Siriusbotschaft: „Wer sich mit einem ganzen Universum verbunden weiß, hat nichts zu fürchten“ 

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Übung aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“ http://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

Stellt euch vor, dass die Menschen bald von der unauflöslichen Verbundenheit aller Erscheinungen wissen. In der Folge davon entwicklen sie einen liebevollen Umgang miteinander. Lügen, Manipulation und Gewalt verschwinden, während man telepathisch kommuniziert. Auch Gier, Konkurrenz und Übervorteilung sind nicht mehr von Interesse.

Überall wächst ein neues, angstfreies Sein. Wer sich mit einem ganzen Universum verbunden weiß, hat nichts zu fürchten. Stattdessen üben sich die Menschen jetzt als bewusste Mitschöpfer. Sie leiten den Strom ihrer Aufmerksamkeit ins Universum und stiften neue Bündnisse und Kontakte.

Das Universum antwortet mit Synchronizitäten. Wo sich genügend Energie (Aufmerksamkeit) versammelt, schickt es die entsprechenden Manifestationen. Seit die Menschheit das versteht, lebt sie ohne Existenznot. Sie erschafft sich einfach, was sie braucht. Im Bewusstsein der All-Verbundenheit kreiert sie ausschließlich Lebens fördernde Formen. Kriege, Ausbeutung und Zerstörung sind für immer beendet.

Der Planet Erde reagiert mit Liebe und Wohlwollen auf diese Entwicklung. Das neue Menschheitsbewusstsein hilft ihm, sich zu heilen und zu erneuern.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Die vorstehend genannte und unauflösliche Verbundenheit aller Erscheinungen wird auch beschrieben mit der Quantenverschränkung. Diese existiere durch die Liebe als die sog. schwache Kraft (schwache Wechselwirkung)der Physik (daneben gibt es noch Gravitation/Schwerkraft, elektromagnetische Kraft und die Kräfte der starken Wechselwirkung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwache_Wechselwirkung

Die Liebe ist die „Schwache Kraft“ eurer modernen Physik, wie die Sirianer betonen in dem Buch der Fahrnows „Lichtspuren auf dem Weg“. Die Sirianer: Sie heißt „schwache Kraft“, weil sie den Gesetzen der starken Atombindung scheinbar widerspricht. Sie existiert unabhängig von der Raumzeit, und ist gleich-zeitig überall. Durch sie existiert Quantenverschränkung.

Auch Quantenphysiker, wie Ulrich Warnke, beschreiben die „Schwache Kraft“. „Über Effekte der Schwachen Kraft kann man nur staunen, schreibt er in seinem Buch „Quantenphilosophie und Interwelt“. …Sie bauen die Atomkerne aller Körper auf und verursachen den Spin, also die Rotation der Elementarteilchen. Sie ändern das Energieniveau der Materie und sind somit interaktiv verantwortlich für alle Formen. Physikalisch gesehen gibt die Schwache Kraft Impulse zur Umwandlung von Neutronen in Protonen und von Elektronen in Elektron-Antineutrinos…Darüber hinaus……..

Somit ist die Liebe auch (Quanten)physikalisch beschreibbar. Wir bestehen aus dieser Kraft und können uns daher jederzeit bewusst mit ihr verbinden….Zudem die Sirianer- aus der Pfingstbotschaft 2022:

Die Liebe zieht euch zu sich, und lehrt euch, die universellen Gesetze zu achten:

  1. die Dominanz des Geistes über die Materie
  2. die Freiheit jedes Schöpfungswesens

