Siriusbotschaft: „Verweilt in den ruhigen Ebenen der Liebe, während zusammenbricht, was ihr nicht mehr braucht.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Auszug aus einer Siriusbotschaft : https://liebeslicht.net/alle-kommen-mit/

Fortsetzung:

„……Genau dort – in diesem Bewusstseinsraum – entfaltet sich eure neue Kultur.

Entzieht dem Alten eure Aufmerksamkeit, liebste Freunde. Während ihr in den höher schwingenden Regionen eures Bewusstseins weilt, und die täglich kraftvoller werdende Liebe genießt, zerbröckelt alles Destruktive vor euren entspannten Augen zu Staub, um neuen Schöpfungen Raum zu geben. Lasst gelassen geschehen, was euch vorgespielt und theatralisch aufgedrängt werden soll. 

Einer eurer größten und wertvollsten Schätze liegt in eurer Fähigkeit zum Mitgefühl. Genau dieser Teil fehlt den aktuell noch herrschenden, und euch und den Planeten quälenden Gruppen. Geht in euer Mitgefühl, liebste Freunde, und erschafft mit dieser Kraft eine neue, Liebe-volle Welt. Verschwendet euch nicht im Mit-Leid – denn ALLE sind aufgehoben und willkommen im Kreis der Evolution. ALLE kommen mit, auf dieser Reise ins Licht. Nur manche Teile von euch gehen in die Auflösung. Nur das Lebens Störende, eurer Liebe nicht mehr Dienende, zerbröckelt zu Staub, um erlöst zu sein.

Wir wissen, dass ihr euch um eure Liebsten sorgt, und bitten euch: seht jeden einzelnen Menschen als Ausschnitt eines multidimensionalen, riesigen Kraftfeldes. Die Liebe selbst erschuf ihren Ausdruck in ihm, und nun beginnt diese Liebe, ihre Ausdrucksformen heilsam zu erneuern. Kein Schaden liegt darauf, liebste Freunde! Wie könntet ihr zugrunde gehen, wenn ihr in Wahrheit Anteil habt, an der Quelle selbst? Wie könnte irgendein Mensch Schaden erleiden, wenn er doch aus dem Geist der Liebe entspringt?

Ununterbrochen wandelt diese Liebe ihre Form. Bleibt gelassen, und erfreut euch an dem großen Schauspiel, das nun stattfindet. Dehnt euer Bewusstsein aus, und verweilt in den ruhigen Ebenen der Liebe, während zusammenbricht, was ihr nicht mehr braucht. Seid versichert, dass sich nur das auflösen kann, was ohne innere Liebe ist. Seid ebenso versichert, dass diese Liebe in jedem einzelnen Menschen existiert. Sie wach zu rufen, und wirksam zu machen – dafür erreicht euch nun der große Licht-Tsunami dieser Zeit. Wir reichen euch unsere Hände, und bieten unsere Begleitung an. Lauscht den Tönen des Neubeginns, und entlasst jede Angst aus eurem Denken und Fühlen. In Liebe und Dankbarkeit!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Ein Kommentator auf einer anderen Internetseite meint sinngemäß, dass die Sirius-Botschaften und Fahrnowgrüße nur Gesäusel seien, da sie nicht die Notwendigkeit eigener Schattenarbeit berücksichtigten. Er scheint den Ansatz der Sirianer nicht zu verstehen: Erkennt euer Ich Bin, arbeitet an eurer Bewusstseinserweiterung, alles weitere folgt….So erhalten wir, wie oben wieder beschrieben, unzählige Hinweise, wie wir unser Bewusstsein ausdehnen, wie wichtig es ist, Liebe und Mitgefühl in uns wachzurufen, den Schattenwelten in uns keine Aufmerksamkeit und somit Energie mehr zu geben, und stattdessen unseren Fokus auf das Licht und eine Vision friedlicher Menschheitskultur zu richten. Zunächst mal die Schattenseiten ansehen (was schon eine Form von Selbsterkenntnis ist) diese anerkennen (es ist wie es ist) und dann ggf. zu wählen….Natürlich können wir herkömmliche Schattenarbeiten weiterhin pflegen – wir leben im Zeitalter des “ Sowohl-als-auch“ (Klären der Chakren, Eintauchen in vergangene, jedoch in ihrer Wirkung weiterhin im Jetzt anwesende Energiefelder, um hier mit unserem Inneren Kind bsp. zu arbeiten uvm)…….Wenn wir es hierdurch schaffen, aus den Mustern der Dualität, Opfer/Täter, Bewertung/Abwertung/Vermeidung eines Teiles der Polarität usw. auszusteigen, und alles zu akzeptieren, was ist, dies auch in unserem inneren Raum stehen lassen, Heilung und Auflösung/Integration im Loslassen und Betrachten zu ermöglichen, vertrauend auf die uns innewohnenden Selbstheilungskräfte….. dann ist das natürlich auch ein Weg….Die neue Energie der Liebe jedenfalls unterstützt uns, um den Wandel zunächst in uns zu erschaffen, was sich nun auch mehr und mehr im Äußeren manifestieren wird…..

Fahrnowgrüße zu Fragen von Klängen und Tönen

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

hier Teil 1: schwingungserhohung-und-erwachen/

Frau Fahrnow:

Frage: Zu den heilsamen Stimmgabeln:

Wie jede Frequenz erzeugen ihre Töne eine Schwingung, die zur Resonanz einlädt. Wir Menschen haben die freie Wahl, womit wir resonieren möchten. Wir können eine Einladung annehmen oder ausschlagen – das Liebeslicht lächelt uns zu, und wartet…“

…..Fortsetzung:

(Danke für Deine Veröffentlichung der Fragen-Antworten – ich erhielt eine interessante Anschlussfrage von einer anderen Leserin, und habe sie noch einmal beantwortet. ….):

„Zu den Stimmgabeln: ich liebe alle Töne, und eine gut gearbeitete Stimmgabel erzeugt äußerst präzise Wirkungen. Wir haben uns vor Jahren selbst mal bei einer Firma die Töne der Solfeggio-Reihe als Stimmgabel „bauen“ lassen, und damit und mit vielen anderen Musikanwendungen experimentiert. Selbstverständlich haben Töne und Farben (beide in Form von Frequenzen) eine Wirkung – in unterschiedliche Richtungen. Man kann einen Menschen „verstimmen“, indem man ihm eine unpassende Frequenz anbietet. So gesehen ist unsere gesamte Welt voll von verstimmenden Tönen – unachtsam oder absichtlich erzeugt. Die im Bewusstsein weiter entwickelten Sternenvölker leben in Stimmungs-Harmonie (z.B. die Völker der Venus). Sie bilden die Gesetze der Heiligen Geometrie in Tönen und Farben ab, und bringen ihre eigene Körperlichkeit sowie die Gedanken und Gefühle damit in Resonanz.

Wer mit Klang- und Musiktherapie arbeitet, nähert sich diesem Weg an. Dies gilt ebenso für sensibel begabte FarbtherapeutInnen. Dabei kann es zu Wunder-vollen Ergebnissen kommen. Das Universum bietet uns alle Frequenzen an, und als MitschöpferInnen lernen wir zu erkennen und zu unterscheiden, was dem Leben dient. Jeder Mensch erkennt die Frequenzen von Harmonie, Liebe und Wahrhaftigkeit intuitiv. Sowie wir uns nicht mehr vom „äußeren“ Klangbrei unzähliger Frequenzen verführen lassen, kommen wir mehr und mehr in die Frequenz des Herzens – und das fühlt sich dann so wohltuend an, dass wir mehr davon haben möchten.

