Botschaft der Göttin: „Bedrängt einander nicht mit euren Vorschlägen. Eure Seele geleitet jede und jeden von euch auf dem richtigen Pfad. Sie allein weiß, was ihr zu einem gegebenen Zeitpunkt braucht“ 

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee http://liebeslicht.net

Botschaft der Göttin: Auszug aus dem Buch der Fahrnows: „Die Göttin, Teil III, „Die neue Erde“

„..Euer Dienst wirkt als Evolutionsimpuls. Indem ihr eure Göttliche Natur in diese Welt bringt, entwickelt ihr sie weiter zu immer mehr Feinheit und Vollkommenheit. Durch euer hingebungsvolles Tun bringt ihr das Göttliche Liebeslicht  in die Welt……

…..Der Impuls, euch zu entwickeln und zu vervollkommnen ist euch eingeboren. Das göttliche Feuer in euch möchte sich ausdehnen und vereinen mit Allem was ist.

Daher fühlt euch aufgerufen, euer Leid zu transformieren und Heilung zu erschaffen.

Indem ihr anderen helft , finden auch eure eigenen verwundeten Gefühle ihren Frieden. Ihr gestaltet außen, wonach sich euer Inneres sehnt.  Euer Dienst bringt in den Fluss der Liebe, was erfroren war im Schmerz. Dieses Geschehen birgt in sich eine große und wundervolle Ordnung. Indem ihr einander dient, entwickelt ihr euch, individuell so wie als Kollektiv. Dies alle geschieht auf natürliche Art, ohne Mühe und Anstrengung. 

Wenn ihr euch belastet und angestrengt fühlt, habt ihr die Grenze zur Einmischung in das Schicksal anderer überschritten.

Achtet den freien Willen eurer Mitmenschen, wenn ihr einander helft. Schenkt euch ein Angebot und lasst den freien Willen jedes und jeder Einzelnen davon unberührt.

Bedrängt einander nicht mit euren Vorschlägen. Eure Seele geleitet jede und jeden von euch auf dem richtigen Pfad. Sie allein weiß, was ihr zu einem gegebenen Zeitpunkt braucht. 

In euren kommenden Kulturen werdet ihr neue Formen der Integration entwickeln. Ihr werdet einander dienen, euch unterstützen und in Mitgefühl begleiten. Ihr werdet in der Gewissheit leben, dass ihr Hilfe erhaltet für jedes eurer Bedürfnisse.

Euer Gefühl einsamer Alleingänge gehört dann der Vergangenheit an. Ihr erhaltet Hilfe aus der sichtbaren wie aus der für eure Augen noch nicht sichtbaren Welt, und seid euch darüber im Klaren. 

Gleichzeitig werdet ihr wissen, dass die Göttliche Weisheit in jedem Menschen lebt. Ihr werdet sie achten und den persönlichen Abenteuerweg des Einzelnen respektieren…Ihr werdet euch nicht mehr verführen lassen von den manipulativen Impulsen einiger Weniger, …….“

Anmerkung von mir (Albrecht)

In dem Buch „Göttin III“ gibt es einen weiteren bemerkenswerten Satz: „Manchmal gibt es keinen größeren Liebesbeweis als den, sich zurückzuhalten und den Weg des anderen zu achten“. Wem fällt da nicht die derzeitigen „Impfsituation“ ein, wenn sich geliebte Familienmitglieder diese Spritze geben lassen. Hinzu kommen die vielen Beiträge in alternativen Medien, die auf die eigene Gefährdung der Geimpften hinweisen. In diesem Zusammenhang hier eine engagierte Ärztin, die ihre persönliche familiäre Situation schildert: https://revealthetruthdotnet.wordpress.com/2021/08/31/persoenlicher-appell-von-dr-med-carola-javid-kistel/

Ich gebe zu, es fällt mir manchmal schwer, mich zurückzuhalten und die Entscheidung lieber Menschen für die mRNA Spritze zu akzeptieren. Es hilft mir, den Menschen in seiner ganzen Größe zu sehen, und in das Vertrauen zu gehen, dass er göttlich geführt ist. Und dass ihm die Entscheidung zusteht, sich selbst für bestimmte Erfahrungswege zu entscheiden.