Wer diese Gesetze ignoriert, leugnet oder verletzt, erhält eine Schulung der Liebe. Sie lässt nicht zu, dass ihre Kraft von Spaltungen und Irrtümern reduziert wird. Sie erlaubt nur vorübergehend das Spiel der scheinbar Mächtigen. Die in Wahrheit ohnmächtigen Hüllen der scheinbar Machtvollen fallen in sich zusammen, sowie sie sich von der Energie der Liebe lösen. Noch einige Jahre könnten sie versuchen, ihre Irrtümer mit euch und durch euch in die Welt zu bringen. Doch die Liebe ist stärker, ihr wundervollen Göttlichen Wesen! Sie erinnert euch nun an den Kern eurer Existenz; an die Wahrheit eures Inneren. Sie bietet sich euch mit Charme und Wärme an. Sie zeigt euch, wie sich das Leben in ihrem Energiefeld anfühlt. Sie zeigt sich als unwiderstehlich, und gewinnt euch. Schließlich wird sie eure Welt erfüllen – mit eurer Erlaubnis und gemäß eurem Wunsch!

Siriusbotschaft: „Du hast Anteil am größten Schöpfungswunder in Raum und Zeit!“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“ http://www.imlicht.ch/

Die Sirianer:

Stellt euch vor, ihr Lieben, dass ihr ein riesiges, Kugel förmiges Universum seid. Könnt ihr spüren, wie die ganze Schöpfung nach und nach Platz findet in euch? Dehnt euch aus, und entspannt euch – ihr seid viel größer, als ihr dachtet! Nun wendet eure Aufmerksamkeit nach innen: untersucht und beobachtet all die unterschiedlichen Erscheinungen in eurem Universum. Leuchtende Sterne, schimmernde Planeten, spiralige Galaxien… und überall entdeckt ihr Leben! Alles ist in Bewegung. Alles bewegt und verwandelt sich ununterbrochen.

Könnt ihr die Freude spüren, die sich im Anblick dieses Reichtums in euch ausbreitet? Könnt ihr dies alles wirklich lieben? Dann konzentriert euch jetzt auf bestimmte Anteile dieses riesigen Schöpfungswunders. Betrachtet die Engel, die voller Zartheit und Präzision das Stoffliche durchströmen. Entdeckt die Sternenvölker in ihren unterschiedlichen Dichtestufen. Beobachtet die Geistigen Helfer, die das evolutionäre Werk unterstützen und miterschaffen. Und dann versammelt eure Betrachtungen wieder im eigenen Seins-Raum.

Das alles bist du, geliebtes Menschenkind! Du kannst dich auffächern in die unzähligen Aspekte des Seins, und du kannst dich versammeln in einem Punkt. Möchtest du einem Teil von dir als Schutzengel bestimmte Aufgaben überreichen? Er ist schon hier, um dir zu dienen. Möchtest du mit einem Sternenvolk kommunizieren? Lausche aufmerksam, und es geschieht. Wünschst du dir einen Meister als Mentor? Hier ist er!

Und nun gibt es noch einen sehr wichtigen Schritt zu tun. Konzentriere dich noch einmal, und spüre, woher du kommst. Wo ist dein Ursprung? Wer oder was hat dich erschaffen? Verneige dich in Ehrfurcht vor dieser Kraft, und bedanke dich für dein Sein. Du bist ein Teil von ihr, und du spürst, dass sie weit hinaus reicht, über dich und deine Belange. Vielleicht gibst du ihr einen Namen; aber das wäre nur von geringer Bedeutung. Reines Sein ist! Du bist alles, was ist, in der entäußerten Schöpfung! Und du hast Anteil am größten Schöpfungswunder in Raum und Zeit!

Habt ihr verstanden, was wir euch mit dieser Übung sagen möchten, liebste Geschwister? In eurem Bewusstsein könnt ihr die Göttliche Schöpfung aufteilen in die unterschiedlichsten Aspekte; und genau das geschieht, während ihr sie im Sinne einer linearen Zeit nach und nach betrachtet. Ihr zergliedert das eine Werk. Heraus fallen Engel, Devas, Meister, Sternenräte, Geistige Helfer und andere Wesen.