Die Frequenz des Herzens bietet uns das Universum in diesen Jahren reichhaltig an. Doch wie gesagt – es liegt immer an uns, wie intensiv und konsequent wir uns damit verbinden möchten. Mit Abstand betrachtet ist diese Phase menschlicher Evolution eine Einladung ins Licht. Gleichzeitig ist es eine Schulungszeit (und das spüren wir ja deutlich…), in der wir unsere Unterscheidungs- und Entscheidungskraft entwickeln dürfen. Übrig bleibt wie fast immer die Frage: was willst Du, geliebter Mensch?

MusiktherapeutInnen unterstützen diese Einladung und Schulung des Universums, und daher sind sie sehr willkommene HelferInnen. Sie arbeiten jenseits der Worte – direkt im Bewusstseinsfeld. Vielleicht ist das sogar der schönste Teil ihres Dienstes; schließlich bewegen wir uns alle auf Evolutionsphasen der direkten, teilweise wortlosen Kommunikation des Herzens zu.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Ich besitze auch einige Stimmgabeln mit den Hz-Frequenzen 432, 528 und 136,10…..:

Sie haben nach meiner Erfahrung beruhigende Auswirkungen auf Gedanken, Gefühlen, und somit den materiellen Körper, und helfen beim Ausgleich von Dissonanzen in mir….Ein unruhiges Gedankenfeld beispielsweise wird durchdrungen von diesen hochschwingenden Frequenzen und Dissonanzen gleichen sich diesen an….auch eine Möglichkeit, zur inneren Entspannung zu finden….

Die Sirianer in ihren Botschaften zu den Heilungstempeln, die wir nun nach und nach manifestieren können..:

„…….Die Basis aller Heilung aber bleibt dieselbe: mittels sorgsam gewählter Frequenzen manifestiert sich die Göttliche Ordnung reiner Liebe und Schöpfungsintelligenz in sichtbarer Form. Diese Vibrationen lassen sich als Farben und Klänge darstellen.“

„…..Im Klang- und Heilungstempel des Wassermann-Zeitalters läutert, klärt und erneuert ihr euren stofflichen Ausdruck im Geist der Liebe. Weise gewählte Klänge, Farben und Be-Hand-lungen helfen dabei. Schon im Moment des Eintretens spürt ihr die wahre Energie, die alles erschafft: das reinste Göttliche Liebeslicht, von dem ihr Teil seid.“

Fahrnowgrüße zu Fragen von Schwingungserhöhung und Erwachen.

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.ne

Frau Fahrnow:

Gerade schrieb mir eine TN aus dem letzten Seminar einige Fragen, die ich ihr beantwortete. Falls Du das für den Blog nutzen magst, tue es gerne. Liebste Grüße und einen gesegneten Tag von Ille

Frage: Was ist der Zusammenhang zwischen Schwingungserhöhung und Erwachen? 

Eine Frage, über die man ganze Seminare halten könnte 😉 Wir leben in einem einheitlichen Bewusstseinsfeld, in dem alle vorstellbaren Frequenzen existieren; u.a. als Blaupause für die Entstehung von Materie, die ja ihrerseits auch schwingt. Wer sich in Frequenzen der Liebe aufhält, erfährt die Einheit. Wer sich in tieferen Frequenzen aufhält, landet in der Dualität. In unserem Wachstumsprozess durchwandern wir oft alle Ebenen – bis wir uns ganz auf die Frequenz der Liebe einstimmen (fokussieren). 

Die aktuelle Schwingungserhöhung aller Materie hat nicht direkt mit dem Erwachen zu tun. Die Entscheidung zum Verweilen in Frequenzbändern der Liebe dürfen wir selbst fällen – niemand redet uns aus der Quelle des Geistes dabei hinein. Sowie sich im „Außen“ höhere Schwingungen manifestieren, erleben wir die Dissonanz zwischen unserer eigenen Frequenz und dem Außen deutlicher. Daher stellt sich die Frage unserer Fokussierung klarer. Wir könnten aber immer noch den unbewussten Zustand wählen – mit oder ohne einer hohen Schwingung des Planeten. Es liegt an uns, und an unserem freien Willen.

Erwacht fühlen wir uns (=sind wir), wenn wir die Liebe so eindeutig und klar fokussieren, dass alle anderen Frequenzbänder in uns still werden – keine Resonanz mehr erzeugen. Dieser Raum des Erwachens stand schon immer zur Verfügung, und nach und nach betreten wir ihn alle. Die aktuelle Zeit öffnet uns nur mehr Türen dazu als frühere Zeiten. Ob wir dann hinein gehen – das liegt an userer Entscheidung. In der Esoterik wird teilweise vertreten, dass wir alle „automatisch“ aufwachen. Dies stellt sich uns anders da; es würde auch einen Verstoß gegen das Gesetz des freien Willens beinhalten…

Frage: Die Schwingungen von HAARP, 5G, Wetterveränderungen etc. gehören zu einem gewissenBereich von elektromagnetischen Wellen. Mit den Frequenzen von Homöopathie, Gebet, geistige Heilung und Musik sind wir in einem anderen Bereich. Können diese die negativenSchwingungen verwandeln, transformieren und löschen? Oder meint unsere geistigeFührung, dass wir nur unsere eigenen Frequenzen erhöhen sollen? Ich möchte nicht nur mit der «menschlichen Wissenschaft» denken, aber das würde einige Menschen überzeugen.Für die «spirituelle Wissenschaft» könnten wir vielleicht Nicola Tesla anrufen oder Eure Freunde der geistigen Welt fragen?

Schwingung – Frequenz – ist aus sich heraus neutral. Der Gedanke von guten und schlechten Schwingungen führt zu Irrtümern. Manche Schwingungen dienen dem Leben, und andere stören bzw zerstören es. Es liegt in unserer freien Entscheidung, welchen Frequenzen wir uns anvertrauen, und welche wir erzeugen möchten. Diese Entscheidung wiederum folgt unserer Grundhaltung dem Leben gegenüber. Wollen wir es behüten und fördern? Oder lassen wir seine Störung/Zerstörung unachtsam zu? Der größte Teil unserer Menschheitsfamilie folgt derzeit unachtsam den Lebens störenden Mustern, leidet darunter, und ändert sie dennoch nicht.

Es liegt wohl nicht in menschlicher Macht, Schwingungen zu löschen – sie wurden und werden erschaffen, und sind damit Teil des Ganzen. Was die Quelle erlaubt, dürfen auch wir anerkennen. Wir können uns allerdings auf die Frequenz fokussieren, die dem Leben dient. Gebete, Musik, Meditation, innere Stille sind z.B. gute Wege dahin. Dabei gilt die Regel: wenn sich ein einziger Mensch auf die Frequenz des Liebeslichtes einstimmt, ist seine Kraft um ein Vielfaches größer, als eine Gruppe von Menschen, die sich mit Zerstörung assoziiert. Dies ist so, weil die Liebe als größte Macht im Universum wirkt, und letzendlich alles zu sich zieht. Solange sich noch viele Menschen auf die Kraft der Zerstörung fokussieren (z.B., indem sie Angst davor haben), existiert diese Kraft. Unsere menschliche Aufmerksamkeit nährt sie und erhält sie. Also: entziehen wir den zerstörerischen Mächten unsere Aufmerksamkeit, und finden wir uns ein im Herzen der Liebe!