Außerdem steuert der Geist die Materie. Ich stelle mir vor, dass nach dem Erwachen vieler Menschen diese zu ihrer inneren Kraft finden und somit mittels ihres Bewusstseins die materiellen Stoffe in sich neutralisieren werden. Vielleicht ist sogar dieser Genstoff ein Zündfunke für viele Menschen, die Selbstverantwortung für ihr Leben Jetzt und auch weiterhin zu übernehmen.

Wer jetzt noch zweifelt und zögert wird mitgerissen vom Strom der Erneuerung

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Botschaft aus der weiblichen Kraft der sichtbar gewordenen Göttlichkeit; Auszug aus dem Buch „Göttin III“: dr-fahrnow-buecher/

„Lasst euch nicht verführen von der alten Illusion eurer Unmündigkeit. Nur ihr selbst entscheidet über euer Schicksal, im Einklang mit eurer Göttlichen Seele, die euch liebt, geleitet und fördert. 

Ihr erlebt jetzt eine Zeit der wachsenden Beschleunigung: Euer Leben ist zu einem rasch dahin fließenden, reißenden Strom geworden. Ihn zu durchreisen verlangt Aufmerksamkeit, Hingabe und Sorgfalt von euch.

Mutig und ohne Zweifel dürft ihr jetzt vorangehen. Schaut nach vorn, und seid gleichzeitig wachsam und präsent in jedem Augenblick. Löst euch von den Mustern der Vergangenheit. Sie haben nur noch wenig Wert in diesen stürmischen Zeiten.

Wer jetzt noch zweifelt und zögert, wird mitgerissen vom Strom der Erneuerung.“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Vorstehende Botschaft ruft die Aussage der HOPI-Indianer ins Bewusstsein: (Auszug):

„.….Es gibt einen Fluss, der sehr schnell fliesst.
Er ist so gross und schnell, dass es Menschen gibt, die Angst davor haben.
Sie werden sich am Ufer festhalten.
Sie werden das Gefühl haben, zerrissen zu werden und sehr leiden.

Du sollst wissen, dass der Fluss sein Ziel hat.

Die Ältesten sagen, dass wir das Ufer loslassen müssen,
uns abstossen und in die Mitte des Flusses schwimmen,
unsere Augen offen halten
und unsere Köpfe über Wasser……
.“

Eine sehr schöne Metapher des Photonenstroms, der verstärkt und noch einige Jahre, wie wir wissen, in unser Sonnensystem und auf die Erde fließt. Diese hochschwingende Energie will uns durchdringen und uns unterstützen, damit wir die Frequenz höhenschwingender Ebenen in uns halten können. Voraussetzung ist, dass wir uns diesem hochfrequenten Licht hingeben, unsere Innenräume von den Altlasten befreien, um Raum zu schaffen für dieses Licht. Menschen, die Angst davor haben, werden sich zerrissen fühlen, da dieses Licht die alten Muster ins Bewusstsein spült. Nichts kann mehr verborgen bleiben. Loslassen, Geschehen-lassen, Vertrauen in das Licht, die göttliche Führung und den eigenen Seelenplan scheint das Gebot der Stunde. Die Botschaft der Göttin gibt uns weitere Hinweise: Aufmerksamkeit, Hingabe und Sorgfalt, Mut, nach vorne schauen, Wachsamkeit und Präsenz im Augenblick, und: „löst euch von den Mustern der Vergangenheit.“


Während ihr die Regionen von Krankheit/Gesundheit durchwandert, gibt es einen Raum in euch, der immer im Einklang ruht

Einen Ort, jenseits der Raum-Zeit. Das Lichtfeld eures reinen ICH BIN. Wie fühlt ihr euch in dieser Region, meine Lieben? Sucht ihr sie regelmäßig auf, um darin zu verweilen? Nutzt ihr die kostbaren Momente einer täglichen Meditation, eines Spaziergangs, einer Zeit der Stille, um hier aufzutanken?