Aus unserer Sicht handelt es sich dabei um unzählige, unterschiedliche Klang- und Schwingungsmuster. Wie in einem Orchester erkennen wir euch und alles andere an einer spezifischen Frequenz. Indem ihr euch so auf die eine Schöpfung besinnt, entstehen all die Aufzählungen, Gliederungen und Möglichkeiten in euch. Sie entsprechen der Essenz eurer vergangenen Jahrtausende an Forschungsarbeit. Ebenso könnt ihr das Zergliederte nun wieder zusammenfügen, indem ihr euch versammelt, im einen, reinen Sein.

Damit eröffnet ihr neue Forschungsfelder. Das Wassermannzeitalter gilt als Zeitalter der Synthese, und ein großer Avatar (aus den Unterscheidungsszenarien der alten Zeit betrachtet) wird euch dabei helfen, das einst Zerrissene wieder in einem einzigen Bild zu erfahren. Wenn wir diese Zusammenhänge hier in Zeitaltern ausdrücken, bewegen wir uns durch die euch vertrauten Strukturen der Mentalräume.

Hier ist eine weitere Herausforderung: könnt ihr euch die Prozesse des Zergliederns und Zusammenfügens in einem einzigen, ewigen Moment vorstellen? Wir wissen, dass ihr es könnt, ihr Lieben, und erwarten voller Freude, Liebe und Geduld eure Entscheidung! In Liebe und Dankbarkeit!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vorstehende Übung hat mich gerade sehr entspannt nach einem turbulenten Tag; so stelle ich sie in den Sirius Blog; ev. finden auch die Leser hierdurch leicht in die innere Ruhe und Gelassenheit…

Sirius-Botschaft: „Was ihr innerlich bewegt, spiegelt sich außen. Was viele bewegen, erzeugt Energiewellen der Veränderung“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Wenn die Seele erblüht“

Die Sirianer:

„Wir geben euch hier eine Herzens-Vision zu eurer Betrachtung:

Eine Menschheit bewohnt einen Planeten. Alle wissen um ihre Zusammengehörigkeit. Sie haben die Quantenphysik akzeptiert und verstehen sich als unauflöslich verbunden mit aller Schöpfung. Deshalb bilden schädliche Verhaltensweisen keine Option.

Jedes Kind versteht, dass es mit der Schädigung anderer sich selbst verletzt. Die Liebe steht im Fokus aller Betrachtungen, und schon kleine Kinder werden darin angeleitet, sie zu erforschen und zu verwirklichen. Um das Leben zu fördern, unterstützen sich die Menschen gegenseitig. Ihre Verbindung zum Göttlichen Kern allen Seins ist stark.

Die Menschen haben verstanden, dass sie zu allererst von geistiger Natur sind. Diesen Geist erforschen und pflegen sie; in der Gewissheit, dass alles andere daraus entsteht.

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch alles zufallen, sagte der Meister Jesus einst. Nun gehören seine Worte zum Kulturgut einer neuen Zeit.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Das momentan noch wütende Unlicht weiß, dass bei Verwirklichung der oben stehenden Vision kein Raum mehr für es da ist, weder in den Herzen der Menschen, noch – sich spiegelnd – im außen. Die Vertreter der Schattenseite haben nur so lange eine scheinbare Macht, solange die Mehrzahl der Menschen sich verführen lässt und ihnen wie Lemminge folgen. Daher ist das Erwachen, das Hinterfragen aller politischen Maßnahmen, das Erwecken der eigenen Schöpferkraft, das Sich-Besinnen auf den inneren göttlichen Wesenskern, so wichtig. Zur Erinnerung ein kraftvoller Satz: „Ich Bin Gottes Ausdruck in der Materie“.

Sirius-Grüsse am 10.01.2021: „Die Welt in einem Wassertropfen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net/sirius/

10.01.21: Sirius-Grüße – Die Welt in einem Wassertropfen

“ Liebste Freundinnen und Freunde – wir grüßen euch in universeller Liebe! 