Frage: Zu den heilsamen Stimmgabeln:

Wie jede Frequenz erzeugen ihre Töne eine Schwingung, die zur Resonanz einlädt. Wir Menschen haben die freie Wahl, womit wir resonieren möchten. Wir können eine Einladung annehmen oder ausschlagen – das Liebeslicht lächelt uns zu, und wartet…“

Anmerkung von mir (Albrecht)

ergänzend kann unser Betrachtungswinkel dahin gerichtet werden, unsere inneren Räume von den Mustern aus Angst und Scham usw. zu heilen, damit wir Platz schaffen für die hochschwingenden Frequenzen und sie in uns aufnehmen können. Wesentlich, wie es oben steht, ist unsere Entscheidung..Ihr kennt vielleicht folgende Metapher:

Ein Professor wanderte weit in die Berge, um einen berühmten Zen-Mönch zu besuchen. Als der Professor ihn gefunden hatte, stellte er sich höflich vor, nannte alle seine akademischen Titel und bat um Belehrung.

‘Möchten Sie Tee?’ fragte der Mönch. Ja, gern, sagte der Professor. Der alte Mönch schenkte Tee ein. Die Tasse war voll, aber der Mönch schenkte weiter ein, bis der Tee überfloß und über den Tisch auf den Boden tropfte. ‘Genug! rief der Professor’. Sehen Sie nicht, daß die Tasse schon voll ist? Es geht nichts mehr hinein.

Der Mönch antwortete: Genau wie diese Tasse sind auch Sie voll von Ihrem Wissen und Ihren Vorurteilen. Um Neues zu lernen, müssen Sie erst Ihre Tasse leeren

Sirius-Botschaft: „Nehmt Platz im Herzen der Liebe und dehnt euer Bewusstsein aus, ins kollektive Menschheitsherz.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus der Botschaft vom 6.6.20 /2020/06/33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

Könnt ihr euch ein großes, gemeinsames Gruppenherz vorstellen? Einen  warmen, still leuchtenden Raum der Liebe? Alles besteht aus Frequenzen, liebste Freunde. Aus auch für eure Wissenschaftler technisch messbaren Tönen, Farbstrahlungen und Schwingungen. Ein harmonischer Rhythmus erhält diese Schwingungen aufrecht, und schenkt ihnen die gemeinsame Ordnung.

In eurem körperlichen Ausdruck ist es das Herz im linken Brustraum, das als kraftvolles, selbstständig arbeitendes Organ alles in euch in Bewegung hält. Im spirituellen Herzen, etwa in der Mitte eures Brustraumes, versammeln sich die Energien von Himmel und Erde in euch. Die aufsteigenden, von eurem Planeten entsendeten Kraftwellen verbinden sich hier mit den absteigenden, durch das Kopfchakra einfließenden Lichtströmen.

So seid ihr buchstäblich Fleisch gewordener Geist; zu Materie geronnene Schöpfungsenergie. ……..

…Wer seine Wunden heilen konnte, erfährt den freien Fluss irdischer und universeller Energien, die sich im Herzraum zur Flamme aus Frieden und Mitgefühl vereinen. Diese Flamme ist es, die eure Entfaltung segnet, liebste Freunde!

Mit eurer Entscheidung zur Neuwerdung heilen eure alten Wunden, und die daraus frei gesetzte Energie wärmt und fördert euer Sein. Alles durchdringt die Liebe! Als größte Schöpfungskraft des Universums bringt sie in die Erscheinung, was ist, um es durch die Stufen der Evolution zu neuem Bewusst-Sein zu führen.

Nehmt Platz im Herzen der Liebe, ihr wundervollen Gefährten auf dem Weg! Nehmt Platz im eigenen Herzen, und dehnt euer Bewusstsein aus, ins kollektive Menschheitsherz.

Erlaubt den Strömungen aus Erde und Universum, alle Reste alter Betrübnis zu erlösen. Erlaubt ihnen, eure persönlichen und kollektiven Wunden zu heilen.

Und dehnt euch dann weiter aus, um im Herzraum der Sternenvölker Platz zu nehmen. Spürt ihr die große, leuchtende Wärme, die uns hier verbindet? Wisst euch gesegnet und bedingungslos geliebt in unserer Gemeinschaft, für immer!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die Johannisfeuer am heutigen Tag der Sonnenwende, könnten eine Metapher sein für das Licht in unseren Herzen. Unserem göttlichen Wesenskern, verbunden mit allen Menschen….Das Bewusstsein der All-Verbundenheit lässt uns aus dualistischen Verhaltensweisen aussteigen und zur Entscheidung finden, uns zu erneuern. „Wachstum und Erneuerung sind voller Schönheit und Schöpfungskraft„, wie es in dem Buch Universelle-Heilung steht. Und weiter: „Übt euch darin, die permanente Neuwerdung eures Seins zu genießen. Dies ist eine unverzichtbare Voraussetzung für alle Heilungs – und Erneuerungsprozesse..Lasst euch von der Welle der Veränderung aufnehmen und tragen. Sie ist ein Teil eurer Göttlichen Vollkommenheit, denn Gott ist pures Leben“

Eine, wie ich finde, hilfreiche Bewusstseinsstütze kann dem o.a. Text entnommen werden:

„…..Ich erlaube den Strömungen aus Erde und Universum, alle Reste alter Betrübnis in mir zu erlösen. Ich erlaube ihnen, meine persönlichen und unsere kollektiven Wunden zu heilen.“

Siriusbotschaft: „“Die Energieformen der Lieblosigkeit wollen ihre Herrschaft über euch nicht einfach aufgeben. Sie provozieren und stören euch, um ihre Dominanz zu erhalten.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Aus der Sirius Botschaft „Ein Leben ohne Leid“

Die Sirianer:

Liebste Freundinnen und Freunde! Wir grüßen euch in Liebe, und berichten über den großen Paradigmenwechsel eurer aktuellen Zeit. Lasst uns einen winzigen Moment der Einkehr gestalten. Werfen wir einen Blick in eure bisherigen Kulturen, und betrachten wir mit Anteilnahme das große Leid, das eure Gattung über Jahrtausende erfuhr und erschuf.

Ja, ihr Lieben – ihr selbst habt dieses Leid miterschaffen. Ihr wolltet eure Schöpfungskraft in niedrig schwingenden Ebenen erproben, und tatet es ausgiebig. Daher leben die meisten von euch nun in sehr begrenzten Bewusstseinsfeldern. Not, Leid, Mangel und Kampf erscheinen ihnen als natürlicher Teil des Lebens. Doch darin liegt ein Irrtum, ihr Lieben! Und dieser Irrtum bewegt sich nun in seine Auflösung.

