Sirius Botschaft 29.03.2020: Schaut genau hin!

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Botschaft am 29.03.20 – schaut genau hin! 

Liebste Freunde, wir grüßen euch! Voller Mitgefühl beobachten wir euch in den großen Druckwellen dieser Zeit. Immer geschieht die Neuwerdung aus dem Schieben, Drücken und Verziehen von Energiefeldern. In den niedrig schwingenden Bewusstseinsfeldern erlebt ihr den Prozess als ermüdend. Denkt an eure Ankunft auf Planet Erde – wie sehr musstet ihr gemeinsam mit eurer Mutter für das Privileg eurer Inkarnation arbeiten… Druck und Zug sind die Ausgleichsbewegungen des Universums. Jeder Planet, jedes Sonnensystem, jede Galaxie hält sich über diese Urkräfte in der Bahn. Und ihr, liebe Geschwister – ihr hattet eure Bahn verlassen. Jetzt drückt und zieht euch die Schöpfungskraft in die Spur eures Herzens zurück. Aus der Kraft der Liebe erkennt ihr ihre Rhythmen auf neue Art. Was sich vorher ermüdend anfühlte, wird nun zum lebendigen Strom eures Glückes.

Wie ihr die Dinge erlebt, hängt ausschließlich vom Stand eures Bewusstseins ab. Durch die Augen der Liebe wird alles erträglich; das wisst ihr. Wie oft habt ihr aufwendige Dienste geleistet. Tut ihr es aus Liebe, fühlt ihr euch kraftvoll und lebendig. Agiert ihr ohne diese Verbindung, wird alles mühsam. Betrachtet die jungen Eltern. Voller Liebe sind sie ununterbrochen im Einsatz. Betrachtet jene, die sich um Bedürftige kümmern. Im Zustand der Liebe versorgt sie das Universum mit grenzenloser Kraft. Könnt ihr euch selbst und einander lieben, in dieser Zeit? Könnt ihr anerkennen, dass eure Neugeburt mit Arbeit verbunden ist? Könnt ihr eure Klagen und Sorgen, euer Wünschen und Wollen dem Göttlichen Liebeslicht überlassen, und euer Bewusstsein mit bedingungsloser Liebe füllen?

Genau hierin liegt eure Chance, ihr Lieben! Je rascher ihr euch nun von allen urteilenden Gedanken löst, umso leichter erfahrt ihr eure Wandlung. Bedenkt dies, so bitten wir euch, wenn ihr unsere folgenden Gedanken betrachtet. Schaut genau hin – was euch gesagt wird, ist nur teilweise wahr. Wahrheit und Unwahrheit ähneln Licht und Schatten. Sie vermischen sich zu einem diffusen Licht. In  den wenig lichtvollen Bereichen der Schöpfung entstehen Irrtümer. Nur im hellen Liebeslicht erkennt ihr die Wahrheit. Euer Körper speichert sie in seinem multidimensional vernetzten Antennenwerk. Fragt ihn; nutzt ihn als Messinstrument, und untersucht die Wahrheit in allen aktuellen Berichten. Jetzt geht es um eure SELBST-Ermächtigung – das Inkraft-Setzen eures Göttlichen SELBST. Große Lichtwellen beschenken euch mit der Energie, Illusionen aufzulösen, und euch mit der Wahrheit eures Seins vertraut zu machen.

Noch möchte das Unlicht seine Herrschaft in euch (ja: in euch; nicht über euch!) nicht aufgeben. Es versteckt und leugnet die Verdrehungen eurer Geschichte. Die Wahl liegt bei euch, liebste Freunde. Wollt ihr der Liebe Vorrang geben? Entscheidet ihr euch aktiv für eure neue, friedliche Welt? Schaut genau hin, und untersucht die bereits erarbeiteten Schätze eurer Kultur. Informiert euch über die Menschenrechte und über die in eurem Land gültige Verfassung. Lasst euch nicht nehmen, was euch gehört. Erlaubt dem Liebeslicht, eure Neugeburt jetzt einzuleiten. Wir geben euch eine kleine Betrachtung zu eurem Verständnis.

Ihr wisst, dass ihr um Vieles größer seid, als ihr vermeint. Stellt euch jetzt vor, dass ihr euch ausdehnt. Erlaubt dem großen SELBST eures Ursprungs, in euch einzutauchen, und euch zu weiten. Überlasst euch diesem SELBST vertrauensvoll. Reine Liebe ist seine Essenz, und nichts gibt es zu fürchten, wenn ihr euch ihm hingebt. Und nun erinnert euch. Dieses SELBST erkennt alles Lichtvolle. Es kennt die Signatur der Liebe, und lässt sie euch spüren. Ihr sprecht von „Bauchgefühl“, wenn ihr seine Signale empfangt. Und genau an dieser Stelle ist eure Unterscheidungsfähigkeit gefordert. Begegnet ihr gerade einer lichtvollen Wahrheit? Oder mischen sich andere Frequenzen ein? 