Eure Zeit ist herausfordernd, und doch trainiert sie euch in einem wesentlichen Aspekt spiritueller Entfaltung. Je enger die äußeren Begrenzungen erscheinen, umso weiter öffnet sich euch der Raum eurer Innenwelt. Wir haben eine kleine Anregung für euch: 

Stellt euch vor, dass ihr eure gesamte alltägliche Welt gespiegelt in einem Wassertropfen beobachtet. Auf der Oberfläche eines kleinen Tropfens bewegt sich alles, was ununterbrochen geschieht. Ihr selbst lasst euch vom Ozean der Schöpfungsliebe tragen. Grenzenlose Weite um euch herum; unbegrenzte Energien durchströmen euch. Gut getragen, und warm geborgen lasst ihr euch tragen und schaukeln. Euer Bewusstsein registriert alles, was auf der Oberfläche des Tropfens geschieht. Und doch bleibt ihr zutiefst gelassen; Beobachter eines Geschehens, das euer Innerstes unberührt lässt. 

Vielleicht empfindet ihr Mitgefühl, wenn ihr den Druck und die Bedrängnisse irdischer Spiegelungen erkennt? Ihr entsendet eure Liebe und euren Segen zu allen Geschöpfen. Vielleicht entdeckst du auch dich selbst in den Bewegungen dieser Zeit? Dein SELBST ruht im Ozean aller Schöpfung, während deine Ich-Identität, dein kleines Selbst, seinen irdischen Pfaden folgt.

Spürst du, wie liebenswert dieses kleine Selbst ist? Schickst du ihm Anerkennung für seinen mutigen Weg? Vielleicht verbindest du dich auch einen Moment lang ganz bewusst mit ihm? Aus dem Ozean eures Bewusstseins betrachtet ihr still und liebevoll, was euer irdisch begrenztes Selbst erfährt. Spürt ihr, wie sich jede Wut, jede Angst und jeder Schrecken in Licht verwandelt? Überblendet im Liebeslicht, verlieren alle Einschränkungen ihre Bedeutung – reines SEIN ist! Wir grüßen euch aus der Liebe unseres Herzens, und sind mit euch!

Quelle: http://liebeslicht.net/10-01-21-die-welt-in-einem-wassertropfen/

Anmerkung von mir (Albrecht)

Was für eine schöne Übung wieder mal…. Heute früh wachte ich auf nach einem Traum, der mich an frühere Prüfungszeiten in der Schule erinnerte, die für mich sehr herausfordernd waren, und ich manchmal unter diesen Stresssituationen litt. So konnte ich (mein höheres SELBST) die heute gegebene Übung auch hierfür verwenden, den jungen Schüler (das kleine Selbst) in seinem erlebten Druck durch schlechten Noten, in den Arm nehmen, ihm Anerkennung und Liebe schenken und Mut machen. Die Situation verblasste vor meinen Augen und es zog Leichtigkeit und Gelassenheit ein. Ich danke den Sirianern für all die praktischen Übungen, die sie uns immer wieder geben, jeweils aktualisiert an unsere kollektive und persönlichen Gegebenheiten. Wie in dieser CoronaZeit, in der wir unser liebenswertes verletztes innere Kind in den Arm nehmen und es trösten dürfen, wenn der Druck heftig wird, und auch Verborgenes ins Oberbewusstsein trägt, das angesehen und losgelassen werden möchte.

Reinige dein Herz von den Ablenkungen der äußeren Welt

Lass alles Schwere aus dir herausfließen. Vereinige dich im Geist mit deinen göttlichen Wurzeln, indem du Trennung als Illusion erkennst. Schenke dir und aller Schöpfung deine Liebe und Anerkennung. Spürst du, wie bei diesen Worten die Leichtigkeit in dein Bewusstsein einzieht? Spürst du die Erleichterung in deinen Gefühlen und Gedanken? Dies ist der Moment, in dem du dich ausdehnen und schweben kannst. Wir empfehlen dir, die Vorstellung davon in deinem Herzen zu nähren.