In den armen Ländern eures Planeten leben die Menschen im tatsächlichen, äußerlich verstehbaren Leid. In den reicheren Ländern zeigt sich das Leid subtiler. Kampf, Armut und Mangel existieren als große Energieformen eures kollektiven Bewusstseins. Ihr alle habt Teil daran.

Mit eurem Denken und Fühlen erschafft ihr diese Felder, und durch eure täglichen Gedanken, Handlungen und Gefühle haltet ihr sie lebendig. Durch eure kollektive Verbundenheit leiden auch wohlhabende Menschen an Existenzängsten. Auch völlig unbedrohte Gruppen inszenieren Streit und Gewalt. Erst wenn ihr das Paradigma einer unglücklichen Menschheit erlöst, ändert sich auch euer alltägliches Leben. 

Eure großen Religionen beschreiben das Leid als etwas Natürliches – teilweise sogar als etwas zu eurer Strafe von Gott Gegebenes. So seid ihr mit dem Leid vertraut, und akzeptiert es als unausweichlich. Aber auch hierin liegt ein Irrtum, liebste Freunde!

Jedes Leid entsteht aus einer Verzerrung universeller Gesetze; aus der Blockierung liebevoller Energien, die das Leben ausmachen.

Eure nun nach und nach entstehenden neuen Kulturen werden der Liebe Vorrang geben, in allen Entscheidungen. Sie werden sie als einzig wirksame Kraft anerkennen, und ihren Strömungen folgen. Sie werden sich von der Illusion des Getrennt-Seins lösen, und in Verbundenheit dem Wohl der ganzen Schöpfung dienen. Darin liegt der Paradigmenwechsel, der alles ermöglicht, wonach ihr euch sehnt.

Wir laden euch ein, ihn jetzt sofort zu aktivieren! Gebt der Liebe in euch Vorrang, und überlasst ihr alles Weitere. Aus ihrer Quelle strömt die Kraft für euer glückliches Sein. Nutz die folgende Frage als Kompass: Was würde die Liebe jetzt tun? Und folgt ihrer Antwort…

Durch eure begrenztes Bewusstsein konnten sich auf eurer Erde Kräfte von Lieb-loser Struktur einfinden. Energieformen, die sich der Liebe mit Neugier nähern, sie aber gleichzeitig unterdrücken und stören. Lauscht nach innen, und erkennt, was wir euch sagen wollen.

Im noch wenig entwickelten Bewusstsein können sich unerkannte, lieblose Impulse ausbreiten. Das erzeugt Leid, welches euch zur Bewusstseinsentfaltung stimuliert. Nun ist die Zeit gekommen, in der eine große Lichtmenge erhellt, was ihr übersehen hattet. Vielleicht stöhnt ihr über die Bedrohungen und Einschränkungen, denen ihr aktuell ausgesetzt seid.

Die Energieformen der Lieblosigkeit wollen ihre Herrschaft über euch nicht einfach aufgeben. Sie provozieren und stören euch, um ihre Dominanz zu erhalten.

Aber ihr kennt die Macht der Liebe, ihr feinen Menschengeschwister! Nichts widersetzt sich ihr auf Dauer. Erlaubt dieser großen universellen Kraft, euch zu durchfluten. Überreicht ihr die Zügel eures Lebens, und vertraut ihr alles an, was euch bedrückt.

Beobachtet die Liebe, wie sie ganz ohne Kampf, Konkurrenz und Anstrengung agiert. Spielerisch und frei setzt sie sich durch.

Sie braucht nur euer ICH WILL!

Indem ihr es aussprecht, setzt ihr den beschriebenen Paradigmenwechsel in Bewegung, und erschafft euer Leben ohne Leid. Ein Leben in Frieden, Fülle und Gelassenheit! Gestaltet einen Raum dafür in eurem Bewusstsein, ihr Lieben, und entdeckt, dass sich seine kostbaren Qualitäten ausbreiten, in allem, was ist!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Es geht immer um den ersten, göttlich geleiteten Schritt…sagten die Sirianer sinngemäß in einer Botschaft. Nach meiner Wahrnehmung hat die Liebe viele Ausdrucksformen. Solange mein Herz nicht in jeder Situation mit der unpersönlichen Liebe überfließt, genügt mir erst mal die Toleranz, das Verständnis, die Akzeptanz, dass es Unterschiede des Bewusstseins gibt, dass jeder Mensch seinem Lebensplan folgt, und er selbst die Entscheidung trifft, ob er sich den lebensfördernden oder störenden Impulsen hingibt. Auch die Toleranz und das Verständnis mir gegenüber ist wesentlich, insbesondere, wenn ich wieder mal Selbstkritik übe…..So kann ich entspannt lernen in die Gelassenheit und Zuversicht einzutauchen, dass alles seinen evolutiven Weg geht.

Sie (die Liebe) braucht nur euer ICH WILL! Indem ihr es aussprecht, setzt ihr den beschriebenen Paradigmenwechsel in Bewegung, und erschafft euer Leben ohne Leid.“ so die Sirianer oben…. Auch hier ist es, so wie ich es verstehe, ein erster göttlich geleiteter Schritt, der als Samenkorn dabei mithilft, dass wir als Menschen mehr und mehr die Liebe in unseren Gedanken, Gefühlen, Handlungen pflegen (und hierdurch das Samenkorn zum Erblühen bringen).

Auch ist die Liebe die Schwingung, die das Unlicht meidet und sich nach und nach, vielleicht auch plötzlich, von uns und der Erde verabschiedet….Angst und Aggression ist Nahrung für die Frequenzen des Unlichts, sowie deren Vertreter feinstofflich oder irdisch. Und wir haften dann auch noch daran, tragen wir doch die entsprechenden Resonanzen in uns…Daher ist wohl das Bewusstsein, dass wir im Grunde unseres Seins göttliche Wesen sind, entscheidend. Und auch das Wissen, dass wir hier in freier Entscheidung zugestimmt haben, das Leben in 3 D auszuprobieren (und hierdurch Armut und Mangel erschufen….was sich jedoch wieder auflösen lässt, sobald wir die Fülle des Universums mehr und mehr in unserem Bewusstsein bewegen)

Auf dieser Basis können wir dann, wenn sich die unlichten Frequenzen durch den Zusammenbruch ihrer kriegerischen Matrix, entfernt haben, eine friedvolle Welt erschaffen…..Aber auch die Wege, wir wir dies in Gemeinschaft und Verbundenheit umsetzen, können noch wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen für uns bringen. Jedenfalls bleibts spannend….

Siriusbotschaft: „Ununterbrochen steigert ihr nun eure Frequenz, und lockert damit die alten Begrenzungen eures Denkens.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/

Die Sirianer:

„In dieser bewegten Wandlungszeit, macht ihr nun immer öfter Bekanntschaft mit eurem interdimensionalen SEIN. Dachtet ihr, eure körperlich alltägliche Welt würde euch ausreichend beschreiben? Das wäre eine Illusion, liebste Geschwister!

Tatsächlich besteht ihr aus einem großen, interdimensionalen Lichtfeld, welches über subatomare Bewegungen verbunden ist mit der gesamten Schöpfung! Eure körperlichen Wahrnehmungsorgane erfassen eure Wahrheit nur in winzigen Ausschnitten. Ihr wisst, dass viele Tiergattungen auf eurem Planeten größere Schöpfungsanteile sehen, hören und riechen können, als ihr es vermögt.