Die Unterscheidung ist einfach, ihr Lieben. Jedes Tier besitzt genügend Überlebensinstinkte, um giftige von heilsamen Pflanzen zu unterscheiden. Es muss nicht nachdenken oder urteilen – es überlässt sich einfach seiner inneren Führung. Immer bleibt es achtsam, fokussiert und entspannt. Seine Kraft wohnt auch in euch, liebste Geschwister! Erlaubt ihr jetzt, die Führung zu übernehmen. Beendet eure verschwenderischen, Energie raubenden Überlegungen. Widersteht  den astralen Mustern von Verblendung und Unruhe. Verbündet euch stattdessen mit eurem SELBST, und übergebt euren Lebensinstinkten die Steuerung. Warum sind die Tiere geschicktere Überlebenskünstler als ihr? Lauscht nach innen, liebste Freunde, und entdeckt die Antwort zu eurem Wohl.

Schaut genau hin, und wacht auf! Akzeptiert das aktuelle Geschehen als wertvolle Phase eurer Evolution. Übernehmt die Steuerung eures Lebens in die eigene Regie, und nutzt dazu eure Achtsamkeit und Kreativität. Nur euer Widerstand erzeugt Mühe. Überlasst euch der Schöpfungskraft, und werdet neu geboren. Prüft, welchem Helfer ihr euch anvertrauen wollt. Nur die wirklich liebevollen, gut ausgebildeten Hebammen dürfen Mutter und Kind im Geburtszimmer dienen. Trainiert eure Unterscheidungskraft, und informiert euch über eure Rechte. Lasst euch nur von den Besten helfen; jenen, die euch im Geist der Liebe dienen und unterstützen. In euch liegt die Göttliche Macht, liebste Freunde! Macht euch mit ihr vertraut, und lernt, sie zu nutzen. Nichts Neues müsst ihr dafür erarbeiten. Ihr entstammt der bedingungslosen Liebe, und kehrt nun zu ihr zurück. Übergebt dieser Liebe alles – euer ganzes Sein! Und erfahrt, wie sie euch aufs Neue beschenkt, mit euch SELBST!

siehe auch: http://liebeslicht.net/29-03-20/

zu folgendem Inhalt vorstehender Botschaft (Abs. 4) : „….…Informiert euch über die Menschenrechte und über die in eurem Land gültige Verfassung. Lasst euch nicht nehmen, was euch gehört.…“ hier ein passender Link:

http://www.grundgesetzacasa.de

Fahrnow-Grüsse am 25.03.20 – Gesten der Liebe

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow  86919 Utting am Ammersee

Gestern besuchten wir unseren Supermarkt zum Versorgungseinkauf. Erschreckende Bilder. Eingeschüchtert verhärmte Menschen, die misstrauisch umeinander herum schlichen, um den Mindestabstand zu wahren. Nichts gegen diesen Abstand, falls er denn Sinn macht – aber könnte man den vielleicht auch lächelnd einhalten? Unsere freundlichen Versuche wurden grimmig beantwortet. Die meisten Menschen schienen wie abgeschaltet. Wie wäre es, wenn wir jetzt gleich beginnen mit einer lächelnden Friedenskultur? Habt ihr Lust, mitzumachen?

Schritt 1: erzeuge das Lächeln im Herzen! Erinnere dich an ein wundervolles Erlebnis. Koste die Erinnerung aus, und fühle die Situation noch einmal. Es dauert kaum 30 Sekunden, bis dein Gehirn versteht. Dann schüttest du Glückshormone aus. Die sind in vielfacher Hinsicht nützlich: sie stärken dein Immunsystem! Sie entspannen deinen Körper, und schützen dich. Ihre Energie fließt ins kollektive Feld, und hilft anderen. Also – werde zum Eigenhormon-Junkie 🙂

Schritt 2: verteile dein Lächeln bewusst. Unternimm ein Experiment, und erforsche, wer dir antwortet. Kinder könnten die ersten sein… sie sind immer für einen Spaß zu haben, und weniger programmiert als Erwachsene.

Schritt 3: meditiere, und lass dein Lächeln in die Welt strömen. Du weißt ja, dass es funktioniert. Das global consciousness project beweist es (mal googeln, falls du es noch nicht kennst; diese Entdeckung stiftet Zuversicht).

