Sirius-Botschaft: „Beobachte dich aus der Kraft deines Herzens. Erkenne deine Gewohnheiten mit Liebe und Güte“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows Sirius Teil III

Die Sirianer:

„Euer Herzraum bildet eine Art Sternentor. Hier seid ihr verbunden mit Allem, was ist. Hier befindet sich euer direkter Anschluss an die schöpferische Quelle selbst. Ihr erkennt ihre Qualitäten  der bedingungslosen Liebe, der Güte, der nicht urteilenden Hingabe. Ihr erkennt all dies, weil ihr selbst ein Teil der Quelle seid. In ihr fühlt ihr euch uneingeschränkt wohl und geborgen. Folgt diesem Gefühl, und ihr erkennt eure Herzensstimme.

Die Stimme des Herzens urteilt nicht. Sie stellt Dinge klar. Dabei ist sie unbestechlich. Ihre Antworten strömen aus der Ebene jenseits von Raum und Zeit zu euch. Ohne Zeitverzögerung erkennt  ihr ihre Botschaften augenblicklich. Ganz gewiss erkennt ihr auch die besondere Energiequalität, die gleichzeitig zu euch fließt. Ihr erkennt die Stimmigkeit dieser Informationen. Auch wenn ihr ihren Inhalt manchmal lieber nicht anerkennen würdet…

Beobachte dich aus der Kraft deines Herzens. Erkenne deine Gewohnheiten mit Liebe und Güte. In dieser Haltung schaffst du beste Voraussetzungen für deine Entfaltung.

Die Stimme des Herzens ist eine Ausdrucksform der schöpferischen Quelle. Ihre Botschaften beschützen und achten das Lebendige. Auch daran erkennt ihr diese Stimme. Entfaltung und Wachstum bilden Grundprinzipien des Lebens. Die Stimme des Herzens leitet euch darin an, euer Wachstum zu pflegen.

Die schöpferische Quelle bedient sich unzähliger Kanäle und Möglichkeiten, um zu euch zu sprechen. Grenzenlos kreativ drückt sie sich in jeder Facette eures alltäglichen Lebens aus. Ihre Botschaften erreichen euch durch Gesten und Worte anderer Menschen, durch die berühmten Synchronizitäten, durch die Reaktionen eurer Umwelt auf euer Sein, durch eure Träume, Visionen, Inspirationen….“…..

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vor mir liegen einige Zeilen aus dem, was Charlie Chaplin 1959 (zu seinem 70. Geburtstag) zur Selbstliebe sagte:

Als ich mich selbst zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner. Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT“

und der Schluss seiner Rede:

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fürchten. Denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten. Heute weiß ich, DAS IST DAS LEBEN“.

Diese höhere Sichtweise entspannt mich. Ich fühle mich im Universum geborgen, sicher und geführt. Außer, ich tummle mich wieder mal (meist kurzfristig) in niederen Ebenen. Auch das darf sein und ich habe jederzeit die Wahl, meinen Blickwinkel in höhere Seinsebenen zu lenken und in diese Räume einzutauchen….

Sirius-Botschaft: „Wer seine Wunden heilen konnte, erfährt den freien Fluss irdischer und universeller Energien, die sich im Herzraum zur Flamme aus Frieden und Mitgefühl vereinen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Sirius Botschaft – Auszug aus der Botschaft vom 6.6.20 /2020/06/33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

Könnt ihr euch ein großes, gemeinsames Gruppenherz vorstellen? Einen  warmen, still leuchtenden Raum der Liebe? Alles besteht aus Frequenzen, liebste Freunde. Aus auch für eure Wissenschaftler technisch messbaren Tönen, Farbstrahlungen und Schwingungen. Ein harmonischer Rhythmus erhält diese Schwingungen aufrecht, und schenkt ihnen die gemeinsame Ordnung.

In eurem körperlichen Ausdruck ist es das Herz im linken Brustraum, das als kraftvolles, selbstständig arbeitendes Organ alles in euch in Bewegung hält. Im spirituellen Herzen, etwa in der Mitte eures Brustraumes, versammeln sich die Energien von Himmel und Erde in euch. Die aufsteigenden, von eurem Planeten entsendeten Kraftwellen verbinden sich hier mit den absteigenden, durch das Kopfchakra einfließenden Lichtströmen.

So seid ihr buchstäblich Fleisch gewordener Geist; zu Materie geronnene Schöpfungsenergie. ……..

…Wer seine Wunden heilen konnte, erfährt den freien Fluss irdischer und universeller Energien, die sich im Herzraum zur Flamme aus Frieden und Mitgefühl vereinen. Diese Flamme ist es, die eure Entfaltung segnet, liebste Freunde!