Ähnliches gilt für die Lichtfelder eurer Existenz. Ihr seid unendlich viel größer, als ihr derzeit noch vermutet. Tiere sehen euch – mehr als ihr es ahnt. Spürt nach innen, und überprüft unsere Aussage – eure SEELE leitet euch gerne darin an. Bis ins kleinste Detail eurer körperlichen Existenz gilt unser Bericht. Jedes Atom eurer Körperlichkeit lebt in Quantenverschränkung mit Allem, was ist. Alle eure Körperzellen lauschen der Symphonie des Universums. Jedes Gewebe, jedes Organ und alle Flüssigkeiten bewegen sich mit den Mustern und Rhythmen des Kosmos.

Doch wer, ihr Lieben, dirigiert euer stoffliches Orchester? Wer gibt die Einsätze und den Takt eures Lebens vor? Ihr kennt die Antwort, und nehmt sie doch noch sehr selten zur Kennt-nis. In euch selbst liegt die Regieanweisung für alles, was ihr erschafft und erlebt. Ihr seid die DirigentInnen eures Schicksals – auch, wenn ihr eure Einsätze bisher noch weitgehend unbewusst verteilt.

Eure Bewusstwerdung wird euch heilen; sie bildet die Basis eurer friedlichen neuen Kultur. Ununterbrochen steigert ihr nun eure Frequenz, und lockert damit die alten Begrenzungen eures Denkens. Neues Wissen durchströmt euch, und wundervolle Chancen öffnen sich euch. In dieser Zeit des Umbruchs entdeckt ihr die Wahrheiten eures Lebens. Täglich erfasst ihr weitere Fragmente davon, und oft fühlt ihr euch verwirrt im Anblick eurer Größe.

Vertraut euch eurer Göttlichen SEELE an, denn sie steht im immerwährenden Austausch mit der Quelle selbst. Alles stofflich Sichtbare entsteht aus Energie und In-Form-ation. Es werde Licht sagte der Schöpfer allen SEINs laut biblischer Überlieferung und es ward Licht! Dieses Licht erschafft auch euch, und es folgt dabei den Anweisungen eures Gottesfunkens.

Indem ihr euch eurer innersten Weisheit anvertraut, gestaltet sie mit euch euren Pfad. Hierin liegt der Schlüssel zu jeder Heilung, und zu einem glücklich erfüllten Leben. Durchwandert ein Informationsfeld der friedlichen Liebe, und erstrahlt in Gesundheit. Reinigt euer Denken und Fühlen von Angst, Ablehnung und Besorgnis, und vertraut euch SELBST (eurem SELBST)! Bleibt versammelt im Licht eures Herzens, und verweigert der Manipulation und Verführung niedrig schwingender Bewusstseinsfelder den Zutritt. Alles darf existieren, und jede Strömung hat ihre Funktion im Göttlichen Spiel.

Doch ihr, liebste Geschwister, entscheidet, an welchen Spielen ihr euch beteiligt. Eure Wahl ist einfach. Spürt euer Wohlbefinden im Lichtfeld der Liebe, und folgt ihm ohne Unterlass.Die Liebesquelle allen SEINs lädt euch nun zu sich. Sie hat den Ruf eures Herzens erhört, und bereitet euch ihr Willkommen. Nehmt sie euch zum Vorbild, und werdet sanftmütig.

Lächelt, und schenkt eurem Körper die Ent-Spannung, nach der er sich sehnt. Alles Polare, alles scheinbar Widersprüchliche, findet nun zusammen. Erlaubt der Evolution ihre Bewegung, und vertraut der Weisheit des SEINs. Über Jahrmillionen hat sie euch und eure Welt geformt – aus den Gedankenfeldern eurer Menschheitsfamilie.

Nun hat diese Familie eine neue Entscheidung getroffen: aus den Feldern der Dunkelheit erhebt ihr euch ins Liebeslicht eures Herzens! Schenkt euch und einander die Liebe, die euch gebührt, und erfahrt, dass sie hundertausendfach erwidert wird, aus den Quellen des Universellen Lichtes SELBST!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Eure Bewusstwerdung wird euch heilen...heißt es oben. Und sei es nach meiner Wahrnehmung erstmal die Unterscheidungskraft: In welchen Energiefeldern bewege ich mich gerade? Höre ich auf mein Herz, erkenne ich, ob diese Felder dunkel oder hell sind, eher niedrigschwingend oder höherfrequent. Dann kann ich mittels meines Bewusstseins wählen: Bleibe ich in dem jeweiligen Energiefeld oder wende ich mich bewusst dem jeweils anderen zu. Es ist somit immer unsere Achtsamkeit gefragt und die Ausrichtung unseres Fokus auf das Gewählte. Mit diesen Energien kommuniziere ich dann. Eine große Gruppe der Lichtarbeiter hat sich für eine liebenswerte Welt mit lebensfördernden Gesellschaftsstrukturen, und als Hüter für die Erde entschieden. Insbesondere in den kommenden, ich schätz mal Wochen und Monaten, werden wir dies weiter verstärkt trainieren können. Das Unlicht ist noch da und die derzeitige Verschnaufpause gehört wahrscheinlich zu ihrem Manipulations- und Herrschaftsspiel uns, den Menschen gegenüber. Halten wir also unser Licht hoch, und oberhalb der Schwingungsfrequenz von Angst und Zweifel. In der obigen Botschaft gibt es weitere Empfehlungen….verbindet euch mit euer innersten Weisheit, eurer göttlichen Seele, taucht ein das Feld der Liebe …. uvm….hier noch etwas zur Liebe – aus einem der Sirius Bücher:

Ihr selbst seid in der Lage, diese Liebe zu erschaffen. Diese Fähigkeit ist Teil eurer so besonderen Gaben. Längst nicht alle Wesenheiten im Universum können Liebe erzeugen und verankern. Liebe ist eine sehr besondere Schwingung. Rasch vibrierend und hoch frequent erreicht sie Alles was ist. Magnetisch und leuchtend bildet sie den Urstoff der Schöpfung, der alles ins Leben ruft…Euer aktueller Evolutionsprozess lädt euch dazu ein, eure Kostbarkeiten wieder bewusst zu euch zu nehmen. Eure Freude über diese gesegnete Entwicklung erstrahlt im gesamten Universum. Die Liebe, die ihr erschafft, steht unzähligen Schöpfungsformen als Nahrung zur Verfügung. Ihr steht im Dienst, Ihr Lieben.

Sirius-Grüsse: „Unterdrückende, schädliche und zerstörerische Wesenheiten bewohnen euren Planeten, solange ihr es zulasst.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Quelle: https://liebeslicht.net/

Frage: „Haben die unterdrückenden Kulturen (Annunaki, künstliche Intelligenzen etc) den Planeten Erde schon verlassen?

