch verdrehen möchten!

JA zu den Regularien und dem, was wir durch sie erfahren!

JA zu den Politikern, die uns einen Spiegel vorhalten!

JA zu dieser riesigen Chance, bewusster zu werden!

JA zu unserer Geschichte, die uns auch durch sehr tiefe Täler führte!

JA zur Menschheit in allen ihren Erscheinungsformen!

JA zu Gottes Ausdruck in der Form – wie immer er sich gestaltet!

Ihr meint, das schafft ihr noch nicht ganz? Willkommen im Club. Wer diese Titanenaufgabe meistert, bewegt sich vielleicht schon in lichtvolleren Sphären… Hier sind ein paar kleine Tipps für die Übergangszeit des Lernens. Wie bewegen wir uns ins Loslassen und JA-Sagen? Drei kleine Krücken (Trostbonbons) können uns helfen:……

und weiter: http://liebeslicht.net/22-04-20/

„Segnet alles, was euch begegnet und erkennt die große Kraft, die darin liegt. Dankt für alles, was euch begegnet und wisst euch vollkommen. Mit den Werkzeugen des Segnens und Dankens besitzt ihr einen wichtigen Schlüssel zur Erleuchtung. Es ist der Schlüssel, der euer Herz öffnet. Er öffnet euer Fühlen und Denken, und erlöst euch sanft aus den Irrtümern der Dualität.“

aus Lichtspuren auf dem Weg S 181 dr-fahrnow-buecher/

Fahrnow-Grüsse: Wahrheit und Lüge

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse vom 06.05.2020

Auszug:Wie stark werden wir erst sein, wenn wir aufwachen und unsere Welt von allen Lügen reinigen… Darauf freuen wir uns jetzt schon! Und bis wir uns dahin entwickeln, genießen wir täglich das Vollkommene im Unvollkommenen.

Fahrnow-Grüsse am 06.05.20 – Wahrheit und Lüge

Liebste Freundinnen und Freunde – wir grüßen euch in großer Herzensfreude! Diese Zeit bringt uns wunderbare Geschenke, und dabei spielt ihr alle eine wichtige Rolle. Welch ein kostbares Gefühl, sich so verbunden zu wissen. Was für ein Abenteuer, euch beinahe fassbar durch den PC zu sehen und zu hören; unsere gemeinsame Lichwelle zu spüren, die sich durchs ganze Universum bewegt… Mit euren großzügigen Beiträgen versorgt zu sein, damit auch wir unsere Brötchen erwerben können… welch ein Geschenk! Der Zustand von Körper und Psyche mag schwanken, aber das Leuchtfeuer unserer Herzen lodert immer kraftvoller. Voller Mitgefühl denken wir an all jene auf diesem Planeten, die sich gerade anderen Aufgaben widmen (müssen). Möge unser Herzensfeuer auch sie erwärmen, und möge der „great spirit“ uns alle in seiner Geborgenheit halten und trösten.

Im Grunde ist alles einfach, hörten wir vor sehr langer Zeit einmal innerlich. Im Grunde! Im Urgrund! Aus dem Urgrund heraus… Alles ist einfach und wahrhaftig – bis sich eine Gattung dazu entschließt, mal ein bisschen Verwirrung und Verzerrung einzubauen. Bis einige Göttliche Geschöpfe mal das Leben in der Lüge erproben möchten. Auch das ist erlaubt. Und in dieser Zeit sind wir nun mit dem Aufdecken aller Verzerrungen konfrontiert. Überall stoßen wir auf Widersprüche. Folgen wir doch einfach der Spur der Wahrheit. Verschwenden wir keine Energie mit einem Tauchbad in Misstrauen und Zweifel! Unser Körper kennt die Wahrheit – zu jedem Thema, und unabhängig von unserem Bewusstseinsstand. Eine sorgfältige Kinesiologische Forschung an Hunderttausenden bestätigt es: korrekt ausgeführt liefert der Muskeltest bei jedem Menschen (unabhängig von Ausbildung, Information oder Gesinnung!) die richtige Antwort zu jedem Thema. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass wir alle im selben Bewusstseinsfeld vernetzt sind.

Ist Corona wirklich so gefährlich? Brauchen wir einen Impfstoff oder das noch unerprobte, fragwürdige Medikament Remdesivir? Ist das alles zum Höchsten Wohle des Lebens? ……..

und weiter: http://liebeslicht.net/06-05-20/

„Jetzt ist die Zeit der Wahrheit gekommen. Die neue Energie stochert in euren Strukturen und Überzeugungen herum, bis ihr aufwacht, und eure tieferen Wahrheiten erkennt.“

aus Lichtspuren auf dem Weg S 56 dr-fahrnow-buecher/