An der Ladenkasse dankten wir dem Mitarbeiter, dass er für uns da ist. Ein Strahlen huschte über sein Gesicht, und leicht erschüttert wurde uns klar, wie selten wir einander Lob und Dankbarkeit schenken… Also:

Schritt 4: dankt euch selbst und einander. Euch selbst, weil ihr den Kopf immer wieder von alten Programmierungen befreit, und anderen, die jetzt für das Nötigste sorgen. Das ist nicht selbstverständlich! Jeder Dienst verdient Anerkennung. Wer sie verschenkt, beschenkt auch sich selbst.

Schritt 5: wollen wir vielleicht gemeinsam etwas Neues versuchen? Einige haben schon damit begonnen. Sie danken und applaudieren allen Helfern dieser Zeit. Vielleicht können wir auch mehr tun? Plakate aufhängen mit ermutigenden Botschaften? Postkarten verschicken? In der Gemeinde nachfragen, wer sich über einen Telefonanruf freuen könnte? Kleine Geschenke verteilen – materiell wie immateriell? 

Schritt 6: stell dir vor, dass deine Fußsohlen leuchten! Jeder deiner Schritte hinterlässt eine Lichtspur. Wo immer du die Erde berührst, begegnest du anderen Lichtspuren. Auch das wurde inzwischen wissenschaftlich bewiesen: unsere DNA hinterlässt eine elektromagnetische Signatur, wo immer wir sind – 30 Tage lang! Diese Kraft bleibt vom Abstandhalten unberührt… 🙂

Unsere lange ersehnte neue Kultur beginnt ganz praktisch – hier und jetzt. Wir alle erschaffen sie. Lasst uns einfach beginnen! Was tut ein eingesperrtes Tier? Es untersucht seine Grenzen, und überprüft ab und zu, ob sie noch bestehen. Dann macht es sich ein gutes Leben – innerhalb seiner Möglichkeiten. Ja – momentan leben wir eingeschränkt. Und nein – diese äußeren Grenzen fesseln unseren freien Geist nicht! Außer, wir lassen das zu. Wir haben die Wahl! Und wer diese Zeilen liest, hat längst gewählt… Wir danken euch allen, liebste Freundinnen und Freunde. Die Verbindung mit euch fühlt sich wunderbar an. Sie stärkt und ermutigt uns. Möge unsere Kraft auch euch stärken. 

In Liebe und Dankbarkeit grüßen euch Ilse-Maria und Jürgen

siehe auch http://liebeslicht.net/news-maerz-2020/

Sirius Durchgabe 22.03.2020: ein Gruß aus der geistigen Welt

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Durchgabe am 22.03.2020 – eine numerologische 11 als Gruß aus der Geistigen Welt

Liebste Freunde, wir grüßen euch! Spürt ihr die warmen Liebeswellen, die wir zu euch senden? Die aktuelle Zeit ist von großer Bedeutung. Und wie so oft, liegt diese nicht in den überall diskutierten Themen. Lasst ihr euch infizieren von Angst und Verzweiflung, ihr Lieben? Für manche von euch mag das gelten. Aber wir erkennen auch das wachsende Lichtpotenzial in eurem kollektiven Bewusstsein. Ihr wacht auf, liebste Freunde! Täglich entscheiden sich mehr von euch für Veränderung.

Aus einer sehr alten Gewohnheit heraus fürchtet ihr das Neue noch. Alles Unbekannte macht euch unruhig. Die Tendenz dafür ist in eurem Körper angelegt. Über hunderttausende von Jahren kämpfte er, um sein Leben zu schützen. Befand er sich in Sicherheit, wollte er sie bewahren. Als Teil der Materie war er einseitig fokussiert. Über die Zeit erstarrten seine Muster, und Furcht entstand, vor allem Neuen. Diese Energie schwappte in euer Denken und Fühlen, so dass ihr beherrschbar wurdet, und euer riesiges geistiges Potenzial vergaßt. Nun braucht euer Körper Hilfe, ihr Lieben, und die Energie dafür fließt euch reichhaltig zu.

Voller Freude berichten wir euch jetzt von einer noch wenig verstandenen Tatsache. ………………

weiter: http://liebeslicht.net/sirius/sirius-durchgabe-am-22-03-2020-eine-numerologische-11-als-gruss-aus-der-geistigen-welt/

Sirius Durchgabe 21.03.2020: Die neue Zeit hat begonnen

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   Waldaweg 33   86919 Utting am Ammersee

Sirius Durchgabe am 21.03.2020 – eine 10 für den Neubeginn

Liebe Freunde – die neue Zeit hat begonnen. Wie immer werdet ihr Zeit brauchen, um sie vor euren Augen und mitten in eurem Leben zu manifestieren. Wie aus einer Wolke am Himmel tropft das fruchtbare Nass nur nach und nach zu euch herab. Aber ihr habt es bestellt und vorbereitet, ihr Lieben! Fasst Mut, und fokussiert euch in diesem Bewusstsein. 