Die Sirianer:

Liebste Freunde – euer Planet trägt eine riesige Vielfalt an Möglichkeiten – so wie ihr es tut. Grenzenlose Vielfalt entsteht im noch wenig entwickelten Bewusstsein, das alle Möglichkeiten enthält. Je bewusster ihr werdet – je bewusster eine Schöpfungsform wird – umso weniger Vielfalt wählt ihr, wählt sie. Ein vollständig bewusstes Wesen wählt nur die Liebe; nichts anderes hat mehr Anziehungskraft. Ein weniger bewusstes Wesen durchstöbert mit Genuss und Freude die Vielfalt aller Möglichkeiten. Wir bitten euch ernsthaft: legt keine Wertung in diesen Diskurs. Nehmt mit offenem Herzen zu euch, was wir euch anbieten. 

Auf den noch unerleuchteten Planeten, zu denen die Erde aktuell gehört, erkunden die Bewohner*innen alles Vorstellbare; daraus entsteht eine Lerngeschichte, die ihr als Karma bezeichnet. Immer schafft das Universum Ausgleich.

Wo viel Leid entstand, muss eine Erfahrung von Frieden und Liebe Platz finden.

Durch ihre unterschiedlichen Lebenswege entscheiden sich die Geschöpfe immer wieder erneut. Aus der Vielfalt aller Möglichkeiten richten sie ihre Aufmerksamkeit mehr und mehr auf die reine Schöpfungsquelle. Wahlmöglichkeiten der Gewalt, Unterdrückung und Zerstörung verlieren an Anziehungskraft; sie sind nicht mehr von Inter-esse (dazwischen sein). Blickt über euren Planeten, und beantwortet die Frage selbst:

Wieviel Zerstörung findet ihr derzeit noch in euren Lebensräumen? Wir sprechen nicht nur von den großen, für alle sichtbaren Mustern, die ihr mit erschafft und gestattet (Kriege, Gewalt, Raub, Übervorteilung). Bitte prüft auch euch selbst und euer eigenes Leben.

Wieviel Liebe willst und kannst Du bereits ausdrücken? Wieviel Liebe und Güte schenkst du dir selbst? Wieviel Großzügigkeit und Anerkennung bietest du anderen?

Erneut bitten wir euch, diese Frage im Licht der Liebe zu betrachten, und alles Urteilen loszulassen. Heilsame Selbsterkenntnis führt zur Erkenntnis des SELBST!

Unterdrückende, schädliche und zerstörerische Wesenheiten bewohnen euren Planeten, solange ihr es zulasst.

In einer großen Welle von Sehnsucht habt ihr euch nach dem zweiten Weltkrieg eurer Zeitrechnung aufgemacht, um den Frieden zu realisieren. Seitdem erfahrt ihr wechselnde Wellen des Aufbruchs und der immer wieder erneuten Einschränkung und Zerstörung. Diese Wellen laden euch ein, eure Entscheidung zu treffen.

Was möchtet ihr verwirklichen? Welche eurer unzähligen Möglichkeiten möchtet ihr sichtbar machen?

Seid ihr noch verführbar für kriegerische Attacken euch selbst gegenüber, in der Familie, und zwischen den Völkern? Schaut hinaus, und erfahrt die Antwort.

Seid ihr verführbar für Technologien von zerstörerischer Macht, oder entscheidet ihr euch mehrheitlich für Lebens schützende Wege? Vertraut ihr eurer eigenen geistigen Kapazität genug, um auf fragwürdige  technische Hilfen von Medizin und Wissenschaft zu verzichten? Wohin lenkt ihr eure Aufmerksamkeit, liebste Freunde? Welchen Kräften schenkt ihr eure Energie? Die Antwort führt zurück zu eurer Frage. 

Euch unterdrückende, ausraubende und schädigende Wesenheiten verlassen den Planeten synchron mit eurer Bewusstseinsentfaltung.

Die Schöpfungsquelle gestattet euch jeden Lernspielraum, den ihr wählt. Ihr seid Geschöpfe des freien Willens, und dies Gesetz ist hochwertig im Universum. Vor wenigen Jahren hatte ein ausreichend großer Teil von euch dem Leben Vorrang gegeben. Daraufhin erhielten einige Lebens störende Wesenheiten den Auftrag, den Planeten zu verlassen.

Aktuell geben die meisten von euch dem Lebens störenden Potenzial durch eine ungeprüfte Akzeptanz eurer Führungskräfte erneut Spielraum.

Wieder werdet ihr aus den Folgen lernen, und eine weitere Welle der Evolution wird euch emporheben.

Je entschiedener ihr der Liebe Vorrang gebt in allen Dingen, umso rascher verlassen euch die Kräfte der Zerstörung. Die Zeit wird kommen, in der sie kein Inter-esse an euch finden, da euer Liebeslicht stärker ist, als sie es ertragen. 

Daher bitten wir euch herzlich: konzentriert euch auf die Liebe mit allen ihren Attributen. Eure Weisen beschreiben sie, und es ist einfach, ihre Gedanken im täglichen Leben umzusetzen. Gebt der Liebe Vorrang, ihr Lieben! Sie entspricht eurer innersten Natur, und möchte aus euch heraus strahlen. Durch euch möchte sich die Liebe verströmen! Überlasst euch ihrer Führung, und schaut, was geschieht. Erfahrt, dass sie euer Leben in Glück taucht – unabhängig davon, was die Mehrheit eures Kollektivs auf ihrer eigenen Entdeckungsreise gestaltet.

Die Zeit wird kommen, in der ein größerer Teil eures Kollektivs dem Liebeslicht die Ehre erweist. Sowie ihr die Köstlichkeit eines Seins in Liebe entdeckt, verwandelt ihr euch in ihrem sanften Licht. Planet Erde hat sich für die Liebe entschieden, und wird eure Zerstörung immer weniger dulden.

Im Geist der Liebe arbeitet Gaia als eure Lehrmeisterin. Akzeptiert ihre mütterliche Kraft als weise, und folgt ihr. Mutter Erde ruft euch in eine neue kosmische Ordnung, die sie nun auch selbst für sich in Anspruch nimmt. Wisst euch gesegnet und behütet, und genießt das Leben mit einer klaren Entscheiung. Werdet zu den Hütern, die ihr in eurer tiefsten Essenz seid, und erlebt, wie alles Störende von euch abfällt in Leichtigkeit.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Jemand, der gerne AC/DC oder Heavy Metal hört wird in der Regel mit Mozart nichts anfangen können und umgekehrt. Das hat nichts mit Besser/Schlechter zu tun sondern ist einfach eine Frage der Energie. Genauso wenig „verkraften“ lebensstörende Kräfte die Macht der Liebe. So besteht unsere Herausforderung darin, der Liebe den Vorrang vor allen anderen Verhaltensweisen zu geben. Und wir wissen ja, dass die Liebe mit der Selbstliebe beginnt, mit dem Bewusstsein der Verbundenheit allen Seins, der Anerkennung und Akzeptanz jeglicher Ausdrucksformen der Schöpfung, wozu auch die Annunakis und zu einem gewissen Teil unsere Politiker gehören, die noch auf deren Vorgaben hören und diese umzusetzen versuchen. Haben wir also die Kraft, unsere Liebe allen Wesenheiten zuströmen zu lassen? Das Licht verstärkt sich zusehends und das Licht hat, wie es uns gesagt wurde, bereits gesiegt. Der Weg dahin, dies auch in unsere Materie und somit in die Erschaffung lebensfördernder Strukturen zu bringen hängt nun davon ab, inwieweit wir dies verstehen und umsetzen. Je klarer wir die Liebe in unser Leben, unsere Gedanken und Gefühlen integrieren und ausstrahlen, um so schneller wird dieses Licht das Dunkle und Lebensstörende derart blenden, dass die zerstörerischen Kräfte das Interesse verlieren, uns weiterhin verführen zu wollen, weil wir uns nicht mehr verführen lassen. „Aktuell geben die meisten von euch dem Lebens störenden Potenzial durch eine ungeprüfte Akzeptanz eurer Führungskräfte erneut Spielraum“ , heißt es oben. Alle Aktionen unserer Politiker, was beispielsweise Corona und den Ukraine Konflikt betrifft, müssen dringend auf den Prüfstand, die Maßnahmen sollten hinterfragt und die Ausführenden zur Verantwortung gezogen werden. Ich glaube, die meisten Menschen haben bereits das Bewusstsein erreicht, dass Kriege in keinster Weise eine Option ist. Wir sollten uns zutrauen, dies auch jederzeit öffentlich und dort wo es angebracht ist, klar zu sagen. Allerdings ohne das alte Paradigma von Gut und Böse, von Opfer und Täter zu nähren. Das ist 3 D, aus der wir uns lösen wollen um in höhere Schwingungsebenen einzutauchen.