Sirius II S 95 gespraeche-mit-sirius-9783548743714.html

Auch euer Planet spiegelt die Vibration eures Bewusstseins

Erdbeben und Überschwemmungen entstehen, wenn euer Kollektiv in Unruhe ist. Stellt euch eine liebevolle Menschengemeinde vor, die ihr Leben mit Freude und Schöpfungsenergie füllt. Eine Menschheit die frei ist von Angst, Stress oder Anspannung. Eine Gruppe friedlicher Individuen, die sich gegenseitig bei ihrer Entwicklung unterstützen. Könnt ihr spüren, welche Auswirkungen diese Geisteshaltung auf eure Erde haben wird?….Alles Leben wird darauf reagieren….

aus Göttin III S 103 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Übung: Wie ihr eure neuen Welten zu euch holt

Stellt euch vor, dass ihr wie ein Fisch im Wasser mit eurem Bewusstsein frei schwimmt durch die Räume des Bewusstseins, in einem kollektiven schöpferischen, großen Sinn. Stellt euch vor und fühlt, welche Freiheit darin liegt, grenzenlos gleichermaßen geborgen, geliebt und lebendig zu sein. Versorgt, getragen und verbunden.

Dies ist der Schritt, mit dem ihr die neuen Welten zu euch holt, und die aus den Potentialen eures Geistes, der größer ist als eure Ich-Identität, bereits erschaffen wurden.

aus einer Siriusbotschaft durch Dr. Fahrnow beim Seminar in Utting am 15.9.19

siehe auch http://liebeslicht.net/sirius/

Eine Menschheit – ein Werk; Fahrnows Reflektionen im November 2019

Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Menschheit ist EINS – und sowie wir das erkennen, erschaffen wir unsere neue, friedliche Kultur. Das Jahr klingt aus, und wir spüren Aufbruchsenergie. Überall entsteht Bewegung, und die Siriusgeschwister lassen uns wissen, dass sich das noch sehr steigern wird. Wie können wir Einkehr halten, in diesen Turbulenzen? Wie versammeln wir uns in der Stille unserer leuchtenden Herzen? Hier ist eine kleine Meditation:

Stell dir vor, dass du die Zelle eines sehr großen, lebendigen Körpers bist. Du hast einen Platz und eine Aufgabe in diesem Körper. Du weißt genau, was zu tun ist, und erfüllst deine Arbeit gewissenhaft. Ganz zweifelsfrei weißt du auch, dass du mit allen anderen in Kontakt stehst. Du spürst die Lichtspuren zu den anderen Zellen. Du kommunizierst mit ihnen. 

Und weiter http://liebeslicht.net/christussegen-11-19/

wer möchte kann auch den Christussegen im Anschluss des Textes nutzen

Lernaufgaben: Erinnert euch und übt – Ich Bin im Wir Sind

Übt euch in der Herzkohärenz und erinnert euch an eure Verbundenheit mit allem. Erkennt eure ätherische Ausrüstung an (eure feinstoffliche Natur), und akzeptiert sie als Eigenschaft der ganzen Schöpfung. Vollzieht den Quantensprung und dehnt euer Bewusstsein ins Liebes-Lichtfeld (ins Ätherfeld). Anerkennt das Gesetz: Geist dominiert Materie! Materie folgt dem Geist; das Bewusstsein bestimmt das Sein…….

weiter im Buch „Frieden, Liebe, Wahrhaftigkeit S 214 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Das Licht Bin Ich

Es lohnt sich, die alten Strukturen des kollektiven Bewusstseins jetzt täglich aufzulösen. Hier sind ein paar Formulierungshilfen, die ihr nach euren Wünschen verändern könnt:

Das Licht in mir erlöst alle Schuld.

Das Licht in mir erlöst allen Irrtum.

Das Licht in mir be-wirkt mich und mein Sein.

Das Licht wirkt in Planet Erde, und das Licht Bin Ich.

Das Licht erschafft die Erde, und das Licht Bin Ich.

Das Licht löst meine Schmerzen (mein Leid, meine Dunkelheit…)

und das Licht Bin Ich!

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Lichtfeldheilung S 66