Fahrnow-Grüsse und Christus-Vollmond-Segen im Oktober 2020

Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow   86919 Utting am Ammersee

Fahrnow-Grüsse im Oktober 2020: Angsterzeugung

Liebe Freundinnen und Freunde!

„Ein Gespenst geht um in Europa…“ – so beginnt das von Karl Marx und Friedrich Engels 1848 heraus gegebene Kommunistische Manifest. Damals diente das „Gespenst“ als Metapher für den aufblühenden Kommunismus. Heute haben wir es mit einem weiteren Gespenst zu tun, und das wandert über die ganze Erde. Betrachten wir die Fakten zur angeblichen aktuellen Bedrohung, stoßen wir auf Widersprüche und Unklarheiten, wo immer wir hinschauen.

Das „Gespenst Corona“ ist als eine Variante des SARS Virus seit den 60ern bekannt. Es handelt sich um kein gänzlich neues, unerforschtes Phänomen. Die Kriterien für eine Pandemie wurden von dem Arzt Robert Koch (1843–1910) und seinem Kollegen Jacob Henle (1809–1885) als „Henle-Koch Postulate“ festgelegt. Keines davon erfüllt die aktuelle, angebliche Pandemie (nachzulesen bei Wikipedia). Täglich versorgt uns das Robert-Koch-Institut (RKI) mit Infektions- und Sterbezahlen. Die von seinem Namensgeber aufgestellten Kriterien bleiben dabei ohne Berücksichtigung.

Ein Gespenst geht durch die Welt… ein winziges, bisher nicht einmal nachgewiesenes Virus versetzt die Menschheit in Angst, und macht sie in ihrer wenig bewussten Aufmerksamkeit manipulierbar. Wie in jeder großen Krise gibt es einige wenige Einflussreiche, die das Geschehen bestimmen. Das gelingt ihnen nur, weil viele wenig Interessierte ihre Eigenverantwortung aus dem Blickfeld verlieren, und aufgestellten Behauptungen blind folgen. Zugegeben – unser modernes Leben ist komplex und kompliziert. Die meisten von uns kämpfen täglich um ihr Überleben.

Aber genau an dieser Stelle erwartet uns auch eine Chance! Wer sagt denn, dass wir uns dieses Leben erkämpfen müssen? Warum schenken wir diesem Gedanken überhaupt Aufmerksamkeit? Wie konnten wir die große innere Schöpfungsmacht vergessen, die alles ermöglicht? Was brachte uns dazu, den biblischen Gedanken vom Schweiß treibenden Broterwerb so unhinterfragt zu glauben? Wie konnte ich mich nur so schrecklich irren…“ fragen die Prinzen in ihrem Lied „Mein Portemonnaie“. Dem Leadsänger ging sein Geldbeutel verloren, weil er auf seine Instinkte und Triebe hereinfiel: wie konnte mich ein Mädchen so verwirren… Instinkte und Triebe – die ermöglichen auch momentan das verwirrende Theaterstück.

Wir lassen uns manipulieren von einem ausgefeilten Plan, der völlig andere Ziele verfolgt als behauptet. Vor Kurzem veröffentlichte der Kopp-Verlag Dokumente des deutschen Innenministeriums, die das belegen. Im Herbst 2019 führten einflussreiche Leute ein „Planspiel Pandemie“ durch, in dem sie austüftelten, wie man die Menschheit durch solche Szenarien führt.

Angst ist die Abwesenheit von Licht! Unlicht ist die Abwesenheit von Liebe! Diese beiden Sätze zeigen uns die Lösung auf. Erinnern wir uns daran, wer wir wirklich sind! Übernehmen wir Verantwortung, und erschaffen wir uns die Welt, in der unsere große Liebesseele leben möchte. Nun ist es an der Zeit, zu handeln. Erlösen wir unsere Zweifel und Widerstände im Licht, und vertrauen wir uns dem großen SELBST an, dessen Ausdruck wir sind. Angst bedeutet Enge, und sie erschafft ein wenig bewusstes, wenig Licht-volles Energiefeld. Der heutige Segen stimuliert Mut zur Veränderung und Zuversicht für alles Kommende.