Mit eurer Entscheidung zur Neuwerdung heilen eure alten Wunden, und die daraus frei gesetzte Energie wärmt und fördert euer Sein. Alles durchdringt die Liebe! Als größte Schöpfungskraft des Universums bringt sie in die Erscheinung, was ist, um es durch die Stufen der Evolution zu neuem Bewusst-Sein zu führen.

Nehmt Platz im Herzen der Liebe, ihr wundervollen Gefährten auf dem Weg! Nehmt Platz im eigenen Herzen, und dehnt euer Bewusstsein aus, ins kollektive Menschheitsherz.

Erlaubt den Strömungen aus Erde und Universum, alle Reste alter Betrübnis zu erlösen. Erlaubt ihnen, eure persönlichen und kollektiven Wunden zu heilen.

Und dehnt euch dann weiter aus, um im Herzraum der Sternenvölker Platz zu nehmen. Spürt ihr die große, leuchtende Wärme, die uns hier verbindet? Wisst euch gesegnet und bedingungslos geliebt in unserer Gemeinschaft, für immer!“

Anmerkung von mir(Albrecht)

Es gibt Situationen im Leben, in denen es eine besonders große Hilfe ist, sich an die gegebenen Empfehlungen zu erinnern. Beispielsweise bei der Entscheidung über eine lebensverlängernde Maßnahme eines Menschen, der im Koma liegt, wie ich es derzeit erfahre. Hilfreich ist mir hier der Satz aus der Botschaft der Sirianer von gestern: „Sowie ihr euch in der Mitte eures Bewusst-SEINs einfindet, spürt ihr die kraftvolle Stille, die ihr für eure Entfaltung braucht„. Vor den ganzen Gesprächen mit Angehörigen, Ärzten u.a. ist es zunächst wichtig, in die Mitte meines Herzens zu gehen, die kraftvolle Stille zu spüren, bevor im Äußeren Gespräche geführt und Entscheidungen getroffen werden. Dabei habe ich gute Erfahrungen auch damit gemacht, mich mit meiner Göttlichen Seele und denen aller Beteiligten zu verbinden, auf Entspannung, Gelassenheit und Intuition zu „schalten“, und aus diesem Bewusstsein heraus weitere Schritte zu gehen. Alles möge zum höchsten Wohl geschehen….Um in der inneren Kraft zu bleiben, bedarf es der ständigen Ausbalancierung der polaren Kräfte im Herzen, wobei es wichtig sind, auch die noch aktiven eigenen Blockaden und Widerstände zu akzeptieren, ohne Wertung; sie dürfen sein. …Im inneren Gleichgewicht präsent können sie sich dann lösen; und Klarheit und Gelassenheit, Mitgefühl und Anteilnahme ziehen ein…..

Sirius-Botschaft: „Alles ist, wie es ist. Erkennt das Unvollkommene als für den Augenblick vollkommen“

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Sirius Botschaft – Auszug aus „Herzensgüte, die größte Kraft“ 33-Tage-Botschaften-20-05-bis-21-06.pdf

Die Sirianer:

Ihr seid im Werden, liebste Geschwister! Genau das ist eure selbst gewählte Mission. Mit den Augen der Liebe erschafft ihr gütige Ruhe; in euch selbst, und in der ganzen Schöpfung. Warum betonen wir diesen Gedanken so sehr?

In den kommenden Monaten erwartet euch eine Zeit der Reinigung. Missstände werden aufgedeckt, und ihr erkennt die noch wenig liebevollen Anteile eurer Schöpfungen.

Um euch dabei nicht erneut in dualistischen Kriegen zu verschwenden, braucht ihr die Kraft eures Herzens. Gütig anerkennt es, was ist. Vermeidet das Urteilen und Rechtfertigen, ihr Lieben. Ihr habt Ungleichgewichte erschaffen, die nun ausblanciert werden; in der Signatur des Wassermann-Zeitalters. Freut euch daran, dass ihr zum ersten Mal seit Jahrtausenden neue Chancen erhaltet. Und betrachtet mit Güte all jene, die diesem Pfad noch nicht folgen möchten.

Wir überreichen euch ein Mantra, das die Freude in euch wecken mag.

Mit den Augen der Liebe sehe ich mich!

Mit den Augen der Liebe sehe ich die Menschheit!

Mit den Augen der Liebe sehe ich Mutter Erde!

Mit den Augen der Liebe sehe ich das Sonnensystem!

Mit den Augen der Liebe sehe ich die Milchstraße!

Mit den Augen der Liebe sehe ich das Universum!

Mit den Augen der Liebe erahne ich die Quelle allen Seins!