Siriusbotschaft: „Frieden entsteht, wenn Opfer und Täter einander begegnen auf der Ebene des Menschseins von Herz zu Herz“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Antwort der Sirianer am 12.4.22 in Schriftform

Frage zum Thema einer früheren Aussage der Sirianer: „Opfer und Täter arbeiten daran, um die Dualität in die Vereinigung zu bringen“

hier das betreffende Video: das-zweite-bonus-video-vom-12-04-22/

Die Sirianer:

„Liebste Freunde und geliebte Freunde, die ihr Mitarbeiter seid.

Wir danken für diese Frage, denn sie zeigt eine Brücke auf aus der tiefen, auch sehr schmerzvollen Betroffenheit, die ihr besonders aktuell auf dieser Erde erlebt, und den Möglichkeiten aus dieser Betroffenheit heraus, in eine Ebene des Friedens und der Liebe hineinzufinden.

Opfer und Täter sind wie die zwei Seiten einer Medaille, und ihr kennt aus psychotherapeutischen Zusammenhängen die kostbare Erfahrung, dass Frieden entsteht, wenn Opfer und Täter einander begegnen auf der Ebene des Menschseins von Herz zu Herz, einander anerkennen als Teile der Göttlichkeit. 

Manche eurer alten Hüter-Kulturen haben diesen Aspekt in Ritualen gepflegt und bearbeitet.  So kennt ihr die Hawaiianischen Traditionen des Ho’oponopono, wo im Ritual der Bitte um Verzeihung, unwichtig wird, wer welchen Teil der Verantwortung übernommen hat.

In einem sehr Alltags-wirklichen Sinne seht ihr aktuell, dass die große Zerstörung, die aus manchen Regionen praktiziert wird, und die wir mit Bedauern und Liebe betrachten, nur stattfinden kann, weil Millionen von euch ihre erwachsene Verantwortung und Stellungnahme zurücksetzten.

Ihr sprecht in einem politischen Sinne von jenen, die herrschen und Führerschaft einnehmen und jenen, die Gefolgschaft leisten. Und erst, wenn die Herrschenden und die ihnen Folgenden aus dem gemeinsam geteilten Geist der Liebe handeln, erschafft ihr die neue Kultur, die möglich wird. So dürft ihr euch vorstellen, dass die Zeiträume kommen – und in den höheren Dimensionen als Potenzial bereits existieren – in denen jede Anschuldigung und jede Unterteilung in Opfer und Täter endet. 

Ihr dürft euch vorstellen, dass es einen Raum der höheren Dimensionen gibt, einen Raum der Liebe und der Herzensverbundenheit, in denen die Zerstörer und Zerstörerinnen ihren Opfern begegnen und in Entsetzen, Erschrecken und Demut um Verzeihung bitten. Und in diesem selben Raum fühlen sich die Opfer geachtet, wissen sich anerkannt, lassen ihre Herzensenergie strömen und Verzeihung geschieht. 

Und dies alles wird möglich in der übergeordneten Ebene, in der ihr alle anwesend und eins seid. In der Ebene, in der ihr voneinander wisst, dass sie über viele Inkarnationen in beiden widersprüchlichen Rollen weiltet. Dass ihr sowohl Opfer als auch Täter ward, um die Materie zu erkunden und euch in der Verdichtung und Verengung eures Bewusstseins zu verstricken – in der Folge davon.

Dies alles anzuerkennen fördert die Achtung füreinander und löst auf Impulse der Rache, der Besserwisserei, der Rechthaberei und des neuen Streits.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Eine unserer derzeit wichtigsten Aufgaben als Lichtarbeiter scheint zu sein, aus der Polarität des Bewertens, dass irgendeine Partei im Recht sei, auszusteigen und gelassen die Szenarien, die wir derzeit erleben, aus einem höheren Blickwinkel zu betrachten und anzuerkennen. So können wir lernen, zu vergeben oder um Vergebung zu bitten, Mitgefühl zu entwickeln und hierdurch in die, wie es oben heißt, Ebene des Friedens und der Liebe hineinfinden. Dabei kann es sein, dass wir vorwiegend erst mal uns selbst vergeben, sobald wir erkennen, dass noch Wut und Angst in uns sind. Diese Muster haben wir uns in den vielen Inkarnationen angeeignet und dabei selbst beide Rollen, die des Opfers und Täters, gelebt und erfahren. Weshalb wir dieses Spiel so konstruierten – das steht auch oben in der Botschaft. Durch diese innere Haltung des Nicht-Urteilens und Beobachtens fügen wir die beiden Seiten von Wut/Angst und Liebe/Gelassenheit/Verständnis/ in unserem Herzen zusammen. So balancieren wir in uns die unterschiedlichen Kräfte aus, was uns hilft, die eigenen Frequenzen zu erhöhen und gleichzeitig dem Kollektiv zu helfen, indem wir dieses Wissen und die entsprechenden Informationen ins Feld geben. Auch können wir die Kraft des Segnens nutzen, um gewissermaßen als Transformatoren die göttliche Liebe durchzuleiten. Gelingt das nicht immer, kann dies bedeuten, in besonderer Weise uns um uns selbst zu kümmern, und diese Liebe, Achtung und Anerkennung zu uns selbst täglich zu pflegen….

Sirius-Botschaft: „Das noch Unvollkommene begegnet dem Licht, und seine unharmonischen Anteile werden sichtbar.“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Auszug aus der Sirius Botschaft „Das Unvollkommene lieben“

Die Sirianer:

Liebste Freundinnen und Freunde – wir grüßen euch! Liebe ist die stärkste Kraft im Universum – diese Behauptung kennt ihr. Lauscht tief in euer Herz, und bittet eure große SEELE darum, es euch zu beweisen. Achtet dann aufmerksam auf die vielen kleinen Momente eures Alltags, und freut euch an dieser lebendigen Kommunikation mit euch SELBST!