Lasst uns nun die Freiheit erschaffen und einfordern, die uns gebührt! Das wünschen euch in Herzverbindung Ilse-Maria und Jürgen. Am kommenden Sonntag, 04.10., widmen wir uns im online Seminar den Widerständen und Blockierungen, die uns noch daran hindern, wirklich frei zu sein. Kommt mit, und erlöst diese Strukturen in euch! Hier könnt ihr euch anmelden – danke fürs Dabei-SEIN! http://liebeslicht.net/seminar-am-04-10-20/

Der Christus-Vollmond-Segen im Anschluss des Textes

Quelle: http://liebeslicht.net/christussegen-10-2020/

4 Gedanken zu “Fahrnow-Grüsse und Christus-Vollmond-Segen im Oktober 2020

  1. Tpmmy Rasmussen 1. Oktober 2020 / 11:59

    Interessant:

    28. Sep. 2020 – Aufgrund geheimer Umfragen wird angenommen, dass Trump die Wahl am 3. November erdrutschartig gewinnen wird. Die Briefwahl wurde deshalb wegen der geplanten systematischen Großfälschung ins Spiel gebracht, und dafür benötigen die Verschwörer wiederum die Corona-Lüge. 40 Prozent der Wähler wollen wegen Corona brieflich wählen, was als Fälschungspotential mehr als ausreichend ist, Trump „zu beseitigen“. Trump würde dann das Weiße Haus abriegeln und sich weigern, sein Amt niederzulegen. Das ist der Plan, der den Vorwand für einen Militär-Coup gegen den rechtmäßigen Präsident liefern soll. Trump soll sofort verhaftet werden, liest man aus den verklausulierten Formulierungen… Die Aussicht, dass Trump die Präsidentschaft durch einen echten Wahlsieg erhalten bleibt, ist äußerst gering, wenn nicht gleich null. Die Globalisten müssen militärisch zuschlagen, sonst kippt ihr Weltsystem, sonst erwacht die Menschheit.
    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2020/09_Sep/28.09.2020.htm

    Liken

    • albrechtsirius 1. Oktober 2020 / 13:26

      danke Tommy Rasmussen für deine Einschätzung.

      ich verfolge auch gespannt, was sich hier die nächsten Wochen und Monaten tut. Tatsache ist ja, dass wir in einer Wandlungszeit leben und dringend neue, lebensfördernde Strukturen entwickeln, die für die Menschen und das respektvolle, tolerante und liebevolle Miteinander sind. Diese Aufgabe obliegt uns, den Menschen auch als Kollektiv.. Der Sirius Blog mit seinen Beiträgen wie auch die für mich sehr bewundernswerte Arbeit der Fahrnows erinnern uns an unsere eigenen innewohnenden Schöpferkräfte.

      Die spannende Frage ist: Wie werden die Menschen reagieren, wenn es zum Crash der bisherigen Systeme (Finanzwesen, politisches System, Schulsystem, Gesundheit- und Energiesystem, Landwirtschaft, Umgang mit unserem Mutterplaneten, den Tieren, Pflanzen usw…..) kommt. Ein Zusammenbruch der Systeme bedeutet nicht gleich, dass sich auch das Bewusstsein der Menschen verändert und wir die Kraft haben, was Neues zu erschaffen, das dem Wohl aller dient. Es ist ein Prozess, der jederzeit veränderbar ist; und wie massiv er empfunden wird, ist wieder eine Frage unseres Bewusstseins.

      Was jetzt geschieht sollte die Menschen zum Aufwachen bewegen, die Selbstverantwortung zu übernehmen für das eigene Leben, also auch die Gedanken, Gefühle, Handlungen. Die Menschen sollten erkennen, dass wir als Kollektiv selbst verantwortlich sind und aus dem Opfer- („die Regierung soll mal machen“..) und Täterbewusstsein („an den Galgen mit ihnen“ – etwas übertrieben ausgedrückt) aussteigen.

      Wie finden wir also zur Selbsterkenntnis (wer sind wir, woher kommen wir, wohin gehen wir, was ist der Plan unserer göttlichen Seele), zur Selbstliebe, zum inneren Ausgleich und Balance unserer dualen und polaren Gefühle und Gedanken, um dann aus diesem Bewusstsein heraus neue Strukturen aufzubauen.

      Ein interessanter Abschnitt unserer Evolution ist hier im Gange, der unser aller Unterstützung – innerlich und äußerlich – bedarf.

      liebe Grüße

      Albrecht

      Liken

  2. Angelika Arnolds 1. Oktober 2020 / 13:59

    Danke für deine/eure wahren Worte. Täglich freue ich mich über die Mail, täglich stimmig mit meinen Gefühlen und Informationen. Seid gesegnet. Angelika

    Gefällt 1 Person

    • albrechtsirius 1. Oktober 2020 / 15:27

      danke liebe Angelika…..die Gemeinschaft und Verbundenheit wächst und wir erschaffen hier ein kraftvolles Lichtfeld, das uns trägt und uns geborgen fühlen lässt in den Turbulenzen dieser Zeit….

      herzliche Grüße

      Albrecht

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s