Mit den Augen der Liebe betrachte ich alles Werden und Sein!

Wisst euch geborgen und bedingungslos geliebt für immer!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Wieder so eine schöne Herausforderung für mich. Angesichts bevorstehender Corona-Impfungen, zu deren Einverständnis ich für viele Menschen, deren Betreuer ich bin, aufgefordert werde, stehen für mich spannende Gespräche mit Heimen, Ärzten usw. an, die meist eine Impfung gutheißen. Und dabei geht es ja um einen genetisch basierten Impfstoff, der kaum getestet (dauert normalerweise 5 bis 10 Jahre) und noch nie genehmigt wurde. Das Einverständnis werde ich erst mal verweigern um dann zu sehen, wie sich das alles entwickelt. Nur aus einem höheren Blickwinkel, mit der Kraft eines gütigen Herzens, kann ich mich in dieses Abenteuer begeben…Das gelingt mir noch nicht so gut, da mein Inneres rebelliert und am liebsten mit der Faust auf den Tisch hauen möchte…..

Kümmert euch um das Wesentliche. Lasst beiseite, was euch irritiert oder beunruhigt

Gerne sehen euch eure Unterdrücker in Angst und Schrecken. Sie stützen und fördern alles, was euch aus euer Mitte bringt. Eure Angst ist ihre Nahrung. Erkennt ihre Wirkungen und versammelt euch bewusst in eurem innersten, göttlichen Kern. Nehmt euer Erbe in Anspruch…

Die Tür zu eurer Freiheit steht weit offen. Widersetzt euch Energieformen, die euch auf euerem Weg behindern möchten. Pflegt und vermehrt die Ruhe in eurem Herzen. Sorgt für innere Balance…..

aus Sirius III S. 50 https://www.ullstein-buchverlage.de

Ihr habt es geschafft, eurer Herzkraft mehr als bisher Raum zu geben – ja mehr als es jemals in eurer Gattung möglich war

Niemals zuvor gab es im menschlichen Bewusstsein soviel Durchlässigkeit zwischen allen Ebenen des Seins wie jetzt, und täglich steigert ihr sie. Auch in den früheren Hochkulturen, die ihr als weise verehrt, war die Komplexität des Bewusstseins geringer. Überrascht euch das, ihr Lieben? Bitte schenkt euch mehr Anerkennung als bisher. Beendet eure selbstvernichtenden Gedanken und In Frage Stellungen. Erkennt euch als die Lichtwesen, die ihr seid und anerkennt eure Reise als ein erfolgreiches Projekt dieses Universums.

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Lichtfeldheilung S 35 f

Zentriert und versammelt euch im Herzen der Liebe; so bringt ihr neue Schwingungen in diese Welt

Spürt, wie eure Umgebung milder und heller wird. Anerkennt einander – bedingungslos! Und beginnt im Klima und in der Schwingung gegenseitiger Anerkennung die ev. notwendigen Klärungsprozesse und Entscheidungen zu bearbeiten………

aus http://www.lichtwelle-verlag.ch/fs/fs_verlagsprogramm.html Im Bewusstsein der Einheit S 89

Erkennt die große Heilkraft eines dankbaren Herzens

Genießt die frische Lebendigkeit, die dadurch in euch entsteht. Schon bald werdet ihr euch mehr Veränderung und Erneuerung zutrauen. Schon bald werdet ihr lachend auf eure alten Gewohnheitsmuster blicken und euch an eurer neuen Leichtigkeit erfreuen……….

weiter Lichtspuren S 139 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Macht es euch zur regelmäßigen, geliebten Pflicht, bei euch selbst anzukommen

Hier findet ihr Geborgenheit, Kraft und Zuversicht. Eure alten Muster ändern sich jetzt täglich und es gibt immer weniger vertraute Anker, an denen ihr euch festhalten könnt. Aber die Oase der Liebe in eurem Herzen wächst und gewinnt an Kraft, während ihr aufmerksam darin verweilt…….

und weiter: http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Göttin III S 73

Nehmt euch ausreichende Ruhepausen. Gebt euch und eurem Leben Priorität

Nehmt euch ausreichende Ruhepausen. Entscheidet euch Tag für Tag spontan, welche Tätigkeiten am wichtigsten sind. Schärft euer Unterscheidungsvermögen, wenn es um alte Gewohnheiten geht. Tut nichts mehr aus Gewohnheit! Handelt mit der Weisheit eures Herzens. Ernennt eure Herzenergie zu eurem wichtigsten Berater. Handelt liebevoll (aus dem Geist der Liebe). Gebt euch und eurem Leben Priorität.

aus Sirius II https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/