Sowie ihr diese Gedanken aufnehmt und in eurem Energiefeld speichert, kann die Schöpfungsquelle allen SEINs euch nachhaltig versorgen. Nichts widersteht ihrer reinen, bedingungslosen Liebessignatur – öffnet euch, und schafft Platz in euch, um sie einzulassen. Sie ist bereit, euch ALLES zu geben!

……Riesige Widersprüche prallen nun aufeinander; Gegensätze, die auch ihr tief in eurer materiellen Ausrüstung tragt. Das noch Unvollkommene begegnet dem Licht, und seine unharmonischen Anteile werden sichtbar. Überall entdeckt ihr nun, was sich bisher im Schatten verbarg: eure Menschheitsfamilie auf dem Wege in ihre Bewusstwerdung.

Die meisten von euch hielten sich für großartig, unbezwingbar und weise. Nun entdeckt ihr eure Unvollkommenheit. Ihr erkennt, wie sehr ihr euch verführen und betrügen lasst. Und ihr entdeckt mit Erschütterung die destruktiven Konsequenzen eure Irrtümer. Eure Erschütterung ähnelt einem psychischen Erdbeben. Ähnlich, wie sich euer Planet aufbäumt und bewegt, bewegen sich jetzt auch eure körperlichen Ausdrucksformen in der Physis, dem Mental- und dem Astralkörper.

Bleibt gelassen, liebste Freunde, und versammelt euch im Herzen der Liebe.

Haltet eure Gedanken im Liebeslicht, und segnet das Unvollkommene – in euch SELBST, sowie in der gesamten Schöpfung. Vor Jahren gaben wir euch einen Satz, den wir nun wiederholen: Das Gott Abgewandte und das Gott Zugewandte ruhen gemeinsam in Gott. Könnt ihr euch vorstellen, dass auch die Kräfte der Zerstörung Gottes Willen folgen? Es mag schwierig sein; doch wenn ihr euch der Liebe überlasst, öffnet sich eure innere Weisheit. Will die Liebe auflösen, was ihre Gesetze missachtet? Will sie erlösen, was ihr noch nicht entspricht? Euer Herz kennt die Antwort, ihr geliebten Geschwister. Werdet still, und lauscht…

…… Möchtet ihr die gesamte Menschheit dieser Zeit auf ihrem Weg zu mehr Vollkommenheit segnen und begleiten, liebste Freunde? Möchtet ihr das Destruktive verzeihen, und das Unvollkommene zu lieben lernen? Möchtet ihr euch der Schöpfungsquelle allen SEINs so tief anvertrauen, dass ihre bedingungslose Liebe wirksam werden kann? Euer JA erreicht das Liebeslicht, und bereitwillig verströmt es sich in eurem gesamten SEIN. Wir sind mit euch in Liebe und Dankbarkeit!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

„Frieden liegt im Nicht-Urteilen“ – ein Satz der Sirianer aus einer Botschaft, der mir gerade einfällt. Er entspannt mich…Alles ist so wie es ist. Ich akzeptiere es……..Verbinde ich mich dann mit meiner Göttlichen Seele, zieht Ruhe ein…Beim Blättern im Buch der Fahrnows „Universelle Heilung“ heißt es:

Wenn du es dir gemütlich machen willst, so verbünde dich mit der Weisheit deiner Seele. Alle Fragen verstummen im Anblick ihrer Liebe. Alle Unruhe löst sich in ihrem Kraftfeld…..Rein und klar ist deine Seele, wie ein frischer Bergbach. Kinder Gottes werdet ihr genannt. Erinnert euch an eure Geburtsrechte, und erkennt, welche Macht in euch ruht! In eurem innersten Wesen seid ihr vollkommen, und im Einklang mit der gesamten Schöpfung…..Nur eure Verschiebungen und Verkrustungen spiegeln euch etwas Anderes vor….

Hier mal einige glaubhafte Beispiele menschlicher Fähigkeiten:

Sirius-Botschaft: „ICH BIN Gottes Liebe in dieser Welt“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Quelle: die-all-macht-der-liebe/

Die Sirianer:

„….Welches ist die größte Kraft im Universum? Überall auf eurem Planeten antworten Menschen mit demselben Wort: die LIEBE ist die stärkste KRAFT. Ihr verbindet romantische Gefühle mit ihr. Ihr fühlt euch von der LIEBE angezogen.

Warum ist das so, liebste Freunde? Aus reiner LIEBE seid ihr erschaffen. Ein Funken aus LIEBESLICHT bringt euch in die sichtbare Existenz. LIEBE verbindet euch. LIEBE ist der stärkste magnetische Klebstoff des Universums, und das wisst ihr!

Wir könnten diesen Gedanken physikalisch begründen. Jede Erscheinung, jede Energie, lässt sich in rechnerischen Begriffen und Formeln erfassen. Und doch braucht ihr diese intelligenten Ausführungen nicht. Ihr versteht aus euch SELBST heraus, worum es geht. LIEBE ist die URKRAFT jeder Schöpfung! 

ICH BIN Gottes LIEBE in den Formen dieser Welt! 

Nehmt diese Worte zu euch, und erlebt, wie sie euch bewegen. Göttliche LIEBE – bedingungslose Anerkennung und Hingabe an euch – das ist die Essenz allen Seins!

Wie wäre es, wenn ihr euch selbst und euer gesamtes Leben dieser LIEBE unterwerfen würdet? Wenn ihr nur noch IHR erlauben würdet, Entscheidungen für euch zu treffen? Wenn ihr der kosmisch Göttlichen LIEBE das Steuerruder eures SEINs überreicht?

Was würde sich  in deinem Leben ändern, du geliebter Mensch? Was würde sich auf eurem Planeten ändern? Welche neuen Wellen würdet ihr ins Universum entsenden? Mit einer einzigen Entscheidung wäre alles neu, ihr LIEBEN. Unterwerft euch der größten Kraft des Universums, und erlebt die Wunder, nach denen ihr euch sehnt!

VerZWEIfelt ihr an eurer aktuellen Welt?

Dann taucht ein in die EINE LIEBE, die IHR SEID! Überlasst IHR alles Weitere. Lasst sie heilen, wo Heilung nötig ist. Erlaubt ihr, auszubalancieren, was im Ungleichgewicht liegt. Erlaubt ihren sanften Flügeln, euch zu umhüllen und zu tragen. Es braucht nur euer ICH WILL!

Die LIEBE erwartet euch, liebste Freunde! Begrüßt sie, und ruft sie zu euch. Erlaubt ihr, sich in euch zu verwirklichen – zu 100 Prozent! Lasst keinen Raum offen für Unruhe, Angst, Grübelei, Zorn oder Widerstand.

Liebt was ist – mit ganzem Herzen! Und erlebt das Wunder der Transformation, das dann geschieht. Wir grüßen und ermutigen euch aus der LIEBE unserer Herzen!

Anmerkung von mir (Albrecht)

Falls es mal schwierig erscheint, die Schwingung der Liebe zu spüren, könnte es hilfreich sein, die Selbstliebe zu üben. Beispielsweise in der Akzeptanz, momentan keine Liebe zu empfinden und sich selbst in diesem Zustand vollkommen anzunehmen…..

Schöne Worte zur Selbstliebe auch von Charlie Chaplin:

https://www.youtube.com/watch?v=g-1g8hV-T8I