An diesem Ort bist du unsterblich. Hier bist Du gesund – unabhängig davon, welchen Zustand dein Körper gerade durchlebt. Von hier aus fließt das Licht deiner Göttlichen Existenz in die Räume deines materiellen Lebens, um dort, wie überall Gesundheit zu erschaffen.

aus dem Buch Göttin III S 87 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Stellt euch vor, dass ihr so viel und so oft ihr möchtet in der Göttlichen Quelle badet. Lasst euch von ihr nähren, erfrischen und heilen

Füllt euer Denken und Fühlen mit dem Dank für eure Existenz. Dankt für die Möglichkeit, Gott so nahe zu sein. Dankt für euer Leben und eure Tauchgänge im Göttlichen Licht. Und erfahrt mit Staunen, wie sich großer Frieden in euch ausbreitet und ihr voll neuer Energie erfüllt und glücklich eure Zeit gestaltet.

aus dem Buch Göttin III S 36, http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Deine Gedanken spiegeln deine Schöpfungsmacht. Gehe bitte sorgfältig mit ihnen um

Du bist ein Kind Gottes und der Göttin. Geboren aus reinem Licht, ausgestattet mit der Schöpfungskraft des ganzen Universums. Besonders deine Gedanken spiegeln diese Schöpfungsmacht. Daher bitten wir dich: Gehe sorgfältig mit ihnen um. Löse Stagnationen auf. Halte alles für möglich. Denke mit Liebe an alle Formen der Schöpfung. Denke mit Liebe auch an dich selbst!

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/ Universelle Heilung S 124

Auch euer Planet spiegelt die Vibration eures Bewusstseins

Erdbeben und Überschwemmungen entstehen, wenn euer Kollektiv in Unruhe ist. Stellt euch eine liebevolle Menschengemeinde vor, die ihr Leben mit Freude und Schöpfungsenergie füllt. Eine Menschheit die frei ist von Angst, Stress oder Anspannung. Eine Gruppe friedlicher Individuen, die sich gegenseitig bei ihrer Entwicklung unterstützen. Könnt ihr spüren, welche Auswirkungen diese Geisteshaltung auf eure Erde haben wird?….Alles Leben wird darauf reagieren….

aus Göttin III S 103 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Eure neuen Gemeinschaften werden im Frieden ihres Herzens miteinander leben

Sie werden einander achten und respektieren und ihr jeweils Bestes miteinander austauschen. Sie tun dies, weil sie die riesigen Geschenke der universellen Schöpfungsräume erkennen. Sie tun es, weil sie den Geist der Trennung als Illusion entlarvt haben, und das harmonische Miteinander zu schätzen wissen.

und weiter: Göttin III S 24 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Wo das Christuslicht einströmt, ist die Dunkelheit überblendet. Alles füllt sich mit Wärme, Zuversicht und Freude

Im Liebeslicht dieses Bewusstseins richtet sich alles aus auf die natürliche innere Göttlichkeit. Frieden entsteht im Herzen und in der Schöpfung. So wie der geliebte Meister Jesus in Gemeinschaft mit dem Christuslicht zu euch sagte: „Frieden hinterlasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch“. Wie fühlt es sich an, diese feine, intensive Energiewelle jetzt in euch aufzunehmen?……..

aus Göttin III S 81 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Über eure Drüsen und die damit zusammen arbeitenden Chakren steht euer Körper in Kommunikation mit Allem, was ist

Hier fließt das Licht des Universums zu euch, das euch als Nahrung dient. Von hier aus verteilt ihr dieses Licht weiter in den Räumen der Materie. Eure Drüsen steuern mit ihrer hormonellen Chemie auch die feinstofflichen Körper eurer Ausrüstung. Über eure Gefühle……….

weiter im Buch Göttin III S 96 http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/

Aller Kampf endet – still und mühelos

Im Zeitalter der Liebe sind Ursache und Wirkung aufs Neue miteinander verbunden. Die Liebe richtet nicht. Sie urteilt nicht und lässt gelten, was ist. Mit der Liebe eures Herzens werdet ihr verstehen, wohin euch eure Seele trägt. So wird euer Leid beendet sein, weil ihr euch entschieden habt, auf andere Art zu lernen. Ihr werdet einander achten, ebenso wie euch selbst. …Ihr werdet einander vertrauen, weil ihr das Göttliche Licht erkennt, in der gesamten Schöpfung. So endet aller Kampf still und mühelos.

http://www.meisterkreise.eu/dr-fahrnow-buecher/Göttin III S 102