Eure Tag-und-Nachtgleiche am heutigen Datum startet eine Bewegung der Balance. Noch werdet ihr Geduld brauchen, um ihre Kraft zu spüren. Immer noch reagiert der größte Teil von euch unbewusst auf die aktuellen Herrschaftsstrukturen. Aber bitte erinnert euch: die Liebe ist die größte Kraft im Universum. Durch sie ist alles erschaffen. Ihr unterwirft sich alles – früher oder später, gemäß dem evolutiven Plan. Vertraut darauf, ihr Lieben! Vertraut der Liebe in euch, und in Allem, was ist………

weiter: http://liebeslicht.net/sirius/sirius-durchgabe-am-21-03-2020-eine-10-fuer-den-neubeginn/

Eure Medien verbreiten Irrtümer und Lügen im Dienst der jeweils Herrschenden

Fragt eure Intuition: sie sagt euch sofort, welche Informationen verlässlich sind und welche nicht. Die größte Nachrichtenverfälschung liegt in ihrer Auswahl. Welche erhaltet ihr, und welche werden euch vorenthalten? Die Entscheidung darüber unterliegt der aktuellen Politik, die ihrerseits von noch größeren Mächten kontrolliert wird.

Inzwischen gibt es von den Pionieren der neuen Zeit unzählige ermutigende Projekte, über die niemand berichtet. Verbindet euch mit ihnen, wenn ihr Mut entwicklen wollt. Seht, dass die Dinge besser stehen, als euch erzählt wird.

Alle Konzepte für eine harmonische Neuordnung eurer Welt wurden erarbeitet und liegen vor. Nehmt Einfluss auf eure Regierungen und lasst euch eure Neuerung nicht mehr vorenthalten! Fallt nicht herein auf die bewusst gesteuerten Verdrehungen, die man euch serviert. Lasst euch nicht durch Schreckensnachrichten manipulieren.

Ihr selbst erzeugt eure Gefühle. Erschafft Mut und Zuversicht in euch und überlasst euch dem Prozess der Wandlung. 

Und hört damit auf, die öffentlichen Nachrichten zu konsumieren. Sie sind ohne Wert für euch und tragen zu eurer Verwirrung und Entmachtung bei.

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/Lichtspuren S 63

Alles verändert sich unter eurer Perspektive. Nur mit eurem Blickwinkel entscheidet ihr über die Position und Bewertung eines Geschehens.

Du störst dich an einem Geschehen? Ändere deinen Horizont und betrachte die Dinge auf neue Weise. Du leidest unter einer Situation? Nimm einen neuen Blickwinkel ein und beende dein Leid. Erinnere dich immer: der Horizont ist eine von dir selbst erschaffene Linie deiner Wahrnehmung.

Du selbst bist der Horizont zwischen innen und außen, oben und unten, links und rechts, hinten und vorne und zwischen den Zeiträumen der Geschichte……Alles dreht sich um dich! Alles definiert sich durch dich. Alles findet seine Ordnung durch dich. Du bist dein Maß aller Dinge! Du bist Anfang und Ende von Allem was ist. Hierin liegt weder Hochmut noch Arroganz. Dies ist die Beschreibung deiner Rolle im Universum der Horizonte.

aus dem Buch „Lichtspuren“ http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Fahrnows Betrachtungen im März 2020 – Denkt nicht, ihr seid verrückt…..

…wenn ihr plötzlich Licht seht, wo angeblich nichts ist..…wenn ihr innerlich hört, was jemand gerade denkt……wenn ihr nächtelang nicht schlafen könnt……wenn sich der Körper an einem Tag jugendlich frisch fühlt, um dann wieder jede kleinste Mühe zu verweigern……wenn sich Frust und Verzweiflung zu Bergen türmen……wenn sich gute Freunde plötzlich abwenden, und Missverständnisse aus dem Nichts entstehen……wenn euch der Tinnitus durchs Haus treibt (weil ihr rätselt, ob es sich dabei um technische Frequenzen handeln könnte)……wenn keine Tram kommt, und sogar die Anzeige dafür fehlt……wenn jemand, der immer gefügig war (Du selbst?), plötzlich partout nicht mehr will……wenn ihr euch wie Teenager fühlt, mit Seelenschwankungen, höher als die Alpenkämme……wenn das Herz plötzlich poltert, so dass Mediziner die Augen verdrehen…

…wenn alles zusammenbricht oder durcheinander gerät…

Denkt nicht, ihr seid verrückt! ……….

weiter: http://liebeslicht.net/christussegen/christussegen-03-2020/